ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Forester Kaufberatung

Subaru Forester Kaufberatung

Subaru Forester II (SG)
Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 20:01

Servus zusammen,

ich interessiere mich für dieses Fahrzeug:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich habe allerdings mit Subaru keine Erfahrung und benötige daher ein Paar

Informationen.

Das Auto bekommt morgen noch TÜV und Inspektion neu.

Zahnriemen ist bei 100.000km gewechselt worden.

Jetzt zu meinen Fragen.

 

Wenn ich mir das Fahrzeug anschaue auf was muss ich spezifisch achten?

-Eventuelle Schwachstellen (Elektritik Rost usw.)

-Welche Wartungsarbeiten sollten erledigt sein?

-Auf was sollte ich sonst achten?

Was meint ihr zu dem Angebot bzw. Fahrzeug

Danke im Voraus

André

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 17. Oktober 2017 um 21:47

es geht nicht nur um die Kilometerleistung, sondern auch wann der Riemen gewechselt wurde:

- nach 105.000 km oder nach 7 Jahren, je nachdem was als erstes eintritt

Das serienmässige Schrottradio wurde ersetzt, das ist schon mal positiv.

Active war die mittlere Ausstattung, hat damals neu laut Liste 24.690 Euro gekostet.

Der Anbieter lügt wenn er schreibt das der Wagen ESP hat, das hatte nur der Turbo, VDC von Subaru genannt. Und was die Traktionskontrolle sein soll, wenn der Verkäufer damit die offenen Differenziale meint, naja.

Der Wagen verfügt über Dual-Range, also eine Untersetzung, gut für das Gelände (und schlecht für Dich wenn der Vorbesitzer damit häufig im Gelände gespielt hat).

Negativ finde ich die Anhängerkupplung, wenn der Forester viel mit Hänger bewegt wurde haben Bremsen, Kupplung und Getriebe stärker gelitten.

An der Hinterachse hat der Forester eine Niveauregulierung, die geht gerne mal kaputt, keine Ahnung wie Du die auf die Schnelle prüfen kannst, vielleicht im Stand bei laufendem Motor und geöffneter Heckklappe zu zweit im Kofferraum Platz nehmen, gucken ob die Fuhre hochfährt.

Ab und an geht die "Luftpumpe" kaputt, das Teil hinter der Batterie und neben dem Relaiskasten im Motorraum. Beim Kaltstart pumpt das Ding Luft in den Kreislauf, hört man ganz gut, sollte nach ungefähr 30 Sekunden aufhören, Ersatz ist schweineteuer.

Der Wasserkühler leckt auch ganz gerne mal; das Netz ist aus Alu und die Enden sind aus Plastik, da reisst es öfter.

Du müßtest vom Motorraum auch an den Kontrollstab vom Getriebeöl kommen, mal rausziehen und dran riechen; wenn es verbrannt riecht könnte es teuer werden.

Die Reifen scheinen neu zu sein, 12. Kalenderwoche 2016 wenn ich das richtig gelesen habe, ob der Hankook was taugt, keine Ahnung.

Und was der Verkäufer mit Partikelfilter meint, etwa den Pollenfilter der Klimaanlage?

Rost keine Ahnung, beim Impreza hat es manchmal Probleme an der Stossdämpferaufnahme hinten.

Und der Auspuffendtopf sieht fertig aus. Ich finde den Wagen ein bisschen zu teuer.

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 18:40

Danke für die schnelle Antwort!

 

Also das Auto soll laut Besitzer nicht viel mit Anhänger bewegt worden sei. Lässt sich natürlich schwer kontrollieren, sei den die Anhängerkupplung sieht aus wie neu.

 

Wenn es zu einer Besichtigung kommt, werde ich mir Getriebeöl und Kühler anschauen.

 

Was meinst du mit offene Differenziale?

 

Was die Falschen Angaben zu VCD und Partikelfilter angeht, soll für mich ja nicht schlecht sein, denn es drückt den Preis.

 

Den Preis finde ich übrigens auch zu hoch aber, das ist ja Verhandlungssache.

Welchen Preis haltet ihr für real?

 

Hat sonst noch jemand Vorschläge auf was ich achten sollte?

am 18. Oktober 2017 um 19:03

meine Aussage ist wohl so nicht ganz richtig: Vorderachse offenes Differential, Mitteldifferential soll wohl bis zu 50 % Sperrwirkung haben, und an der Hinterachse arbeitet ein LSD (limited slip differential). Ich würde es trotzdem nicht Traktionskontrolle nennen.

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 19:07

Ok alles klar

ach die pseudosperre an der HA hat der auch? ;)

Es geht im Kaufberatung.

So wie der Aussieht, war der nicht ernsthaft im Gelände. Bei Försters' Auto sehen meist auch die Sitze anders aus.

Wenn die Skeundärluftpumpe hin ist, kommt die Gelbe Lampe (Motorstörung). Also ist die Pumpe (noch oder wieder) in Ordnung.

Das mit "Hinterachse Hochpumpen" VErgiss ganz schnell. die Niveauregulierung ist passiv und nutzt das geschuckel beim Fahren, um das Heck wieder hoch zu bekommen. Sollte aber bei den Modellen mittlerweile halten.

Genauso Kühler & Getriebe.... Da passiert normalerweise nix. Beim Sauger hat das Getriebe ja auch nicht auszustehen.

Den kannst du IMHO am Telefon kaufen.

...und dann ein ordentliches doppel-Din Radio einbauen. Die Scheibenantenne ist unschuldig am Empfang. Das Radio was Drin ist.... ist Schrott. Mein Tipp dahingehend: JVC KW-V235DBT. Damit bekommt man auch aus den Serien-Lautsprechern richtige Töne 'raus.

Viel Spass Damit. Meinen geb ich nicht mehr her !

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 15:47

Danke für die Antwort!

 

Für was ist denn die Sekundärluftpumpe?

am 20. Oktober 2017 um 16:31

Abgasverbesserung bei der Kaltstartanreicherung. Kann man auch entfernen, macht drei Endplates auf die Öffnungen und lässt einen erfahrenen Tuner die kommenden Fehler rausprogrammieren.

Themenstarteram 20. Oktober 2017 um 16:58

Ahh ok das mit den Plates hatte ich schon gelesen aber nicht für was die Pumpe ist...

Schaue dir das Fahrwerk an....ist leider oft reichlich mit Flugrost versehen da löst man so schnell keine Schraube mehr.

Wegen dem Rost am Fahrwerk gsb es einen Rückruf von Subaru .

TüV lässt er ja neu machen.... da sollte das dann aber kein Thema sein.

Etwas zu teuer ist er....aber zum Winter sind die 4x4 Subaru gesucht ;)

und wie ging es weiter?????

Themenstarteram 8. November 2017 um 21:53

Ist noch zu keiner Probefahrt gekommen bin im Urlaub:)

 

Der Verkäufer hat das Auto auch nicht mehr oder noch nicht wieder bei Mobile drin...

 

Mein letzter Stand ist das der Wagen wegen TÜV und Inspektion in der Werkstatt ist, und wohl ein neuer/eine neue "Abgasmesser/Abgas-Steuereinheit" eingebaut werden soll...

 

Dann bin ich in den Urlaub und habe nichts mehr gehört

Flugrost am Fahrwerk .... meins sieht nach 15 Jahren schon sehr Rostig aus. Tüv gerade neu... kein Problem da wird noch Nichts dünn.. Ich denke, wenn er 20 ist, beim übernächsten TÜV, wird das Thema spannend. Ich fahre aber auch 30.000 km im Jahr. Vielleicht hat er dann, mit ca. 350.000km auch einfach sein Geld verdient.

 

Und: noch gehen die oberflächlich rostigen Schrauben klaglos auf. Die Gewinde sind rostfrei.

Was kostet so ein Fahrzeug dann noch?

Bin mir nicht sicher, was ich fuer meinen verlangen kann/soll

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Forester Kaufberatung