ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Standheizung-mal-geht-und-mal-nicht!

Standheizung-mal-geht-und-mal-nicht!

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 11:02

Hallo liebe Forumgemeinde

Meine Standheizung an meinem S211 270CDI macht mir seit längerem Sorgen!

Ich habe mich schon etwas eingelesen aber speziell mit diesem Problem hatte ich nichts gefunden!

}Die Standheizung startet ohne Probleme (Tank voll und Batterie i.O.) und das "Klacken" der Kraftstoffpumpe ist gut hörbar!

}Danach kommt der typische Tom beim anlaufen des Brenners (wie beim starten eines Düsentriebwerks, nur leiser natürlich) ;-)

}Nach ca. 2-3min hört das Geräusch kurz auf und beginnt darauf wieder!

} Plötzlich raucht es stark und die Standheizung stellt ab!

Nach mehrmaligen Versuchen kann es sein dass die Standheizung dann läuft und vorschriftsmässig arbeitet!

Ich war schon in der Werkstatt und die Stardiagnose hatte keinen Fehler festgestellt! Der Funktionstest wurde auch bestanden!!!Glühkerzen i.O.; Brenner i.O. usw.

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank und Grüsse,

Frank

Ähnliche Themen
13 Antworten

In dem Fall ist eine Ferndiagnose sehr schwierig. Die Standheizungen sind anfällig.

Fahr doch mal zu Bosch. Die sind meißtens besser bei den Webasto Heizungen, als Daimler.

kServus

Hing die SD während dem Anlaufen der SH dran, oder wurden nur die Fehlercodes angesehen, und anschliessend der Funktionstest der einzelnen Teile durchgeführt.

Ich weiß jetzt nicht was die SD beim Lauf der SH alles anzeigt.

Bei der Webasto Software, Thermo Test, werden alle Parameter angezeigt.

Mit der kann auf jeden Fall beobachtet werden zu welchem Zeitpunkt die SH Probleme bekommt.

Weiters genau hinhören ob das Brenngeräusch gleichzeitig mit dem tickern der Treibstoffpumpe aufhört, oder die Pumpe dann noch weiter fördert.

Hört beides gleichzeitig auf weist dies darauf hin, das die SH selbstständig abschaltet.

Wird der Vorlaufschlauch nicht warm, keine Zirkulation, Abschaltung wegen erreichen der Höchsttemperatur.

Dementsprechend auch kein Fehlercode, prüfen warum kein Kühlwasserzirkulation vorhanden ist.

Fördert die Treibstoffpumpe noch weiter, deutet dies eher auf einen Bauteiledefekt der SH hin der die Verbrennung abreissen lässt.

Der Glühstift ist gleichzeitig Flammwächter über eine Wiederstandsmesung, erkennt keine Flamme und schaltet etwas spater die SH ab.

Manchmal hilft es schon den Glühstift mit der Bauteilprüfung ordentlich lange glühen zu lassen damit sich dieser eventuell freibrennen kann.

Bei Teiltausch auf Verdacht wäre das auch mein erster Kandidat, ansonsten ist der Weg zum Boschdienst mit Webastkundendienst der richtige Rat.

lG Herbert

 

Zitat:

Original geschrieben von Donautrade

Die Standheizungen sind anfällig.

:confused: Sprichst du aus Erfahrung? Meiner ist Original ab Werk und funktioniert nach 9J immer noch tadellos... :o

Zitat:

Original geschrieben von tigu

Zitat:

Original geschrieben von Donautrade

Die Standheizungen sind anfällig.

:confused: Sprichst du aus Erfahrung? Meiner ist Original ab Werk und funktioniert nach 9J immer noch tadellos... :o

Du hast ja auch ein richtiges Auto und keine Ölheizung auf Rädern. :D:D:D

SCNR

Zitat:

Original geschrieben von tigu

Zitat:

Original geschrieben von Donautrade

Die Standheizungen sind anfällig.

:confused: Sprichst du aus Erfahrung? Meiner ist Original ab Werk und funktioniert nach 9J immer noch tadellos... :o

Meiner ist auch ab Werk. Den hat Daimler gebaut.

Meine Standheizung ist allerdings von Webasto. MEINE hat Daimler im Werk eingebaut, als sie MEINEN

gebaut haben.

Noch Frage ?

Zitat:

Original geschrieben von Donautrade

Zitat:

Noch Frage ?

Ja, was hast du heute morgen geschluckt... :rolleyes::mad:

Zitat:

Original geschrieben von tigu

Zitat:

Original geschrieben von Donautrade

 

Ja, was hast du heute morgen geschluckt... :rolleyes::mad:

Einen Duden.

Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 15:43

Danke, werde am Freitag mal die "Oelheizung" vom Bosch Service überprüfen lassen!

P.S. heute 263.000 KM und immer noch zufrieden ;-)

(Klopf 3x auf Holz)

Kann es sein, daß der letzte Betrieb der SH ( vor dem fehlerbehafteten Betrieb) mit relativ leerem Tank war? Denn dann saugt sie Luft an und beim nächsten Starten stürzt sie ab, weil die Spritleitungen noch nicht richtig befüllt sind.

Seit 2006 3 x 211er Diesel und jetzt 212er Diesel, alle mit Standheizung, welche von Oktober bis April tägl. in Betrieb war, und im Sommer sporadisch eingeschaltet wurde....OHNE PROBLEME.

Nur beim 211er MOPF durfte der Tankinhalt nicht unter 1/4 sein, sonst gab es die oben erwähnte Fehlfunktion.

Themenstarteram 3. Dezember 2013 um 19:55

Habe heute wieder probiert und bin leider wieder vor einem komplett vereisten Auto gestanden :-(

Allerdings bei warmen Motor funktioniert die SH wieder! Nur wenn sie kalt ist streikt sie also!

Klingt doch irgendwie nach schwacher Batterie. Ich würde mal zu Webasto fahren. Von selber heilen sich die Dinge selten.

Zitat:

Original geschrieben von Topfgucker

Du hast ja auch ein richtiges Auto und keine Ölheizung auf Rädern. :D:D:D

Der zur Standheizung aufgerüstete Zuheizer in meinem Ex-S210 320 CDI funktionierte auch heute nach 13 Jahren noch problemlos.

In meinem Auto ist die Original-Standheizung etwas anfällig gegen schrägen Untergrund. Also einige Grad Schiefstand von links nach rechts höher lassen das Gerät nicht mehr zuverlässig arbeiten. Schaltet dann auch nach wenigen Minuten wieder ab.

Hallo

Ich hatte so ein ähnliches Problem.

Mal geht, dann wieder nicht...

Bei mir lags daran dass die Peiffen die mir den Densio eingebaut haben ein paar Käbelchen und Widerstände am Schalter abgezogen hatten.

Boschdienst hats wieder richtig eingesteckt und nun geht alles wieder einwandfrei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Standheizung-mal-geht-und-mal-nicht!