Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studentenauto?Tipps?newbie

Studentenauto?Tipps?newbie

MG ZT
Themenstarteram 28. Dezember 2010 um 15:50

Hallo!

Wir (StudentenWg) hatten letztens die lustige Idee uns gemeinsam ein Auto zuzulegen. Da ich aber überhaupt keine Ahnung von Autos habe und mich erstmal ein bisschen schlau machen möchte und sehen möchte ob die Idee umsetzbar ist, hoffe ich, ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen.

Wir wären je nachden vielleicht 5 Leute (+-,).

-Im Grunde wäre das Auto eher für längere Fahrten wie zu Festivals, oder irgendwelchen Kurztrips.

-Ein kleiner Bus oder Ähnliches damit einige reinpassen wäre super aber kein Muss.

-Natürlich sollte es möglichst günstig sein-sowohl beim Kauf als auch bei Spritverbrauch und Steuern und in Anbetracht von eventuellen Reparaturkosten/Ersatzteilen(zum Schrauben hätte ich wahrsch. jemanden).

-Extras brauchen wir nicht. Die Frage ist nur, wieviel man für ein robustes Autos ausgeben muss. Ich schätze ne 500Euro-Karre wird nicht reichen, wegen wahrscheinlichen Mängeln? oder gibt es auch im Bereich unter/bis 1000€ annehmbares das noch eine Weile hält.

-Im Grunde sind unsere Ansprüche nicht hoch, es muss nicht super aussehen oder modern sein, braucht keine besonderen extras, sollte einfach noch eine Weile ohne große Reparaturen fahren, über den Tüv gehen und günstig sein.

-Ich habe gehört man kann ein Auto so anmelden, dass es z.b. auf ein bestimmtes Alter festgelegt ist, so dass verschiedene Fahrer möglich sind (so ab 23/25)? Weiß jemand inwiefern sich dies auf die Versicherung usw auswirkt?

 

So jetzt habe ich eine ganze Menge geschrieben. Ich hoffe ihr habt ein paar hilfreiche Ideen und könnt mir einige Tipps geben.

 

Vielen Dank schonmal

das zwackelwackel :O)

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von zwackelwackel

-Ich habe gehört man kann ein Auto so anmelden, dass es z.b. auf ein bestimmtes Alter festgelegt ist, so dass verschiedene Fahrer möglich sind (so ab 23/25)?

Hi.

Davon weiss ich nichts. Hört sich nach nem kompletten Quatsch für mich an. Wo? Welche Stadt macht so was? Ist das schon wieder irgendein neues Projekt?

Zitat:

Original geschrieben von zwackelwackel

verschiedene Fahrer? Weiß jemand inwiefern sich dies auf die Versicherung usw auswirkt?

Die KFZ-V. wird durch Abwechselnde Fahrer erstmal deutlich teurer. Grund? Erhöhtes Unfallrisiko. Warum? Weil keiner der Fahrer, ausser dem Besitzer Selbst vielleicht, besonders an dem Erhalt des Fahrzeugs interessiert ist und sich keine Gedanken um die KFZ-V.Premie (die Prozente % ;) ) macht und so mit die nötige Vorsicht beim Fahren an den Tag legt.

So die Menschliche Psychologie und die Einstellung der KFZ-Versicherungen.

Zitat:

Original geschrieben von zwackelwackel

Hallo!

Wir (StudentenWg) hatten letztens die lustige Idee uns gemeinsam ein Auto zuzulegen. Da ich aber überhaupt keine Ahnung von Autos habe und mich erstmal ein bisschen schlau machen möchte und sehen möchte ob die Idee umsetzbar ist, hoffe ich, ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen.

Wir wären je nachden vielleicht 5 Leute (+-,).

Die Idee ist schon mal alles andere als Lustig :D

Und wenn ich das hier lese..

Zitat:

Original geschrieben von zwackelwackel

-Im Grunde wäre das Auto eher für längere Fahrten wie zu Festivals, oder irgendwelchen Kurztrips.

-Ein kleiner Bus oder Ähnliches damit einige reinpassen wäre super aber kein Muss.

-Natürlich sollte es möglichst günstig sein-sowohl beim Kauf als auch bei Spritverbrauch und Steuern und in Anbetracht von eventuellen Reparaturkosten/Ersatzteilen(zum Schrauben hätte ich wahrsch. jemanden).

Ich schätze ne 500Euro-Karre wird nicht reichen, wegen wahrscheinlichen Mängeln? oder gibt es auch im Bereich unter/bis 1000€ annehmbares das noch eine Weile hält.

-Im Grunde sind unsere Ansprüche nicht hoch, es muss nicht super aussehen oder modern sein, braucht keine besonderen extras, sollte einfach noch eine Weile ohne große Reparaturen fahren, über den Tüv gehen und günstig sein.

bekomme ich den Eindruck daß, ihr, Studenten, dort wo auch immer ihr seid, von der Welt komplett abgeschnitten seid. Aber Du bist ja hier, im Forum, wo der Zugang nur durchs internet möglich ist.. es seidem Du warst in einem Internetcafé und es wäre zu teuer sich schlauzulesen, weil man ja nach minutentakt den Internetzugang bezahlt ;) Oder ein Handyinternetzugang hast, das aber ohne eine FlateRate :D

Schaue dir doch mal (wenn Du die möglichkeit hast) autoscout24.de und mobile.de mal an.

Ein Auto für 500 Euronen wird als Teilespender verkauft. Ein Auto für 1000 € wird bei der Anmeldung, Unterhatskosten und KFZ-V., Hauptuntersuchung (TÜV), Abgasuntersuchung (AU) und auf LÄNGEREN ;) :D Strecken erst mal dann so richtig teuer.

Lieben Gruß

Warkanoid :)

Moin,

Das Alter - ist eine Versicherungsangelegenheit. Das hat mit der Zulassung nichts zu tun. Die Zulassung setzt nur eine Haftpflichtversicherung voraus - welche vertraglichen Sonderregelungen Du/Ihr trefft - spielt hierbei keine Rolle. Wenn verschiedene Personen mit dem Auto fahren sollen - dann darf der Fahrerkreis nicht eingeschränkt werden. Dadurch wird die Haftpflichtprämie allerdings etwas höher. Die Ausführungen von Warkanoid an der Stelle - solltest du ignorieren, das beruht auf reinen Vorurteilen. Der Punkt für die höhere Prämie ist - das die Erfahrung der Fahrer stark abweichend sein kann. Der Halter mag 10 Jahre unfallfrei fahren - aber was ist mit dem unbekannten dritten Fahrer, vielleicht hat der erst seit 3 Wochen seinen Führerschein und eigentlich müßte der auf 240% fahren ...

Wie wollt Ihr das mit der WG denn regeln?! Wer kauft/besitzt das Auto?! Die WG ?! Dann solltet Ihr sinnvolle Nutzungsverträge erstellen - an die sich jeder zu halten hat. Dies muss z.B. abdecken: Tanken, Steuern, Versicherungen, Reparaturen, Verschleißteile, Wartung - aber auch Ersatzpflichten bei Verlust des Fahrzeugs durch selbstverschuldeten Unfall (= Wer kauft dann ein neues Auto ...)

Hinzu kommt - in D darf nur eine juristische oder eine reale Person ein Fahrzeug anmelden - entweder einer gibt seinen Namen dafür her, oder ihr gründet eine juristische Person für eure WG (könnte ggf. aufwändig werden).

Als erstes solltest Du dir den oben angepinnten Thread durchlesen - da steht drin, wie Ihr euren Bedarf ermittelt. Ihr müsst vorher wissen, was für einen Typ Auto Ihr braucht. Vorher macht es keinen Sinn sich Gedanken über irgendwelche Fahrzeuge zu machen. Dann müsst Ihr definitiv festlegen - was KÖNNT ihr für den Kauf aufbringen und was könnt Ihr monatlich für das Auto aufbringen. Billige Großraumlaster gibt es mittlerweile recht viele - nur ein Espace 3.0 V6 tut's halt selten unter 14L auf 100 km ;) und andere günstige Modelle sind steuerlich der Overkill und/oder dürfen in Umweltzonen nicht rein. Wobei sich der Verbrauch ggf. relativiert - wenn ihr absehen könnt, das Ihr z.B. pro Jahr nur 5000 km fahren werdet.

Dann solltet Ihr euch auch über die Fahrerischen Fähigkeiten aller Beteiligten klar werden - wenn einer eurer Nutzer eine zierliche 1.55m große Lady ist - wird die sich bestimmt nicht über einen alten Benzkombi ohne Servo freuen - da Sie mit dem aufgrund Ihrer Größe erhebliche Probleme haben wird (Sitzposition, Lenkkräfte) - also müßtet Ihr darauf Rücksicht nehmen.

Wenn Ihr euch hierüber Gedanken gemacht habt - kann man einen Schritt weiter gehen. Es gibt Autos - auch relativ billige, denen man durchaus trauen kann. Das Risiko für reparaturen und Wartungsrückstände steigt allerdings mit sinkendem Preis und höherem Alter - allerdings bei RICHTIGER Fahrzeugwahl - können Teile für so ein Auto billiger sein, als ein teures Fahrzeug. Das ist dann gegeben, wenn das Auto häufig unterwegs ist (z.B. ein Golf oder Corsa - da werden einem bestimmte Teile quasi hinterhergeworfen) und möglicherweise sogar eine gute Versorgung mit Gebrauchten Teilen existent ist.

Also - denk drüber nach, was ihr braucht ... wozu Ihr es braucht ... und was ihr auf jedenfall beachten müsst.

MFG Kester

.....vorstellbar wären auch noch andere, unkonventionellere Lösungen, wie z.B. Carsharing oder, wenn es die Konstellation zulässt, eine Anschaffung über den (Ver-)Mieter der Wohnung, so dass sämtliche Kosten über die Miete abgegolten werden....

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

angepinnten Thread durchlesen

MFG Kester

Hallo.

Entschuldigung, angepinnten?

Der "Hilfe ich will ein Auto kaufen - Userguide"

ach soo.. alles klar. danke. ich lerne erst die komplizierte forumsprache :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studentenauto?Tipps?newbie