Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Suche Kleinwagen bis 2800 Euro

Suche Kleinwagen bis 2800 Euro

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 13:20

Hallo,

 

ich suche einen gebrauchten Kleinwagen für max. 2800 Euro.

Er sollte sich durch niedrige Unterhaltskosten und eine gute Pannenstatistik auszeichnen. Ferner sollte er wenige Kilometer aufweisen.

Und da ich auch täglich bis zu 80km fahre,sollte es ein Diesel sein.

 

Ich wäre für jeden Vorschlag / Empfehlung dankbar.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi,

ich glaube nur der Statistik die ich selbst gefälscht habe :D

Die Pannenstatistik kannst du ziemlich getrost vergessen,das ist reine Augenwischerei. Fahrzeuge die eine Panne haben und vom Werkseigenen Pannendienst abgeholt werden tauchen da gar nicht auf.

UNd selbst wenn ein ADAC Helfer kommt,wurde der Notruf über die Hotline des Herstellers abgesetzt taucht diese Panne ebenfalls net in der Statistik des ADAC auf.

Jetzt zu deinem fahrzeug,das ist gar net so einfach,Kleinwagen mit gutem Diesel sind recht seltem und wenn haben sie meistens viele KM runter denn sonst kauft ja keiner einen Diesel.Bei Dieselfahrzeugen mit niedrigem KM wurde oft der KM stand manipuliert.

ich an deiner stelle würde vielleicht mal nach einem VW Lupo oder dem Baugleichen Seat Arosa gucken. Die gibt es mit einem letargischen aber extrem soliden Saugdiesel und mit einem sogar fast schon sportlichen Dreizylinder TDI. Ich glaube im Polo und Ibiza gibt es beide Motorisierungen ebenfalls.

Estrem sparsam und güstig bei den Festkosten ist der Smart CDI. Allerdings für Langstecken nur bedingt geeigent wenn man auf komfort wert legt.

Evtl. läßt sich auch ein ganz ordentlicher Peugeot 206 finden.die Peugeot Diesel sind auch ganz gut.

Insgesammt muß man sagen für 2800€ dürfte es schwer werden einen kleinen Diesel zu finden der weniger als 150tkm runter hat,wenn die Fahrzeuge gut gewartet wurden ist das aber auch kein Problem. Lieber ein gepflegtes Fahrzeug mit 200tkm als ein ungepflegtes mit 100tkm.

gruß tobias

Themenstarteram 28. Juli 2011 um 13:18

Danke schon mal für die Antwort.

Habe gerade einen C2 entdeckt.Was haltet ihr von dem hier:

Citroën C2 1.4 HDi SX

EZ 10/2004 98.000 km Diesel 50 kW (68 PS) Schaltgetriebe

ABS, El. Wegfahrsperre, Scheckheftgepflegt, Servolenkung , Front-Airbags

Der Preis liegt bei 3400Euro

hast du mit ner umweltzone vor der haustür zu kämpfen- oder ist da in absehbarer zeit eine in planung?

warum ein kleinwagen?

Themenstarteram 28. Juli 2011 um 16:35

Zitat:

Original geschrieben von miezie666

hast du mit ner umweltzone vor der haustür zu kämpfen- oder ist da in absehbarer zeit eine in planung?

warum ein kleinwagen?

Ja,deswegen brauche ich einen Wagen mit grüner Plakette.

Ich fange demnächst eine Ausbildung an und muss durch die "Umweltzone" fahren.

Und Kleinwagen ,weil mir kein anderes Auto leisten kann

okay,

ich denke mal das ist ne wichtige info die man braucht um dich gut zu beraten.

denk mal über Autogas nach.... da hast wenigestens kaum Probleme mit der Umweltzone. Außerdem ist es wesentlich billiger als Diesel. Weil für den Preis wirst du kaum einen Diesel finden, der grün hat...

3er bmw ;)

Zitat:

Original geschrieben von crocop10

3er bmw ;)

Als Diesel mit grüne Plakette.....:confused:........ ja, ne, alles klar.

Zitat:

Original geschrieben von Maflix

denk mal über Autogas nach....

......Weil für den Preis wirst du kaum einen Diesel finden, der grün hat...

Für den Preis wirst du auch kaum ein LPG-Fahrzeug finden, dass noch gut im Schuss ist.

Zitat:

Original geschrieben von Nissan-Mann

Zitat:

Original geschrieben von Maflix

denk mal über Autogas nach....

......Weil für den Preis wirst du kaum einen Diesel finden, der grün hat...

Für den Preis wirst du auch kaum ein LPG-Fahrzeug finden, dass noch gut im Schuss ist.

Eher als nen Diesel mit grüner Plakette.

Gibt genügend Ältere Benz mit Gasanlage und die Sechser laufen gut und gerne 400-500Tsd Km ohne Probleme.

Hier und da mal ein Querlenker ersetzen und Fahren.

Bekannter von mir hat letztes Jahr ne C-Klasse 280er mit Gasumbau aus 1993 gekauft knapp 300000Km das Ding läuft wie Schmits Katze Verbrauch um die 10-12L Gas

Diesel erfüllen zumeist erst ab 01.2006 die Euro4 und nur ab da gibts Grün.

Zum C2 das Auto selber kenne ich nicht, aber zum DV4 Motor machst du nicht verkehrt. Meine Mutter hat so einem in ihrem 206, der läuft für seine 68 PS nicht schlecht und bei ihr am Bordcomputer steht immer etwas mit 4,1/100km oder 4,2L/100km. Man muss aber auch erwähnen, dass sie eigentlich nur im Dorf unterwegs ist (max. 60km/h).

Zitat:

Original geschrieben von fitno

Hallo,

 

ich suche einen gebrauchten Kleinwagen für max. 2800 Euro.

Er sollte sich durch niedrige Unterhaltskosten und eine gute Pannenstatistik auszeichnen. Ferner sollte er wenige Kilometer aufweisen.

Und da ich auch täglich bis zu 80km fahre,sollte es ein Diesel sein.

 

Ich wäre für jeden Vorschlag / Empfehlung dankbar.

Also mal zusammengefasst, der threadersteller sucht ein Auto welches:

A: die grüne Plakette bekommt

B: günstig im Unterhalt ist- Verbrauch, Steuern- wo liegt da der schwerpunkt?

C: jeden Tag 80Km fahren soll- also auch bequem

D: möglichst zuverlässig

C: das KO Kriterium- maximal 2800Euro

In meinen Augen fällt somit jedes Fahrzeug raus welches:

- einen Dieselmotor hat- der grünen Plakette wegen- wenn grün dann Kaufpreis weit über 2800Euro!

- alles was im Drittelmix über 7Liter kommt- so entnehme ich das der Diskussion.

- Autos denen man nachsagt unzuverlässig zu sein- und das sind irgendwie genau die Fahrzeuge die ich dem threadersteller empfohlen hätte. (Ich hätte zu einem Fiat, Citroen, Renault etc. geraten)

Was bleibt nun noch?

Grade Kleinwagen werden oft als Sparbüchse geschunden- von Leuten gefahren die kein Geld haben und dementsprechend die Wartung vernachlässigen- ich würd zur Mittelklasse greifen- also ala VW Passat, Mercedes C-Klasse, Audi A4, Mazda 626/6 und wie sie nicht alle heissen.

Dazu die schon ordentliche Fahrstrecke- da sind Motoren mit mehr als 1.4 Litern Hubraum teils nicht teurer- längere Getriebeübersetzungen machen- eine zurückhaltende Fahrweise vorrausgesetzt- Verbräuche moglich die man nicht für möglich hält.

Ich persönlich fahre das womit ich vertraut bin- das sind ebend Mercedes Fahrzeuge älterer Baujahre- liegengeblieben bin ich damit noch nie- und keines hat weniger als 200tkm gelaufen, Verbräuche von 10 Litern sind utopisch für mich... bin damit glücklich- vielleicht schreibt der Threadersteller noch was zu seiner Person- eventuell irgendwelche ausgefallene Hobbys und man sieht das alles wieder aus nem ganz anderem Blickwinkel!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Suche Kleinwagen bis 2800 Euro