ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Stoßdämpfer Hinterachse wechseln, ohne ADS

Stoßdämpfer Hinterachse wechseln, ohne ADS

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 18. Juli 2016 um 11:16

Hallo liebe Forumskollegen,

hier ein Erfahrungsbericht zum Wechseln der hinteren Stoßdämpfer bei Modellen mit Luftfederung hinten und ohne ADS.

Das Ganze ist problemlos von einem Hobbyschrauber zu erledigen. Allerdings hilft es, einige Fallstricke zu kennen, das beschleunigt den Ablauf.:p

1. Die oberen Befestigungsschrauben der Stoßdämpfer liegen unter den hintern Seitenverkleidungen im Kofferraum/3.Sitzreihe. Diese müssen also zuerst raus. Man kann das auch später machen, aber dann hat man schon dreckige Finger…:confused:

Als erstes die mittlere Kunststoffabdeckung der Ladekante abnehmen, die ist mit zwei Torx-Schrauben vom Reserveradfach her befestigt und kann dann mit sanfter Gewalt nach oben abgezogen werden (3 Kunststoffclipse auf jeder Seite unter den Edelstahl-Riffelblechen). Nun zur Seitenverkleidung: Es gibt auf jeder Seite zwei Torx-Schrauben, eine in den vorderen Aufnahmen für das Laderaumrollo und eine ganz hinten an den oberen Kunststoffhaken zur Gepäckbefestigung. Die unteren Verzurrösen nicht abschrauben, die haben damit nix zu tun. Dann die kleinen Klappen links und rechts entfernen, durch die man an die Rücklichtbirnen kommt. Da sitzt jeweils noch eine kleine Torxschraube unten in der Ecke. Nun die Verkleidung am hinteren Dachholm und an der hinteren Tür oben nach innen wegziehen, die ist da auch mit Klammern fest. Dabei löst sie sich auch aus den Türgummis. Zum Schluß die Verkleidung in paar cm nach oben heben, die sitzt an der Unterkante in einer Art Schiene. Sicherheitsgurt ausfädeln, fertig. Andere Seite…

2. Jetzt kann man schon mal die oberen beiden M8 / SW13 Muttern der Stoßdämpfer etwas lösen, ich würde sie aber noch nicht ganz abnehmen. Die sitzen ganz innen, an der Kante des Teppichbodens des Kofferraumes.

3. Jetzt Auto auf einer Seite aufbocken und gegen Wegrollen sichern, Rad abbauen und Innenkotflügel abbauen. Das ist der Halbmondförmige Filz im Radhaus, ist vorn und hinten mit 3 Clipsen im unteren Bereich befestigt und oben im Radhaus mit 4 bzw. 5 Kunststoffmuttern SW10.

4. Nun die untere Schraube SW24 am Stoßdämpfer lösen, da braucht man Muckis oder eine Verlängerung.

5. Jetzt die Luftfeder auf der Seite entleeren, an der man arbeitet. Dazu geht man an den Verteilerblock hinter dem rechten Hauptscheinwerfer. Die Leitungen sind farblich gekennzeichnet: rot / rechts und blau / links. Die Leitungen sind mit Messing-Überwurfmuttern SW10 befestigt – nicht ganz herausschrauben, nur so weit – dass es zischt. Wenn das Zischen aufhört, ist die Luft raus… Überwurfmutter mit Gefühl wieder festziehen. Etwas Holz o.ä. am Bremssattel unterlegen, damit die Radaufhängung im Nächsten Schritt nicht nach unten fällt.

6. Wieder in den Kofferraum – die oberen Muttern müssen jetzt ganz ab. Vorsicht – sowohl die Muttern, als auch die darunter befindlichen Blechscheiben fallen gern in die Tiefe der Karosse…

7. Nun außen die untere Schraube herausziehen, die Radaufhängung ein Stück ablassen und den alten Dämpfer herausnehmen.

8. Auf dem Dämpfer ist oben noch ein Abdeckblech mit zwei kleinen Gummiringen angebracht. Sollten die neuen Dämpfer das nicht mit dabei haben, dann das vom alten auf den neuen Dämpfer umsetzen und neuen Dämpfer in umgekehrter Reihenfolge einbauen. Dabei ist es vorgeschrieben, dass neue selbstsichernde Muttern verwendet werden! Die oberen Muttern werden mit max. 30Nm angezogen, die untere Schraube hab ich mit 160Nm angezogen.

9. Innenkotflügel und Rad montieren und Auto so weit ablassen, dass das Rad etwas eingefedert ist (nicht ganz runter lassen!). Motor starten und warten, bis der Kompressor die Luftfeder wieder aufgepumpt hat.

10. Auto ganz ablassen und dann andere Seite machen.

11. Beim Einbau der Seitenverkleidungen zunächst die hintern Luftdüsen aus der Verkleidung nehmen (bei Fondklima) und erst nach Einbau der Verkleidungen wieder von oben einsetzten. Darauf achten, dass die Verkleidungen richtig unter den Türgummis sitzen.

Viel Spaß und wie immer: Ohne Gewähr!:cool:

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Juli 2016 um 11:16

Hallo liebe Forumskollegen,

hier ein Erfahrungsbericht zum Wechseln der hinteren Stoßdämpfer bei Modellen mit Luftfederung hinten und ohne ADS.

Das Ganze ist problemlos von einem Hobbyschrauber zu erledigen. Allerdings hilft es, einige Fallstricke zu kennen, das beschleunigt den Ablauf.:p

1. Die oberen Befestigungsschrauben der Stoßdämpfer liegen unter den hintern Seitenverkleidungen im Kofferraum/3.Sitzreihe. Diese müssen also zuerst raus. Man kann das auch später machen, aber dann hat man schon dreckige Finger…:confused:

Als erstes die mittlere Kunststoffabdeckung der Ladekante abnehmen, die ist mit zwei Torx-Schrauben vom Reserveradfach her befestigt und kann dann mit sanfter Gewalt nach oben abgezogen werden (3 Kunststoffclipse auf jeder Seite unter den Edelstahl-Riffelblechen). Nun zur Seitenverkleidung: Es gibt auf jeder Seite zwei Torx-Schrauben, eine in den vorderen Aufnahmen für das Laderaumrollo und eine ganz hinten an den oberen Kunststoffhaken zur Gepäckbefestigung. Die unteren Verzurrösen nicht abschrauben, die haben damit nix zu tun. Dann die kleinen Klappen links und rechts entfernen, durch die man an die Rücklichtbirnen kommt. Da sitzt jeweils noch eine kleine Torxschraube unten in der Ecke. Nun die Verkleidung am hinteren Dachholm und an der hinteren Tür oben nach innen wegziehen, die ist da auch mit Klammern fest. Dabei löst sie sich auch aus den Türgummis. Zum Schluß die Verkleidung in paar cm nach oben heben, die sitzt an der Unterkante in einer Art Schiene. Sicherheitsgurt ausfädeln, fertig. Andere Seite…

2. Jetzt kann man schon mal die oberen beiden M8 / SW13 Muttern der Stoßdämpfer etwas lösen, ich würde sie aber noch nicht ganz abnehmen. Die sitzen ganz innen, an der Kante des Teppichbodens des Kofferraumes.

3. Jetzt Auto auf einer Seite aufbocken und gegen Wegrollen sichern, Rad abbauen und Innenkotflügel abbauen. Das ist der Halbmondförmige Filz im Radhaus, ist vorn und hinten mit 3 Clipsen im unteren Bereich befestigt und oben im Radhaus mit 4 bzw. 5 Kunststoffmuttern SW10.

4. Nun die untere Schraube SW24 am Stoßdämpfer lösen, da braucht man Muckis oder eine Verlängerung.

5. Jetzt die Luftfeder auf der Seite entleeren, an der man arbeitet. Dazu geht man an den Verteilerblock hinter dem rechten Hauptscheinwerfer. Die Leitungen sind farblich gekennzeichnet: rot / rechts und blau / links. Die Leitungen sind mit Messing-Überwurfmuttern SW10 befestigt – nicht ganz herausschrauben, nur so weit – dass es zischt. Wenn das Zischen aufhört, ist die Luft raus… Überwurfmutter mit Gefühl wieder festziehen. Etwas Holz o.ä. am Bremssattel unterlegen, damit die Radaufhängung im Nächsten Schritt nicht nach unten fällt.

6. Wieder in den Kofferraum – die oberen Muttern müssen jetzt ganz ab. Vorsicht – sowohl die Muttern, als auch die darunter befindlichen Blechscheiben fallen gern in die Tiefe der Karosse…

7. Nun außen die untere Schraube herausziehen, die Radaufhängung ein Stück ablassen und den alten Dämpfer herausnehmen.

8. Auf dem Dämpfer ist oben noch ein Abdeckblech mit zwei kleinen Gummiringen angebracht. Sollten die neuen Dämpfer das nicht mit dabei haben, dann das vom alten auf den neuen Dämpfer umsetzen und neuen Dämpfer in umgekehrter Reihenfolge einbauen. Dabei ist es vorgeschrieben, dass neue selbstsichernde Muttern verwendet werden! Die oberen Muttern werden mit max. 30Nm angezogen, die untere Schraube hab ich mit 160Nm angezogen.

9. Innenkotflügel und Rad montieren und Auto so weit ablassen, dass das Rad etwas eingefedert ist (nicht ganz runter lassen!). Motor starten und warten, bis der Kompressor die Luftfeder wieder aufgepumpt hat.

10. Auto ganz ablassen und dann andere Seite machen.

11. Beim Einbau der Seitenverkleidungen zunächst die hintern Luftdüsen aus der Verkleidung nehmen (bei Fondklima) und erst nach Einbau der Verkleidungen wieder von oben einsetzten. Darauf achten, dass die Verkleidungen richtig unter den Türgummis sitzen.

Viel Spaß und wie immer: Ohne Gewähr!:cool:

4 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4 Antworten
Themenstarteram 18. Juli 2016 um 11:16

Hallo liebe Forumskollegen,

hier ein Erfahrungsbericht zum Wechseln der hinteren Stoßdämpfer bei Modellen mit Luftfederung hinten und ohne ADS.

Das Ganze ist problemlos von einem Hobbyschrauber zu erledigen. Allerdings hilft es, einige Fallstricke zu kenne, das beschleunigt den Ablauf.:p

1. Die oberen Befestigungsschrauben der Stoßdämpfer liegen unter den hintern Seitenverkleidungen im Kofferraum/3.Sitzreihe. Diese müssen also zuerst raus. Man kann das auch später machen, aber dann hat man schon dreckige Finger…:confused:

Als erstes die mittlere Kunststoffabdeckung der Ladekante abnehmen, die ist mit zwei Torx-Schrauben vom Reserveradfach her befestigt und kann dann mi sanfter Gewalt nach oben abgezogen werden (3 Kunststoffclipse auf jeder Seite unter den Edelstahl-Riffelblechen). Nun zur Seitenverkleidung: Es gibt auf jeder Seite zwei Torx-Schrauben, eine in den vorderen Aufnahmen für das Laderaumrollo und eine ganz hinten an den oberen Kunststoffhaken zur Gepäckbefestigung. Die unteren Verzurrösen nicht abschrauben, die haben damit nix zu tun. Dann die kleinen Klappen links und rechts entfernen, durch die man an die Rücklichtbirnen kommt. Da sitzt jeweils noch eine kleine Torxschraube unten in der Ecke. Nun die Verkleidung am hinteren Dachholm und an der hinteren Tür oben nach innen wegziehen, die ist da auch mit Klammern fest. Dabei löst sie sich auch aus den Türgummis. Zum Schluß die Verkleidung in paar cm nach oben heben, die sitzt an der Unterkante in einer Art Schiene. Sicherheitsgurt ausfädeln, fertig. Andere Seite…

2. Jetzt kann man schon mal die oberen beiden M8 / SW13 Muttern der Stoßdämpfer etwas lösen, ich würde sie aber noch nicht ganz abnehmen. Die sitzen ganz innen, an der Kante des Teppichbodens des Kofferraumes.

3. Jetzt Auto auf einer Seite aufbocken und gegen Wegrollen sichern, Rad abbauen und Innenkotflügel abbauen. Das ist der Halbmondförmige Filz im Radhaus, ist vorn und hinten mit 3 Clipsen im unteren Bereich befestigt und oben im Radhaus mit 4 bzw. 5 Kunststoffmuttern SW10.

4. Nun die untere Schraube SW24 am Stoßdämpfer lösen, da braucht man Muckis oder eine Verlängerung.

5. Jetzt die Luftfeder auf der Seite entleeren, an der man arbeitet. Dazu geht man an den Verteilerblock hinter dem rechten Hauptscheinwerfer. Die Leitungen sind farblich gekennzeichnet: rot / rechts und blau / links. Die Leitungen sind mit Messing-Überwurfmuttern SW10 befestigt – nicht ganz herausschrauben, nur so weit – dass es zischt. Wenn das Zischen aufhört, ist die Luft raus… Überwurfmutter mit Gefühl wieder festziehen. Etwas Holz o.ä. am Bremssattel unterlegen, damit die Radaufhängung im Nächsten Schritt nicht nach unten fällt.

6. Wieder in den Kofferraum – die oberen Muttern müssen jetzt ganz ab. Vorsicht – sowohl die Muttern, als auch die darunter befindlichen Blechscheiben fallen gern in die Tiefe der Karosse…

7. Nun außen die untere Schraube herausziehen, die Radaufhängung ein Stück ablassen und den alten Dämpfer herausnehmen.

8. Auf dem Dämpfer ist oben noch ein Abdeckblech mit zwei kleinen Gummiringen angebracht. Sollten die neuen Dämpfer das nicht mit dabei haben, dann das vom alten auf den neuen Dämpfer umsetzen und neuen Dämpfer in umgekehrter Reihenfolge einbauen. Dabei ist es vorgeschrieben, dass neue selbstsichernde Muttern verwendet werden! Die oberen Muttern werden mit max. 30Nm angezogen, die untere Schraube hab ich mit 160Nm angezogen.

9. Innenkotflügel und Rad montieren und Auto so weit ablassen, dass das Rad etwas eingefedert ist (nicht ganz runter lassen!). Motor starten und warten, bis der Kompressor die Luftfeder wieder aufgepumpt hat.

10. Auto ganz ablassen und dann andere Seite machen.

11. Beim Einbau der Seitenverkleidungen zunächst die hintern Luftdüsen aus der Verkleidung nehmen (bei Fondklima) und erst nach Einbau der Verkleidungen wieder von oben einsetzten. Darauf achten, dass die Verkleidungen richtig unter den Türgummis sitzen.

Viel Spaß und wie immer: Ohne Gewähr!:cool:

Danke für diese ausführliche Anleitung.

Sind die Dämpfer mit ADS anders angeordnet, oder ist da alles gleich und nur ein zusätzlicher Stecker für die Verstellung der Dämpfer?

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 12:57

Hallo,

die Stoßdämpfer sind definitiv anders, ich weiß leider nicht, ob es nur um den Stecker geht.

Vielleicht kann hier ja noch jemand dazu schreiben, was bei ADS anders gemacht werden muss?

Hallo zusammen,

gestern war es bei meinem Dicken so weit und ich habe die Dämpfer hinten gewechselt.

Vorerst vielen Dank für die tolle und detaillierte Anleitung! Sowas nimmt einem gern den ersten Schrecken. :-)

Ich habe das ADS Fahrwerk. Die Vorgehensweise ist identisch, außer, dass ein Steckerchen dazu kommt.

Ich hab mir bei der Montage das Entleeren der Luftfeder gespart. Habe einfach den Achsschenkel mit dem Wagenheber abgefangen. Klappte wunderbar.

Für nen halbwegs geübten Schrauber sollte der Wechsel der Dämpfer kein Problem darstellen.

Großes Dankeschön nochmal an den Verfasser der Anleitung!

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Stoßdämpfer Hinterachse wechseln, ohne ADS