ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tagfahrlicht - In MUSS

Tagfahrlicht - In MUSS

Themenstarteram 2. Januar 2006 um 22:30

in letzter zeit wurde ja viel über das pro (weniger unfälle) und contra (mehr verbrauch, mehr lampenverschleiß) des tagfahrlichtes diskutiert. auch vorher war ich eigentlich mehr pro eingestellt, doch seit heute morgen bin ich felsenfest überzeugt, dass eine ganzjahrespflicht für tagfahrlicht eingeführt werden muss.

und das nicht wegen 99,9% der fahrern, sondern von den 0,01%, die zu dumm sind ihren lichtschalter zu finden (anders kann ich es mir nicht erklären).

kurze beschreibung: heute morgen war ziemlich viel nebel (hielt sich auch den tag über). sichtweite lag so bei knapp 100m. ist ja an sich kein problem. alle fahren mit licht und schon kann man die autos aus 200 bis 300m entfernung sehen (auch ohne nebelschlussleuchte).

nicht allerdings die besagten 0,01%. so fährt man halt über eine (außerorts zwischen feldern verlaufende) umgehungsstraße entlang. es hatte etwas aufgeklart (ca. 150 - 200m sichtweite). und da kommt einen bei diesen lichtverhältnissen tatsächlich ein mercedes ohne licht entgegen. und natürlich kein roter, den man erkennen kann, sondern gleich noch ein merkwürdig grün/grau/silberner (ich würde es als perfekte nebel-tarnfarbe bezeichnen). wenn einem solch einer entgegenkommt sieht man ihn erst, wenn es schon geknallt hat. ich habe ihn erst ca. 100m vor mir gesehen. ich dachte erst ich guck nicht richtig. war auch so schockiert, dass ich gar net geguckt habe,was für ein fahrer drin sitzt (hätte ich noch ein paar vorurteile bringen können :D)

also bitte leute: LICHT AN!!!

btw: in der stadt könnte ihr die nebelschlussleuchten ausmachen, die braucht man da nicht ;)

Ähnliche Themen
192 Antworten

So ists recht: weil einer sich nicht schlau benimmt muss man direkt eine Pflicht für alle einführen! :rolleyes:

Ich verrat dir mal was: die Dummen und die Sturen werden auch mit Lichtpflicht noch bei Dämmerung und Nebel ohne Licht fahren ;).

Und was war denn das Problem, es gab ja nicht mal eine Gefährdung oder eine kritische Situation, du hast ihn "nur" spät gesehen. Wenn ihr jetzt fast zusammengeknallt wäre, könnte ich deinen Ärger mehr verstehen.

Sicher hätte er Licht anhaben müssen, aber die "Gefahrenschwelle" für hier erzählte Schreckereignisse ist wirklich gesunken. :)

am 3. Januar 2006 um 0:48

Zitat:

Original geschrieben von Ricky2000

So ists recht: weil einer sich nicht schlau benimmt muss man direkt eine Pflicht für alle einführen! :rolleyes:

Ich verrat dir mal was: die Dummen und die Sturen werden auch mit Lichtpflicht noch bei Dämmerung und Nebel ohne Licht fahren ;).

Darum bin ich dafuer, dass jedes Fahrzeug von Fabrik aus Tagfahrlichter hat, welche sich automatisch einschalten. Hier in USA ist es noch krasser, da bekommt man den Sinn fuer "Daytime running lights" noch viel mehr zu Gesicht, weil viele Autos dieses schon haben. Obwohl die meisten Menschen das Licht anschalten, gibt es hierzulande weitaus mehr Fahrer, welche zu abgelenkt vom Umweltgeschehen sind, um das Licht einzuschalten. Im dichtesten Nebel mit ca. 50m Sicht habe ich hier Leute ohne Licht bei um die 70 Meilen/Std. fahren gesehen, inklusive LKWs!!!

Wenn da so mancher keine automatisch angeschalteten Lichter haette, koennte man den gar nicht sehen. Bei GM Fahrzeugen faellt dies noch mehr auf, weil diese die vorderen Blinker einfach konstant Anhaben (nicht mit Parklichtstaerke, sondern mit der 21 W Phase). Das gelbe Licht sieht man schon von weiten.

Bei solchen Sichtverhältnissen herrscht bereits Heute Lichtpflicht!

Nur mal zur Info.

Mit der Tagfahrlichtpflicht bei normalen Sichtverhältnissen und Helligkeit (Sichweite gegen "unendlich") hat das geschilderte Beispiel jedenfalls herzlich wenig zu tun.

Sicher bist Du auch für eine Begrenzung der vmax auf 6 km/h bei umfassender Schaumstoffummantelung des Fahrzeuges.

Merke:

Es gibt keine absolute Sicherheit und auch kein Gesetz der Welt kann die garantieren.

am 3. Januar 2006 um 1:04

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Bei solchen Sichtverhältnissen herrscht bereits Heute

Sicher bist Du auch für eine Begrenzung der vmax auf 6 km/h bei umfassender Schaumstoffummantelung des Fahrzeuges.

Merke:

Es gibt keine absolute Sicherheit und auch kein Gesetz der Welt kann die garantieren.

Eben, darum muss man die technischen Moeglichkeiten ausnutzten, anstatt Gesetze zu erlassen, die hoffentlich jemand befolgt...entschuldigung, aber was hat "eine Begrenzung der vmax auf 6 km/h bei umfassender Schaumstoffummantelung des Fahrzeuges" mit Leuten zu tun, die nicht wissen, wie man das Licht anschaltet? Wenn ein Nebelgrauer Mercedes ohne Licht dann einen Unfall mit Todesfolge hervorruft, meckert man wohl lieber darueber, klaert die Schuldlage auf und sagt "der war selbst schuld", anstatt alles moegliche dagegen zu tun, was technisch moeglich ist.

Weiterhin gibt es auch bei staerkstem Sonnenlicht wechselnde Lichtsituationen, wie z.B. in Italien im Gebirge...setze einmal auf einer Landstrasse mit Schattenbaeumen zum ueberholen an, PKWs mit Licht sieht man viel besser...von abgelenkten Fahrern ganz zu schweigen.

Zitat:

Original geschrieben von djstifft

wie z.B. in Italien im Gebirge

wir diskutieren nicht zufällig über deutsche Gesetze?

Bitte unterhalte Dich über die Dolomiten mit Berlusconi ... :D

Wenn in D jedes Fahrzeug Tagfahrlicht haben muss,

dann reden wir über eine Vorschrift und nicht über eine freiwillige Maßnahme der weltweiten Hersteller.

Hat jedes Fahrzeug ab Werk Tagfahrlicht, dann gehe mal davon aus, daß 0,1 % dieses manipulieren ...

Setzen, 6.

am 3. Januar 2006 um 2:18

Und selbst wenn es eine Pflicht für eine Tagfahrlichtanlage gäbe, würde diese nur für Neufahrzeuge gelten, d.h. es fahren auch in 20 Jahren noch Autos ohne rum ;).

am 3. Januar 2006 um 3:05

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

wir diskutieren nicht zufällig über deutsche Gesetze?

Bitte unterhalte Dich über die Dolomiten mit Berlusconi ... :D

Wenn in D jedes Fahrzeug Tagfahrlicht haben muss,

dann reden wir über eine Vorschrift und nicht über eine freiwillige Maßnahme der weltweiten Hersteller.

Hat jedes Fahrzeug ab Werk Tagfahrlicht, dann gehe mal davon aus, daß 0,1 % dieses manipulieren ...

Setzen, 6.

Wir reden ueber Sicherheit und den Sinn von Licht in kritischen Situationen, worauf ich geantwortet habe, automatisches Tagfahrlicht fuehrt dazu, dass alle Fahrzeuge die mit solchem Ausgeruestet sind auch in schlechtem Wetter solches anhaben, ohne dass der Fahrer vergessen kann, es einzuschalten. Ob es jetzt in Deutschland, Italien, USA (wo mir dieses jetzt aufgefallen ist) oder Trinidad & Tobago ist, soll doch wohl egal sein!!! Ich habe meine Meinung ueber automatisches Tagfahrlicht geaeussert und weiterhin gesagt, dass die Situation mit den Nebelgrauen Mercedes mit solchem nicht passiert waehre. Wenn man meint, ein Gesetz wuerde dazu fuehren, dass alle Menschen mit Licht im Nebel oder Regen fahren ist fuer die geringe Anzahl von Menschen, die wegen des nicht Respektieren von solchen ums Leben kommen, irrelevant.

Weiterhin hat man in DE z.B. jahrelang seine schoene Kritik ueber das dritte Bremslicht, welches in USA schon lange Gesetz war, geaeussert, bis auf einmal auch in DE dieses Pflicht wurde und die Kritiker verschwunden sind.

am 3. Januar 2006 um 3:08

Zitat:

Original geschrieben von Ricky2000

Und selbst wenn es eine Pflicht für eine Tagfahrlichtanlage gäbe, würde diese nur für Neufahrzeuge gelten, d.h. es fahren auch in 20 Jahren noch Autos ohne rum ;).

Stimmt, wird in 20 Jahren aber nicht mehr auffallen....wieviele Autos fahren in DE noch ohne KAT herum? Weiterhin machen die neu(e)ren Autos mit automatischem Licht auf jeden Fall einen Unterschied, welches man schon auf den Strassen mehr und mehr erkennen koennte. Ein weiteres Bsp. dafuer ist Kanada: Dort herrscht seit ca. 10 Jahren Pflicht, Autos mit automatischem Tagfahrlicht auszuruesten. Solche die keines haben, sind relativ selten geworden.

Bei meinem USA/Kanadaurlaub im letztem Sommer ist mir auch das serienmäßige Tagfahrlicht aufgefallen.

Ich finde es eine tolle Sache und macht die Straßen deutlich sicherer.

Oftmals wird das "Tagfahrlich" in den USA über die Frontblinker gelöst. Sobald die Zündung eingeschaltet wird leuchten die Frontblinker dauerhaft mit 21 Watt. Wird der Blinker betätigt blinkt es dementsprechend aus-an-aus-an.

Wird das normale Abblendlicht eingeschaltet, wird der Blinker mittels einer zwei-Faden Birne "gedimmt" und leuchtet nur noch mit 5 Watt.

Ich selber bin in den USA einen Mietwagen mit dieser Technik gefahren. Hierdurch sah das Auto dann anschließend aus wie ein Fisch mit leuchtenden Augen :D.

So sieht er dann aus (hatten sogar auch einen goldenen :D)

am 3. Januar 2006 um 9:50

Zitat:

Darum bin ich dafuer, dass jedes Fahrzeug von Fabrik aus Tagfahrlichter hat, welche sich automatisch einschalten.

Ich hab schon Leute gesehen, die nachts auf der Autobahn ohne Licht fuhren. Also bitte gleich Abblendlichtpflicht. ;)

Gruß

am 3. Januar 2006 um 9:57

Moin,

habe neulich im Autohaus mal eine europaweite Übersichstafel gesehen und was in jedem Land so für Autofahrer-Pflichten bestehen, in manchen Ländern muss man z.B.sogar einen Feuerlöscher spazieren fahren, da war Deutschland mit Abstand das lockerste Land, außer Gurtpflicht und ner Warnweste hat man ja hier sonst nur Rechte, hinzu kommt keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf den meisten Autobahn-Abschnitten. Ob das immer im Rahmen der Sicherheit ist bleibt zu bedenken, aber das Land des Autos sollte natürlich weltweit schon irgendwo als liberales Aushängeschild gelten.

Aussteiger

bin auch für lichtpflicht am tage, wer sich ned ran hält > verwarngeld und umfassende kontrollen...

ich fahr seit 2,5 jahren auto und seit 2 jahren IMMER mit licht...

habe hier in MD grad wetter wie waschküche... vlt. 80m sicht und mancheiner fährt ohne licht rum... dazu sag ich dann meist: 2x2xHB3 bitte (für die dies ned wissen: lichthupe) einige kapierens gleich... andere wudnern sicht nur *headshot*

aber nix geht über: ich-fahr-im-nebel-mit-200m-sicht-NSW-und-NSL-

fahrer-und-mich-juckts-ned-das-der-hinten-mit-fernlicht-rumspielt-deswegen

Ich bin auch für die lichtpflicht!!!

Gestern auf der autobahn habe ich wieder viele gesehen die es nicht nötig hatten mal das licht einzuschalten, bei teilweise schlechten sichtverhältnissen.

Mein golf habe ich schon umprogramieren lassen, bei mir leuchten jetzt nur die vorderren scheinwerfer bei gelöster handbremse mit etwa 60-70% leuchtkraft ;).

Gruss

Maik

Zitat:

Original geschrieben von Maik380

Ich bin auch für die lichtpflicht!!!

Gestern auf der autobahn habe ich wieder viele gesehen die es nicht nötig hatten mal das licht einzuschalten, bei teilweise schlechten sichtverhältnissen.

Mein golf habe ich schon umprogramieren lassen, bei mir leuchten jetzt nur die vorderren scheinwerfer bei gelöster handbremse mit etwa 60-70% leuchtkraft ;).

Gruss

Maik

Grüße aus MD in den BLK :)

schöne farbe hat dein Golf...

wie schön das man bei VW das TFL so einfach programmieren kann, ich muss nen relais holen für teuer geld beim FOH... naaja... mit der neuen front gibts hella tagfahrlicht :D

PS: kommt nur mir das so vor oder sind die H7 birnen exorbitant teuer? (Philips Power2Night usw...) ausser bei ebay... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen