ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stimmt es das Klappenauspuffanlagen verboten werden?

Stimmt es das Klappenauspuffanlagen verboten werden?

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 8:18

Habe gestern einen Camaro mit Klappenauspuff ab Werk Probegefahren. Die Dame beim Händler sagte, dass ab 1. September keine Autos mit Klappenauspuff mehr neu zugelassen werden dürfen. Mercedes, Audi usw. bieten diese Optionen schon gar nicht mehr an, da die Fahrzeuge erst nach 1.9. ausgeliefert werden würden. Auch die Camaros werden zur Not am 31.8. per Tageszulassung auf den Markt gedrückt.

 

Stimmt das? Ich habe davon noch die gehört?

Ich denke eher das hat mit der neuen Abgasnorm ab 1.9. zu tun und nicht mit dem Klappenauspuff?

Beste Antwort im Thema

Ja, das stimmt. Welchen Sinn hat denn eine Auspuffklappe? Die Abgasgeräusche zu erhöhen? Also sinnlos und störend und wird deshalb zu Recht verboten. Das das überhaupt noch per Einzelzulassung erlaubt ist. Ist doch zum normalen und legalen Betrieb völlig unnötig.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ja, das stimmt. Welchen Sinn hat denn eine Auspuffklappe? Die Abgasgeräusche zu erhöhen? Also sinnlos und störend und wird deshalb zu Recht verboten. Das das überhaupt noch per Einzelzulassung erlaubt ist. Ist doch zum normalen und legalen Betrieb völlig unnötig.

am 1. Mai 2019 um 11:05

Ja, stimmt. Bestehende Anlagen werden bei der nächsten fälligen HU ausgeschäumt, wenn die Nachbarn es nicht schon erledigt haben.

Zitat:

@a4kabrio schrieb am 1. Mai 2019 um 11:05:27 Uhr:

Ja, stimmt. Bestehende Anlagen werden bei der nächsten fälligen HU ausgeschäumt, wenn die Nachbarn es nicht schon erledigt haben.

Sehr schöne Idee! :)

Hunderte Dönerbuden-und Spielhallen-Besitzer liegen sich weinend in den Armen... Eine Katastrophe biblischen Ausmaßes.

Wie werde ich sie vermissen, die Lärmwände die das unterhalten beim Grillen für Minuten unmöglich machen, das Ende einer faszinierenden Ära!

Dann kocht Audi auch wieder nur mit Wasser und muss sich an den gedäpften "Sound" nach dem Partikelfilter gewöhnen! :D

Wofür gibts Soundgeneraturen. Mein Nachbar hat einen original VAG Soundgenerator in seinem 2.0 TDI Touran und wahrscheinlich per "Software" auf voller Lautstärke laufen. Jedenfalls macht das Teil in der Stadt mehr Radau als mein Motorrad.

Zitat:

@4Takt schrieb am 1. Mai 2019 um 10:48:25 Uhr:

Ja, das stimmt. Welchen Sinn hat denn eine Auspuffklappe? Die Abgasgeräusche zu erhöhen? Also sinnlos und störend und wird deshalb zu Recht verboten. Das das überhaupt noch per Einzelzulassung erlaubt ist. Ist doch zum normalen und legalen Betrieb völlig unnötig.

Kurzfristig wird der Staudruck verändert und dadurch etwas mehr Leistung herausgekitzelt. Aber dennoch gehört dieser Unsinn verboten.

Zitat:

@spunkystefan schrieb am 1. Mai 2019 um 08:18:40 Uhr:

Habe gestern einen Camaro mit Klappenauspuff ab Werk Probegefahren. Die Dame beim Händler sagte, dass ab 1. September keine Autos mit Klappenauspuff mehr neu zugelassen werden dürfen. Mercedes, Audi usw. bieten diese Optionen schon gar nicht mehr an, da die Fahrzeuge erst nach 1.9. ausgeliefert werden würden. Auch die Camaros werden zur Not am 31.8. per Tageszulassung auf den Markt gedrückt.

Stimmt das? Ich habe davon noch die gehört?

Ich denke eher das hat mit der neuen Abgasnorm ab 1.9. zu tun und nicht mit dem Klappenauspuff?

Die Klappenanlagen sind auch nach dem 1. September nicht verboten, sondern wurde nur reguliert.

Das macht die EU-Verordnung 540/2014.

Ältere Fahrzeuge mit Klappenanlagen haben Bestandschutz.

Neue Klappenanlagen sind weiterhin eintragungsfähig, dürfen aber nicht lauter sein wie der Serienauspuff.

Die Hersteller reizen nun für ihre Sportmodelle die gesetzlichen Grenzen komplett aus.

Hyundai hat mit dem i30N eindrucksvoll bewiesen was gesetzlich möglich ist, so hat das Fahrzeug 109 Dezibel im Fahrzeugschein stehen.

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 1. Mai 2019 um 16:24:41 Uhr:

Neue Klappenanlagen sind weiterhin eintragungsfähig, dürfen aber nicht lauter sein wie der Serienauspuff.

Das eigentliche Problem daran ist doch, daß sie sämtliche Bemühungen konterkarieren, die ohnehin schon lauten Serienauspuffanlagen leiser zu bekommen.

Zitat:

@GaryK schrieb am 1. Mai 2019 um 13:57:25 Uhr:

Wofür gibts Soundgeneraturen. Mein Nachbar hat einen original VAG Soundgenerator in seinem 2.0 TDI Touran und wahrscheinlich per "Software" auf voller Lautstärke laufen. Jedenfalls macht das Teil in der Stadt mehr Radau als mein Motorrad.

Funktionieren "Soundgeneratoren" nicht eher über die Audio-Anlage?

Zitat:

@Drahkke schrieb am 1. Mai 2019 um 16:41:14 Uhr:

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 1. Mai 2019 um 16:24:41 Uhr:

Neue Klappenanlagen sind weiterhin eintragungsfähig, dürfen aber nicht lauter sein wie der Serienauspuff.

Das eigentliche Problem daran ist doch, daß sie sämtliche Bemühungen konterkarieren, die ohnehin schon lauten Serienauspuffanlagen leiser zu bekommen.

Eine Klappenanlage war aus Herstellersicht noch nie dafür vorgesehen, irgendwelche Lärmgrenzwerte zu überschreiten. Erst durch Fernbedienung oder Manipulation hat sie ihren schlechten ruf als Krawallmacher.

Den Auspuffquerschnitt an den lastzustand des Motors anzupassen war noch nie schlecht.

Die Klappenanlage gab es schon beim e36 328i wo das eine Endrohr verschlossen war.

Der Bmw 328i war im stand leiser wie der Bmw e36 325i ohne klappe.

Zitat:

Funktionieren "Soundgeneratoren" nicht eher über die Audio-Anlage?

https://www.youtube.com/watch?v=s3ROETzplbs

 

 

 

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 1. Mai 2019 um 17:17:23 Uhr:

Zitat:

@GaryK schrieb am 1. Mai 2019 um 13:57:25 Uhr:

Wofür gibts Soundgeneraturen. Mein Nachbar hat einen original VAG Soundgenerator in seinem 2.0 TDI Touran und wahrscheinlich per "Software" auf voller Lautstärke laufen. Jedenfalls macht das Teil in der Stadt mehr Radau als mein Motorrad.

Funktionieren "Soundgeneratoren" nicht eher über die Audio-Anlage?

Nein, das ist ein Lautsprecher in einem toten Teil des Abgasstrangs um die gewünschten Frequenzen hinzubekommen. Damit machste aus einem TDI akustisch einen Flatplane-V8.

Eine Klappenanlage macht bei einem Saugmotor genau wie das Schaltsaugrohr sehr viel Sinn. Nur wenn die "daueroffen" ist dann "eher nicht". Vom Design her sind die Klappen im Mittellastbereich eher zu und erst bei Vollgas und viel Drehzahl offen. Es gibt keinen Grund die Teile auch im Leerlauf und Tieflast offen zu haben. Ganz im Gegenteil. Bei Yamaha heissen die Systeme EXUP und sind seit Ende der 80er Jahre bei Motorrädern Stand der Technik. Im Leerlauf und tiefen Lastbereich eher zu (erhöht das Drehmoment), obenrum eher offen (mehr Durchsatz).

Gilt das eigentl. auch für diese "soundmodule", die dieses seltsame gröhlen bei manchen tdi modellen (soll wohl an einen v8 erinnern, naja :rolleyes:) verursachen?

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 1. Mai 2019 um 17:33:02 Uhr:

Eine Klappenanlage war aus Herstellersicht noch nie dafür vorgesehen, irgendwelche Lärmgrenzwerte zu überschreiten.

Der Bmw 328i war im stand leiser wie der Bmw e36 325i ohne klappe.

Doch, waren sie. Siehe dein 2. Satz. Lärmgrenzwerte gibt es für Standgeräusch und einen ganz bestimmten Geschwindigkeits/Drehzahlbereich bei der das Fahrgeräusch gemessen wird. Die Klappenabgasanlagen sind ab Werk genauso ausgelegt dass die im Stand und bei Messbedingungen schön leise sind. Um das halbe PS mehr geht es da (fast) nie. Ist das gleiche wie bei den "Soundmodulen". Hauptsache man kann die Umgebung nerven.

Ist ja nicht so als wenn es die Variante draußen leise und drinnen schöner Sound nicht auch geben würde ...

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stimmt es das Klappenauspuffanlagen verboten werden?