ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. technische Frage...Klimakühler als Ölkühler ?

technische Frage...Klimakühler als Ölkühler ?

Themenstarteram 1. September 2008 um 8:45

Guten Morgen

 

Ich bin ja im Moment dabei unseren Impala von Grund auf wieder herzurichten.Im Moment ist der Rahmen und seine Anbauteile beim Strahlen,da habe ich nen bissl Zeit zum "tüfteln".

Der Wagen verfügt noch über eine Klimaanlage,welche demontiert ist.Diese ist allerdins nachträglich aus einem baugleichen Fahrzeug verpflanzt worden und vom amerik. Vorbesitzer nie angeschlossen worden.Ergo fliegt sie wieder raus.

Jetzt habe ich überlegt,ob der Klimakühler,welcher ja hinter dem normalen Kühler sitzt,als Getriebeölkühler modifizieren lässt.Wäre für mich von Vorteil,dann müsste ich nicht einen dieser Universalkühler verbauen.

Ist das technisch möglich oder ist der Kühleraufbau ein anderer ? Oder ist der Kühler vielleicht zu groß ?Getriebe ist ein TH 400.

 

Danke für die Antworten

 

Gruß Sebastian

Ähnliche Themen
32 Antworten

geht, aber das Ding ist viel zu groß, wenn dann also nur mit Thermostat

Zitat:

Original geschrieben von GM-Tech

wenn dann also nur mit Thermostat

...gibt´s sowas käuflich zu erwerben ?

Ja, z.B. von Perma-Cool oder ATI.

Hallo

Naja, das ist so nicht ganz richtig, ich hatte an meinem Van auch den ehm. Klimakühler als Automatikölkühler

Das blöde ist: Niemand kann einem eine Mindestbetriebstemperatur für ATF sagen Zu heiss ist klar, aber tiefste...

Fakt ist, selbst bei Minus 10° läuft ein Automatikgetriebe ganz gut, und da fragt sich was für ein Thermostat eingebaut werden soll, es geht ja nicht um Motoröl

...also bei meinem bescheidenen techn. Verständnis hätte ich jetzt gedacht,dass die sich bestenfalls die ATF Menge erhöht,wegen des Kühlers.Habe mehrmals gelesen,dass es eben häufiger zu Problemen mit zu hoher Temperatur kommt,dachte das wäre ne ganz passable Lösung.

Natürlich wächst die Ölmenge, und da nicht viel Druck auf der Pumpe ist, ist das Gefelcht auch keinen grossen Belastungen ausgesetzt. Ich hatte meinen damals mit Spülmittel und Dampfstrahler sauberbekommen

Hmmm...jetzt bin ich verwirrt... Also probieren oder eher lassen ?

Auf jeden Fall probieren.

Bau Die doch ein Temperaturfühler/-Anzeige ein. Dann siehst ja ob einen Thermostat zwischen muss oder nicht.

ATF sollte so kühl wie nur eben möglich sein.

Auf keinen Fall einen Thermostat einbauen.

ATF altert durch hitze schneller, das fängt bei 80°C schon an interessant schnell zu altern.

Ich glaube bei 120°C müsste das ATF alle 2000Km gewechselt werden, finde die Tabelle aber jetzt nichtmehr.

Bin auch der meinung das es zu stark kühlt. Ne zu niedrige Öltemperatur is denke ich nicht auf dauer gut. Die viskosität eines Getriebeöls ist ja auf eine bestimmte betriebs Öltemparatur ausgelegt. Welche genau weiß ich auch nicht denke aber mal das die wahrscheinlich bei Motortemperatur oder bischen höher liegen wird.

Ich würde es auch probieren, aber zusätzlich nach dem Klimakühler noch in den orig. integrierten Ölkühler mit durch gehen, dann hat quasi deine Getriebe Öltermperatur auf dem niveau der Motortemperatur, und das sollte OK sein.

Hallo !

Ich bin die Sache wie folgt angegangen:

Original Kühler tot gelegt, statt dessen einen normalen Motor-Ölkühler

von Mocal (Racimex ist baugleich) eingebaut. Das Modell mit 10 Reihen

und einer Breite von 330mm ist ideal, und kostet ca. 80 Euro + 30 Euro

für ordentliche Stahlflexschläuche.

Im Endergebnis steigt die Temperatur am Anfang recht zügig, fast so

schnell wie vorher. - Jedoch ist dann bei ca. 70 Grad plötzlich Schluss,

und selbst unter Volllast im Hochsommer habe ich noch keine 90 Grad

gesehen.

Ich bin mit diesem Setup sehr zufrieden, da preiswert und 1A

verarbeitet. Von den Billig-Dingern aus den USA kann ich nur abraten,

die Anschlüsse sind teilweise nur eingeklebt (Epoxyharz) und die

Kühlleistung kann auch nicht wirklich überzeugen. Besonders grottig

sind oft die Schläuche, hatte mal so ein Set wo nach 2 Jahren schon

alles brüchig war. So Kasperdinger => Beispiel

 

Hier mal eine schöne Grafik, die Getriebeöltemperatur

im Zusammenhang mit der Lebensdauer des Getriebes

darstellt = > Guckst Du !

 

 

 

 

1: Nicht Motoröl mit Getriebeöl verwechseln!

2: In keiner Tabelle ist eine Mindesttemp. angegeben ich finde nur Höchsttemps..

3: Die IDee das abgekühlte Getriebeöl anschliessend wieder aufzuheizen ist meiner Meinung nach nicht so toll, durch die Tempunterschiede könnte es vielleicht Kondenswasser anziehen

4: ICh habe diese billigen Kühler auch schon verbaut und nie Probleme gehabt, solange eine anständige Verarbeitung gemacht worden ist

Lt. der Tabelle sieht das für mich aus als wäre die Beste Temeratur 175 fahrenheit = 80°C also ca. Motortemperatur.

Ich könnte mir also gut vorstellen das eine Temperatur stark unter 80°C auf dauer nicht gut ist, sprich nur der Klimakühler ist zu groß und wird zu stark kühlen.

Themenstarteram 2. September 2008 um 9:07

...selbst wenn er unmittelbar hinter dem normalen Kühler verbaut wurde ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. technische Frage...Klimakühler als Ölkühler ?