ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Strafsteuer, bzw. Verbot von Autos mit mehr als 150g CO² Ausstoß

Strafsteuer, bzw. Verbot von Autos mit mehr als 150g CO² Ausstoß

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 8:57

Hallo,

 

was haltet ihr davon?

 

Die wollen uns unsere Dicken verbieten, aber sehr viele alte Polizeiwagen, Krankenwagen, LKW's von der BW usw. sind schlimmer, als so mancher LKW aus dem tiefen Osten!

 

Was sagt ihr dazu?

Fahren wir bald alle Smart?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von kody05

das habe ich auch heute in der WAMS gelesen; dieser Artikel wäre unbedingt ein eigener Threat wert, stelle ihn doch unter "Aktuelles Thema" oder so :), hier ist die Resonanz vermutlich größer als in speziellen Unterforen

Naja, das ist nur wieder die alte, langweilige Leier. :D

Ich habe vor ein paar Monaten schon einen Thread dazu eröffnet; wer ihn sehen will soll mal nach "CNW" suchen...

Diese "Studie", die zu diesem Ergebnis kommt ist wirklich ein unglaubliches Beispiel dafür, wie schnell sich geistiger Müll verbreitet und sich hartnäckig hält, ohne ständig hinterfragt zu werden...

Welt, Handelsblatt und viele andere sind seit Jahren darauf hereingefallen, einmal wurde der Studie sogar unterstellt, etwas mit der Uni Michigan zu tun zu haben.

Ist leider nicht so, offensichtlich wollte hier nur jemand in die Schlagzeilen kommen und das schafft man am besten mit besonders "sensationellen" Funden.

Wenn man sich das 460-Seiten-Monster mal ansieht, findet man nicht nur ein Problem.

Das Gravierendste ist aber, dass man den Energieverbrauch durch den Verbrennungsvorgang im Auto nicht berücksichtigt hat, sondern nur den Energiebedarf für die Ölförderung-/-raffination und den Transport.

Seriöse Umweltbilanzen gehen von einem Anteil des Benzinverbrauchs im Auto von etwa 3/4 an der Gesamtenergiebilanz aus.

Dass das, was berücksichtigt wurde weder nachvollziehbar (seit wann kann man Energie in $ angeben?) noch glaubwürdig ist (woher wollen die das alles wissen? Keine Quellenangaben) kommt noch hinzu.

Nicht mal ohne den Verbrauch hätte der Hummer H1 nach den Zahlen gegen einen Prius "gewinnen" können, daher musste man sich bei der Lebensdauer etwas einfallen lassen.

Zu der Haltbarkeit lässt sich sagen, dass der Hummer bei einem Vergleich von consumerreports als eines der unzuverlässigsten Autos abgeschnitten hat, der Prius als eines der Zuverlässigsten. Na, dann...

Zitat:

Warum? Die Herstellung von Isloliermaterial ist energiepolitisch sehr aufwendig (Kunstoffe u. ä.) und verursacht C02 ohne Ende und die Entsorgung ist Sondermüll; nach ca. 33 Jahren hebt sich das erst auf!! was CO2 mäßig gespart wurde!!!und der Styropor ist nach dieser Zeit auch wieder hin, Sondermüll und das Spiel beginnt von vorne. Nutzen null, im Gegenteil!!

Ich weiß nicht, wie man auf 33 Jahre kommen kann, ich habe es mal zu 1-2(ein etwas extremerer Fall, können auch 4 oder 5 sein...) Jahren berechnet... Styropor besteht zu 98% aus Luft, die Daten zur Herstellung sind bekannt. Es gibt nicht umsonst genügend Leute, die sich wissenschaftlich mit Umweltbilanzen beschäftigen.

Es gibt wahrscheinlich auch nicht viele Materialien, die sich leichter wiederverwenden lassen als Styropor.

Eins ist klar: Wenn es um Energieeinsparungen,CO2 o.Ä. wird viel Mist erzählt, und zwar auf beiden "Seiten". Wenn man sich nicht selbst damit beschäftigt kann man sehr leicht auf irgendwas hereinfallen...

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten
am 20. Dezember 2007 um 9:11

Hallo Hannibal19xx,

 

wenn ich das mit der Strafsteuer richtig verstanden habe, geht es in erster Linie um die Neuzulassungen.

Wie das mit den bereits auf unseren Strassen befindlichen Autos werden soll, weiß ich nicht und habe ich auch leider noch nichts gehört.

Aber...die sollen es nur mal versuchen mir mein "Dickerchen" zu verbieten....:D 

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 9:15

Stimmt schon, aber viele von uns geben den Wagen ja im Schnitt nach 3 Jahren zurück/weg, dann muss ja eine Neuzulassung her?!

 

Ich denke da an Hersteller wie MB, Audi, BMW, Porsche etc., da wird der Absatz doch extrem sinken?

 

Und ne C-Klasse finde ich recht unattraktiv, da werden sich sicherlich mehr in Richtung Passat, Mondeo etc. umsehen, da günstiger und leider von der Anmutung im Innenraum sogar hochwertiger ;-)

am 20. Dezember 2007 um 9:19

....was ich noch vergessen habe:

 

Smart-Fahrer sind nicht wirklich umweltbewußter wie ML-Fahrer.

Ein Smart hat einen CO2 ausstoß von ca. 45g/km (..hoffe die Einheit ist richtig) pro Passagier.

Bei meinem ML270CDI komme auf fast den selben Wert...pro Passagier.:D

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 9:21

Das mag alles sein...

Aber man sieht ja teilweise, dass irgendwelche Idioten hingehen und pauschal sagen: "Die Karre ist groß, schwer, hat viel PS...der ist schuld, dass Malle im Schnitt 0,3°C wärmer ist, als es noch vor 10 Jahren war..."

am 20. Dezember 2007 um 9:54

...ich bin nach wie vor der Meinung, dass es sich um ein "Abkassieren" handelt.

Die Industrie bläst Tonnen von Schadstoffen in die Luft, der Flugverkehr nimmt jährlich zu und die "Zäche" darf wieder der Autofahrer bezahlen.

 

Deutschland muß ja auch immer die "Vorreiterrolle" spielen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal19xx

 

 

Was sagt ihr dazu?

Fahren wir bald alle Smart?

Merkt Ihr eigentlich nicht, wo wir hingesteuert werden? Die BRD liegt im Sterben.....Groß-DDR ist stark im kommen!

 

Firmen (und seien sie noch so rennomiert) sind nicht mehr produktiv, weil in den Führungs- und Manageretagen nur noch unfähige, korrupte Wichser rumsitzen.....die Politik verfolgt kein erkennbares Ziel mehr, alles bewegt sich nur noch auf Bildzeitungsniveau.....Mickey Mouse on RTL2 sozusagen, unser aller Ober-Schnatterinschen (es Angela) exhibitioniert sich jeden Tag vor einer neuen Kamera und erklärt und macht deutlich und blabla.....rauchen darf der Mensch bald auch nur noch daheeme, die Kneipen werden reihenweise dichtmachen.....es wird wieder zuhause gefeiert, im Garten und in der Nachbarschaft, gegrillt.....und in der nächsten Umgebung gevögelt (wegfahren ist zu teuer), was die unvermeidlichen Zeichen der Inzucht auch in den Westen unserer einst so schönen Republik tragen wird.

Den Smart wirds bald nimmer geben (na immerhin), weil sich Daimler aus D zurückziehen wird, dafür werden wir überschwemmt von Plagiaten Desselben aus pseudokommunistischen Ländern wie China, und restlos JEDER, der z.B. zur Arbeit fahren muß, wird den Müll kaufen, weil alles Andere, wenns nicht direkt vom Staat verboten wird, für keinen mehr finanzierbar sein wird.

Und wißt Ihr, was das Bitterste an all diesen Tendenzen ist?

Ausgerechnet hier, in meinem geliebten Bayern, dem in der Vergangenheit immerzu ungehorsamen und eigenbrödlerischen Freistaat, der ehemalgen Trutzburg aus Lederhosen und Industriekultur.....scheint diese Entwicklung nun besonders schnell von Statten zu gehen.

 

Mit ratlosem Gruß

 

Nik

 

P.S. Falls das jemand als leicht überzeichnet empfindet.....hat er/sie natürlich Recht! :-) Denn, und soviel steht fest.....WIR sind das Volk!

Na, jetzt aber mal ruhig Blut. Daimler, BMW und Audi werden auch weiterhin viele fette Autos verkaufen - auch in Deutschland. Und nein, dieses Land wird auch nicht untergehen.

Das einzige, was momentan passiert, ist dass sämtliche Lobbyisten das tun, wofür sie von der Industrie fürstlich bezahlt werden: Propaganda machen. Aus allen Rohren.

Haltet den Ball doch bitte flach, denkt nach ... und wartet erst mal ab.

Weder die Kneipen werden aussterben (so ein Quatsch!!!) noch die S-Klassen. Genausowenig wie die erhöhte Mehrwertsteuer den Handel ruiniert hat.

Ich habe letzte Woche mit einem Marketingmann von Bosch gesprochen, da ging es um die Benzindirekteinspritzung. Der Typ sagte mir, dass die Schubladen bei Bosch seit Jahren voll sind mit serienreifen Technologien, die den Spritverbrauch weiter senken und die Emissionen deutlich reduzieren können. Aber das darf nicht kommuniziert werden, weil die Hersteller sonst ein Problem bekämen: Sie müssten sich nämlich fragen lassen, warum diese Technologien nicht eingebaut werden. Also muss Bosch (wie viele andere Zulieferer) die Klappe halten.

Glaubt mir: Wenn die Verbrauchs- und Abgasgrenzwerte weiter verschärft werden, wird die Industrie eine Antwort finden. Schneller als wir denken. Wahrscheinlich wird´s am Anfang eine Verteuerung mit sich bringen. Aber

ich stecke lieber in diese Technologien meine Kohle als in elektrische Heckklappen, Panoramadächer und Dolby Surround-Schnickschnack. Und außerdem sind es genau diese Technologien, die die deutsche Autoindustrie dringend braucht. Denn sie bedeuten Vorsprung.

Also: Lasst Euch nicht verrückt machen von Pressemeldungen, die den Pixel nicht wert sind, auf dem sie aufleuchten.

Entspannte Grüße

Hallo Leute ,

Es ist bewiesen wenn ein Vulkan Ausbruch der all 10Jahre irgendwo passiert soviel feinstau und co´2 ausstößt das die gesamt Menschheit 500 Jahre Braucht von Jetzt an !!! es gibt eine Studie wenn ich sie Finde und es ist Interesse da stelle ich den Link hier rein !!!

Die Erschütterungen gleiche wie 50 Hiroschima ATOMBOBEN nur das keine Radioaktivität entsteht aber eine Menge Schwefel , Chlor , Blei alles was der Mensch so Brauch !!!

Aber das VATERSTADT keine GELD mache will sonder alles der UMWELT zu liebe , genauso die Autobahngebühren wo haben die Autofahre oder gar die UMWELT etwas davon ??? mir ist nicht bekannt das die von dem Milliarden c.a 2,7 in diesem Jahr irgendwo Wälder gesetzt werden na ja Afghanistan , Libanon Einsatz kosten auch Geld.

In Berlin ist es fast an der Tagesordnung das Irgendwo ein SUV(ML,X5,Q7) angezündet wird oder Augspiegel abgetreten wird oder einfach nur mit der Spraydose besprüht wird !!!

Gruß M.M

Themenstarteram 20. Dezember 2007 um 11:31

Naja, ich fliege weiterhin in den Urlaub und werde weiterhin "dicke Schlitten" fahren.

Aber wenn ich sehe, wieviel Steuern/Liter Diesel, KFZ-Steuer usw. an Vater Staat geht, da kriege ich das würgen!

 

Kriegen die nicht so schon genug von den Leuten?

Also wird im KFZ-Bereich doppelt und dreifach abgezockt, der Autofahrer muss ja sowieso fahren und die mit den "dicken Schlitten" haben wohl auch 2€/l übrig...?!

Oh Mann, mach doch nicht so eine Panik....typisch deutsche Panikmache.

In meinem "Meisterbereich" kam die Meldung, daß alle Kamine mit einem Feinstaub/ Rußfilter ausgerüstet werden müssen, der 1200 Euro kostet.

 

A) Es ist noch nicht mal im Bundestag verabschiedet worden ( Referendarentwurf )

B) Es gibt noch keine Feinstaub/ Rußfilter für Kamine

C) Die 1200 € sind reine Spekulation

Folge von A,B,C

Man beantwortet den ganzen Tag lang Anrufe von verunsicherten "Prekäufern" und verkauft in der abs. Hochsaison viel weniger Öfen.

Es ist echt witzig, selbst nach dem Referendarentwurf muß man einen Ofen, der NACH 1995 in Betrieb genommen wurde ab dem Jahr 2024 evtl. erst nachrüsten bzw den dann gängigen Emissionsgesetzen anpassen.

2024..............und jetzt wird darüber berichtet :-(

 

Wenn nun folgende Pressemeldung auftaucht:

"Im Jahr 2048 werden die Verschrottungsgebühren für PKW´s bei 5500 Euro pro Wagen liegen."

Dann kauft halb Deutschland keine Autos mehr............wetten?

 

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal19xx

Stimmt schon, aber viele von uns geben den Wagen ja im Schnitt nach 3 Jahren zurück/weg, dann muss ja eine Neuzulassung her?!

 

Ich denke da an Hersteller wie MB, Audi, BMW, Porsche etc., da wird der Absatz doch extrem sinken?

 

Und ne C-Klasse finde ich recht unattraktiv, da werden sich sicherlich mehr in Richtung Passat, Mondeo etc. umsehen, da günstiger und leider von der Anmutung im Innenraum sogar hochwertiger ;-)

Ist immer wieder eine lustige Diskussion.

Natürlich ist es nicht "zeitgemäß", einen GL o.ä. zu fahren, aber so ein Auto ist nur eines von vielen Dingen, die wir deshalb benutzen, weil sie Spaß machen. Es ist ein Luxus unter vielen anderen, einen GL und keinen Golf zu fahren. Genau wie in den Urlaub zu fahren oder ein Musikfan zu sein, der gern auf Konzerte fährt oder ein Briefmarkensammler, der wegen seines Hobbies am Wochenende unterwegs ist. Kein Mensch würde auf die Idee kommen, mir den Sontagsausflug mit dem Bus zu verbieten mit dem Hinweis, das sei ja unnötiger Luxus. Zuhause bleiben wäre doch viel umweltfreundlicher.

Ist euch folgendes schon mal aufgefallen? Wenn ihr aus dem Spanien Urlaub kommt, fragen euch alle "hey klasse, hattest du einen schönen Urlaub? Wie war das Wetter?" Keiner sagt zu euch: "Du Sau hast 6 Tonnen CO2 in die Luft geblasen, warum machst du so einen Mist". Für einen Trip nach Mallorca mit der Familie kann man schon ein paar Jahr GL fahren. Bei Autos aber, da ist man schnell die Umweltsau, vor allem, wenn es ein teures Luxusauto ist. Der alte Bulli, 15 Liter Super ohne Kat, der ist ok.

Wer entscheidet also, welcher (umweltschädliche) Luxus erlaubt ist und welcher nicht? Hierauf kann es nur eine vernünftige Antwort geben: Man selbst.

Wer möchte, kann einfach die Menge CO2 "ausgleichen", die er verursacht, entweder durch Reduktion des Hobbies, oder eben durch Betrieb oder Beteiliung an Solaranlagen, Ökostrom etc. Natürlich könnte das auch die Regierung für uns machen und diesen Ausgleich auf den Spritpreis umlegen, das wäre mit 1 Cent pro Liter zu verkraften und so auch die beste Lösung. Verursacherprinzip eben.

Aber weil 1 Cent so wenig sind und sooo unsozial, weil ja die meisten Autos Kleinwagen sind und diese von der armen Masse gefahren werden, lässt man das dann und macht die bösen bösen Luxusautohersteller verantwortlich.

Macht euch keine Sorgen um die Steuern, die kommen werden. Das ist doch nur eine weitere neue, zusätzliche Strassenbenutzungsgebühr. Zahlen, lächeln und weiterfahren.

Zitat:

Original geschrieben von freakie

 

Zahlen, lächeln und weiterfahren.

Eigentlich hast Recht.....ich glaub, ich bestell mir doch noch den ML63........*gg*

Ich mein, wenn unser aller Schnatterinschen, ES Angela, bei Bush auf der Ranch schon im fetten 5,7 Ltr. Ford-Pickup des Obergeisterfahrers mitfahren darf, dann darf ich ja wohl auch...oder??? :-)

Themenstarteram 21. Dezember 2007 um 16:34

Zitat:

Original geschrieben von Nik999

Zitat:

Original geschrieben von freakie

 

 

Zahlen, lächeln und weiterfahren.

 

Eigentlich hast Recht.....ich glaub, ich bestell mir doch noch den ML63........*gg*

 

Ich mein, wenn unser aller Schnatterinschen, ES Angela, bei Bush auf der Ranch schon im fetten 5,7 Ltr. Ford-Pickup des Obergeisterfahrers mitfahren darf, dann darf ich ja wohl auch...oder??? :-)

 

Wer hindert dich?

Will dann aber mal eine Runde mitfahren :-)

Hi, komme aus dem X5 Bereich, hallo miteinander:),

.........mein Hals ist ssssssoooo dick; eine Verordnung von Gutmenschen aus der EU angestachelt und gepuscht von unserem feisten Umwelterzscheinengel Gabriel, eine Behörde die wöchentlich!!!!:eek::rolleyes: zwischen Brüssel, Straßburg und Luxemburg hin und herpendelt ( die Laufen nicht!!!:mad:) und dabei soviel C02 verbläst, wie wir mit unseren Kfz. nicht in hundert Jahren verbrauchen.

Gabriel, der Mann der dutzende neue KOHLEkraftwerke bauen läßt (ein Irrsinn, wie er kaum zu beschreiben ist, aber das ist sein Wahlvolk!!) stellte nun fest, dass die EU über das von ihm!!! hauptsächlich mit angestoßene C02 Problem in der Regelung hinausschießt; und jetzt tönt der feiste Sozi-Gutmensch und Populist, dass diese geplanten EU-Regelungen für die hiesige Autowirtschaft zu weit gehen. Ja hallo, er war es doch, der sich überall wichtig gemacht hat und auf alle mit seinen dicken Fingern zeigte; er rief doch die Geister die er nicht mehr loswird!! xeiße, wenn man(n) sich aufgrund Parteiinteressen so wichtig macht und meint wir müssen überall den Vorreiter tätigen/spielen. Das ist aber nicht MEIN Spiel!!!!

Ich möchte mir nicht mein Auto verbieten und mich brandmarken lassen!!,ja hallo wo sind wir denn?, zu was führt die ganze Kfz. C02 Debatte, dass irgendwelche selbsternannten Umweltterroristen die Kfz.è zerkratzen und zerstören....vom Tempolimit fange ich gar nicht an..........bald gibt es Aufkleber auf die Autos, zu welcher Schadstoffklasse sie gehören.....prima, dann wissen die Umweltgutmenschen und Weltverbesserer in welche Autotüre sie reintreten müssen.

.....sssssooooo nen Hals:mad:

Wünsche Euch noch einen schönen Abend, Grüße:)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Strafsteuer, bzw. Verbot von Autos mit mehr als 150g CO² Ausstoß