ForumJeep
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. SRT Kaufberatung, Langzeiterfahrung

SRT Kaufberatung, Langzeiterfahrung

Jeep Grand Cherokee IV (WK2)
Themenstarteram 23. April 2019 um 18:46

Hallo liebe Jeep Community,

seit einer Weile liebäugle ich mit dem GC 3.0D, Probefahrt war wirklich prima. Dennoch habe ich mich für einen Volvo XC90 entschieden. Leider musste ich diese Entscheidung mehrfach bereuen.

 

Nun beschäftige ich mich wieder mit dem GC und habe mir überlegt mal was total verrücktes zu machen und den SRT anzuschauen. Probefahrt bin ich momentan am organisieren.

 

Besonders gut finde ich die 4 Jahre Garantie, will mir daher auch einen recht neuen 2019er anschauen.

 

Wie sind Eure Erfahrungen mit der Garantie und ungeplanten Reparaturen. Da ich rund 50k km im Jahr fahre sollte der schon 200000 halten.

 

Wie sind die Unterhaltskosten wie Inspektion, Bremsen etc. Worauf muss ich mich da einstellen ?

 

Wäre über Eure Erfahrung sehr dankbar, gerne auch per PN.

 

Viele Grüße

 

PS: hat der SRT eigentlich eine Klappenauspuff , wenn ja lässt der sich manuell steuern ?

Beste Antwort im Thema

100tkm mit einem 2015er SRT auf LPG "geschafft".

Keinerlei technische Probleme, kein Klappern odr Rappeln.

Das beste Auto das ich bisher hatte!

Ich fahre den SRT im großen Durchschnitt mit ca. 10 Eur auf 100km.......das geht kaum günstiger.

115 weitere Antworten
Ähnliche Themen
115 Antworten

SRT? Gute Idee ... wenn auch bei 50k km pro Jahr sicher etwas teuer im Unterhalt.

Verbrauch hängt vom Fahrstil ab (14-20, je nach Ego ...;-), Reifen normale Kosten,

Bremsen/Beläge/Scheiben teur /Brembo). Klappenauspuff ist eh verboten - no.

Ansonsten: Die Zuverlässigkeit in Person - ich hatte jetzt in fast 4 Jahren eigentlich

nur Ärger (Garantie) mit Uconnect - sonst - nichts.

Aber vorsicht ... Probefahrt macht rettungslos süchtig!!! ;-)

Themenstarteram 23. April 2019 um 19:18

@MonsieurCHRIS Danke für die Flotte Antwort, was genau bedeutet denn „teuer“?

Wenn die Bremsen 50.000 halten und 500€ kosten wäre das günstig. Kannst du was konkretes sagen ?

Danke und Grüße

ähem ..... alle 40-50.000 km sind vorne Beläge UND Scheiben fällig - macht jeweils etwas über 1000 € ...

Aber bezogen auf die Gesamtkosten peanuts - bei dieser "Bauern-Technik" (gottseidank) ist die Zuverlässigkeit enorm.

Wir hatten drei Jahre den GC mit dem 3.6 V6 Ethanol Motor und in dieser Zeit reinweg nichts zu beanstanden. Außer Inspektionen war nichts dran. Würde meine Frau noch einsteigen können(Rollstuhl) hätten wir Ihn nicht hergegeben. Der SRT ist da noch ein Sahnehäubchen und wie gesagt, könnte meine Frau noch, wäre der echt ein Traum. Wenn du es dir erlauben kannst, erfülle dir so einen Traum. In 10 Jahren werden wir wahrscheinlich so einen Sahnemotor nicht mehr Zulassen können.

Jetzt oder nie !

Themenstarteram 23. April 2019 um 22:32

...Sabber....

 

Bei den Kommentaren bin ich mal auf die Probefahrt gespannt.

 

Danke @beetlebesteller

Hallo,

mein SRT8 hat inzwischen 110Tkm (2012er VFL mit LPG).

Bis auf einen Stellmotor des Diff (ein Bauteil mit einem Mercedes-Stern;)) hatte ich 0,0 Probleme.

Wenn ich da unseren Leasingfuhrpark von ABM ansehe, wo die Fahrzeuge in der Regel mehrmals pro Jahr in die Werkstatt müssen schrammt der JGC knapp an einer glatten 1 vorbei.

Auch der Innenraum sieht noch neuwertig aus - nichts klappert und rappelt. Natürlich ist die Optik innen und die Materialauswahl etwas einfacher, aber ich habe mich daran gewöhnt.

Leider sind die Bremsen mein kleines Sorgenkind - hatte schon mehrmals verzogene Bremsscheiben (vorne). Da ich aber Arbeiten an der Bremse selbst durchführe (Kinderleicht) ist das finanziell überschaubar. Natürlich bewege ich den JGC auch entsprechend;)

 

Empfehlen kann ich den Umbau auf LPG - ich fahren den SRT zu Dieselkosten. Eine gut eingestellte LPG-Anlage schadet dem Motor nicht. Fahr meine , trotz dass der SRT eigentlich "Gasfest" ist, mit Additiv und habe die Anlage so programmieren lassen, dass sie bei über 4500u/min auf Benzin umschaltet (unmerklich, auch beim vollen Beschleunigen).

Fahre/fuhr zahlreiche LPG-Fahrzeuge, teilweise auch stark getunte und hatte wegen der LPG-Anlage noch keine Motorenprobleme. Unser 850R LPG mit echten 320-Tuning-PS ist derzeit bei 360Tkm und zeigt absolut keine Altersschwäche.

Im Unterhalt ist eben der regelmäßige Ölwechsel einzuplanen. Ansonsten sind die Werkstattpreise (noch) deutlich unterhalb von ABM/Volvo.

Gruß Daniel

Themenstarteram 24. April 2019 um 7:40

@daniel bullinge Danke für den ausführlichen Bericht. Das mit dem Ölwechsel hat mich sehr verwundert. Alle 12.000 ist krass, das bedeutet dann 4 mal im Jahr zum Freundlichen, heftig. Ist wegen der Garantie eigentlich original Jeep Werkstatt nötig?

Grüße

Ich klinke mich einmal in die Diskussion ein denn ich überlege auch den SRT als Nachfolger meines X5 dieses Jahr zu nehmen.

Ich fahre mind. 50.000 KM im Jahr. Die Zuverlässigkeit wurde bereits ausreichend beantwortet und der Verbrauch auch.

Der Verbrauch ist meiner Meinung nach moderat. Mein Cadillac SRX hatte damals im Schnitt 16l und da bin ich ca. 100.000 KM im Jahr gefahren (der Sprit kostete da ca. 1,60)

Wie ist die Geräuschkulisse in dem Wagen bei höherem Tempo

Wie zuverlässig arbeitet die Telefonanbindung und das Micro, ist man klar verständlich für den Gesprächspartner? Ich mache ab und an diverse Telkos aus dem Wagen heraus.

Wie sieht es mit dem Verkehrsfunk aus, reines TMC?

Sind doch einige Fragen, wenn ihr meint das dieses ein separates Thema sein sollte dann erstelle ich es

Danke euch schon einmal

Themenstarteram 24. April 2019 um 13:48

@Pilot188 sehr gute Fragen, die stelle ich mir auch. Ergänzend dazu:

 

Wie ist das Navi, reagiert es flott bei Eingaben, leitet es zuverlässig ? Hat es eine online Anbindung über integrierte SIM oder muss ich Teethering mit dem Handy machen ?

 

Kann ich Kartenupdates selbst installieren der muss ich zum Händler ?

 

Fragen über Fragen.....

 

Viele Grüße

Hi,

nun ich..

ich habe meinen SRT seit 03/2018 und bin immer noch "süchtig".

Es ist einer aus 2014..also, der "erste" der neuen Generation.. :)

Vor dem SRT bin ich einige andere "Sport SUV" Probe gefahren

(X5 5.0, GLC AMG, Q5 S, Levante, etc.) aber der SRT hat mich schon beim

anlassen umgehauen..

Ein echter V8 Dino-Sauger...dazu die sehr gute ZF-8 Gang Automatik, die

auch mit den echten Alu-Paddels geschaltet werden kann (bei BMW & AMG

waren die aus Plastik !! )..

Seitdem bekommen meine Frau und ich, das Grinsen nicht aus dem Gesicht..

Nun zu den kosten..

Ein Gas-Einbau kostet derzeit ca. 4.000€ und der Tank ist mit 80-Liter eher

bescheiden..

D.h. bei "normaler" Fahrt, muss nach ca. 300km wieder Gas nachgetankt

werden. Auf Benzin komme ich ca. 550 bis 650km weit, (je nach Gasfuß : )

Auf unserer letzten Ostesse Tour (ca. 1.200 km) begnügte er sich mit

schlanken 12.8 Litern, bei ca. 120 / 130 km/h und viel mit ACC..

Inspketion, die kleine, also nur der Öl (6.6Liter feinstes Mopar ÖL nix anders !!)

und Filter wechsel hält sich mit ~350€ in Grenzen und ist spätestens alle

12.tsd km drann, bei mir war das schon nach 9.500km :D :D

Bremsscheiben & Beläge vorne kosten ca. 600€ plus Einbau.

Je nach Gasfuß sind sie nach 25. tsd oder erst nach 100.tsd km fällig..

Ansonsten, alle 8-Jahre oder 120.tsd km sollten die Öle von allen Getriebe &

Differentialen sowie die 16 Zündkerzen gewechselt werden,

kostenpunkt ca. 1.500€ .

Die Reifen halten hier "normal", allerdings, durch den Index "W" kostet datt Stück

ca. 350€ plus 80,00€ für RDKS auch für die Winterreifen..

Weitere Nachteil, keine Schneeketten möglich, wegen der großen Bremsscheiben !

Von der Technik sowie Motor, hält das Alteisen einiges aus, dennoch ist der

Unterhalt bei so hohen Fahrleistungen nicht zu unterschätzen.

Vlt. dann doch den 3.0er V6 Diesel von Fiat, der ist mit seinen ~ 280-PS eine

gute Alternative vor allem für große Laufleistungen..

Ach ja, den SRT gibts nicht mehr zu bestellen..

Last Order war am 31.01.2019, beim Diesel war die last Order 21.03.2019.

Alles was jetzt Angeboten wird, sind "Lagerfahrzeuge".

Navi ist recht flott Die System stammt von TomTOm, somit ist auch "Live Traffic"

möglich.

Die Geschwindigkeit, Handhabung des 8,4" großen Gerätes ist echt TOP,

kann mann nicht meckern und der

Ebenfalls TOP, die Harman Kardon Anlage mit 18 Lautsprechern und Subwoofer

(ca. 1.000 RMS Watt), da kann mann schon ne Party "schmeißen" :D :D

Selbstredend ist DAB+ sowie Android Auto bzw. CarPlay on board..

Alles in allem, ein sehr, sehr feines Auto, für wenig Geld..

Aso, einziges Problem bisher, das "Radio"..

Wegen eines update Fehlers waren die SRT Apps weg..

Der Händler hat dann ein neues Gerät eingebaut und alles ist wieder gut :)

Grüße

Danke für den netten Bericht.

Kannst Du was zu meinen Fragen beantworten?

- Wie ist die Geräuschkulisse in dem Wagen bei höherem Tempo

Hier meine ich 160+ (Bei meinem X5 meinen meine Gesprächsteilnehmer ist sitze im Zug, also grottenschlecht)

- Wie zuverlässig arbeitet die Telefonanbindung und das Micro, ist man klar verständlich für den Gesprächspartner? Ich mache ab und an diverse Telkos aus dem Wagen heraus.

Nachtrag zu den Reifen, der Satz Reifen beim X5 schlägt auch mit ca. 1.300 bis 1.600 zu Buche, also kein großer Unterschied.

Themenstarteram 25. April 2019 um 9:48

@Guzzi97 , danke für den ausführlichen Bericht.

 

Aber wie jetzt, nicht mehr bestellbar? Was hab ich denn da verpasst ? Kommt ein neues Modell ?

Grüße

@ Pilot188 : sorry, hier meine Antworten :

Zur Innenlautstärke : bis ca. 200 km/h ist Unterhaltung sehr gut möglich, ab dann

werden die Windgeräusche lauter dazu gesellen sich dann auch noch die

Abrollgeräusche dazu.

Mit WR wirds schon ab ~ 160 / 170 laut, Unterhalten geht zwar, wird aber anstrengend

zur FSE : Kopplung, etc. klappt super, Sprachqualittä ist auch recht gut..bisher hat sich

keiner Beschwert :)

@ blufi : korrekt, der SRT & Trackhawk sind nicht mehr bestellbar.

Gibts beim Händler nur noch als Lager-/Tageszulassung.

Nachfolger ist im Moment nicht im Gespräch, bzw. wenn dann könnte es

der 7-Sitziger "Wagoneer" mit ca. 5.10m länge, als neuer GC werden.

A propos Reifen: Ich habe auf meinem SRT statt der üblichen Pirellis ( 1 Satz ca. 1300.- )

jetzt FALKE drauf - nur 580.- € für den Satz und perfekt! Bequemer, leiser, präziser ... war auch in Tests "sehr gut".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. SRT Kaufberatung, Langzeiterfahrung