ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Stoßdämpfer kaput oder nicht

Stoßdämpfer kaput oder nicht

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 17. August 2012 um 12:46

Meine Reifen auf der Hinterachse nutzen sich wellig (Sägezahnmuster) ab. Das erste was einem in den Sinn kommt ist, daß die Stoßdämpfer kaputt sind. Sind sie aber nicht. Ich habe sie vor 3 Jahren auf dem Prüfstand testen lassen, vor 2 Jahren und gerade eben beim TÜV Termin ebenfalls ohne Probleme durchgekommen. Ein leichter Ölfilm ist lediglich zu sehen. Sind die Stoßdämpfer trotzdem defekt? Wenn ja, warum bestehen sie immer den Prüfstand-Test? Oder woran könnte es noch liegen daß die Reifen sich so abnutzen? Den Reifendruck kontrolliere ich regelmäßig. Stoßdämpfer wurden nie gewechselt.

Das Auto ist nun 13 Jahre alt und hat schon 170 000 drauf und gerade erst neue Reifen bekommen. Wäre schade wenn ich auch diese Reifen ruiniere.

Wenn jetzt die Antwort kommt bei 170 000 würde ich schon die Stoßdämpfer wechseln dann würde mich interessieren warum der Test immer bestanden wird und welchen Wert er überhaupt hat.

12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von roadmaniaco

Ich habe sie vor 3 Jahren auf dem Prüfstand testen lassen, vor 2 Jahren und gerade eben beim TÜV Termin ebenfalls ohne Probleme durchgekommen. 

Bist du dir sicher das der Tüv einen Stoßdämpfertest durchgeführt hat...? Oder war das einfach nur die "Rüttelplatte" mit der sich der Tüvprüfer deine Achslagerung/Anlenkung näher anschaut, um eventuell ausgeschlagene Gelenke zu entdecken..?

Außerdem ist es dem Tüv relativ egal ob deine Stoßdämpfer noch dämpfen oder nicht. Lediglich die Dichtigkeit wird in Augenschein genommen.....

 

am 17. August 2012 um 13:10

Spendiere ihm ein Pärchen neue, die kommen eh bald. Meine waren nach 200TKM so platt dass sich die KArosse aufgeschaukelt hat.

Zitat:

Original geschrieben von ontheroadwithVW

Meine waren nach 200TKM so platt.... 

Jepp, ist immer schön anzuschauen wenn die Kolbenstange ungebremst im Dämpfer verschwindet. Wenn man die Alten erstmal draussen hat sieht man schnell das es auch nötig war .......  

am 17. August 2012 um 13:30

 

Wenn man die Alten erstmal draussen hat sieht man schnell das es auch nötig war .......  

meine sind einfach in der mitte stehen geblieben :-)

Die Dinger kosten ja nicht die Welt und nach dem WEchsel bekommt das Wort "Fahrkomfort" eine ganz neue Bedeutung.

Grüße

Themenstarteram 17. August 2012 um 14:51

Außer der Sichtprüfung wurde auch der Test gemacht.

Meine Werkstatt will diesbezüglich die Hinterachse komplett neu machen d.h. inkl. Gummilager und Spureinstellen kostet mich das ganze 650 Euro. Ich frage mich ob nicht Stoßdämpfer allein wechseln reichen würde. Wie gesagt ich will auch nichts wechseln was dem Test zufolge i.O. ist und wenn’s blöd kommt, hat sich nichts geändert und habe das Geld ausgegeben. Sicherlich ist alles austauschen die konsequenteste. Ich frage mich immer mehr ob sich das alles bei dem Alter und Kilometern lohnt.

Die Dämpfer HA sind sehr schnell ausgebaut. Würd ich machen und von Hand prüfen. Öffnen und schließen sich beide gleichschnell, wenn man diese aufhängt und ein Gewicht anbringt? Haben die Kolbenstangen schon Spiel? Weder hoch/runter (ehe die Dämpfung einsetzt) noch Kippseitig darf Spiel vorhanden sein. Die gesamte Prüfung dauert inkl. Ein-/Ausbau nicht länger als 30 Minuten. Stellt sich dabei heraus, dass einer der Dämpfer (oder sogar beide) nicht mehr besonders gut sind, beide austauschen.

Die Buchsen HA nur dann tauschen, wenn diese schon gerissen sind und/oder die Achse (mit Hebel prüfen) unzulässiges Spiel hat (was laut HU ja eigentlich nicht sein dürfte).

Der Dämpfertest ist manchmal nicht so besonders genau, gerade wenn diese bei sehr kurzen Wegen schon ein wenig wacklig sind.

Hast du einen 4Motion...? Welche Spur soll denn da eingestellt werden. 

Sehe es mal so: Neue Dämpfer schaden nie, kosten gerade mal ca.60€, mit neuem Staubschutz ca.20€, Federbeinlager/Domlager hinten ca.35€, Hinterachslager ca. 40€,  Einbau HA Lager ca. 140€. Macht ca. 300€.

Dämpfer hinten kannst du selbst einbauen, ist nun wirklich kein Akt.

Hinterachslager hinten ist 'ne scheiß Arbeit, nur machen wenn du Werkzeug hast/anfertigen kannst.

Ansonsten ist da auch nicht mehr viel zu überholen, eventuell noch die Federn ca. 40€ zwei stück.

Würde mich mal interessieren was dort an Neuteilen verbaut werden soll, bei einem Preis von 650€... 

am 18. August 2012 um 16:33

ich geb auch mal mein senf mit dazu :)

 

stehe demnächst wahrscheinlich auch vor nen fw wechsel. kann mir einer eventuell sagen ob es denn überhaupt an den fw liegt ? ich habe jetz seit längerer zeit mal beobachtet, das wenn ich über kopfsteinpflaster ect fahre ( auch nicht immer, je nach zustand der staraße ) so ne art metallisches geräusch. ich vermute das es an den dämpfer liegt. das dieser nicht mehr stark genug ist um den "schlag" zu dämpfen und daher die feder "klappert".

kann das einer bestätigen wäre über ne info erfreut

 

grüße tdi fahrer

edit: das säge zahn profil habe ich auch, und bei "breitreifen" ist dieses meiner meinung nach sogar schlimmer. meine nutzen sich auch leicht stärker ab als innen. habe diese nun mal von vorn nach hinten getauscht auch wieder das selbe, habe an den innen des reifen so nen kleine rille in der mitte die ist schon komplett weg, an der äußeren seite ist die rille noch völlig da.:confused:

die achsvermessung zeigte ( schon etwas länger her ) das der sturz leicht außer toleranz ist, nur beim g4 ist dieser ja nicht einstellbar ? heist das denn jetz ich muss damit leben oder hilf das eventuell doch nen wechseln der dämpfer.

am 20. August 2012 um 19:09

keiner ne idee ?

am 20. August 2012 um 19:42

Ich hatte vor langer Zeit mal einen Bus T2, dessen Reifen immer wieder innen und aussen sägezahnartig abliefen.

Ich habe Reifen wuchten lassen bis zum erbrechen --- hat etwas gebracht , aber das Problem ging nicht wirklich weg.

Stossdämpferwechsel brachte auch nichts.

Schliesslich habe ich die Radlager gewechselt, obwohl die ansonsten ohne Befund waren (keine Geräusche, kein Spiel)

Danach war Ruhe im Karton.

Anscheinend können Radlager so gemein verschleissen dass sie gesund erscheinen aber kleine Flatterbewegungen des Rades provozieren.

am 20. August 2012 um 20:14

danke erstmal für deine schnelle antwort.

also lautet deine 1. diagnose radlager ?

in die richtung gehe ich auch erstmal, weil so radlager ähnliche geräsche höre ich schon, egal ob in kurven oder bei gerade ausfahrt. nur beim beschleunigen komme stärkere vibrationen die im lenkrad schon sehr zu spüren sind gehe ich vom gas runter sind sie so gut wie weg und die "radlagergeräusche" sind auch wieder wahrnehmbar :confused: ist alles bissl verhext.

werde dann erstmal die die radlager und ggf die gelenkwelle wechseln.

so ich melde mich auch mal wieder;)

habe nun die va so ziemlich komplett ersetzt,( bis auf gelenkwelle, stoßdämpfer, achslenker ) die geräusche sind immer noch da. werde nun erstmal die reifen runter fahren bzw demnächst auf winter wechseln, mal sehen wie es dann aussieht. ich vermute die geräusche kommen von den reifen.

hört sich immer noch stark an wie radlager an, ist halt blöd zu beschreiben. aber mal abwarten. hat sonst noch einer ne idee ?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Stoßdämpfer kaput oder nicht