ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX R 1000 - Inspektion nachholen

Suzuki GSX R 1000 - Inspektion nachholen

Suzuki GSX-R 1000
Themenstarteram 12. September 2018 um 8:02

Guten Morgen!

Ich habe von einem Gebrauchthändler eine Suzuki GSX R 1000 K9 erworben, welche aktuell etwa 27500 km drauf hat. Scheckheft ist bis auf die 24.000er Inspektion gepflegt. Der Händler meinte, dass der Vorbesitzer Mechaniker gewesen sei und diese selber durchgeführt hat. Zündkerzen etc. wären gewechselt worden. Die Inspektionen davor wurden durch den Vorvorbesitzer stets von der Werkstatt durchgeführt.

Das Bike klingt soweit auch sauber, startet problemlos und beschleunigt sauber. Kette sieht gut aus und die Spannung soweit auch. So für mich als Ottonormal alles unauffällig. Dennoch stört es mich etwas, dass ich keinen Stempel im Scheckheft habe und bzw. keinen Nachweis dafür, ob und wie genau die Inspektion durchgeführt wurde. Vor allem, da bei der 24.000er Inspektion auch die Ventile geprüft werden sollen. Das ist für mich natürlich nicht nachvollziehbar und ich habe auch keinerlei Schrauberfahrung.

Deshalb überlege ich, ob ich die Inspektion nochmal bei einer Werkstatt durchführen lasse bzw. sie damit beauftrage, zu überprüfen ob alles gemacht wurde und alles was fehlen sollte, eben noch nachzuholen. Allerdings habe ich da bisher keine Werkstatt des Vertrauens. Jeder Mechaniker, der also Geld machen möchte, würde eventuell nicht zugeben, dass alles gemacht wäre. Daher meine zweite Überlegung, eine Werkstatt nur damit zu beauftragen, die Ventile zu prüfen und notfalls was zu machen.

Was meint ihr? Die gesamte Inspektion nochmal überprüfen bzw. nochmal durchführen lassen, oder reicht es, nur die Ventile prüfen zu lassen? Würdet ihr es umgehend nachholen, oder bis zur 30.000er Inspektion warten? Wenn ich mich nicht zügle, habe ich die 30.000 bis Ende September drauf :)

Noch eine andere (blöde) Frage: In meinem Handbuch und auch im Internet finde ich nur Wartungsintervalle bis zur 24.000er Inspektion. Nirgendwo ein Hinweis darüber, in welchen Abständen es danach weiter geht. Sehe ich es richtig, dass weiterhin alle 6.000 km eine Inspektion fällig ist, abwechselnd die kleine und die große?

Grüße

Ähnliche Themen
38 Antworten

Lasse Dir bei einem Vertragshändler den Inspektionsplan ausdrucken !

Zitat:

@Silesia schrieb am 12. September 2018 um 08:02:01 Uhr:

xxxxxxxx

Noch eine andere (blöde) Frage: In meinem Handbuch und auch im Internet finde ich nur Wartungsintervalle bis zur 24.000er Inspektion. Nirgendwo ein Hinweis darüber, in welchen Abständen es danach weiter geht. Sehe ich es richtig, dass weiterhin alle 6.000 km eine Inspektion fällig ist, abwechselnd die kleine und die große?

Grüße

Geht genau in diesem Turnus weiter.

Wegen der Ventile - Ventilspielkontrolle ist nicht ganz billig. Wenn Du es für Deinen Seelenfrieden brauchst, lass sie mit der 30.000er zusammen mitmachen. Ich persönlich würde eher darauf verzichten und sie planmäßig bei 48.000 machen lassen (habe gerade an meiner 650er SV Ventilspielkontrolle gehabt - die mussten noch nie korrigiert werden - Kilometerstand 98.000 :D )

Themenstarteram 12. September 2018 um 12:34

Das baut mich auf :) dass es nicht billig ist, weiß ich. Möchte nur keine bösen Überraschungen erleben bis zu den 48.000 km. Na dann überlege ich mal bis zu den 30.000 km ob ich das mit dazu nehme oder nicht. Danke!

Machen lassen!

Kontrolle kostet nicht soviel. Und wenn gemacht und nichts eingestellt werden muss, kommt auch nichts dazu...

Themenstarteram 12. September 2018 um 20:52

Papstpower, meinst du jetzt nur das Überprüfen der Ventile machen lassen, oder die gesamte 24000er Inspektion?

Zitat:

@Papstpower schrieb am 12. September 2018 um 20:29:54 Uhr:

Machen lassen!

Kontrolle kostet nicht soviel. Und wenn gemacht und nichts eingestellt werden muss, kommt auch nichts dazu...

Ist doch Quatsch.

Der Ventildeckel muss auch runter.

Ich habe fast noch nie erlebt, dass mehr als 2 Ventile verstellt waren.

Ich würde bis zur 36.000 km Inspektion warten. Da müssen die Zündkerzen erneuert werden und dann ist eh alles auseinander.

Aber wenn Du ganz sicher gehen willst, lass die Ventile prüfen.

Ich würde es nicht machen. Es sei denn, das Motorrad ist auf der Rennstrecke gefahren worden.

Frank

Themenstarteram 12. September 2018 um 21:37

Das weiss ich nicht, ob die auf der Rennstrecke war. Der letzte Vorbesitzer war es nicht. Bei denen davor keine Ahnung. Als ich einer Werkstatt anfragte wegen dem Überprüfen, wollte er das Baujahr und den Kilometerstand wissen. Ich weiss zwar nicht wie er das einschätzen will, aber er sagte anhand der Infos, dass es nicht so klingt, als wäre sie auf der Rennstrecke gewesen.

Nur Ventile prüfen lassen. Sicher ist sicher...!

Die komplette 24er ist ja bestimmt mit Ölwechsel... Wozu das neu?

Allein die Kontrolle bist Du mit mindestens 200 Teuronen dabei - da kannst Du das Geld auch gleich verbrennen.

Ich möchte nochmal auf den Satz hinweisen, dass der Vorbesitzer selber Mechaniker war und die 24.000er Inspektion MIT Ventilspielkontrolle gemacht hat. Der steht doch i Brief - einfach mal anrufen, freundl. nachfragen und ferddich. Für die gesparte Knete der unnützen VS-Kontrolle kannst Du Dir mit Deiner Kirsche einen richtig gei...en Abend gönnen :D

Themenstarteram 14. September 2018 um 8:41

Ich bin noch hin und her gerissen...

Den Vorbesitzer habe ich gegoogelt, auf Telefonbuch.de gesucht und auch in Facebook. Ich werde aber nicht fündig. Er wohnt zwar nicht weit weg, aber direkt hinfahren und klingeln wäre schon etwas hart :D

Das war die Aussage des Händlers, dass der Vorbesitzer Mechaniker war und es selber gemacht hat. Von den Ventilen hat er aber nie gesprochen. Gestern war ich nochmal beim Händler, da ich ja noch einen neuen Vorderreifen bekam und er mir die Kennzeichenbeleuchtung reparierte (Birne musste nur ausgetauscht werden). Ich fragte nochmal nach, ob der Vorbesitzer auch die Ventile überprüft hat. Das weiss er nicht. Sein Mechaniker meinte lediglich, dass da aber nichts sein dürfte, er hätte seine Maschine auch bei 90.000 km mal zerlegt und da wären die Ventile in Ordnung gewesen.

Naja gut, ewiges Spekulieren macht keinen Sinn :) ich muss mich einfach mal entscheiden ob ich es prüfen lasse, oder ob ich das Risiko eingehe und bis zur nächsten großen Inspektion warte. Man liest halt verschiedenes, von "die Ventile mussten bei mir noch nie gemacht werden" bishin zu "Ich habe meine Ventile auch erst bei der 30.000 km Inspektion prüfen lassen und es war fast schon zu spät!".

200€ für Sicherheit? Ich würde es investieren! Bringt die mündliche aussage was? Sicher nicht! Garantie gibts nur beim Händler mit Rechnung!

Es wird dir auch kein MT user was garantieren...!

Themenstarteram 14. September 2018 um 20:08

Habe ich mir letztendlich auch gedacht und heute Nachmittag einen Termin gemacht. Am 28.09. werden dann die Ventile gecheckt.

Lass die Ventile prüfen und ggfs. einstellen. Bei Suzuki ist und war das schon immer so, dass das Ventilspiel auf den größten Wert eingestellt wird, weil die Motoren dann auch die beste Leistung haben und sauber laufen. Wenn das einmal alles richtig gemacht wurde verstellt sich auch so gut wie nix mehr und du hast bei 48000km nur noch eine Kontrolle.

Ich weiß wovon ich rede, denn ich repariere seit fast 40 Jahren Motorräder, davon 31 Jahre bei einem Suzuki-Vertragshändler.

Denk auch an den Bremsflüssigkeitswechsel denn der ist wichtiger als der Ölwechsel.

MfG

mopedgoeger

Das Problem ist, dass fast KEIN Mechaniker sich die Mühe macht, alle Ventile auf das Maximum einzustellen.

Wenn die Ventile im grünen Bereich liegen, bleibt es so, weil es weniger Arbeit ist.

Bitte darum, alle Ventile auf das Maximum einzustellen.

Wenn ich eine Nockenwelle ausbaue, ist es egal ob ich ein Ventil oder alle 8 einstelle.

Wenn alle 16 Ventile auf das Maximum gestellt sind, kannst Du die nächsten 48.000 km das kontrollieren vergessen.

Dann hast Du nur einmal Geld ausgegeben.

Lasse Dir alle Werte vorher und nachher geben!!!

Ich schreibe sie immer auf den Ventildeckel.

Dann weis der nächste, was Sache ist. Mit Datum und km Stand.

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX R 1000 - Inspektion nachholen