ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Taugen billig-Schlagschrauber etwas?

Taugen billig-Schlagschrauber etwas?

Hallo,

Bisher habe ich meine Reifen immer manuell gewechselt. Nun steht der Kauf eines Kompressors an. Dazu würde ich mir dann einen Schlagschrauber holen wollen.

Habe auf Amazon Modelle für 120€ (Hazet) und 40€ (NoName) gefunden. Taugt das was zum Halbjährlichen Wechsel von sagen wir ein bis drei Autos? Oder wäre das rausgeschmissenes Geld?

Ähnliche Themen
38 Antworten

Bevor Du den Kompressor in Stellung gebracht und den Druckluftschrauber angeschlossen, hast Du die Radschrauben schon von Hand gelöst.

Würde dir grundsätzlich recht geben, da der 100l Tank inkl. V2 etwa 150kg wiegt. Würde tatsächlich dauern ihn in Stellung zu bringen. Daher stelle ich ihn so, dass er direkt am "Arbeitsplatz" stehen bleibt ;)

 

Aber das beantwortet meine Frage leider nicht

Um die paar Radschrauben im Jahr zu lösen, würde ich mich für die "Billiglösung" entscheiden und lieber in einen guten Drehmomentschlüssel investieren.

wenn du den Kompressor nicht noch für andere Dinge benötigst, dann verzichte lieber auf diesen und kauf dir wenn es unbedingt sein soll die Schrauben mit Maschiene zu öffnen einen Schlagschrauber für 230 V, reicht alle male aus um die Räder zu wechseln. Mach ich jetzt schon seit Jahren mit so einem Gerät und geht bestens. Kostenpunkt zw. 50 - 100 €. Kompressor plus Schlagschrauber die zusammen auch funktionieren wesentlich teurer.

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Den kann ich empfehlen. Wirklich geschmeidiges Teil (brauche den auch nicht so oft).

Gruß Metalhead

Kompressor wird auch für andere Zwecke genutzt. Drehmomentschlüssel ist vorhanden.

Daher frage ich ja im Vorhinein, ob die Anschaffung eines in Schlagschraubers (Druckluft) in der Preisklasse sinnvoll ist. Reicht das dingen nicht um 20 Schrauben zu lösen, kaufe ich keinen.

Ich denke mal, dicken Schlauch (16mm) vorausgesetzt, klappt Räderwechsel mit fast allen Schraubern.

Unterschied dürfte primär in der Haltbarkeit, Ersatzteilversorgung und im Luftverbrauch liegen.

PS. Der Thread gehört ins Werkzeugforum.

Gruß Metalhead

Was mich an vielen Geräten dort stört das nicht eine Leistungsangabe steht wie sowas z.B.

Zitat:

Anschluss: 1/4 Zoll = 13,16 mmDruckluft Stecknippel im Lieferumfang enthalten

Arbeitsdruck: 6,2 Bar

Drehmoment: max. 569 NM

Rechts / Linkslauf:Rechtslauf 3 StufenLinkslauf 1 Stufe

max. Umdrehungen ohne Belastung 7000 U/min.

durchschn. Luftverbrauch ca.: 200 l/min.

Antrieb Vierkant: 1/2 Zoll = 12,5 mm

Für den Zweck reicht das allemal, wenn er nicht funktioniert, kannst du ihn auch zurückschicken, also überschaubares Risiko.

Wenn man schon an den Reifen zugange ist, schaut man zweckmäßigerweise ja auch gleich nach der Luft, also ist die Kombi Kompressor/Luftschrauber schon okay.

Zumal man bei den Tankstellen in unserer Umgebung mittlerweile überall 1€ für Luft bezahlen darf...

Nimm Hazet , der ist den biiligdingern 1000 mal überlegen, habe in 40 Jahren Schraubertätigkeit am Anfang auch Preiswert gekauft, hielten alle so 3-5 Jahre, der Letzte ist von Hazet, eine Stärkerer Ausführung, womit ich auch LKW(Unimog) + Treckerreifen losbekomme. Gute Sachen machen sich bezahlt. Bloß keinen Chinaschrott kaufen.

Ein 25mm dicker Schlauch sollte es dann doch schon sein, besser sind 32mm, da ist man dann auf der sicheren seite...

Ein 9mm Schlauch reicht bei einem ordentlichen Schlagschrauber auch auch ;)

Ich habe den Hazet 9012SPC und ich bekam bisher jede Schraubverbindung auf.

Falls noch jemand meint, für einen Schlagschrauber muss der Kompressor 500l/min Luft liefern und einen 250l kessel haben: Mit einer 8 Bar-Füllung des kleinen 24l Kessel bekomme ich alle 5 Radmuttern lose. Ja, am Ausgang liegt die Druckluft auf 6 Bar geregelt an.

Viele Grüße, Alex

Schau dir den Luftverbrauch des Schraubers und die Abgabeleistung des Kompressors an. Die Abgabeleistung sollte deutlichst über dem Verbrauch liegen. Sonst wird das nix.

Die billigen Schlagschrauber brauchen meist deutlich mehr Luft als die Guten. Ich hatte mehrere "günstige" und mit keinem hat es wirklich gut geklappt. Ich habe dann in einen Würth Master investiert und siehe da... Ohne Probleme und ohne dauernes Nachpumpen des Kompressors...

Alles ein wenig durch die Glaskugel da wir die technischen Daten deines Kompressors nicht kennen...

Zitat:

@guruhu schrieb am 7. September 2016 um 21:19:43 Uhr:

Zumal man bei den Tankstellen in unserer Umgebung mittlerweile überall 1€ für Luft bezahlen darf...

ach du Schande, in welcher Gegend wohnst du denn ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Taugen billig-Schlagschrauber etwas?