ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru SVX - Frage zum Anlasser / Einbau

Subaru SVX - Frage zum Anlasser / Einbau

Subaru SVX CX
Themenstarteram 12. Oktober 2016 um 17:26

Hallo zusammen!

Über Google bin ich auf dieses Forum gestoßen und möchte als Neuling erstmal ein freundliches Hallo in die Runde werfen.

Ich bin wohl das, was man blutiger Anfänger im Bereich Selbsthilfe nennen kann.

Bei unserem SVX hat der ADAC den Anlasser als defekt lokalisiert und ich dachte mir, den tausche ich mal fix selbst aus.

Ausbau und Einbau verliefen recht problemlos nur habe ich mit der Verkabelung nicht aufgepasst bzw. mir nicht gemerkt, wo die saßen.

Der Stecker war klar, nur habe ich jetzt 2 Kabel die aus einem gemeinsamen Strang (Batterie ?) kommen.

Eines der beiden muss sicher auf dem Anlasser verschraubt werden, das 2te auch oder hat das woanders seinen Platz?

Ich habs mal fotografiert, worauf man es gut erkennen kann.

Würde mir da jemand weiterhelfen?

Alex

Ähnliche Themen
13 Antworten

Sers, ich Kenn den svx leider nicht so gut, aber das rechte sieht wie das Masse Kabel aus, dass an die Befestigungsschraube vom Anlasser gehört.

Das linke hat nen Gummi Schutz weil Saft drauf ist, damit nicht versehentlich ein kurzer gemacht wird.

Yepp - und das linke ummantelte Kabel kommt auf den Gewindebolzen aus Kupfer, der im Bild schön erkennbar ist (Spannungseingang). Mutter drauf, dann die Gummikappe drüberziehen - dann hastu´s wieder zusammen.

"Fiel Ervolg"

:)

Themenstarteram 12. Oktober 2016 um 20:09

Vielen Dank euch beiden, so hats gepasst und er startet nun auch wieder :-)

Einziger Wermutstropfen an der Sache - der Drehzahlmesser hat sich verabschiedet. Er steht jetzt ganz rechts unten und muckt nicht mehr...

Gibts da irgendeinen Zusammenhang mit meinem "Werkeln" am Anlasser?

Hast du denn vor dem Schrauben die Batterie abgeklemmt (Klemme am Minuspol)? Falls nein, dann ist es gut möglich, dass sich beim Berühren der einzelnen Kabel ein Kurzschluss eingestellt hat, der bevorzugt kleinere/schwächere elektrische/elektronische Bauteile ins Jenseits schickt. Wollen hoffen, dass es nur den DZM getroffen hat und nicht z.B. eins der Steuergeräte...

Ein Blick auf die Sicherungen zeigt zumindest mal eine Übersicht über die schnell & billig zu behebenden Schäden.

"Fiel Ervolg"

:cool:

 

Themenstarteram 13. Oktober 2016 um 11:38

Moin!

Ich denke, das ist die richtige Spur.

Der Pol war zwar abgeklemmt, die Klemme kam aber nochmal in Kontakt mit dem Batteriepol. Kam auch zu nen Funken an der Batterie, was ich sofort bemerkte. Vermutlich dann auch ein zeitgleicher Kontakt der Kabel beim Anlasser.

Schaue nachher in den Sicherungskasten.

Uhr, Tachobeleuchtung, Kontrolllämpchen funktioniert noch alles - wie würde sich der Supergau, der Defekt des Steuergerätes bemerkbar machen?l

Na ja, das Hauptsteuergerät ist für den Motor zuständig. Wenn der anspringt und der Wagen korrekt läuft, dann ist DAS schon mal unversehrt. Dein Wagen ist aber jüngeren Datums und das heißt, du hast mehrere Steuergeräte:

- Eins für das ABS,

- eins für das ESP,

- eins für die Airbags,

- eins für die Gurtstraffer,

- eins für das Automatikgetriebe,

- eins für die automatische Klimaanlage,

- eins für den eingebauten Fernseher, die Mikrowelle und den Swimmingpool im Kofferraum... ;)

- u.s.w.

Zum Vergleich:

Die jüngeren "Toyoten" von heute haben zwischen 8 und 14, Lexus über 20,

heutige Mercedes S-Klasse-Wagen um die 40 (vierzig) Steuergeräte im Wagen verbaut, je nach Ausstattungsvariante. Das weiß ich von einem befreundeten Ing., der beim Stern in Stuttgart arbeitet.

Aber wieviele STG´s in deinem Wagen verbaut sind, das weiß ich nicht.

Wenn alles noch funktioniert, dann freu dich, "Glüxpils".

Und wenn du nur eine Sicherung tauschen musst, dann freu dich auch.

Und falls doch was über die Sense ging, dann hast du was für die Zukunft gelernt.

"Fiel Ervolg"

:cool:

Themenstarteram 13. Oktober 2016 um 19:19

Danke dir, das hört sich somit weniger gut an.

Jetzt gilt es wohl doch nochmal zum Subarupartner und die Steuergeräte prüfen lassen. So wie sich das nun anhört ist das Risiko eines defekten Steuergerätes des bspw. Airbags, ABS etc. vorhanden und für mich nicht erkennbar.

Müsste eigentlich die "Check Engine" Lampe leuchten, sofern ein defekt irgendeines Steuergerätes vorläge?

Mein Mitgefühl hast du. Aber ich hab´s mir noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen:

Genau das von dir beschriebene Missgeschick ist mir auch schon mal passiert und am Ende war am ganzen Wagen n i c h t s beschädigt – noch nicht mal eine Sicherung. Gut – das war ein Auto aus dem Bj 1997 (also wesentlich einfacher gestrickt als die heutigen Fahrzeuge) aber eigentlich müssten gerade in den jungen Autos die Steuergeräte aus diesem Grund zusätzlich gesichert sein und dürften wegen einem Kurzschluss am Anlasserkabel nicht gleich in die Knie gehen.

Wenn du beim Freundlichen den Funktionstest über alle Systeme machen lässt, würde es mich doch wundern, wenn außer deinem Drehzahlmesser noch mehr futsch wäre. Jedenfalls kann ein Subaru auf seinem Display anzeigen, wenn er einen Fehler in seinen Systemen diagnostiziert hat. Einem etwas älteren Subi (Legacy Bj 2004) kann man diese Info z.B. entlocken wie folgt:

SUBARU-SELECT-MONITOR (NORMALMODUS)

1)

Im Fenster «Main Menu» (Hauptmenü) die Option {Each System Check} (Einzelsystemprüfung) wählen und die Taste [YES] (JA) drücken.

2)

Im Fenster «System Selection Menu» (Systemwahl) die Option {Engine Control System} (Motorsteuerungssystem) wählen und die Taste [YES] (JA) drücken.

3)

Nach der Anzeige des Motortyps die Taste [YES] (JA) drücken.

4)

Im Fenster «Engine Diagnosis» (Motordiagnose) die Option {DTC Display} (Diagnosecodeabruf) wählen und dann die Taste [YES] (Ja) drücken.

5)

Im Fenster «Diagnostic Code(s) Display» (Störungscodeanzeige) die Option {Current DiagnosticCode(s)} (Aktuelle Störungscodes) oder die Option {History Diagnostic Code(s)} (Frühere Störungscodes) wählen und die Taste [YES] (JA) drücken.

HINWEIS:

• Nähere Angaben zu Betrieb und Bedienung siehe “SUBARU-SELECT-MONITOR-HANDBUCH”.

• Einzelheiten zu den Störungscodes sind der “Liste der Störungscodes (DTC)” zu entnehmen.

<Siehe EN(H4DOTC)(diag)-58, Liste der Störungscodes (DTC).>

Sorry - was jüngeres kann ich hier leider nicht zum Besten geben...

"Fiel Ervolg"

:rolleyes:

 

Hallo zusammen,

macht euch erst einmal nicht ins Hemd. Das "jüngere" Fahrzeug ist keins! Und es ist fraglich ob es überhaupt schon OBDII hat. Wahrscheinlich OBDI oder sogar CAN. Es ist ein SVX! Die wurden von '91 - '97 gebaut. OBDII wurde in der EU ab '00 eingeführt. Davor waren es OBDI bzw. CAN Stecker!

@Rombacher35

Wenn dein Drehzahlmesser nicht funktioniert, soweit alles i.O. ist, der Motor rund läuft und du im I-Kombi nichts angezeigt wird, wurde zu 98% nichts gebruzzelt.

Da ich die SVX EG33 Motoren (3.3 Ltr., 6Zyl.) nicht kenne weiß ich leider nicht wo der Kurbelwellensensor und die Nockenwellensensoren liegen. Mit hoher wahrscheinlichkeit jedoch an der Stirnseite, vorne gegenüber dem Kühlergrill. Jedoch kann die Drehzahl aber auch in der Nähe des Starters abgegriffen werden. Gibt es dort noch irgendwelche Stecker? Hallsensoren dienen meist dazu um Drehzahlen zu ermitteln. Vielleicht wirst du fündig.

Viele Grüße

Charly

Hallo Charly,

 

Dank´ dir für deinen Kommentar - mein Hemd ist wieder trocken. ;)

Habe beim Modell nicht genau hingeguckt und den Typ verwechselt...

Das mit dem Sensor ist wahrscheinlich die Lösung und Grund zur Entwarnung.

 

@Rombacher35:

Dein Drehzahl-M ist vielleicht doch noch i.O. - er bekommt wohl nur kein Signal mehr.

Eine der drei oben genannten Möglichkeiten dürfte es sein.

 

Wenn, dann wäre mein Favorit der Kurbelwinkelsensor - aus zwei Gründen:

1. Der 6-Zyl. hat einen KWS, siehe angehängtes Bild zum Kurbelwellenausgang (also zum Getriebe hin)

2. Wenn ein KW-Sensor vorhanden, dann wird der Nockenwellen-Sensor nicht als Drehzahlgeber eingesetzt, da diese/r lange nicht so genau liefern wie ein KuWi-Sensor.

Allerdings:

Wenn der KWS futsch wäre, würde der Motor kaum korrekt laufen und die MKL würde "ganz hell" leuchten. Hallsensor am Schwungrad? Weiß nicht, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Am Ende ist einfach nur eine Leitung durchgebruzzelt...

Fragen:

- Wie sehen die Sicherungen aus?

- Gibt’s Ergebnisse vom Systemcheck / Fehlerspeicher?

- Hast du das Thema schon der Subaru-Werkstatt vorgestellt?

Gruß,

Hajo

Sub-h6-kurbelwinkel
Themenstarteram 25. Oktober 2016 um 14:12

Hallo zusammen!

Etwas verspätet, aber ich möchte dennoch Feedback geben.

@ Hajo: Die MKL leuchtete nicht. Der Motor läuft auch problemlos. Werkstatt war nicht mehr nötig - siehe nachfolgenden Text :-)

Wir hatten die Sicherungen im Motorraum mit einem Spannungsprüfer durchgetestet. Alle dortigen Sicherungen waren einwandfrei.

Kurz danach stellten wir fest, dass der Zeiger des DZM nicht mehr rechts unterhalb der "9" stand, sondern ordnungsgemäß wieder links auf "0".

Wagen gestartet und er funktionierte wieder....

Woran das jetzt lag ist mir unklar. Aber der Zeiger schien wohl während dem Durchmessen der Sicherungen einen Satz auf links/Ursprungsposition gemacht zu haben. Vor dem Messen hing er defenitiv noch auf 9tsd fest.

Von daher - alles wieder OK.

Was aber noch ein Thema ist - wenn der Automatik-Wahlhebel auf "P" steht, springt er manchmal nicht an. Man muss dann ein wenig auf der P-Position "schieben/zurückziehen" bis der Wagen zu starten ist.

Ist zwar jetzt keine riesen Sache, aber wenn das per Selbsthilfe zu beheben wäre, würde ich das gerne tun. Eventuell verschlechtert sich das noch soweit, dass er dann gar nicht mehr zu starten ist...

Hallo Rombacher35,

vielen Dank für deine jüngste Meldung. Ist immer nett zu erfahren, wie ein Krimi ausgeht...:cool:

Bei Fahrzeugen mit Getriebeautomaten wird die Starterfunktion vom Hauptsteuergerät erst dann freigegeben, wenn der Parksensor meldet: Getriebe ist im "richtigen" Gang, sonst würde der Anlasser ja dein schönes Getriebe zerlegen.

Wenn dieser Sensor "Schluckauf" hat, dann kannst du ja einen Austausch in Erwägung ziehen, falls du nicht auch da so ein "Glüx-Pils" bist, wie bisher...

"Fiel Ervolg"

Hajo

:)

Hallo Rombacher35

Ich kenn das noch von meinem Cherokee,da hat auch ab und zu der Neutralschalter gehangen beim starten,geholfen haben 1bis 2 Schläge auf den Automatik-Hebel.Meistens kann man diesen reinigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru SVX - Frage zum Anlasser / Einbau