ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Starkes Beschlagen, Klima defekt(?)

Starkes Beschlagen, Klima defekt(?)

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 5. Dezember 2011 um 18:35

Guten Tag liebe Polo Gemeinde ;-)

Ich möchte gerne um Aufklärung bitten ;-)

Ich habe leider immer noch das Problem, dass meine Scheiben sehr stark beschlagen und zwar jeden Tag wenn es auch nur minimal geregnet hat (wie in letzter Zeit).

Ich fahre immer mit Klimaanlage an (habe die manuelle), aber beschlagen ist schon alles wenn ich einsteige (Heckscheibe extrem, Frontscheibe und Seitenscheiben normal). Das eigentliche Problem ist, dass die Scheiben einfach kaum frei zu bekommen sind. Ich kann die Lüftung komplett auf Front stellen und voll aufdrehen oder nur auf Front stellen und auf Stufe 1 oder 2 oder... egal was ob Umluft an oder aus alles ausprobiert.

Die Scheiben werden erst nach ca. 8-10km frei...das kann doch nicht normal sein? (hoffe ich)

So kann man nicht Auto fahren und erstmal 15min Motor laufen lassen ist ja auch keine Lösung.

Zweitens:

Die Klimaanlage trocknet doch die Luft oder? Theoretisch müsste das Auto doch irgendwann mal trocken werden. Ich fahre jeden Tag 45min jeweils hin und zurück mit Klimaanlage an. Ich bringe nahezu keine Feuchtigkeit ins Auto (klar ein bisschen immer und halt durch Atmung/Schwitzen), aber das Auto sollte doch trotzdem mal an Feuchtigkeit verlieren? Nach täglich 90min Klima?

Ich könnte das Auto doch theoretisch eine Nacht lang laufen lassen mit Klima ohne das jemand drin sitzt und es sollte nahezu trocken sein oder nicht?

Kann ja nicht sein, das dauernd so viel Luftfeuchtigkeit im Auto herrscht...

Gruß

Alte-Gurke

Beste Antwort im Thema

Lass die Klimaanlage einfach komplett aus!

Momentan kann die Kühlung aufgrund der Außentemperaturen sonst immer mal wieder anspringen.

(Das wird zuerst sicher schwer fallen, aber nur so bekommst du den nassen Verdampfer (Wärmetauscher der Kühlanlage), der die Zuluft in den Innenraum immer wieder, wenn zwischendurch nicht gekühlt wird, anfeuchtet, endlich mal trocken.)

Die Kühlung lässt du dann, bis auf besondere Ereignisse und wenn es wieder ernsthaft was zu kühlen gib, weiterhin aus. Somit ist zumindest eine verborgene Feuchtigkeitsquelle im Lüftungssystem beseitigt.

Zum Trocknen durch das Heizen:

Heizen ändert natürlich den absoluten Feuchtegehalt der Luft nicht, aber nur solange es sich um ein geschlossenes System handelt.

Bei jedem Auto handelt es sich aber, sofern man nicht dummerweise die Umluft eingeschaltet hat, um ein offenes System:

Kalte Luft mit geringen absoluten Feuchtigkeitsgehalt wird angesaugt und dann durch die Heizung erhitzt.

Dabei sinkt ihre relative Luftfeuchtigkeit sehr stark und diese Luft wird, solange sie warm ist (der Innenraum des Autos ist ja auch im Winter gewöhnlich ca 20Grad warm), sehr trocken und kann ihrerseits natürlich auch andere Gegenstände trocknen.

In dem diese trockene Luft Gegenstände im Auto (oder die Scheiben) trocknet, nimmt sie wieder Feuchtigkeit (auch Atemfeuchtigkeit) auf und wird dadurch selbst feuchter (ihre relative Luftfeuchtigkeit steigt).

Da die Luft, außer bei Umluftstellung, aber definitiv nicht im Auto bleibt, sondern recht zügig über das Wagenheck nach außen befördert wird und im gleichen Maße ständig trockene Luft über die Heizung zugeführt wird, trocknet auch die Wagenheizung insgesamt sehr effektiv.

(zuhause ist es im Winter nicht viel anders: Durch das lüften wird warme feuchte Luft gegen kalte trockene Luft getauscht, die dann von den Heizkörpern erwärmt wird, so dass deren relative Luftfeuchtigkeit sinkt.

Diese Luft nimmt wiederum Feuchtigkeit aus dem Haushalt auf (trocknet) und wird beim nächsten Lüften wieder ausgetauscht. Deshalb haben viele Wohnungen im Winter mit fast schon zu trockener Luft zu kämpfen und die Einwohner kaufen sich teilweise sogar Luftbefeuchter.)

Natürlich kann man, in dem man die kalte Außenluft nochmals abkühlt, eine noch etwas trockenere Inneraumluft erzeugen, nur kauft man sich dann jedesmal, wenn getrocknet wird, das dann zwangsläufig entstehende Kondensationswasser am Verdampfer ein.

Trocknung ohne Kondensation am Verdampfer geht nun mal nicht.

 

 

 

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Tach auch,

bevor Du oder Dein Händler in eine tiefere Diagnostik einsteigen, würde ich den Kleinen akribisch auf Wassereinbruch untersuchen. Dafür brauchst Du kein Fachwissen und kannst diese Prüfung in wenigen Minuten erledigen.

Betroffen sind häufig die Reserveradmulde, und die Bereiche unter den vorderen Fußmatten. auch von schwimmenden Warnwesten habe ich beim Polo schon gehört. Das Fach für die Warnweste befindet sich im Beifahrerfußraum rechts.

Bleibt diese Prüfung ohne Befund, geht es weiter bei der Technik - viel Glück.

Wenn Du eine manuelle Anlage hast, dann laß die mal aus. Nur die Heizung auf Volldampf stellen und die Lüftung auf die Frontscheibe und schon ist das Problem gelöst. KLIMAANLAGE manuell an, ist im Winter ohne Wirkung.

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 5. Dezember 2011 um 18:56

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

Tach auch,

bevor Du oder Dein Händler in eine tiefere Diagnostik einsteigt, würde ich den Kleinen akribisch auf Wassereinbruch untersuchen. Dafür brauchst Du kein Fachwissen und kannst diese Prüfung in wenigen Minuten erledigen.

Betroffen sind häufig die Reserveradmulde, und die Bereiche unter den vorderen Fußmatten. auch von schwimmenden Warnwesten habe ich beim Polo schon gehört. Das Fach für die Warnweste befindet sich im Beifahrerfußraum rechts.

Bleibt diese Prüfung ohne Befund, geht es weiter bei der Technik - viel Glück.

Hey danke für deine Antwort!

Reserveradmulde und Fußboden habe ich schon komplett durchsucht, aber auf das Warnwestenfach bin ich noch nicht gekommen, schaue ich gleich mal nach ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Wenn Du eine manuelle Anlage hast, dann laß die mal aus. Nur die Heizung auf Volldampf stellen und die Lüftung auf die Frontscheibe und schon ist das Problem gelöst. KLIMAANLAGE manuell an, ist im Winter ohne Wirkung.

MfG aus Bremen 

Also entfeuchtet die Klimaanlage gar nicht?

Gruß

Alte-Gurke

Zitat:

Original geschrieben von Alte-Gurke

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

Tach auch,

 

bevor Du oder Dein Händler in eine tiefere Diagnostik einsteigt, würde ich den Kleinen akribisch auf Wassereinbruch untersuchen. Dafür brauchst Du kein Fachwissen und kannst diese Prüfung in wenigen Minuten erledigen.

 

Betroffen sind häufig die Reserveradmulde, und die Bereiche unter den vorderen Fußmatten. auch von schwimmenden Warnwesten habe ich beim Polo schon gehört. Das Fach für die Warnweste befindet sich im Beifahrerfußraum rechts.

 

Bleibt diese Prüfung ohne Befund, geht es weiter bei der Technik - viel Glück.

Hey danke für deine Antwort!

 

Reserveradmulde und Fußboden habe ich schon komplett durchsucht, aber auf das Warnwestenfach bin ich noch nicht gekommen, schaue ich gleich mal nach ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Alte-Gurke

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Wenn Du eine manuelle Anlage hast, dann laß die mal aus. Nur die Heizung auf Volldampf stellen und die Lüftung auf die Frontscheibe und schon ist das Problem gelöst. KLIMAANLAGE manuell an, ist im Winter ohne Wirkung.

MfG aus Bremen 

Also entfeuchtet die Klimaanlage gar nicht?

 

Gruß

 

Alte-Gurke

Wenn überhaupt bei UMLUFT. Da aber noch keine Wärme erzeugt wurde, gibt es auch keine Entfeuchtung. Um noch einen besseren Luftumsatz zu bekommen, eine Seitenscheibe ganz etwas runter fahren. Wenn die Scheiben dann frei sind, kannste Die wieder hochfahren.

 

MfG aus Bremen

Themenstarteram 5. Dezember 2011 um 19:17

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Wenn überhaupt bei UMLUFT. Da aber noch keine Wärme erzeugt wurde, gibt es auch keine Entfeuchtung. Um noch einen besseren Luftumsatz zu bekommen, die Seitenscheibe ganz etwas runter fahren.

MfG aus Bremen

Okay, danke für die Info.

Auto ist komplett trocken (Fußboden, unter den Fußmatten, Reserveradmulde und das Fach für die Warnweste).

Ich werde mal die ganze Woche über so lange der Wagen kalt ist ohne Klima und sobald er warm ist mit Umluft und Klima fahren.

Wenn es nach einer Woche und 400km immer so feucht im Auto ist kontaktiere ich mal die Werkstatt. (Muss morgen aber sowieso zur Werkstatt, meine Scheinwerfer sind viel zu tief eingestellt Sichtweite keine 50 Meter (jaa habe die Scheinwerferstellung auf der höchsten Stufe (Stufe 0))

Gruß

Alte-Gurke

Oh ha, grummel...

Also

1. Die AC entfeuchtet die Luft, indem sie sie kühlt. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte.

Die Entfeuchtung erfolgt also keinesfalls durch die Heizung und funktionierte deshalb nicht, weil das Kühlwasser noch kalt ist, das ist, sorry, Quatsch!

Die Heizung entfeuchtet GAR NICHT, sie sorgt allenfalls für eine warme Scheibe, an der dann die Luftfeuchtigkeit nicht mehr kondensiert.

Wenn man vor dem Duschen den Badezimmerspiegel mit dem Fön erwärmt, bleibt der beim Duschen auch beschlagfrei.

Trotzdem hat man beim Duschen ja wohl unzweifelhaft Luftfeuchtigkeit erzeugt, und zwar massiv, oder?

Eben!

Ergo: DIE HEIZUNG ENTFEUCHTET NICHT, DAS KANN NUR DIE AC, SOFERN SIE LÄUFT!

Streicht die warme, feuchte Luft also am Verdampfer der AC entlang, wird die Luft gekühlt und die darin enthaltene Luftfeuchtigkeit schlägt sich am Verdampfer nieder (wie am kalten Badezimmerspiegel beim Duschen), weil sie die Luft nicht mehr halten kann - sofern die AC überhaupt arbeitet! Unter ca. +4°C arbeitet sie aus Frostschutzgründen meist nicht mehr, weshalb dann auch keine weitere Kühlung der ohnehin schon kühlen Luft erfolgt..., mal abgesehen von der geringen Temperaturdifferenz, die noch erzielbar wäre...

2. Gerade beim aktuellen feuchten Mistwetter trägt man schon über die Kleidung, Schuhe etc. viel Feuchtigkeit in den Innenraum.

Ein ganz hervorragender Sammler dieser Luftfeuchtigkeit ist ganz normales Tageszeitungspapier.

Ein paar Bögen in den hinteren Fußräumen (sofern nicht immer hinten besetzt...) und / oder im Kofferraum helfen meist schon enorm, gerade jetzt, wenn die AC aus technischen Gründen (des Frostschutzes des Verdampfers) nicht mehr läuft.

Ich hab im Herbst hinten im Kofferraum eigentlich immer ein paar Tageszeitungen liegen, die binden die Restfeuchte optimal (der Winter ist dann ja eh trocken, was die Luftfeuchtigkeit anbelangt..., weshalb übrigens, tata, alte Keller im Sommer immer feucht sind, im Winter aber trocken, gelle...)

[EDIT:...sorry, jetzt hab ich den Rest beim Editieren zerschossen und krieg ihn auch nicht wieder über ZURÜCK, bin aber zu faul, alles nochmal zu schreiben.]

3. waren die Fußmatten (Textil/Veloursfußmatten binden die Feuchtigkeit mehr als Gummimatten)

4. Defekte Umluftschaltung = dauerhafter Umluftbetrieb (in meiner Praxis die häufigste Ursache)

Das führte sogar dazu, dass das Wasser schon innen die Scheiben herunterlief und das Auto praktisch kaum mehr fahrbar war...

5. sonstige Undichtigkeiten wie z.B. ein nasser Pollenfilter oder eben doch eine bisher nicht entdeckte Undichtigkeit am Fahrzeug (Schiebedachabläufe?) und somit Feuchtigkeit im Innenraum (neben 4. gleich häufige Ursache! Leicht zu erkennen, wenn das Auto auch im Stand von innen beschlägt, gerade bei kaltem Wetter und dann klarem Sonnenschein im Winter und/oder am Eis INNEN auf den Scheiben...)

Zitat:

Original geschrieben von Alte-Gurke

Wenn es nach einer Woche und 400km immer so feucht im Auto ist

Schau doch mal auf den Pollenfilter. Vll. ist der feucht (geworden) oder es

kann da Feuchtigkeit eintreten.

Grüße Klaus

EDIT: Taubitz war schneller. :)

Themenstarteram 5. Dezember 2011 um 19:37

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Oh ha, grummel...

2. Gerade beim aktuellen feuchten Mistwetter trägt man schon über die Kleidung, Schuhe etc. viel Feuchtigkeit in den Innenraum.

Ein ganz hervorragender Sammler dieser Luftfeuchtigkeit ist ganz normales Tageszeitungspapier.

Ein paar Bögen in den hinteren Fußräumen (sofern nicht immer hinten besetzt...) und / oder im Kofferraum helfen meist schon enorm, gerade jetzt, wenn die AC aus technsichen Gründen des Frostschutzes des Verdampfers nicht mehr läuft - und also nicht mehr trocknen kann.

3. Fußmatten sollten trocken sein. Wer jetzt noch pure Veloursfußmatten im Fahrzeug hat, in denen sich die Feuchtigkeit schön hält, ist selbst schuld.

Sry aber bis auf die letzten zwei Tage hat es bei uns seit 4 Wochen nicht geregnet (trockenster November der jemals aufgezeichnet wurde).

Also mit Feuchtigkeit durch Schuhe oder Kleidung würde ich da nicht rechnen...

Aber das mit der defekten Umluftklappe oder dem feuchten Pollenfilter werde ich mal ansprechen, sollen die sich speziell das mal angucken.

Danke soweit für die Antworten.

Gruß

Alte-Gurke

Wenn Du schreibst, dass schon vor dem Einsteigen "alles beschlagen" ist, mußt Du ja eine sehr hohe Restfeuchte im Fahrzeug haben. Für mein Verständnis, ist die Funktion und Bedienung der AC, im vorliegenden Fall, sekundär. Zumal der Innenraum, bei Deiner täglichen Fahrleistung, ausreichend Zeit hat sich zu erwärmen und "zu trocknen". Demnach muß es irgendwo eine Feutigkeitsquelle geben die Du (bis jetzt:D) noch nicht kennst.

Zitat:

Original geschrieben von Alte-Gurke

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Wenn Du eine manuelle Anlage hast, dann laß die mal aus. Nur die Heizung auf Volldampf stellen und die Lüftung auf die Frontscheibe und schon ist das Problem gelöst. KLIMAANLAGE manuell an, ist im Winter ohne Wirkung.

MfG aus Bremen 

Also entfeuchtet die Klimaanlage gar nicht?

Unter einer gewissen Aussentemperatur geht die Klimaanlage nicht an weil das nötige Temperaturgefälle fehlt. Manche sprechen da von 4°C Aussentemperatur, andere von 0°C.

Helfen dürfte voll durchheizen und dann die feuchte warme Luft mit kalter, trockener ersetzen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

 

Wenn überhaupt bei UMLUFT. Da aber noch keine Wärme erzeugt wurde, gibt es auch keine Entfeuchtung. Um noch einen besseren Luftumsatz zu bekommen, eine Seitenscheibe ganz etwas runter fahren. Wenn die Scheiben dann frei sind, kannste Die wieder hochfahren.

MfG aus Bremen

Warum, meinst Du, wird bei Luftverteilung auf die Windschutzscheibe, automatisch die Umluftfunktion ausgeschaltet? (jedenfalls ist das bei meinem Auto noch so...)

Wenn UMLUFT zur Entfeuchtung gerade der beschlagenen WSS beitrüge, müsste man diese Funktion bei Luftverteilung auf WSS ja nicht abschalten, oder?

Meiner Meinung nach sollte man eine "manuelle" Klimaanlage nur zum Kühlen nutzen. Im der nassen Jahreszeit wird die Heizung angeschmissen und es gibt keine Probleme. Wenn viel Feuchtigkeit im Wagen, etwas eine Scheibe absenken, erhöht den Luftumsatz und wenn die Scheiben klar sind so einstellen, wie es einem am angenehmsten ist.

MfG aus Bremen 

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Meiner Meinung nach sollte man eine "manuelle" Klimaanlage nur zum Kühlen nutzen. Im der nassen Jahreszeit wird die Heizung angeschmissen und es gibt keine Probleme. Wenn viel Feuchtigkeit im Wagen, etwas eine Scheibe absenken, erhöht den Luftumsatz und wenn die Scheiben klar sind so einstellen, wie es einem am angenehmsten ist.

MfG aus Bremen 

Du kannst eine AC, einerlei ob manuell oder automatisiert, immer nur zum Kühlen nutzen, denn heizen tut sie nicht, das übernimmt der Heizungswärmetauscher im Kühlwasserkreislauf.

Von daher ist Deine Empfehlung fast so sinnvoll, wie nur weiße Schimmel zu kaufen.

Der Unterschied einer manuellen zu einer automatischen AC besteht doch im wesentlichen nur in der automatischen Temperaturregelung auf den Wunschwert und voreingestellte Luftverteilungszenarien.

Im Kühlkreislauf und im Heizkreislauf ist beides aber Jacke wie Hose.

Mit der Erwärmung einer Scheibe kann man zwar die Kondensation an dieser verhindern (siehe mein Beispiel mit dem Fön und dem erwärmten Badezimmerspiegel), aber die Luftfeuchtigkeit reduziert man damit nicht.

Will sagen: Solange die AC bei diesen vorwinterlichen Temperaturen noch funktioniert, kann man auch ohne entsprechend warmes Kühlwassser das Auto bzw. z.B. die WSS sehr schnell entfeuchten, doch zumindest in HH haben wir soeben Temperaturen mit +2,5°C und Hamburger Schietwetter, dass die AC nicht mehr läuft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Starkes Beschlagen, Klima defekt(?)