ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Stützbatterie Start-Stop defekt?

Stützbatterie Start-Stop defekt?

Mercedes
Themenstarteram 1. November 2015 um 12:18

Wegen der größeren Benutzerzahl und der sehr ähnlichen Technik möchte ich ein x204-Problem auch im W204 -Forum posten:

Bei meinem GLK (bj 2013, Mopf) vermute ich einen Defekt der Start-Stop-Batterie.

Schon geringe Stromverbräuche bei Motorstillstand, zB Radio hören über 15-30 min , Stand- oder einseitiges Parklicht über 1 -2 h führen beim Start danach zu einer gelben eco-LED, welche erst nach ca. 5 - 15 min Fahrt wieder grün wird, was sonst außer bei der DPF-Regeneration nicht auftritt.

Sonst arbeitet das System meist normal.

Wer hat dafür eine Erklärung? So ganz typisch für eine defekte SS-Batterie ist das für mich nicht.

Danek schon mal.

Ähnliche Themen
50 Antworten

Diesen Effekt hatte/habe ich schon beim W204 BJ 2011 und jetzt beim S204 BJ 2014.

Für mich normal und nicht beunruhigend

Hätte wenn dann aber auch nichts mehr der Zusatzbatterie zu tun.

hatte ich auch

Batterie geholt 200 € ärmer alles wieder top

Batterie war knapp 3 Jahre alt

Ich meine natürlich die große Batterie

Wird MSS (Motor-Start-Stopp) nicht noch durch andere Faktoren beeinflusst? Z.B. Wasser-/Motoröl-Temperatur?

Bei mir ist ECO selten von Anfang an grün...

...und die Batterie macht null Probleme ...

Zitat:

@Tiboron schrieb am 1. November 2015 um 22:09:12 Uhr:

Wird MSS (Motor-Start-Stopp) nicht noch durch andere Faktoren beeinflusst? Z.B. Wasser-/Motoröl-Temperatur?

Bei mir ist ECO selten von Anfang an grün...

...und die Batterie macht null Probleme ...

Korrekt. Heizungsstatus, Außentemperatur, motortemperatur, batterieladezustand, bremsen-Unterdruck. etc spielen ebenfalls dazu.

Besonders jetzt im Winter braucht das Start-Stop-System deutlich länger bis es "aktiv" wird und geht deutlich schneller auf inaktiv an Ampeln etc.

Das meinte ich bei meiner obigen Anmtwort.

Ich habe es schon erlebt, das beim Stopp vor einem geschlossenen Bahnübergang nach ca. 5-10 Min

der Motor wieder ohne Aktionen meinerseits allein startete und die S/S-Lampe auf gelb ging.

Themenstarteram 5. November 2015 um 21:48

Danke erst mal. Ich kenne die Variablen des SS-Systems. Mich wundert, daß bei sonst vergleichbaren Bedingungen eine nur wenig entladene Hauptbatterie zur längeren Deaktivierung (gelb) des SS-Systems führt, wenn doch die STützbatterie für das Start-Stop-Syst verantwortlich ist. Ich habe den Eindruck, der Wagen zieht im Stand den Strom aus der Start-Stop-Batterie. Müßte ich mal nachmessen.

Beispiel:

a) Ich starte bei warmen Motor und die grüne Lampe ist sofort an.

b) Ich stelle den warmen Motor ab, lasse das Standlicht für 1 h an in der Garage, starte den warmen Motor und es braucht ca 10 min, bis die gelbe Leuichte wieder grün wird. Nach einem Kaltstart ohne vorherige Stromentnahme würde er nur 1-3 min bis grün brauchen. Warum also bleibt die Lampe gelb? Stromentnahme aus der SS-Batterie würde es gut erklären.

 

Das scheint hier leider keiner erklären zu können. Aussagen wie "ist bei mir auch so und daher normal" sind nach Flüchtlings-Mutti Angela nicht hilfreich :-).

Die Start Stopp Batterie hat noch immer nichts damit zu tun, wenn die Eco Funktion nicht sofort verfügbar ist!

Am Ende ist es ein Zusammenspiel aus beiden Batterien.

Die SS-Batterie unterstützt nur beim Starten, auf der anderen Seite muss die normale Batterie natürlich auch geladen werden. Lässt du das Standlicht an und entlädst die normale Batterie, dann wird über entsprechendes Kennfeld gesteuert, dass SS aus bleibt.

Über die Kennfelder wird ebenfalls der Zustand der Batterien gesteuert, sprich das wird nicht besser, sondern schlechter.

Am Ende ist mir nicht ganz klar, was dir unklar ist.

Entlädst du auch nur eine der Batterien signifikant, dann ist es aus mit SS.

Themenstarteram 5. November 2015 um 22:40

Wenn eine geringe Entladung der Hauptbatterie eine Abschaltung von SS bedingen würde, dann könnte man sich die SS-Batterie aber eigentlich sparen.

Denn die Funktion wäre mit nur 1 großen Batterie fast identisch.

Ja, das hat man sich hier und da auch gespart. Die Zusatzbatterie ist eigentlich nichts anderes als eine Kapazitätserweiterung. Aber auch da sagt das Kennfeld, wenn zu viel raus geht, muss erst mal wieder was rein kommen ;).

Themenstarteram 5. November 2015 um 23:02

ok, dann könnte ich es auch verstehen, obwohl es mE nur sehr geringe Strommengen sind, die zum Phänomen führen.

Woher hast Du Deine Infos mit dem Kennfeld usw?

Hab meine Diplomarbeit bei einem Automobilzuliferer vor rund 10 Jahren zu dem Thema geschrieben ;).

P.S.:

So gering sind die Strommengen nicht. 1-2h Standlicht bei einer nicht ganz frischen Batterie, bei vielleicht keinen molligen 30°C ... das ist zwar nicht der Tod, aber sicher ein Grund erst einmal zu laden (denn es weiß auch niemand, ob du nicht in 10 Sekunden den Zündschlüssel rum drehst).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Stützbatterie Start-Stop defekt?