ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Standheizung Webasto hl18d will nicht mehr?

Standheizung Webasto hl18d will nicht mehr?

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 12:58

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Heizung.

Es ist eine 12V Webasto (hl 18d9 Diesel- Standheizung.

Sie ist, trotz ihres Alters, noch recht neuwertig, ca 5 Std. gelaufen.

Nun will ich sie in einen Radlader einbauen und wollte sie vorher testen, sie läuft aber nicht mehr.

Beim Ausbau vor einigen Jahren war alles ok, nun will sie nicht mehr.

Ich habe alles mögliche überprüft:

Glühkerze funktioniert

Sicherheitsschaltung (Gehäuseschalter+ Temperaturfühler) funktionieren (haben Durchgang)

Motor dreht

Flammwächter hat keinen Durchgang

Steuergerät hatte keine Funktion (SG 1559).....

Das Steuergerät, dachte ich mir, könnte evtl defekt sein.

Also hab ich ein anderes besorgt (1560), und wollte es nach original- Schaltplänen anklemmen.

Ich höre dann auch ein "klacken" im SG, aber es wird kein Strom an die Kerze oder den Lüfter weitergegeben, was laut Plan so sein sollte.

Was kann ich noch tun? Hat jemand eine Idee?

Gruß

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 26. Februar 2012 um 17:33

Zitat:

Original geschrieben von Peter Hahn

Hi Holger,

.....ja, das ist richtig. Original gehört ein SG 1561 dazu, wenn du aber mal die Anschlußpläne der SG 1561 u. SG 1559 bzw. SG 1560 vergleichst (Dank an snax), kann man diese auch verwenden. Man muß halt Einzelstecker verwenden, um die "richtige" Anschlußbelegung am SG herzustellen. Bist du dir ganz sicher, das dein Steuergerät defekt ist? Viele Syntome weisen manchmal darauf hin....aber meist sind es defekte Anschlußteile wie Flammwächter, Dosierpumpe o.ä.

Berichte mal, was bei dir abläuft :cool:

Gruß..........Peter

Hallo Peter,

danke für deine Antwort, habs heute endlich geschafft das Ding zum Heizen zu bewegen. Der Sicherungsautomat war rausgesprungen und daher wurde die Dosierpumpe nicht angesteuert, also kein Sprit, keine Heizleistung.

Dann passierte Folgendes :

Nachdem die Temperatur stimmte, schalte ich sie ab; sie lief kurz nach und dass wars. Als ich nach knapp 1/2 h die Heizung neu starten wollte , tat sich gar nix. Kein Gebläse, keine Dieselpumpe absolut nix.

Hab dann einfach nach einigen Minuten die beiden Sicherungen rausgenommen und wieder reingemacht uns die HEIZUNG startete ohne Probleme und lief artig. Kurz danach danach wieder das gleiche .

Also erneut Sicherungen raus, Sicherungen rein und wieder funktionierte alles.

Hat da wer ne Erklärung ?????

Danke vorab

am 26. Februar 2012 um 17:42

bist du sicher, dass dass SG 1560 auch funktioniert ?

die Steckeranschlüsse sind identisch !

Hallo Holger,

wer öfter mal an "älteren" Autos schraubt, kennt das Phenomen. Nimm' mal zwei neue Sicherungen...ist am billigsten. Es kann sein, das die vorhandenen Sicherungen (5A+25A) zwar optisch und, vielleicht auch ohne Last messbar, in Ordnung sind....es aber leider nicht sind. Zwei neue Sicherungen kosten ja nicht die Welt :) Vor dem Einsetzen der neuen Sicherungen bitte die Kontaktfähigkeit im Sicherungshalter prüfen, ggf. etwas Kontaktspray benutzen;) Die selben Voraussetzungen für die Steckkontakte am Steuergerät schaffen. Dann werden wir mal weiter sehen

LG......Peter

Zitat:

Original geschrieben von holger0069

bist du sicher, dass dass SG 1560 auch funktioniert ?

die Steckeranschlüsse sind identisch !

Holger, ja, die Steckerblockform ist die selbe/gleiche:cool: aber nicht die Anschlußbelegung! Bitte nicht einfach das SG austauschen......das funktioniert nicht.

Gruß.......Peter

am 26. Februar 2012 um 18:39

Zitat:

Original geschrieben von Peter Hahn

Zitat:

Original geschrieben von holger0069

bist du sicher, dass dass SG 1560 auch funktioniert ?

die Steckeranschlüsse sind identisch !

Holger, ja, die Steckerblockform ist die selbe/gleiche:cool: aber nicht die Anschlußbelegung! Bitte nicht einfach das SG austauschen......das funktioniert nicht.

Gruß.......Peter

hab ich mir gedacht bzw befürchtet

werde mal ebay beobachten nach einen sg 1561

hab ich evtl. falsch verkabelt ?

Schwarz über die Sicherung F1 abgesichert und dann je ein Kabel an das Thermostat Klemme 5 und ein weiteres Kabel abgezweigt und dieses über den Kabelbaum mit A2 verbunden.

Hab nochmals getestet und es reicht wenn ich die Sicherung F1 kurz rausmache und wieder reinstecke, dann klappts, Sicherung F2 kann drin bleiben

 

 

Holger,

folgendes: hast du ein "mechanisches" Raumthermostat? Gibt dieses ein "klicken" von sich, wenn du es hoch und runter drehst? Wenn das Heizgerät läuft u. Warmluft abgibt, es dann bei erreichter Temperatur abschaltet und dann bei wieder hochgedrehtem Raumthermostat (30°) nicht wieder angeht, dann mess' bitte mal an Klemme 6 (Stecker A) ob dort 12V ankommen.

Wenn du den Stecker D abziehst, mess' bitte mal den Widerstand zwischen Klemme 3+8....sollte ein möglichst kleiner Widerstand sein(Durchgang über Sicherheits-Microschalter S3 u. Übertemperaturschalter B2)

Frage: wenn das Heizgerät nicht mehr anläuft, bevor du die Sicherung 5A herausnimmst.....läuft der Lüftermotor?

Gruß........Peter

[Können hier auch per Mail oder PN weitermachen :) ]

am 26. Februar 2012 um 19:11

Hallo Peter

zum durchmessen komme ich erst am wochenende

 

folgendes: hast du ein "mechanisches" Raumthermostat? Gibt dieses ein "klicken" von sich, wenn du es hoch und runter drehst?

JA !!!

Wenn das Heizgerät läuft u. Warmluft abgibt, es dann bei erreichter Temperatur abschaltet und dann bei wieder hochgedrehtem Raumthermostat (30°) nicht wieder angeht, dann mess' bitte mal an Klemme 6 (Stecker A) ob dort 12V ankommen.

ok

 

Wenn du den Stecker D abziehst, mess' bitte mal den Widerstand zwischen Klemme 3+8....sollte ein möglichst kleiner Widerstand sein(Durchgang über Sicherheits-Microschalter S3 u. Übertemperaturschalter B2)

ok

Frage: wenn das Heizgerät nicht mehr anläuft, bevor du die Sicherung 5A herausnimmst.....läuft der Lüftermotor?

nein ! es passiert gar nix

am 4. September 2016 um 11:10

Hallo

Habt ihr vielleicht ein Schaltplan vom Steuergerät SG 1559/12?

Bei mir ist ein Widerstand in zwei Teile gesprungen ist, wo ich die größe jetzt ermitteln müsste.

 

MFG Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Standheizung Webasto hl18d will nicht mehr?