ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Startproblem 2.0 TDI / SDI bei Caddy 2k Luft in Dieselleitung

Startproblem 2.0 TDI / SDI bei Caddy 2k Luft in Dieselleitung

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 7. November 2014 um 15:52

Hallo an alle!

Ich wende mich an euch, um eventuell jemanden zu finden, der dasselbe Problem schon mal hatte oder auch so eine brauchbare Lösung für mich hat.

Mein Fahrzeug ist ein 2006er Caddy 2K mit einem 2.0 SDI, Motorcode BST.

Die Technik: Vorförderpumpe -Dieselleitung - Filter - Tandempumpe - PD-Elemente ist bei diesem Motor weitestgehend dieselbe wie in 2.0 TDI Motoren im gleichen Herstellungszeitraum.

Jetzt zu meinem Problem:

Seit ich den Caddy (gebraucht) habe, macht er nach Standzeiten von > 5h Probleme beim Start.

Entweder er springt nur an, wenn man bei den ersten Zündungen gleich Gas gibt oder wenn man das verpasst, eben gar nicht. Dann hilft nur Starthilfespray und siehe da, er kommt!

Anfangs hatte ich Probleme mit dem Tankdeckel, hier war jede Menge Unterdruck beim Öffnen im System.

Neuer Deckel, Unterdruck weg. Aber hieran lag es nicht. Also ging die Fehlersuche weiter.

Habe dann den Caddy auslesen lassen, keine Fehler und auch alle Werte stimmen.

Also erstmal keine elektronischer Hinweis zum Problem.

Mein Gedanke war jetzt, Luft im System. Habe dann das Komplette Dieselfiltergehäuse gewechselt, da ich das Problem hier vermutete, irgendwo muss man ja mal anfangen. -> siehe da, das Problem war wieder da.

Danach habe ich alle Dieselleitungen zur Lokalisierung des Problems gegen durchsichtigen PVC-Schlauch getauscht und das Ganze mal beobachtet.

Ergebnis:

Zulauf zum Dieselfilter und in die Tandempumpe Blasenfrei (bei Motor warm und kalt), also ist der Vorlauf schon mal auszuschließen.

Der Rücklauf aus der Tandempumpe zurück in den Filter und daraus zurück in den Tank ist im kalten Zustand auch blasenfrei. Wenn ich jedoch den Motor so ca. 30 km warm gefahren habe entsteht im Rücklauf Luft/Luftbläschen sobald der Motor im Standgas läuft, er fängt auch an zu ruckelt wenn man steht. Schaltet man jetzt den Motor aus, entstehen durch die Luftbläschen größere Blasen im Rücklauf. Ich denke das ist das Problem, weshalb der Motor nach der Abkühlung/Standzeit so schlecht startet, weil nicht genug Diesel und zu viel Luft im System/Z-Kopf/Pumpe ist.

Erhöht man hier nur minimal die Drehzahl, verschwinden die Luftblasen, weil vermutlich der Dieseldurchsatz erhöht ist.

Gestern und heute habe ich dann mal folgendes ausprobiert.

Auto ab parken, Drehzahl für 10 Sekunden auf 2000 (Blasen entfernen) und dann Motor ausmachen.

-->siehe da: Keine Blasen im Rücklauf und der Motor startet nach über 8h ohne Probleme!!

Folgende Fehlerquellen vermute ich jetzt:

- Tandempumpe undicht

- Dichtungen PD-Elemente

- Vorlauf Tankpumpe zu gering

- Riss im Zylinderkopf

Wer von euch kennt das Problem oder kann mir eine Lösung vorschlagen.

Ich danke euch allen für die Beteiligung an meinen Problem!

 

 

Beste Antwort im Thema

Zieh die PDEs und schmeiss die Dichtringe raus.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zieh die PDEs und schmeiss die Dichtringe raus.

Ist zwar schon eine zeitlang her, aber mich würde interessieren, wo denn nun schlußendlich der Fehler lag?

was sind denn PDEs

Na Pumpe Düse Elemente ;).

Zitat:

@ThomasGru. schrieb am 10. Juli 2015 um 03:42:53 Uhr:

Ist zwar schon eine zeitlang her, aber mich würde interessieren, wo denn nun schlußendlich der Fehler lag?

ok jetzt weiß ich was PDEs heißt.

ich habe auch das Problem,die Werkstatt meint es wäre die Pumpe am Zylinder kopf.

Wisst Ihr schon ne Lösung, oder habt Ihr einen Tip?

Entweder die Pumpe oder die Dichtringe der PDEs.

bei mir war es nicht die Pumpe,aber wenn du eine gebrauchte Pumpe brauchst,ich habe jetzt eine.

 

Zitat:

@amgerdes schrieb am 12. Januar 2016 um 20:30:57 Uhr:

ich habe auch das Problem,die Werkstatt meint es wäre die Pumpe am Zylinder kopf.

Wisst Ihr schon ne Lösung, oder habt Ihr einen Tip?

Ich habe die selben Probleme und einen Werkstatt Marathon hinter mir mit hohen kosten??tandempumpe neu Kabelbaum neu Zylinderkopfdeckel neu

Erst alle pde's reinigen und neu abdichten lassen beim Bosch Diesel Service

Dann war später (3tage ) doch eins defekt und kam im Austausch neu.

Gestern aus der Werkstatt geholt , das Auto lief super sprang nur extrem schwer an.

Heute morgen zum Kunden danach lief er wieder nur auf drei Pötten?

Kann mir da wer helfe woran das liegen kann?

Zitat:

@matzewomes schrieb am 4. März 2016 um 15:05:28 Uhr:

Ich habe die selben Probleme und einen Werkstatt Marathon hinter mir mit hohen kosten??tandempumpe neu Kabelbaum neu Zylinderkopfdeckel neu

Erst alle pde's reinigen und neu abdichten lassen beim Bosch Diesel Service

Dann war später (3tage ) doch eins defekt und kam im Austausch neu.

Gestern aus der Werkstatt geholt , das Auto lief super sprang nur extrem schwer an.

Heute morgen zum Kunden danach lief er wieder nur auf drei Pötten?

Kann mir da wer helfe woran das liegen kann?

Eigentlich ist es ja bekannt das die PDEe im Zylinderkopf den Sitz Ausschlagen.

Jedem ist doch klar was das bedeutet-->aber keiner will es hören.

Da wird auf Teufel komm raus abgedichtet was das Zeug hält--<was natürlich nix bringt.

Der Kopf muß neu...gibt es zum Glück im AT.

Ich denke es wurden alle PDE´s ersetzt ?

Bevor ich den Kopf tausche würde ich erstmal den Haltedruck prüfen lassen und ggf. die PDE´s nochmal ziehen und prüfen ob vielleicht ein Dichtring beim Einbau Schaden genommen hat.

Das ist wohl gemacht worden. Nächste woche soll der Kopf gespiegelt werden , was auch immer das heißt??

Ich glaube da will dich jemand ausnehmen.

Nen defekter Kopf beim 1,9er ist mir noch nicht unter gekommen.

AudiJunge nein sorry da hast du mich falsch Verstanden, es wurden erst alle gereinigt und abgedichtet eingetütet eingebaut dann drei Tage später Zylinder 2 Defekt der kam dann neu!!

Jetzt wieder drei Tage später Zylinder 3!!

Aber immer noch das Problem mit dem schlechten anspringen ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Startproblem 2.0 TDI / SDI bei Caddy 2k Luft in Dieselleitung