ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. suche Metzler Z 4 Hinterrad Reifen für die FZS 600 RJ 2

suche Metzler Z 4 Hinterrad Reifen für die FZS 600 RJ 2

Themenstarteram 9. März 2019 um 16:07

FZS 600 BJ 2000 RJ02 Reifen Freigabe , was und wo bekomme ich die ?

160 / 60 - ZR 17 Z 4

Habe inmoment den Z4 drauf, nur sowie es aussieht gibt es den Nicht mehr , Vorne ist der Noch im Sehrguten Zustand. halt der Z 4 .

oder hat jemand noch einen im Keller liegen ?

mfg fritz

Beste Antwort im Thema

@leuchtturm86

1. Schau mal, was rechts von Deinem nickname steht. Ich denke, dass "Themenstarter" Themenstarter bedeutet.

2. Sachinformationen hast Du ja trotz grundsätzlicher Hinweise auch erhalten.

3. Es schadet nicht zu verstehen, wenn auch Deine Frustrationstoleranzgrenze ausbaufähig ist.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Nimm zwei neue.

Ein oller Z4 ist lebensgefährlich. Der war ja neu schon scheiße.

Themenstarteram 10. März 2019 um 8:44

nur dafür benötige ich wieder Freigabe , und haste die ? ich nicht, und das was ich im Jahr Fahre , das Fährt einer im Monat. mfg

Freigaben kannst Du Dir überall runterladen.

Geh mal auf mopedreifen.de und sich Dir für Deine Kiste zwei neue Reifen aus und dort gibt es auch die Freigabe.

Hab grad geguckt. Einen Satz Bridgestone gibt es ab 136 Euro. Ein Metzteler Z8 Satz 188 Euro. Du kannst aber auch über 200 Euro ausgeben.

Lass die Reifen in eine Partnerwerkstatt in Deine Nähe schicken und dort aufziehen. Vorteil ist,cdass Du auch dort erst bezahlst. Für die Montage am Fahrzeug musst Du mit insgesamt ca. 90 Euro rechnen. Also im günstigsten Fall insgesamt 230 Euro, im teuren Fall bis zu 300. Dazu die Freigabe ausdrucken und mitführen. Alles tutti.

https://www.mopedreifen.de/Motorrad/YAMAHA/FZS+600+FAZER.html?id=1898

@kandidatnr2

Ausgezeichnet recherchiert. Aber unbedarfte Leute wie der Themenstarter könnten auch mal dieselbe Arbeit sich selber machen. Man lernt dabei, die "Massenträgheit" zu überwinden.

@leuchtturm86

Selbst nicht direkt freigegebene Reifen kann man per Einzelabnahme beim TÜV eintragen lassen. Es müssen nur zueinander passende Reifenpaarungen mit zulässiger Dimension (lt. Fahrzeugschein) sein, die grundsätzlich zur Motorradart zuordnungsfähig sind . Im Zweifel helfen die TÜVer vorab gern. Die sind nicht unsere Feinde, sondern häufig richtig gute Ansprechpartner. So, und nu kneif die Arschbacken zusammen und mach et. Oldtimer-Reifen wie den ollen Z4 zu suchen, ist einfach Quarsch.

Ahoi

Wasi

A

Themenstarteram 10. März 2019 um 14:07

bin kein Themenstarter , oder sonst etwas, nur wofür gibt es denn das Forum hier ? um Blödsinn zu schreiben, wer welche Oma vom Scheiß Haus geschubst hat ??

Danke , habe ich verstanden.

mfg

@leuchtturm86

1. Schau mal, was rechts von Deinem nickname steht. Ich denke, dass "Themenstarter" Themenstarter bedeutet.

2. Sachinformationen hast Du ja trotz grundsätzlicher Hinweise auch erhalten.

3. Es schadet nicht zu verstehen, wenn auch Deine Frustrationstoleranzgrenze ausbaufähig ist.

Zitat:

@leuchtturm86 schrieb am 10. März 2019 um 14:07:13 Uhr:

bin kein Themenstarter , oder sonst etwas, nur wofür gibt es denn das Forum hier ? um Blödsinn zu schreiben, wer welche Oma vom Scheiß Haus geschubst hat ??

Danke , habe ich verstanden.

mfg

Ist besser, Du fährst nicht mehr Motorrad.

Ich habe zu dem ganzen Thema nochmals eine Frage:

Auch ich hatte mal eine FZS. Am Morgen war ich mit zwei Reifen beim TÜV für die ich eine Freigabe hatte. Bei der Tour am Nachmittag wurde ich vond er Rennleitung angehalten. Als ich ihnen die Freigabe zeigen wollte meinten die nur: die wollen wir nicht sehen. Seit neustem darf man eh montieren was man will. Nur die Größe, der Geschwindigkeitsindex und die Tragkraft muss stimmen.

Das war etwa 2008

Danach habe ich mir eine Aprilia Shiver gekauft, bei der nur noch die Reifengröße eingetragen war.

Bei meinem ersten TÜV Besuch hatte ich zwei unterschiedliche Reifen montiert. Vom gleichen Hersteller, die korrekten Daten. Lediglich unterschiedliche Typen.

Der TÜV Prüfer wollte mich nicht durch lassen. Erst nachdem ich ihn gefragt habe wo das Steht das ich zwei gleiche Reifetypen montieren muss ist er ins rudern gekommen. Als er einen Kollegen gefragt hat, hat der ihm bestätigt, das ich 'montieren darf was ich will'.

Bitte nicht diskutieren über das 'die Reifen sind getestet und alles andere ist unverantwortlich...'. Ich hatte auf der Fazer mal Pirellis mi Freigabe montiert. Diese Reifen habe ich als unfahrbar nach 1000km wieder getauscht.

Auch noch als Anmerkung dazu: auf einem Auto darf ich, sollte es nicht anders im Fahrzeugschein stehen, vier verschiedene Reifen montiert haben.

Es muss nur übereinstimmen: 4x Sommer oder 4x Winter; Reifengröße darf nicht gemischt sein.

Was ist denn Deine Frage?

BRauche ich überhaupt noch Freigaben für Reifen / Reifenkombinationen?

Witzig. Ich komme soeben von TÜV mit meiner FZS 1000. Da ist der Z4 eingetragen. Aufgezogen habe ich seit Jahren immer Michelin Pipo2ct. Erstmalig wollte der Prüfer die Freigabe sehen. Ich habe die dabei. Auf meine Frage, warum, sagte er, dass wenn ein Reifen eingetragen ist, kann man das nur mit einer Freigabe entkräften. Andernfalls gibt es die Möglichkeit, die Reifenbindung austragen zu lassen. Solange sie aber drin steht in den Papieren, gilt sie und kann nur durch eine Freigabe abgelöst werden.

Die meisten Freigaben schließen aber Reifenkombinationen aus, weil die Hersteller die nicht getestet haben.

Themenstarteram 14. März 2019 um 7:05

habe eine Satz Reifen über Metzler bekommen, und vor allen dingen die ich haben Wollte.

Jeder sollte das Fahren was er möchte, denn vor Schläge , na ja . Und das meine Runter mussten war mir Klar .

Waren von 04 und 05 . Trotzdem danke an alle. Nur wenn jeman aus Zeitgründen Fragen stellt,

Sollten sich manche sich mal Fragen warum ! denn dafür ist ein Forum doch da , um Geholfen zu werden,

Meine Meinung.

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. suche Metzler Z 4 Hinterrad Reifen für die FZS 600 RJ 2