ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Standzeit für Versiegelungen

Standzeit für Versiegelungen

Themenstarteram 28. Febuar 2018 um 10:37

Ich habe im Umkreis HH mehrere Aufbereiter aufgesucht. I.d.R. wurden bis zu einem Jahr Standzeit bei wöchentl. Textilwäsche zugesichert.Die erforderlichen Schichten waren zwischen 3bis 5. Nur eine schriftliche Garantie wollte niemand geben. Gibt es inzwischen Versiegelungen die man selbst machen kann?

Im Falle eines Unfalles und Nachlackierung kann der Lackierer die Versiegelung einfach entfernen oder ist ein Mehraufwand erforderlich?

Beste Antwort im Thema

In dem besagten Video wird der theoretische Hintergrund sehr gut erklärt. Die Coatings unterscheiden sich in m.W. auch so dramatisch nicht in ihren Zusammensetzungen. Auch die grundsätzlichen Problematik, dass eine nachlassender "Lotuseffekt" aus besagten Gründen nicht zwingend auf eine nicht mehr vorhandene Versiegelung ruckschließen lässt, ist einfach simple Physik.

Wenn man sich die entsprechenden Erfahrungsberichten in den Foren die sich mehr als wir hier bei MT damit beschäftigen durchliest, so ist das auch m.W. überall zu beobachten. 5 Jahre ohne irgendeine "Auffrischung" halte ich für absolut illusorisch.

Ich würde mich am wenigsten auf die Standzeitversprechungen des Aufbereiters bzw. der Hersteller dabei verlassen.

Aber wir müssen doch hier eh keinen theoretischen Exkurs darüber führen. Du machst doch gerade den Selbstversuch und es geht nichts über Erfahrungswerte. Über ein ehrliches und regelmäßiges Feedback hierzu würde sich hier sicher viele freuen.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Mit Textil Wäsche ist wohl möglich eine Waschstraße,und mit Versiegelung wohl möglich ein Wachs (wegen den Schichten) gemeint.

Eine Versiegelung ist kein Wachs und Wachs keine Versiegelung.

Man verwendet umgangssprachlich den Begriff der "Versiegelung" wenn ein Lackschutz aufgebracht wird.

Nur sind diese 2 Paar Schuhe, die Frage der Standzeit für beide Lackschutz Arten kann mit 1 Jahr min./oder max.ganz klar mit (ausgeschlossen) beantwortet werden,bei Nutzung einer Waschstraße !.

Ein Wachs als Lackschutz kann immer wieder nachgelegt werden,eine Versiegelung erfordert eine vorherige Vorbehandlung des Fahrzeuglack.Eine Versiegelung ist beständiger als ein Wachs (haltbarer) allerdings nicht bei Nutzung einer Waschstraße,teurer als Produkt und in der Verarbeitung !.

Für dich wäre ein Wachs wohl eine bessere Wahl nur würde diese max.2 Waschstraßen Wäschen (je nach Waschstraßen Chemie) halten.

Mein 3 Komponenten Glass Coating ist mit 5 Jahren angegeben.

Wie oft musst du da zur "Nachkontrolle" und kriegst da Garantie auf die 5 Jahre? Vor allem an was wird überhaupt ausgemacht ob das "Coating" noch auf dem Lack ist oder nicht?

Eine sehr gute Frage. Ich weiß nicht recht wie sich dieses Zeug überhaupt abtragen soll :D

Vermutlich würde es sich irgendwann am nachlassenden Lotus-Effekt bemerkbar machen.

Der "Lotus" Effekt geht normalerweise relativ schnell flöten weil die Oberfläche einfach verschmutzt und die eigentlich raue Oberfläche, die es für den Effekt braucht, dann durch den Dreck wieder eingeebnet wird.

Dann ist der Effekt zwar nicht mehr gegeben, aber das Coating eigentlich immer noch vorhanden.

Insofern ist die tats. Standzeit einer Versiegelung bzw. eines Coatings zu bestimmen in der Praxis gar nicht so einfach.

Dann gilt es mit spez. Reinigungsmitteln den Dreck auch aus diesen feinen Strukturen wieder zu entfernen und den Lotuseffekt damit wieder zum Vorschein zu bringen.

 

Falls du auf das Youtube-Video von den Lack-Affen zu Coatings anspielst, da gibt es auch noch eine andere Art, bei der man nicht mit iwelchen Spezialreinigern ran muss um die hydrophobe Oberfläche zu erhalten...

Mir wurde zumindest nicht mitgeteilt, dass es irgendwann spezieller Reinigung bedarf.

In dem besagten Video wird der theoretische Hintergrund sehr gut erklärt. Die Coatings unterscheiden sich in m.W. auch so dramatisch nicht in ihren Zusammensetzungen. Auch die grundsätzlichen Problematik, dass eine nachlassender "Lotuseffekt" aus besagten Gründen nicht zwingend auf eine nicht mehr vorhandene Versiegelung ruckschließen lässt, ist einfach simple Physik.

Wenn man sich die entsprechenden Erfahrungsberichten in den Foren die sich mehr als wir hier bei MT damit beschäftigen durchliest, so ist das auch m.W. überall zu beobachten. 5 Jahre ohne irgendeine "Auffrischung" halte ich für absolut illusorisch.

Ich würde mich am wenigsten auf die Standzeitversprechungen des Aufbereiters bzw. der Hersteller dabei verlassen.

Aber wir müssen doch hier eh keinen theoretischen Exkurs darüber führen. Du machst doch gerade den Selbstversuch und es geht nichts über Erfahrungswerte. Über ein ehrliches und regelmäßiges Feedback hierzu würde sich hier sicher viele freuen.

Themenstarteram 5. März 2018 um 13:00

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 28. Februar 2018 um 14:21:21 Uhr:

Mit Textil Wäsche ist wohl möglich eine Waschstraße,und mit Versiegelung wohl möglich ein Wachs (wegen den Schichten) gemeint.

Eine Versiegelung ist kein Wachs und Wachs keine Versiegelung.

Man verwendet umgangssprachlich den Begriff der "Versiegelung" wenn ein Lackschutz aufgebracht wird.

Nur sind diese 2 Paar Schuhe, die Frage der Standzeit für beide Lackschutz Arten kann mit 1 Jahr min./oder max.ganz klar mit (ausgeschlossen) beantwortet werden,bei Nutzung einer Waschstraße !.

Ein Wachs als Lackschutz kann immer wieder nachgelegt werden,eine Versiegelung erfordert eine vorherige Vorbehandlung des Fahrzeuglack.Eine Versiegelung ist beständiger als ein Wachs (haltbarer) allerdings nicht bei Nutzung einer Waschstraße,teurer als Produkt und in der Verarbeitung !.

Für dich wäre ein Wachs wohl eine bessere Wahl nur würde diese max.2 Waschstraßen Wäschen (je nach Waschstraßen Chemie) halten.

Nochmal. Ich wollte eine Versiegelung von einem Aufbereiter machen lassen. Unterschiedliche Aussagen der Aufbereiter und Werbung zur Standzeit der Versiegelung haben mich zu dem Thema bewogen. Ich lasse das Auto bei Bedarf in einer Textilwaschanlage waschen. Mich interessieren Standzeiten von Versiegelungen mit 3-5 Schichten. Wachsen mache ich schon, ich wollte mehr aus dem Lack machen, wenn das Sinn auch hinsichtlich der Standzeit macht. Vllt. sind Leute im Forum, die mit einem best. Produkt besonders gute Erfahrungen gemacht haben.

" Mich interessieren Standzeiten von Versiegelungen mit 3-5 Schichten" !!!

". Wachsen mache ich schon"!!!

Der hat es wohl immer noch nicht verstanden :(!!

Eine Versiegelung geht mit dem Lack eine chemische Verbindung ein,nach der 1.Schicht hat jede weitere Schicht keine Möglichkeit mehr mit dem Lack zu reagieren,nach der ersten Sicht ist bei Versiegelungen Ende.

Wachse kann man theoretisch schichten,nur sind 5 Schichten haltbarer als eine, wenn man vorher versiegelt hat?

Eine Versiegelung auf Wachs funkt.nicht,eben so wenig ein Wachs auf einer Versiegelung egal in wie vielen Schichten !!!.

Wenn du es nicht für deinen Lack aber für deinen Kopf machen möchtest,mach es.

Erfahrungsberichte über die Standzeit von 5 Schichten Versiegelungen wirst du hier keine bekommen,weil außer dir wohl möglich niemand auf die Idee kommt Wachs auf 5 Schichten Versiegelungen !!

Ich versuche es mal etwas einfacher.

Die Idee von mehreren Schichten ist doch eine signifikante Verlängerung der Standzeit. Wirklich Sinn machen doch 2 Schichten dann nur wenn eine Verdoppelung der Standzeit eintreten würden. Denn wenn du die 2 Schichten nicht gleichzeitig, sondern nach Ablauf der Standzeit der 1. Schicht einfach neu auflegen würdest, dann hättest die gleiche Arbeit aber immerhin auch wirklich doppelte Standzeit. Hoffe das ist verständlich.

Es gibt wahre Glaubenskriege in den einschlägigen Foren ob sich Produkte überhaupt praktisch schichten lassen. Du hast das Problem das richtig gut ein Wachs oder auch eine Versiegelung nur auf dem gereinigten Lack hält. Wenn du jetzt nach der 1. Schicht aber keine Lackoberfläche sondern eine Versiegelungen oder Wachs hast dann verbindet sich dieses entweder gar nicht mit der unteren Schicht oder nur noch sehr mäßig bzw. in geringem Umfang. Dann trägst beim Abwischen faktisch fast alles von der 2. Schicht wieder ab.

Deswegen haben die praktischen Erfahrungen gezeigt, dass die zusätzliche Standzeit wenn überhaupt nur sehr gering ausfällt und den Mehraufwand nicht rechtfertigt. Der Sinn von einer 2. Schicht ist deshalb auch praktisch eher evtl. vergessene Stellen vom 1. Mal dann noch zu bedecken.

Einige moderne Lackschutzprodukte haben leichte Lösungsmittel enthalten um den Lack für die Haftung noch etwas zu säubern. Also wenn du die 2. Schicht aufträgst, dann trägst du auch gleichzeitig die 1. wieder ab usw.

Deswegen ist Schichten in der Praxis bei sehr vielen Produkten technisch kaum möglich bzw. wenig sinnvoll. Es gibt schon Ausnahmen, aber auch hier tritt keine Verdoppelung der Standzeit durch jede zusätzliche Schicht ein.

Aber ein Wachs auf Versiegelung aufzutragen (bzw. auch der umgekehrte Fall) macht wirklich sehr wenig Sinn. Das hält dann ungefähr von 12 bis Mittag ;).

 

Ich selber habe Ultima von Servfaces seid ca 1,5 Jahren drauf und es hält immernoch,

jedoch wasche ich nur mit Hand.

Dir wird keiner eine Garantie auf die Standzeit geben können und wenn du durch die Waschanlage mit deinem Fahrzeug fährst wird sie mit Sicherheit abnehmen.

Vielleicht nicht durch die Chemie aber bestimmt durch die Mechanik.

Der Irrglaube es mehr und mehr zu schichten kommt meines Glaubens von russischen Aufbereitern die teilweise 12 schichten drauf hauen.

@Mr.Benznizz,ist die "Handwäsche"keine Mechanik ?!.

Ein Seriöser Aufbereiter der seine Produkte kennt und über deren Standzeit Erfahrungswerte hat wird auch guten gewissens Garantie auf die Versiegelung geben/können.

Eine Standzeit Garantie ist immer sehr schwierig weil diese von sehr vielen Faktoren abhängig ist,ebenso braucht auch die Versiegelung Pflege !.

Wenn die Versiegelung jedoch eine 60,-€ "irgend etwas draufgeschmiere" (Nano Versiegelung :D )ist,will hierfür natürlich niemand eine Garantie geben ;) .

Es gibt wohl einen Unterschied ob ich den Lack mit einem Mikrofaser streichel oder ich irgendwelche Borsten über meinen Lack peitschen lasse oder ?!

Und da wären wir dann auch bei der Standzeit.

Der TE hat geschrieben falls ich mich nicht irre das er in eine Waschstraße möchte.

Da wird wohl keiner sagen mein Jung das hält 3 Jahre

Oder gibst du Garantie wenn jemand zu dir kommt und sagt erfährt durch die Waschanlage?

Deine Antwort
Ähnliche Themen