ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Suzuki CELERIO Facelift! Wann in Deutschland erhältlich?

Suzuki CELERIO Facelift! Wann in Deutschland erhältlich?

Suzuki
Themenstarteram 20. Mai 2018 um 19:53

Hallo Forum.

Im Netz kursieren Infos über ein CELERIO Facelift Mitte 2018, siehe hier:

https://www.google.de/.../amp

Was denkt Ihr:

- nur optische Änderungen?

- oder evtl. auch neue Euro 6d-TEMP?

- wann kann man den Facelift CELERIO in Deutschland kaufen?

- Macht man einen großen Fehler, wenn man sich jetzt noch den aktuellen CELERIO kauft?

Danke für jede Meinung.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Was ich rauslese ist Optik und Sicherheit. Da bisher noch nichts irgendwo zu lesen war denke ich eher an 2019. Fehler würd ich nicht sagen jetzt noch einen zu kaufen, kommt halt drauf an ob man warten kann oder jetzt ein Auto braucht.

Habe gestern einen Vertrag für den neuen Celerio 2019 abgeschlossen. Laut Händler ist er ab der kommenden Woche bestellbar. Die Farben haben sich etwas geändert, ebenso die Bezeichnungen. Es gibt kein AGS mehr, angeblich wegen der neuen Abgasnorm.

Es ist schon mein zweiter Celerio - ich mag dieses kleine Auto, das immer wieder mit seiner Spritzigkeit und dem gutmütigen Fahrverhalten auch auf der Autobahn überrascht.

Das alte Modell würde ich trotzdem nicht mehr kaufen - ist einfach eine Sache der Werthaltigkeit.

Gibt es denn dann gar keine Automatik mehr?

Themenstarteram 2. September 2018 um 1:00

Hallo Conny 68,

danke für die Info.

Bin jedoch schon seit über zwei Monaten Besitzer eines Celerio, hab den recht günstig gebraucht erstanden. Mein erster "Kleinstwagen" und er fährt wunderbar leicht und bislang ohne Probleme. Verbrauch 5l bei 'forscher' Fahrweise, sonst 4,75l. Steuer 28€/Jahr.

Das neue Modell werde ich mir dann mal beim Händler ansehen.

Wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Celerio. Schade das der Celerio nicht so verbreitet ist wie z.B. der Citroen C1.

Wie macht sich denn der Celerio im Winter, hast du dazu schon Erfahrungen gemacht?

Nächtliche Grüße

Sergeant999

Der "Neue" wird auch 1.100,- € teurer, weil alle jetzt das "eco+" Paket haben!

Und ich hoffe,er bekommt nicht die hellen Sitzbezüge, wie sie in der Vorschau zu sehen sind (da noch mit Automatik!). Das war mal in den 80/90ern modern, war aber unverkäuflich, weil die immer dreckig waren (die Erinnerungen an die ersten Vitara 2.0 lassen grüßen!!)

Und ich hoffe, dass es endlich Sitzheizung gibt. Der Celerio spricht doch eh die ältere Generation an, und die wollen dieses Ausstattungsfeature! (Hyundai und Co. bieten das in der Fahrzeugklasse doch schon lange an!!)

Übrigens:

Den Wegfall der Automatik werden die Händler und treuen Suzukifahrer schmerzlich vermissen, denn das war eines der wichtigsten Kaufargumente für den unscheinbaren Celerio. Den wählt doch keiner aus, weil er sich unsterblich in seine Optik verguckt hat, sondern weil er so was von pragmatisch und "seniorengercht" ist!

Es gab immer einen kleinen und günstigen (ist der Celerio letzteres überhaupt noch?) Suzuki mit Automatik. Und die hatten immer ihre Käufer/Zulassungszahlen. Jetzt fängt schaltfreies Fahren erst bei 18.000,-€ (Ignis), bzw. 20.000,-€ an (Baleno+Swift/Boosterjet/Top-Ausstattung), das passt nicht zu Suzuki!!

Zitat:

@Sergeant999 schrieb am 2. September 2018 um 01:00:59 Uhr:

Hallo Conny 68,

danke für die Info.

Bin jedoch schon seit über zwei Monaten Besitzer eines Celerio, hab den recht günstig gebraucht erstanden. Mein erster "Kleinstwagen" und er fährt wunderbar leicht und bislang ohne Probleme. Verbrauch 5l bei 'forscher' Fahrweise, sonst 4,75l. Steuer 28€/Jahr.

Das neue Modell werde ich mir dann mal beim Händler ansehen.

Wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Celerio. Schade das der Celerio nicht so verbreitet ist wie z.B. der Citroen C1.

Wie macht sich denn der Celerio im Winter, hast du dazu schon Erfahrungen gemacht?

Nächtliche Grüße

Sergeant999

Hallo, ja - dann Dir auch viele Spaß mit Deinem Kleinen!

Ich bin ja schon zwei Winter gefahren, wobei der letzte Winter kaum Schnee hatte. Aber es war alles problemlos - nichts, was irgendwie negativ aufgefallen wäre.

Auf den Neuen habe ich von meinem Händler 1500 € Rabatt bekommen, also fällt der Aufpreis von 1100 € gegenüber dem "alten" Modell bei mir nicht so ins Gewicht.

Für mich war der Celerio damals erste Wahl, weil er mehr Auto ist als der Toyota Aygo - der hat ja kaum Platz innen - und die Anhängelast mit 400 kg noch ganz ordentlich ist.

Grüße, Conny

Wir haben ja noch vor 6 Wochen den "alten" Celerio gekauft und das war sicher kein Fehler. Da erstens Automatik für meinen Sohn Pflicht ist und wir zweiten für den nagelneuen inkl. Metallic und Überführung 9.100 Euro bezahlt haben.

Das ist ein NL von rund 30%!

Ist doch super - Glückwunsch!

Zitat:

@sc100 schrieb am 2. September 2018 um 09:00:01 Uhr:

 

Den Wegfall der Automatik werden die Händler und treuen Suzukifahrer schmerzlich vermissen

Mmhh... :confused:

OK, dämlich ausgedrückt:

entweder: "werden die Automatik vermissen"

oder: "den Wegfall der Automatik nicht gut finden"

war gemeint.

Zitat:

@Sergeant999 schrieb am 20. Mai 2018 um 19:53:45 Uhr:

Was denkt Ihr:

- oder evtl. auch neue Euro 6d-TEMP?

Das wäre mehr als wünschenswert, da die Abgasemissionen vom Celerio bislang unter aller Sau sind laut ADAC-Ecotest. Und was nutzt mir ein sehr sparsames Auto, wenn ich mit den Abgasen die Umwelt und Innenstädte um ein Vielfaches mehr belaste als mit deutlich emissionsärmeren Autos? Dann lieber einen halben Liter mehr verbrauchen und dafür mit besserem Gewissen fahren.

Ich suche aktuell ja ein sparsames UND umweltfreundliches Auto, aber da der Celerio nur eins davon ist, kommt er mir in seiner derzeitigen Form jedenfalls nicht ins Haus.

Wenn er Euro 6d-TEMP hätte und somit im RDE-Test bewiesen hätte, dass er die Grenzwerte nicht überschreitet, wäre ich durchaus geneigt, mir einen zu kaufen.

Aber um Euro 6d-TEMP zu bekommen, wird man Maßnahmen ergreifen müssen, um die Schadstoffe in den Griff zu bekommen. Bin gespannt, ob das folgenlos für den zweifellos hervorragenden Verbrauch bleiben wird. Bei anderen Fahrzeugmodellen diverser Hersteller hat sich der Verbrauch durch innermotorische Maßnahmen oft um mehrere Zehntel erhöht.

Ich denke, deshalb wird jetzt nur noch der "eco" Motor angeboten.

Die Technik mit den 2 Einspritzdüsen pro Zylinder sorgen auch im Swift/Ignis/Baleno für deutlich bessere Abgase.

Schade nur, dass in dem Zusammenhang der Automatik "gestorben" ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Suzuki
  5. Suzuki CELERIO Facelift! Wann in Deutschland erhältlich?