ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GV 1200 Madura

Suzuki GV 1200 Madura

Suzuki GV
Themenstarteram 30. Januar 2014 um 15:33

Hallo Leute,

möchte mir gerne eine Suzuki GV 1200 Madura Bj. 1985, 117 PS, V 4, kaufen. Sie kommt ursprünglich aus Canada und ist über Holland, wo sie wohl ein paar Jahre gelaufen ist, in Deutschland gelandet, aber hier noch nicht angemeldet gewesen. Keiner kann mir wirklich Auskunft geben, noch nicht mal wirklich der TüV, da er ja alles sehen muß (Brief, Fahrzeug etc.), Ihr kennt ja den TüV. Es muss auf jeden Falle eine Vollabnahme gemacht werden. Bevor ich tausende von Gelder ausgebe und ich z.B. wegen der blöden Neuzulassung auf 2014 die AU nicht bestehe, will ich vorher einfach wissen, ob jemand Erfahrung mit dieser Maschine hat, zwecks nötigen Umbau und Anmeldung. Es sollen in Deutschland zwei Maschinen angemeldet sein, aber ich weiss nicht wo.

Vielen Dank für Eure Antworten.

VG driver7777

Ähnliche Themen
39 Antworten

Hi ,

hast Du das schon gesehen :

http://en.wikipedia.org/wiki/Suzuki_Madura

ist aber auf Englisch

gruß hanspool

War doch letztens erst hier einer, der seine GV wieder verkauft hat, weil er keinen deutschen TÜV gefunden hat, der Sie zuläßt. Ich frage mich immer was jemanden treibt so einen Exot zulassen zu wollen. Gibt genug Alternativen, die man zugelassen bekommt und auch Ersatz/Verschleißteile. Aber klar billig sind die Dinger, bei den Problemen die man sich damit einhandelt aber auch nicht weiter verwunderlich.

Themenstarteram 30. Januar 2014 um 16:52

Moin Werner.....

Ich für mein Teil finde die gv einfach abgefahren. Ich mag gerne so urige Dinger u.a. weil ich selber nicht in die Norm gehöre.

Bin aber soweit vernünftig erstmal alles zu erfahren über das Bike.

Danke dir für die info. wenn es jemand anderes nicht geschafft hat Tüv zu bekommen, dann lass ich die Finger davon.

Der Händler sagte eher das es wohl nicht viel dazu brauch sie anzumelden.....aber wir kennen ja die Händler......

Dir danke ich für die Info......

und Hanspool im dem Sinne, jetzt auch.....

bis denne.......Gruss Holger

PS: Hat einer von euch Ahnung von BMW K 1100 LT SE ?

Die will ich nämlich verkaufen. Wird mir langsam zu schwer.

Läuft TOP aber sie jault oft wenn sie wÄrmer wird. Hatte schon Benzinpumpe erneuert nach dem Rat von Jemand in Karslhof aber leider war es das nicht und ich hab umsonst 220 Tacken ausgegeben.....

Ich schau mal ob es hier auch ne BMW-Seite gibt.......

Zitat:

Original geschrieben von driver7777

Moin Werner.....

Ich für mein Teil finde die gv einfach abgefahren. Ich mag gerne so urige Dinger u.a. weil ich selber nicht in die Norm gehöre.

Bin aber soweit vernünftig erstmal alles zu erfahren über das Bike.

Danke dir für die info. wenn es jemand anderes nicht geschafft hat Tüv zu bekommen, dann lass ich die Finger davon.

Der Händler sagte eher das es wohl nicht viel dazu brauch sie anzumelden.....aber wir kennen ja die Händler......

Dir danke ich für die Info......

und Hanspool im dem Sinne, jetzt auch.....

bis denne.......Gruss Holger

PS: Hat einer von euch Ahnung von BMW K 1100 LT SE ?

Die will ich nämlich verkaufen. Wird mir langsam zu schwer.

Läuft TOP aber sie jault oft wenn sie wÄrmer wird. Hatte schon Benzinpumpe erneuert nach dem Rat von Jemand in Karslhof aber leider war es das nicht und ich hab umsonst 220 Tacken ausgegeben.....

Ich schau mal ob es hier auch ne BMW-Seite gibt.......

Also ich persönlich finde das Teil auch total scharf! Ich mag irgendwie diesen 80'er Jahre Style! Hatte 96 mal ne Yamaha YX 600 Radian. War auch ein Import aus Amerika. Hatte allerdings schon ne deutsche Zulassung.

Würde einfach nochmal mit dem Händler reden. Wenn eine deutsche Zulassung so unproblematisch sein soll, könnte er sie dir theoretisch mit TÜV verkaufen.

Und zum Thema Ersatzteile...

...mag ja sein, dass diese "Schönheit" ein Exot in Deutschland ist aber auf YouTube gibts reichlich Videos.

Also wirds schon sowas wie ne Ersatzteil Versorgung geben.

Wer was außergewöhnliches fahren möchte, muss halt ein wenig tiefer in die Tasche greifen. :)

Suzuki GV 1200 Madura

Also bei aller Liebe - bei Baujahr 1985 hast Du keine Abgas-Normen (und keine ASU), da dürfte der TüV eigentlich kein Problem sein. Und wenn Du irgend welche Papiere aus Holland hast - Holland ist EU, da müßte alles wissenswerte für den TüV drinstehen. Das Baujahr gilt auch in Deutschland - sonst hätte man mit den alten Harleys aus den USA ja die größten Probleme, und die gehen auch durch.

Ich würd an Deiner Stelle einfach mal mit den Papieren (wenn vorhanden) zum TüV wackeln und mit den Leuten reden - das kann m.E. ganz einfach über eine Einzel-Abnahme zugelassen werden. Kann sein, daß Du da 120 € oder so hinlegst, aber das ist ja eine einmalige Sache.

Wo steht denn die Kiste? Wenns in der Nähe ist, könnt ich mal ein ernstes Wörtchen mit meinem TüV reden...

Themenstarteram 31. Januar 2014 um 8:49

Zitat:

Original geschrieben von Softail-88

Also bei aller Liebe - bei Baujahr 1985 hast Du keine Abgas-Normen (und keine ASU), da dürfte der TüV eigentlich kein Problem sein. Und wenn Du irgend welche Papiere aus Holland hast - Holland ist EU, da müßte alles wissenswerte für den TüV drinstehen. Das Baujahr gilt auch in Deutschland - sonst hätte man mit den alten Harleys aus den USA ja die größten Probleme, und die gehen auch durch.

Ich würd an Deiner Stelle einfach mal mit den Papieren (wenn vorhanden) zum TüV wackeln und mit den Leuten reden - das kann m.E. ganz einfach über eine Einzel-Abnahme zugelassen werden. Kann sein, daß Du da 120 € oder so hinlegst, aber das ist ja eine einmalige Sache.

Wo steht denn die Kiste? Wenns in der Nähe ist, könnt ich mal ein ernstes Wörtchen mit meinem TüV reden...

Hallo Softail-88,

danke für Deine Antwort. Ich steh ja auch auf diesen 70er-Jahre-Stil. Deine Harley sieht ja auch ziemlich geil aus, was man so auf dem Bild erkennen kann. Ich hatte mal eine E-Glid vor 12 Jahren, aber zur Zeit langt das Geld nicht für eine Harley.

Du kannst Dir die Madura auf mobile.de ja mal angucken. Der Typ kommt aus Borken, was 420 km von Kiel entfernt ist, somit weißt Du dann woher ich komme. Ja .... man weiss ja auch nicht, was man den Händlern glauben soll. Er sagt, die Madura ist ja ursprünglich aus Canada und dann hat sie ein Sammler aus Holland gekauft. Von diesem hat er drei Madura´s gekauft, wo von eine bereits verkauft ist, er selbst eine behalten will und die im Netz sollte eigentlich als "Ersatzteillager" für seine dienen. Lt. seiner Aussage gibt es genügend Teile im Netz, daher verkauft er die dritte nun doch.

Na ja, ich hab nicht gerade viel gefunden im Netz. Ausserdem habe ich mit dem Suzuki-Händler bei uns aus Kiel gesprochen, er kann sie in seiner Liste nirgends finden und sagte, dass es bestimmt Probleme gibt mit der AU. Mein Schwager hat eine Silverwing aus Canada und die wurde nach 1989 in Deutschland zugelassen mit Neuabnahme und muß trotz Baujahr 1984 regelmäßig die AU machen.

Ich weiss nicht, ob ich mir nicht ein Ei mit dem Bike setze.

Aber egal.

Viele Grüße aus Kiel, Holger

Hallo Holger,

zum "Bedenkentraeger" wird man leicht, wenn man immer nur die Probleme sieht. Bedenkentraeger allerdings sollten lieber die Finger von "Exoten" lassen. Ich persoenlich finde aber, so ein "alter Bock" gibt viel zurueck und hat eben Charakter.

Die Ersatzeile sind auch kein Problem, wenn man ein bisschen vorsorgt, sich im Netz schlau macht. Auch hier im Forum habe ich sehr viele, sehr gute und hilfreiche Tipps fuer meine Cavalcade bekommen (die kennt hier auch niemand).

Natuerlich ist die Welt fuer die Madura nicht extra neu erfunden worden. Der "Trick" bei den Ersatzteilen ist oft auch, daß man nur herausfinden muss, welche Teile bei welchen Motorraedern verbaut worden sind. So passen z.B. Bremsanlage, Bremsscheiben, Rad- und andere Lager etc. oft von gaengigen Modellen auch in Deine. Der Verschleiss-Part ist oft durch solche Teile abgedeckt.

Lediglich bei wirklich speziellen Karosserieteilen kann es schwierig werden - aber willst Du den Bock staendig auf die Seite legen?

Ich habe fuer mich die Erfahrung gemacht, dass man Dinge einfach tun soll, wenn man sie wirklich tun will - Schwierigkeiten machen das Ganze doch erst wirklich interessant!

 

Zur Zulassung: Du brauchst eine "Konformitaetserklaerung" - da steht alles drin, was Du brauchst. Damit zum TÜV, dann zur Zulassung - und losfahren. Just so easy.

Wenn der Bock in Holland tatsaechlich schon zugelassen war, gibt es vielleicht schon eine solche Erklaerung - oder der Haendler hat eine, wenn er sein Moped zugelassen hat.

In einem GV1400-Thread (Cavalcade) habe ich einmal etwas von einem Madura-Fahrer gelesen - der kam aus HH oder Umgebung.

Die Linke zum Gruss

Hannes

Zitat:

Original geschrieben von driver7777

Mein Schwager hat eine Silverwing aus Canada und die wurde nach 1989 in Deutschland zugelassen mit Neuabnahme und muß trotz Baujahr 1984 regelmäßig die AU machen.

... da stimmt was nicht. Wie gesagt, ich kenn einige, die Haleys aus den 50ern oder so aus den USA importiert haben (bzw. deren Rahmen und Motoren...), und die müssen keine AU machen. Aber am Dienstag seh ich nen TüVler, da mach ich mich mal schlau was der meint.

Ansonsten kann ich Hannes nur zustimmen - wer was besonderes will, muß auch ein paar Nachteile in Kauf nehmen. Das macht die Sache nur interessanter. Ich weiß, wovon ich rede - immerhin hab ich schon einen Eigenbau-Auspuff getüvt. Und durchbekommen.... ;)

Hi ,

ich habe u.A. auch eine Yamaha Radian aus den USA , EZ. in USA 86 , in D zugelassen 10/89 damit muss ich keine AU machen lassen , da zählt die EZ. , auch wenn die in den Staaten war !

gruß hanspool

Radian
Themenstarteram 31. Januar 2014 um 16:04

Mensch, endlich mal ein Forum, wo keine Scheiße geschrieben wird. Vielen Dank für Eure Beiträge, sehr viel Input und mein Interesse wächst langsam wieder. Aber diese Woche geht so oder so nichts mehr, ich werde mich nächste Woche nochmal drum kümmern.

Vielen Dank an Euch alle, schönes WE für Euch.

Viele Grüße Holger

Zitat:

Original geschrieben von driver7777

Mensch, endlich mal ein Forum, wo keine Scheiße geschrieben wird. Vielen Dank für Eure Beiträge, sehr viel Input und mein Interesse wächst langsam wieder. Aber diese Woche geht so oder so nichts mehr, ich werde mich nächste Woche nochmal drum kümmern.

Vielen Dank an Euch alle, schönes WE für Euch.

Viele Grüße Holger

Hallo driver7777

also das mit der zulassung und dem TÜV von der gv hat am 13. 8 2006 im DAS SUZUKI GS FORUM VON WWW.SUZUKI-GS.DE bei einer Jenny nach langem hickhack dann doch geklappt. vielleich hilft dir das wenn du dich bei ihr mal schlaumachst.

Grüße frank

PS: das ding würde mich schon auch reizen, 117PS wow...

Das ist eigentlich alles kein Problem. Dafür gibt es ja uns. ;)

Und wenn sich jemand mit Suzukis auskennt, die ein wenig aus der Norm fallen, dann bin ja wohl ich das. :D Beweis.

Spaß beiseite. Du sagst, die Madura kommt aus Kanada.

Wenn nur die kanadischen Papiere vorhanden sind, das Motorad also noch nicht in der EU zugelassen war ist das wichtigste Papier die Zollunbedenklichkeitsbescheinigung. Sie weist nach, dass der Einfuhrzoll aus dem Drittland in die EU und die Einfuhrumsatzsteuer bezahlt wurden. Sonst gibts keine Zulassung. (etwa 8% Zoll und 19 % EUSt)

Hast Du holländische Papiere entfällt das, denn das Motorrad ist in der EU.

Der nächste Punkt ist die Übereinstimmung mit EU-Vorschriften. Insbesondere Schalldämpfer und Beleuchtungeinrichtungen. Das passt aber eigentlich immer.

Dann ein Anruf beim TÜV, ob die das Datenblatt der Madura im Programm haben und Leistung abgleichen. Haben die nur eine 74 kW Variante und die hat mehr, am besten eine Briefkopie von jemandem besorgen.

Dann Termin beim TÜV zur Abnahme nach § 21 StVZO. Das wars eigentlich schon. Kostet 51 Euro plus Steuer, mit dem Wisch vom TÜV, den alten Fahrzeugpapieren und evtl. der Zoll-UB. ab zur Zulasungsstelle. Schon beim TÜV darauf achten, dass als Tag der EZ das Datum aus dem alten PApier übernommen wird. Das trägt der Zulassungsmensch dann auch ein. Sonst nimmt er das des 21er Gutachtens, das ja eine Einzelabnahme ist. Und dann haste die AU an der Backe.

Wenn Du noch Fragen hast, schick mir eine PN oder besuch mich auf www.moppedsammler.de Ich habe schon ein paar Motoräder aus Nicht-EU Staaten importiert . Eine 88er Honda CBR 1000F aus der Schweiz habe ich letzte Woche getüvt. Völlig problemlos.

Hallo moppedsammler,

ich habe die Madura 1200, von der hier im Forum die Rede ist, von einem Händler in Borken gekauft, und

zwar ohne Bedenken. Ich habe mich schon vor Jahren in diese Exotin verliebt, nur war es kaum möglich sie zu bekommen. Sie befindet sich in einem exelenten Originalzustand, und der Motor ist mit 18.000 Meilen

noch fast jungfräulich.......und so läuft er auch. Fazit: " Das mehrjährige Warten hat sich gelohnt".

Sämtliche niederländischen Papiere sind vorhanden, denn dort war sie zuletzt zugelassen. Schon vor längerer Zeit habe ich mich mit dem hiesigen TÜV in Verbindung gesetzt. Deine Aussage entspricht haargenau der des TÜV`s. Obwohl einige, wenige Maduras in Deutschland zugelassen sind, gibt es, angeblich, keine gesicherten Datenblätter. Jedoch sehe ich der Sache ziemlich gelassen entgegen. Andere haben es doch auch geschafft.

Es wäre natürlich sehr schön, wenn sich jemand fände, der eine Zulassung für diese Maschine besitzt.

Es wäre " the easy Way". Aber nach meinen Erfahrungen werde ich wohl "the hard way " beschreiten dürfen.

Vielen Dank für Deinen Tipp mit dem "Erstzulassungsdatum"......daran hätte ich nicht gedacht.

Vielleicht fällt Dir ja noch etwas ein.

Würde mich freuen von Dir zu hören

leon-88

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GV 1200 Madura