ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Steuern sparen.......nur wie ? Ford Capri

Steuern sparen.......nur wie ? Ford Capri

Themenstarteram 26. März 2005 um 12:44

Hallo hallo,

ich weiß, ein sehr häufig angesprochenes Problem.

Also: Ich fahre einen 84er Ford Capri 2,3, natürlich ohne Kat und sowas soll da auch nich rein....

Vom Alter her wäre eine 07er Zulassung ja kein Problem, aber ich will den Wagen täglich und nicht nur zu besonderen Anlässen fahren !?!

Ich hörte von jemandem, der für seinen Capri eine LKW Zulassung bekommen hat, doch wer macht sowas in HH und Umgebung ?

Oder gibt es eine ander Art der Zulassung, welche es mir erlaubt Ihn täglich zu fahren und trotzdem zu sparen ?

Grüße aus Hamburg

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 27. März 2005 um 10:15

ohne KAT? dann darfst du weiter bezahlen ....

ansonsten kannst du den wagne ja vielleicht alles landwitschaftliches Nutzfahrzeug <g> mit grüner Nummer zulassen ...

ManRo

Ne da haste keine Chance! Ich fahr selbst nen 84er Manta ohne Kat und hab schon alles versucht. Entwerder die 07er (falls du die überhaupt bekommst, musst immer noch nen Alltagsauto dazu haben usw...) und du nimmst den Capri nur zu Treffen und Testfahrten, oder du lässt ihn regulär zu. Sonst gibt es nix.

Ab und zu bieten Versicherungen Youngtimertarife an, musst du mal mit deiner Versicherung klären.

Moin,

Einen Capri als LKW Zulassen ?! Hmmm ... Ein unmögliches unterfangen, zumindest so weit nachträglich ... es sei denn, du baust Ihn zum Pickup um ... dann könnte ich es mir vorstellen.

Die sinnvollste Variante für dich dürfte eine Saisonzulassung sein, und dir eine Versicherung zu suchen, die dein Fahrzeug sonderversichert (allg. als Young- oder Oldtimerversicherung bezeichnet). Und dir für Alltagsfahrten und im Winter z.B. nen Fiat Panda oder sowas zuzulegen.

MFG Kester

am 28. März 2005 um 1:36

Re: Steuern sparen.......nur wie ? Ford Capri

 

Zitat:

Original geschrieben von weatmaster

Ich hörte von jemandem, der für seinen Capri eine LKW Zulassung bekommen hat, doch wer macht sowas in HH und Umgebung ?

Mit etwas handwerklichem Geschick ist sowas durchaus möglich, sähe in etwa so aus (siehe Bild).

Zwecks durchführung wende dich am besten an einen Gebrauchtwagenhändler deines Vertrauens, die kennen meistens jemanden, der im Aus-Zwei-Autos-Eins-Machen Erfahrung hat.

Es gab oder gibt eine Möglichkeit, für lau zu fahren, aber dann müssen alle Gänge ab dem 2. blockiert werden und Du mußt Dir ein "6 km"-Schild unverlierbar anpeppen.... :-))

In Norwegen gab's mal für PORSCHE 924/944 Umrüstsätze, die diese sargtransporttauglich machten (sahen dann fast so aus wie VOLVO-Schneewittchensarg) und steuerpolitisch als Leichenwagen einstuften, was deren Fahrer finanziell sehr spürbar entlastete, bis den Behörden der sprunghafte Anstieg der Leichenwagen-Zulassungen auffiel...... da war die Herrlichkeit vorbei. Das fiel mir nur gerade ein zum von Dir erwähnten Thema "Lkw" bzw. "Auflastung", was ich aber bei der Bauart des CAPRI und dessen höchstzulässigem Gewicht für ein Gerücht halte! Außerdem wurde diese Steuersparmöglichkeit gerade von der Regierung gekippt.

Um Dir die Fahrfreude zu erhalten, bleibt Dir tatsächlich nur, bis 2014 (wenn nicht bis dahin gesetzl. Änderungen anliegen) zu blechen, sei es für ganzjährige oder Saison-Zulassung oder aber doch in einen Kat zu investieren, kannst ihn ja 2014 wieder ausbauen und stattdessen einen MAY-Turbo einbauen (wenn Du zwischenzeitlich noch einen auftreiben kannst), um dann Fahrfreuden mit 188 PS zu genießen als kleine Entschädigung.

M f G

Prussiacus

Versicherungsmässig musst Du Dir halt eine günstige suchen. Aus eigener Erfahrung weis ich, das man Capris günstig versichern kann. Zumindest solange man auf solche Sachen wie Vollkasko verzichtet.

Steuern sparen ist nicht. Aber ganz ehrlich - wenn Du die 300 EURO Unterschied im Jahr zwischen "ohne Kat" und "mit EURO IV" nicht übrig hast solltest Du Dir ein anderes Auto kaufen. Das sind gerade mal 2500km an Benzin.

Ich bin jedenfalls froh das ich meinen Capri seinerzeit NICHT auf Kat umgerüstet habe. Hat mich 3000 DM Umrüstkosten gespart und von der Steuer wäre ich genauso dran. Die Umrüstkat's von damals sind ja heutzutage lt. Gesetz schon gar keine Kat's mehr.

Themenstarteram 29. März 2005 um 9:26

Wiegesagt,

einen Kat will ich auf keinen Fall nachrüsten lassen und verkauft wird er auch nicht.

Aber sparen müssen wir ja alle ;) und eine LKW Zulassung, oder ähnliches, würde mir da ganz recht kommen. Doch wer macht sowas in Norddeutschland ?

Grüße aus HH

Glaubst Du, die LKW-Zulassung fällt vom Himmel, je öfter Du nach Ihr fragst?

N.B.

Den Seinen gibt's der Herr......

Themenstarteram 30. März 2005 um 1:19

Bitte wie meinen ???

.....im Schlaf

Ich meine: W a r t e n, ein paar Tage / Wochen drüber schlafen; viell. kommt ja noch irgendein Pfiffi mit d e r Lösung......

50 % Steuerersparnis

 

wenn Du einen 100 % Schwerbehindertenausweis hast.

Dann darfst Du sogar die Sonder-Parkplätze benutzen......

Da bin ich aber lieber 100%ig beieinander und bezahle dafür.....

Wie schon gesagt, es gibt keine Möglichkeiten mehr die Steuer zu umgehen. Aber du kannst ruhig noch weiter fragen und davon träumen, auch du wirst merken das es einfach nicht geht ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Steuern sparen.......nur wie ? Ford Capri