ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF Bandit 600 S, 650 S oder 650 SA - Beratung

Suzuki GSF Bandit 600 S, 650 S oder 650 SA - Beratung

Suzuki GSF
Themenstarteram 25. September 2014 um 21:39

Hallo,

vielleicht hat es eine solche Anfrage schon einmal gegeben, konnte aber nichts konkretes finden.

Ich möchte mir ein (neues) Motorrad zulegen und mir gefällt am besten derzeit die Bandit.

Sitzposition passt mir sehr gut. Sie sollte nicht zu schwer sein, guten Anzug haben und auch

für 2 Personen gut sein und keine Naked. Die GSF 1200 wäre mir noch etwas schwer und wuchtig.

Möchte erstmal (lange nicht mehr gefahren) wieder rein kommen und denke da reicht die Kleinere ;)

Allerdings habe ich doch noch einige Fragen...

Bandit 600 S mit 77 PS

Bandit 650 S mit 78 PS

Bandit 650 SA mit 86 PS

Abgesehen von dem ABS bei der Letzten und dem damit verbundenen Mehrgewicht, welche würdet ihr mir unter den folgenden Gesichtspunkten empfehlen.

Nutzen: Touren und ab und an Weg zur Arbeit.

Anzug: Sie sollte gut ziehen wenn man mal Gas geben will!

Handling: Letzte Maschine (Yamaha XJ 600S) war sehr leicht zu fahren, ähnlich leicht wäre gut.

Topspeed: Für ne 600er/650er sollte sie schon locker über die 200 kommen wenn es geht,

also nicht erst bei bergab mit Rückenwind ;-)

Sicherheit: ABS ist kein muss. Eher nice to have!

Ich schaue ab den Baujahren 2003 da mir eine Tankanzeige ganz lieb wäre und mir die Optik ab da sehr gut gefällt.

Habe mich über verschiedene Seiten gelesen und kann keine großen Unterschiede feststellen.

Helft mir bei meiner entscheidung. Möchte mich später nciht ärgern. Soll mindestens 2 Jahre bleiben sollte ich dann eine 1200er wollen. Sonst bleibt sie natürlich länger.

Danke euch schonmal ;)

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 25. September 2014 um 22:59

Nimm die 1250er wenn Du auch zu zweit Touren fahren möchtest... und Sie gut ziehen soll!

Ein Tipp fahre die 650er und dann mal die 1250er Probe! Die Parr Kilo mehr merkst Du gar nicht!

Ich kann mich nur anschließen,nimm die 1200 oder 1250,es ein nur wenige kilo,6oder9,das merkst du nicht,aber die mehr power merkst sehr wohl,zu zweit sowieso...

Ich hatte die 1250,super Motorrad,preis-leistung unschlagbar,Drehmoment wie ein Elektromotor,und absolut zuverlässig...

Nach 1-2 Monaten bereust du es,wenn du dir jetzt eine 600er holst.Also kauf dir gleich eine 1250er!Das Grinsen vom Gesicht bekommst du nicht mehr weg,wenn du nur mal den 2. oder 3.Gang mal annähernd ausfährst,kein Vergleich zu den 600er Drehzahlmonster.

Locker über 200 mit einer 600er....naja,aber nur mit viel Schwung.

Ich kann nur bestätigen was die Vorschreiber sagen.

Ich hab auch die 1250-er. Hat zwar "nur" 98PS aber dafür 108Nm bei 3700 Touren. Durchzug wie ne Lokomotive und man muss sie nicht ausquetschen wie eine 600-er.

Themenstarteram 7. Oktober 2014 um 23:40

Danke für die vielen Antworten!

Ihr mögt alle recht haben. Ist denn vom handling her die Maschine gleich?

Ich dachte durch breiteren Reifen und größere Maße ist sie vielleicht nicht so leicht wie die 600er.

Und wäre trotzdem gut wenn mir jemand über die drei Motoren was sagen könnte. ;)

Werde mir die große auf jeden Fall auch anschauen!

am 19. Oktober 2014 um 11:16

Mich würde mal interessieren, woher er eine neue 650er Bandit bekommen soll.

Imho gibt es die schon länger nicht mehr. Leider, muss ich sagen.

Nebenbei bemerkt, ich würde die Kleine der Großen vorziehen, weil sie durchaus handlicher ist. Und ich kenne beide Maschinen.

am 1. August 2016 um 9:59

Hi, wenn dann die Bandit 650 SA mit 86 PS, ist teils Verkleidet dadurch etwas ruhiger beim Fahren und auch für einen selber angenehmer. Dann 86 PS, und ABS, das ist ein wirklicher Vorteil.

Bin selber Maschinen ohne und mit ABS gefahren, ich kann nur dazu Raten ABS Maschinen zu kaufen, man bremst dann auch härter wenns gefährlich wird.

Ob es unbedingt eine 1250 Bandit sein soll, naja, das kommt auf einen selber an, da muss man probe fahren. Optisch sind die Maschinen auf den ersten Blick nicht direkt zu unterscheiden. Ich tendier eher zu den handlichen Maschinen, 650 bis 750 ccm.

Ein paar Kilo merkt man nicht, mag sein, aber es summiert sich schnell auf, große Topcase, Seitenkoffer, Tankrucksack da kommt was zusammen für eine Tour und ja auf der Autobahn merkt mans nicht und außerdem darf man mit Topcase, Koffern eh nicht schnell fahren ( Geschwindigkeitsbeschränkung steht in der Bedienungsanleitung). Mein Topcase hat es bei 180 km/h fast vom Halter gerissen.

Ich selber fahr eine Bandit 650 SA BJ 2005 mit nur 78 PS, die kommt aber flott auf 200 km/h. Aber ehrlich gesagt, ab 160 km/h macht mir das fahren auf der Autobahn keinen Spaß, ist mir zu langweilig. Ich fahre eh lieber auf der Landstraße, da gibt es schöne Kurven. Und schließlich wohne ich im Bergischen Land / Sauerland.

Wie gesagt, am besten beide Probe fahren, drauf setzten und sich gleich wohlfühlen, dann ist es die Richtige.

Nach Yamaha 600er Fazer, Aprilia 750er Shiver und jetzt Bandit 1250ABS ist meiner Erfahrung:

ich würde gerne wieder ne Fazer haben.

Klein, leicht, handlich.

Die Bandit ist ein schwerer Eisenhaufen dagegen.

Die Fazer fällt deswegen aus dem Rennen, weil es sie nicht mit ABS gibt (ich meine nicht die FZ6!). Ein absolutes nogo für mich heute.

Nicht weil ich nicht bremsen kann, sondern weil mir das ABS bei der Shiver einmal einen Einschlag verhindert hat. Einmal wäre einmal zu viel gewesen.

am 1. August 2016 um 13:01

Zitat:

@jogie63 schrieb am 1. August 2016 um 12:24:55 Uhr:

Nach Yamaha 600er Fazer, Aprilia 750er Shiver und jetzt Bandit 1250ABS ist meiner Erfahrung:

ich würde gerne wieder ne Fazer haben.

Klein, leicht, handlich.

Die Bandit ist ein schwerer Eisenhaufen dagegen.

Die Fazer fällt deswegen aus dem Rennen, weil es sie nicht mit ABS gibt (ich meine nicht die FZ6!). Ein absolutes nogo für mich heute.

Nicht weil ich nicht bremsen kann, sondern weil mir das ABS bei der Shiver einmal einen Einschlag verhindert hat. Einmal wäre einmal zu viel gewesen.

Die Yamaha 600er Fazer wird als Sportler / Supersportler gelistet, die Bandit als Sporttourer.

Ein Sportler wird immer leichter und schneller sein als ein Sporttourer, aber Fahrspaß hängt nicht nur von der Endgeschwindigkeit ab. ;)

Ich denke er ist jetzt bereits in der 2. Saison mit seiner neuen maschine! Die hat er im sept 2014! gesucht.

Also bitte entspannt zurücklehnen.

Uhps... stimmt :-)

Aber ne Fazer soll ein Sportler / Supersport sein? Es ist ein Sporttourer wie die Bandit. Aber nu sind wir offtopic :-)

CBF600 = Tourer, CBF1000 Sporttourer... 0-200 kaum ein Unterschied. Durchzug 50 - 200 im 6. ... Kein Vergleich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF Bandit 600 S, 650 S oder 650 SA - Beratung