ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. T6 oder V-Klasse? Kaufhilfe erbeten :-)

T6 oder V-Klasse? Kaufhilfe erbeten :-)

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 5. Januar 2018 um 20:29

Servus,

 

aktuell fahre ich einen T5 Caravelle, Comfortline.

Motor ist der 2.0 Diesel mit 140 PS.

 

Wir wollen uns nun einen neuen Bus kaufen ( 6-köpfige Familie ) und sind uns nicht schlüssig ob VW oder eben VKlasse.

Vom Fahrerprofil her würd ich mich als sportlichen Fahrer einschätzen.

Wie sind Eure Empfehlungen, Erfahrungen bzw Tipps.

V 220 oder250?

Zuverlässigkeit?

Kinderkrankheiten?

Anfälligkeiten?

Rost?

Fahrdynamik?

 

Sagt mir doch mal bitte die Pro‘s und Contra‘s

der V-Klasse.

 

Vielen Dank

 

Kone

Ähnliche Themen
157 Antworten

der beste tipp ist, einfach dieses forum und die entsprechenden threats zu lesen. danke.

Ich finde, der beste Tipp ist eine ausgiebige Probefahrt über mindestens 2 Tage. Dort solltest du dann wirklich alles ausprobieren können.

Sonst kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Lies dich in Ruhe hier mal durch. Dann findest du auf alle Deine Fragen eine Antwort.

Und ob V oder T6? Das ist schon bald eine Philosophiefrage...

Definitiv probefahren. Ansonsten ist die V Klasse bei höheren Ausstattungsansprüchen günstiger und kurzfristig lieferbar, T6 Diesel bis auf weiteres nicht.

https://tx-board.de/threads/auslieferungsstopp.117376/page-116

Liefert VW derzeit den T6 schon wieder aus!? Da gab es doch einen Lieferstop wegen der Abgasproblematik...

Also nach über 12 Jahren T5 bin ich seit Juni 2017 Vahrer und (bisher) sehr glücklich! Der Wagen ist toll und der Service bei MB auch sehr gut.

Mit Verlaub: Der T6 ist eigentlich ein T5.3 und von der Entwicklung ein 15 Jahre altes Auto... Ich hatte im Multivan (fast immer) Abgasgeruch im Auto (Krümmerundichtigkeiten beim 5 Zylinder) und das grenzt an Körperverletzung. VW meinte, da bin ich ein Einzelfall...das TX-Board berichtet anders.

Jedes Auto hat Licht & Schatten. Ich finde der T5/T6 ist toll, man sitzt höher und der Innenraum ist vom Nutzen und Variabilität durchdachter. In der V-Klasse sitzt man eher wie in einem größeren PKW, Diesel-Automatik kann MB am besten (mein Gefühl) und ich fahre entspannter, ruhiger damit. Bisher reicht mir die Leistung (mein Wunsch war immer ein 6Zyl. Diesel im Bus)und die 216 km/h (V250) kann man aufgrund des Verkehrs eher selten mal ausfahren... Normal reisen wir mit 150-170 km/h. Wichtig war mir u.a. eine ruhige Geräuschkulisse während der Fahrt, um auch mal telefonieren zu können, ohne schreien zu müssen. Das Burmeister-Soundsystem macht auch musikalisch ausreichend Dampf. Mit dem V habe ich endlich mal ein Auto gekauft, wo ich nachträglich nichts mehr zu optimieren hatte: 19" Felgen, hinten getönte Scheiben,elektr. Schiebetüren & Heckklappe, Multimedia & Navi & FSE funktionieren gut, Fahrwerte sind gut und dank Schienensystem auch sehr variabel (fahre entweder als 7-Sitzer oder 5-Sitzer mit großer Handwerker-Kofferraumbox.

Bin auch langjähriges T5-Board-Mitglied und auch auf einigen Boardtreffen gewesen: sehr freundschaftlich & familiär! Mit der V-Klasse habe ich hier meine "Austauschecke" gefunden und für Treffen werde ich langsam zu alt bzw. ist die wenige Freizeit der Familie vorbehalten.

Jeder hat natürlich andere Ansprüche & Vorlieben.. Bitte unbedingt beide Autos probefahren und dann entscheiden!

Dafür legt man auch paar Taler mehr auf den Tresen...

Wir (5-köpfige Familie) haben uns kurz vor Weihnachten einen V250 gekauft. T6 wäre im Prinzip auch eine Alternative gewesen, aber aus folgenden Gründen war die Entscheidung dann doch eindeutig pro V-Klasse:

- jüngere Konstruktion

- Außendesign

- Cockpit und Sitzposition eher am PKW, bei T6 eher Nutzfahrzeug

- Füße können zumindest teilweise unter die Vordersitze/Einzelsitze in der 2. Reihe geschoben werden. Beim T6 geht das nicht.

- Equipment/Gadgets wie Burmester, Panaoramadach, separates Heckfenster, Ambiente-Licht

- gute Dauertestbewertung bei AMS und Autobild; während die T6/T5 und sonstige VW unserer Freude durchweg sehr defektanfällige Autos sind

- nach Update de facto Emissionen der Klasse Euro 6d (laut AMS Test)

Für den T6 sprechen aus meiner Sicht die deutlich größere Anzahl an Ablagen (bei der V-Klasse ein eher dunkles Kapitel) und die bessere Raumökonomie. Die V-Klasse lang konkuriert mit dem kurzen Multivan.

Ansonsten würde ich dringend zum V250 raten. Bin den V220 kurz zur Probe gefahren und der machte ab 100 einen recht angestrengten Eindruck. Wenn Du also ein "sportlicher" Fahrer bist, sollte es der größte verfügbare Motor sein. Da hat man auch bei flotter Fahrt noch etwas Luft unter dem Gaspedal. Sportlich ist das aber alles nicht.

Kinderkrankheiten scheinen spätestens mit dem Modelljahr 2017 weitgehend beseitigt zu sein.

Gruß

Carsten

V250d und du vergisst den VW ganz schnell ;)

Unterschied 250/220 war bei unserer Probefahrt eher marginal. Nur auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten war der 250 halt im Vorteil.

Vom Verbrauch her hat der 220 die Nase vorn.

Aber auch das ist alles relativ.... allerdings ging der T5 mit 180PS nicht besser als der 220 mit 163PS. Was aber sicher am trägen DSG des VW gelegen hat...

Auch ich bin T5 Umsteiger und kann nur zur V Klasse raten. Gibt sicherlich ein paar Anforderungen bei denen der T immer noch die Nase vorn hat, aber in Summe merkt man überall dass er ein altes Auto ist.

Vorsicht allerdings bei frühen Modellen. Da gabs richtige Probleme - mein Edition 1 wurde gewandelt

Zitat:

@SuperBausH schrieb am 5. Januar 2018 um 21:54:11 Uhr:

 

- nach Update de facto Emissionen der Klasse Euro 6d (laut AMS Test)

6c (nicht 6d) wird da beschrieben, oder?

Grüße

Zitat:

@Flusskrebs schrieb am 05. Jan. 2018 um 23:16:32 Uhr:

6c (nicht 6d) wird da beschrieben, oder?

Grüße

Nein, bei AMS wurde Euro6d gemessen/eingehalten im Test.

Ihr habt V...ich hab den Vito.

Aber bei der Grundtechnik ist es sicher das gleiche...

Ich würde nie den VW nehmen allein schon wegen des Allradsystems...

...meiner hatte einige Kinderkrankheiten die aber alle anstandslos behoben wurden.

Meiner war einer der ersten Vitos die ausgeliefert wurden.

...Service ist top.

Vito 119 4x4

Seit 3.500 km jetzt V250 Edition Avangard AMG Allrad mit Brabus D4. Vorher T6 (T5.2) Multivan Highline 204 PS Allrad ca. 15.000 km gefahren.

 

In der Summe finde ich den V besser und fahre ihn lieber, aber das hängt sicher mit dem persönlichen Nutzungsprofil (Meistens alleine im Auto und Stauraum brauche ich für Hunde und Sportgerät) zusammen.

Für mich/uns ist es ein reines Fahrzeug an dem ich einfach Spass habem weil ich diese Art Autos mag. Geschäftlich auf Strecke fahre ich eine Limousine.

Fahrwerk, Motor, Design und im Vergleich zum T6 Infotainment -also auch das Comand- sind im V. deutlich besser als bei VW.

Deutlich schlechter ist das Raummangement und damit die Raumeffiziens. Das ist für uns nicht ganz so tragisch, da wir wenn wir gemeinsam fahren und Gepäck mitnehmen müssen, nur zu dritt mit zwei Hunden, die bei ausgebautem 7-ten Sitz im Fussraum bzw. zwischen den Fordersitzen liegen das eigentlich ganz gut geregelt bekommen. Allerdings ist bei VW das durchdachte und vermutlich aus der Nutzfahrzeugshistorie stammende nahezu optimale Laderaumnutzung und -verwaltung um Klassen besser. Das kann bei 6 Personen ein ernstes Thema, wenn man häufiger Mal voll beladen fährt. Sicher kann man auch mit weichen Taschen alles iregndwie unter bekommen und quetschen, aber das ist nach meiner Meinu g Packtechnik von Limousinen und Kombis, aber nicht der Anspruch, den ich an einen Bus habe, dessen Standard nunmal gerade diesbezüglich VW definiert hat.

Ansonsten gibt es aus meiner Sicht noch das kleine Manko, dass die Sitzflächen der V-Klasse spürbar kürzer sind als beim T6. Das muss jeder für sich entscheiden, ob das negativ ist. Ich fand es im T6 angenehmer.

Dennoch finde ich in der Summe den V besser.

Zitat:

@SuperBausH schrieb am 5. Januar 2018 um 21:54:11 Uhr:

 

- Füße können zumindest teilweise unter die Vordersitze/Einzelsitze in der 2. Reihe geschoben werden. Beim T6 geht das nicht.

Das kann aber auch anders gesehen werden!

Bei einer 6-köpfigen Familie (also auch bei uns) sitzen hinten vor allem Kinder. Die brauchen bei uns (noch nicht) soviel Platz.

Dafür ist mehr Platz und Ordnung für alles was die Kinder brauchen .... ;-)

Was kommt das im Mercedes Bus alles hin?

Zitat:

@OpelKone schrieb am 5. Januar 2018 um 20:29:29 Uhr:

Servus,

aktuell fahre ich einen T5 Caravelle, Comfortline.

Motor ist der 2.0 Diesel mit 140 PS.

Wir wollen uns nun einen neuen Bus kaufen ( 6-köpfige Familie ) und sind uns nicht schlüssig ob VW oder eben VKlasse.

Vom Fahrerprofil her würd ich mich als sportlichen Fahrer einschätzen.

Wie sind Eure Empfehlungen, Erfahrungen bzw Tipps.

V 220 oder250?

Zuverlässigkeit?

Kinderkrankheiten?

Anfälligkeiten?

Rost?

Fahrdynamik?

Sagt mir doch mal bitte die Pro‘s und Contra‘s

der V-Klasse.

Vielen Dank

Kone

Wenn das so einfach wäre.....

Ich bin momentan an der gleichen Überlegung. (Wir haben auch 4 Kinder)

Mein geliebter T5 MV HL 4M soll nach 14 Jahren ersetzt werden.

Aber durch was?

V 250 oder T6.

 

Zumindest schafft man es bei Mercedes innerhalb kürzester Zeit zu einem Vorführfahrzeug!

In einem VW Autohaus einen T6 MV HL zu finden ist ja schon nicht ganz einfach......ich bin mal gespannt ob wir da auch mal noch einen zum Fahren bekommen können.

Dann bin ich mal gespannt wie der direkte Vergleich ist.

Vor allem machen mir die weniger Stauflächen und die nicht so optimale Beladbarkeit sorgen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. T6 oder V-Klasse? Kaufhilfe erbeten :-)