ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Stabis erneuern,aber Torx bricht ständig ab...

Stabis erneuern,aber Torx bricht ständig ab...

Themenstarteram 9. Juli 2008 um 20:18

Es ist mal wieder so weit, meine Stabis vorne müssen unbedingt erneuert werden inklusive Koppelstangen. Nun gut dachte ich mir heut, hast in einer Stunde erledigt... nichts ging. Die Schraube der Koppelstange vorne links sitzt so fest,dass ich mir "zwei" T50 abgebrochen habe!

Jetzt meine Frage:

Ist die Stange vorne in der Mitte "dünn" genug um von der anderen Seite beide Gummis zu wechseln? hat es schonmal jemand probiert?

Das geklopfe geht mir nämlich auf die Nerven...

Gruß

Beste Antwort im Thema
am 10. Juli 2008 um 9:43

Torx 50 knacken ist schon ein Wunder...

 

Eventuelle Schraubensicherungsreste kann man mit der Heissluftpistole erwärmen und damit zerstören. Die Gummis müssen ja sowieso neu, wenn die was gegrillt werden ist es nicht so schlimm. Wenns geht, gewindeseitig erwärmen und Schraubenkopfseitig mit Kältespray oder Bremsenreiniger gezielt auf den Kopf sprühen. Das löst die Spannung und auch das Loctite.

 

Viel Glück.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wo kamen die Torx den her? Von Obi oder was. Um einen Qualitätstorx dieses Große abzudrehen brauchts schon Gewalt.

Oder die Schrauben wurden freundlicherweise beim letzten mal mit Hochfester Schraubensicherung reingedreht. Ich würde wenns gar nicht geht ne dicke Schraube bzw Mutter aufschweißen und die Schraube zu ihrem Glück zwingen. Vorher kaufste natürlich bei Mb ne neue.

Wird sicherlich nich das letzte mal gewesen sein das du da ran mußt daher würde ich das vernünftig machen. Sonst ärgest dich nur wieder beim nächsten mal.

am 10. Juli 2008 um 9:43

Torx 50 knacken ist schon ein Wunder...

 

Eventuelle Schraubensicherungsreste kann man mit der Heissluftpistole erwärmen und damit zerstören. Die Gummis müssen ja sowieso neu, wenn die was gegrillt werden ist es nicht so schlimm. Wenns geht, gewindeseitig erwärmen und Schraubenkopfseitig mit Kältespray oder Bremsenreiniger gezielt auf den Kopf sprühen. Das löst die Spannung und auch das Loctite.

 

Viel Glück.

Also bei mir sind auch 2 Stück zu Bruch gegangen und der dritte sah aus wie ein Korkenzieher....

 

Und ich bin alles andere als Hercules.

 

jan. 

Ich hab auch zwei 50'er Torx abgerissen. Einen aus dem Baumarkt. Ok, die Qualität war nicht die Beste dachte ich und bin in die Werkstatt gegenüber und habe mir einen Torx von denen ausgeliehen. Und, was ist passiert? Auch den hab ich abgerissen... :(

Der Dritte hat dann gehalten und die Schraube ist aufgegangen. Wahrscheinlich habe ich die Schraube mit den beiden anderen müde gemacht. :)

am 11. Juli 2008 um 23:05

Zitat:

Original geschrieben von Unna-a38

Wo kamen die Torx den her? Von Obi oder was. Um einen Qualitätstorx dieses Große abzudrehen brauchts schon Gewalt.

Oder die Schrauben wurden freundlicherweise beim letzten mal mit Hochfester Schraubensicherung reingedreht. Ich würde wenns gar nicht geht ne dicke Schraube bzw Mutter aufschweißen und die Schraube zu ihrem Glück zwingen. Vorher kaufste natürlich bei Mb ne neue.

Wird sicherlich nich das letzte mal gewesen sein das du da ran mußt daher würde ich das vernünftig machen. Sonst ärgest dich nur wieder beim nächsten mal.

Bei einem Qualitätsbit reißt immer die Schraube ab und nicht der Bit. Gut, wenn wir irgendwo im Bereich von über Festigkeit 10,9 sind gehts auch anders herum. Aber wo hat man das schon am Auto...

Und wo bekommt man solche "Qualitätsbits"?

 

Für gutes, oft benutztes Werkzeug, würde ich schon den einen oder anderen Euro mehr ausgeben.

 

jan. 

Also das mit den abgebrochenen Toax kommt sehr häufig vor,ich selbst habe schon sehr viele Stabis vom 210er gewechselt und auch einige Toax abgebrochen,auch Markenprodukte halten oft den Festsitzenden Schrauben nicht stand.Das wichtigste ist vor dem aufschrauben die Schraube mit genügend Rostlöser einspritzen,am besten ist Rostflash,mit dem Rostflash werden die Schrauben vereist und sie ziehen sich zusammen.

Einfacher gehts wenn mann auf dem Schrauben kopf mittel stark erst mit eine 500 g hammer ca.10 mal klopft dann gehts leichter und Torx am Bestens von Facom oder hazet ich habe eins vom Facom noch nie kaput gegangen.

MFG Fahrerr

am 19. Juli 2008 um 6:49

habe gestern auch gewechselt 2 Torx kaput , bei Adolf Würth GmbH da habe ich mir neue besorgt 4€ einer, vorher die schraube durch loch im holm von hinten mit rostlöser eingesprüt und dan ging sie los

habe auch schon Bits gekillt, aber meistens passiert das wenn man das Werkzeug verkanntet, auf den schraubenkopf noch ne Gripzange drauf für den ersten Ruck, habe ich auch schon praktiziert, aber seitdem ich mir einen teueren Bit für die 1/2 Zoll Knarre gekauft habe, geht das immer ohne Hilfsmittel.

Gruss J.

hab auch schon torxe an den schrauben abgerissen. auch schon hazet. soviel zu qualitätswerkzeug reisst nie sondern die schrauben. hab noch nie so ne kacke gelesen...

am besten gehts wenn du mit nem heissluftföhn das gewinde (dirch das loch für den federspanner) erwärmst.

auf den schrauben ist sicherungsmittel drauf - deshalb sind die so fest.

Hallo zusammen,

ich muss das Thema heute nochmal aufgreifen. Ich habe heute angefangen meinen ToDo-Plan den ich von TüV bekommen habe abzuarbeiten.

Nach dem ich auf der linken Seite angefangen habe und Spurstangenkopf, Feder und Dämpfer ausgebaut hatte, dachte ich das Schlimmste läge hinter mir. Aber dann habe ich beim Lösen der Koppelstange meinen T50-Bit krumgedreht. Ich bin dann schnell zum Werkzeughandel geradelt und hab mir eine Qualitätsnuss von GEDORE in T50 besorgt. Auch die habe ich zu meinem Erstaunen gekrümmt. Ich dachte eigentlich GEDORE wäre unkaputtbar. Aber zum Schluß habe ich die Schraube dann doch losbekommen. Werde mir für die andere Seite zur Sicherheit noch eine neue Nuss besorgen.

Das größere Problem habe ich aber danach gehabt. Ich habe, da ich schon einmal dran war, das Stabigummi gewechselt. Beim festschrauben habe ich aber die Schrauben nicht mehr festbekommen. Ich meine die Gewinde an den Schrauben sind nicht mehr i.O. Ich habe die Gewinde schon nachgeschnitten, aber ich bekomme die Gummis nicht fest.

Hat einer von Euch irgendeine Idee oder schon ähnliches erlebt? Kan ich hier auch andere M8er Schrauben verwenden? Kann es sein, dass auch das Innengewinde einen knax hat? Wie kann das kommen, ich habe die Schrauben lediglich rausgedreht und das wahrscheinlich zum ersten mal.

Danke für Eure Hilfe!

Aus eigener Erfahrung:

 

Dass die Torx gekillt werden liegt meist daran, dass der Stabi nicht entlastet ist.

Also entweder beide Räder auf dem Boden oder beide Räder weg vom Boden zum Lösen.

 

@FPrior: eine Lösung wären Zoll-Schrauben und Zollgewinde reinschneiden.

Ich mußte nur mal einen abgebrochenen Bolzen ausbohren....

 

CU Locutus_GB

...und mal mit einem vernünftigen Schlagschrauber rangehen

(natürlich nur zum Lösen)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Stabis erneuern,aber Torx bricht ständig ab...