ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Spritsparen ohne servolenkung

Spritsparen ohne servolenkung

Themenstarteram 27. Oktober 2007 um 13:39

Hallo Leute ich will bei meinem 323 den Keilriemen von der servopumpe runtermachen das spart bestimmt 1liter auf 100km hat schonmal jemand sowas gemacht und kann das der Lenkung auf die Dauer schaden?

Ähnliche Themen
36 Antworten

eventueller Versicherungsverlust, Auto nicht richtig betriebsbereit --> erlöschung der ABE

würde mir da einfallen, sonst wäre es ein prima Fittnessprogramm ;)

Mal im Ernst:

in einem n-tv motor-bericht hatte ein Erfinder eine neue Riemenscheibe für die Lichtmaschine entwickelt, sie ist aus ALU und grösser als das Orginal

Hintergrund: der Generator soll sich langsamer drehen, da diese (laut dem Erfinder) oft das 5-fache der gebrauchten Energie erzeugen --> weniger Reibung, etc.

Anwendung fanden in einigen Autos schon statt, sogar ein LKW konnte ca 1 Liter einsparen (dann mal hochrechnen...)

Er brauchte nur einen Sponsor, den er hoffentlich gefunden hat --> ca. 200Euro soll mal das Stück kosten.

Diese Sache wäre besser, aber von deiner Idee halte ich persönlich Abstand, dann lieber Rückbank raus, etc. und das Auto leichter machen...

Gruss CH

Hallo,

irre....vergleiche mal das Übersetzungsverhältnis einer Servolenkung mit einer normalen Lenkung......:o

Grüße Werner

is jedenfalls nen gutes trainung für die oberarme...^^

ich würds nich tun... das dies 1l/100km ausmachen soll halte ich fürn gerücht o0

davon mal ab... hängt an der servopumpe nicht auch der bremskraftverstärker mit dran ?? ??

sollte, glaub ich, so sein

also Training für Arm und Bein :D

Was läuft den hier ab Jugend forscht??

5000 Volt in den Armen aber kein Licht an in der Birne!!

Servopumpe im Zusammenhang mit Bremskraftverstärker habe Ich was verpasst?????

MfG CREATOR

Zitat:

Original geschrieben von Creator

Was läuft den hier ab Jugend forscht??

5000 Volt in den Armen aber kein Licht an in der Birne!!

Servopumpe im Zusammenhang mit Bremskraftverstärker habe Ich was verpasst?????

MfG CREATOR

danke für diesen geistreichen beitrag... leider bin ich kein gelernter KFZ schrauber... das man hier nochnichmal mehr was fragen darf... schönen abend noch

 

Dann würde ich keine Beiträge zu einem Thema abgeben wenn ich

davon keine Ahnung habe !!

MfG CREATOR

Sag mal Creator, wie bist Du denn drauf? Wie wäre es mit einem simplen, höflichen Hinweis gewesen, dass der Bremskraftverstärker ein eigenes Bauteil ist, statt einem User, der hier gerne und oft mit sehr hilfreichen Beiträgen positiv auffällt, mit einer Art von Ausdrucksweise nieder zu machen, die hier absolut unangebracht ist?

Gruß,

Christian

Zitat:

Original geschrieben von Creator

Dann würde ich keine Beiträge zu einem Thema abgeben wenn ich

davon keine Ahnung habe !!

MfG CREATOR

evt sollte man dir mal die bedeutung der fragezeichen dahinter erklären ><

1) Interessante Idee

2) Dumme Idee

3) Nie im Leben 1l im Alltag

4) Würde ich NIE machen

Vllt. auch noch Fahhradreifen wg. dem Rollwiederstand...man kanns auch übertreiben.

Themenstarteram 28. Oktober 2007 um 7:31

ok,ok früher bin ich mal ford fiesta ohne servolenkung gefahren und das war ganz normal,

auf jeden Fall probier ich es aus und fahre ne Tankfüllung leer. Ich habe nur Bedenken falls ich das durchziehe das das Lenkgetriebe die auf Dauer höheren Lenkräfte nicht verträgt aber dazu hat wahrscheinlich keiner Erfahrungen;)

Moin,

Naja ... abgesehen davon, das du die Servolenkung auf diese Weise kaputtmachen kannst ... kommst noch dazu, das deine Lenkung halt nur im Notfall ohne Servounterstützung laufen soll. Normalerweise unterscheiden sich die Lenkungen zwischen Mit und ohne Servo in Details. Dein Fiesta war also dafür GEBAUT ohne Servo zu fahren.

Lass datt sein ... das kann ganz haarige Situationen ergeben. Niemals auf KOSTEN der Sicherheit SPAREN !

MFG Kester

Ich erinner mich gerade daran, wie mein Fahrlehrer mir demonstriert hat wie sich nen Golv IV ohne Servo fährt... kannst ganz einfach selbst testen... freien parkplatzs suchen ohne pöller etc,... anfahren, auskuppeln, motor aus => versuch mal zu lenken... da bekommst selbst bei 50km/h noch die krise...

dann kannst dir das ohne servolenkung nochmal überlegen...

ja JasperBones hat da vollkommen recht. Ein auto mit servounterstützung ist logischerweise auch darauf ausgelegt, ist eig wie beim fahrrad(also so kann man sichs vorstellen) ohne servo ist es so als wäre man in einem kleinerem gang,d.h. dass man nicht so fest treten muss aber dafür öfters....

mit servo ist man dann in einem hohem gang, folglich muss man nicht so oft eintreten für die gleiche strecke, man braucht aber wesentlich mehr kraft.

diese kraft bringt beim lenken die servounterstützung.

so fällt die dann weg bist du im großem gang un dir fehlt noch dazu die kraft....

und davon abgesehen ist das generell ne dumme idee, da wie oben schon erwähnt der versicherungsschutz entfällt und sowas kann schon bei einem kleinen unfall sehr teuer werden...

also machs einfach nicht, fahr lieber vorrauschauend und pfleg dein auto, das spart auch einiges...

MFG Fox

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Spritsparen ohne servolenkung