ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 20:48

Wie geht Ihr mit den ständig steigenden Spritpreisen um ?

Fahrt Ihr weniger, langsamer oder schreibt Ihr an den Politiker Eures Vertrauens (?) .....

Ähnliche Themen
103 Antworten

Re: Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

Wie geht Ihr mit den ständig steigenden Spritpreisen um ?

Fahrt Ihr weniger, langsamer oder schreibt Ihr an den Politiker Eures Vertrauens (?) .....

Bei schoenem Wetter fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit, tanke vorwiegend an "freien" Tankstellen, auf laengeren AB-Strecken stelle ich den Tempomat auf ca. 165 km/h - damit kommt man immer noch ganz flott voran. Sicherlich kein revolutionaeres Verhalten, aber ein wenig spart's schon...

Politiker (jeglicher Couleur!) genießen mein zutiefst empfundenes Mißtrauen - hohle Phrasen ohne Ideen, Versprechen dienen allenfalls zur medialen Selbstdarstellung. Der Platz auf dieser Seite reicht nicht aus, um meine Unzufriedenheit mit der duemmlichen Ignoranz und Inkompetenz dieser nur auf den eigenen Vorteil bedachten "Volksvertreter" auszudruecken!

Eine Loesung fuer die Probleme, die dieses Land bewegen (und dazu zaehlen unter anderen auch die Energiepreise als Teil der Lebenshaltungskosten) erwarte ich eigentlich nicht mehr von dieser Seite. Der Einfallsreichtum der Politiker beschraenkt sich zunehmend auf die Frage, welche Steuer als naechste erhoeht werden kann, um immer groeßere Haushaltsloecher zu stopfen. Die Autofahrer werden weiterhin als ausquetschbare Bezahler dieser Politik herhalten duerfen...

MfG...

Hi

Da ich ja nur ne bestimmte Menge Geld zur Verfügung hab ,muß ich halt so Sachen wie Spazierenfahren Stadtrunden drehen einschränken!

Voriges Jahr bin ich im ganzen 7000 Km mit meinen Auto´s gefahren,5000 Km mit meinem Camaro im Sommer (April bis November und 2000 Km mit meinem Audi Quattro im Winter (Dezember bis März)

Normalerweise bin ich schon bis zu 15000 Km im Jahr gefahren!

cu Tom

am 10. Mai 2006 um 10:53

Re: Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

..... oder schreibt Ihr an den Politiker Eures Vertrauens (?) .....

Ich habe mir natürlich angewöhnt, mich in praktisch allen Aspekten meines Lebens Kraft aus den weisen Worten und klugen Taten unserer Politiker zu verlassen.

Genau diese Menschen versinnbildlichen auch überparteilich alle großen Werte und Vertrauenswürdigkeiten, die sich ein regiertes Individuum nur wüschen kann.

Egal, welchen aktuellen Charakterkopf man da hernimmt ... jetzt muss gut sein, schon zu viel der Zeitverschwendung.

am 10. Mai 2006 um 11:06

Geld spielt eine Rolle.

Da ich zur Zeit im Grenznahen Raum zu Polen lebe und arbeite.

Tanke ich in Polen.

Preisbeispiele:

Tanken, Heute früh. 1 l Super 1,086 EUR

1 x Friseur 3,00 EUR. plus Trinkgeld.

1 Stange Zigaretten 15,00 EUR.

Fahrweg hin u. zurück 65 KM.

Dauer der ganzen Aktion 1,5 Std.

am 10. Mai 2006 um 11:15

Zitat:

Original geschrieben von Fra.-H.Ge.

Geld spielt eine Rolle.

Da ich zur Zeit im Grenznahen Raum zu Polen lebe und arbeite.

Tanke ich in Polen.

Preisbeispiele:

Tanken, Heute früh. 1 l Super 1,086 EUR

1 x Friseur 3,00 EUR. plus Trinkgeld.

1 Stange Zigaretten 15,00 EUR.

Fahrweg hin u. zurück 65 KM.

Dauer der ganzen Aktion 1,5 Std.

Eben doch!

Hättest in Deutschland getankt, wärst keine 65km gefahren und aufs Rauchen verzichtet, dann wäre es

1. billiger geworden und

2. hättest deine Gesundheit geschont, was

3. viel wichtiger ist.

am 10. Mai 2006 um 14:13

puh wir habens in österreich recht gut mit den preisen wenn ich so zu meinen nachbarn sehe.

Diesel: 0,999

Super : 1,024

steigt und sinkt jede woche.

am 10. Mai 2006 um 14:23

Zitat:

Original geschrieben von impiclk270

puh wir habens in österreich recht gut mit den preisen wenn ich so zu meinen nachbarn sehe.

Apropos Austria:

Hab ich nen netten Witz gelesen - bittschön könnt überall vorkommen, aber was soll's.

Also, da ist er, der Witz:

Ein Wiener Obdachloser durchstöbert auf seiner täglichen Suche nach Nahrung die Wiener Mülltonnen.

Dabei stößt er in einem Kübel auf einen zerbrochenen Spiegel und weicht erschrocken zurück. "Jessas, a Leich!"

Er rennt zur nächsten Polizeistation und meldet: "I hob a Leich gfund'n, im dritt'n Mistküb'l beim Stefansplotz, schaut's eich des o!"

Die Polizei fährt zum besagten Mistkübel, ein Beamter öffnet die Tonne, schaut in den Spiegel, erbleicht und sagt: "Mei Gott, des is jo ana vo uns!"

Der Polizist nimmt den Spiegel als Beweismittel mit, vergisst ihn aber in seiner Uniform.

Abends dann daheim durchwühlt seine Tochter die Jacke nach einer kleinen Taschengeldaufbesserung.

Sie findet den Spiegel und ruft: "Mama, Mama, da Papa hod a Freindin!"

Die Mutter eilt herbei und sieht sich den Spiegel an: "A so a schiache no dazua!"

am 10. Mai 2006 um 17:09

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat

Eben doch!

Hättest in Deutschland getankt, wärst keine 65km gefahren und aufs Rauchen verzichtet, dann wäre es

1. billiger geworden und

2. hättest deine Gesundheit geschont, was

3. viel wichtiger ist.

Danke für deine Besorgnis u meine Person.

Ich rauche nicht.

Zufrieden.?

am 10. Mai 2006 um 17:57

Zitat:

Original geschrieben von Fra.-H.Ge.

 

Danke für deine Besorgnis u meine Person.

Ich rauche nicht.

Zufrieden.?

Das konnte von meiner Seite keine direkte Besorgnis um deine Person sein, weil ich dich ja nicht persönlich kenne, sondern, wenn ich bei deinem Ausdruck bleiben darf, eine allgemeine Besorgnis - sowas gibt es, fällt aber nicht immer auf fruchtbaren Boden.

Aufgrund deiner wertschätzenden Formulierung meiner Aussage gegenüber frage ich denn auch nicht mehr nach, welche Besorgnis du gegenüber demjenigen persönlich Bekannten empfindest, dem du die preiswerten Sargnägel mitbringst.

Zufrieden?

am 10. Mai 2006 um 18:45

@ Tempomat.

GUT.

Andererseits sollte jeder, der seine Tabakwaren in Deutschland kauft, mit großer Wertschätzung behandelt werden.

Da er, und seine hier tankenden Kollegen-innen die letzten Steuerzahler sind.

Re: Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

...Fahrt Ihr weniger, langsamer oder schreibt Ihr an den Politiker Eures Vertrauens (?) .....

Auf mich trifft ersteres zu!

"Früher" bin ich am Wochenende gern mal spazieren gefahren! Durch den Taunus, den Westerwald, den Odenwald, am Rhein entlang.... - alles gestrichen bzw. schon eeeeewig nicht mehr gemacht!

Ich möchte zwar zugeben, dass es bei mir noch Sparpotential gäbe - zum Radfahren bin ich aber zu faul ;) Hab auch gar keins...

Langsamer fahren brauche ich nicht, da ich noch nie ein "Raser" war!

Und der Politiker meines Vertrauens müsste erst noch geboren werden :D

P.S. Macht mich zum Imperator und ich verspreche Euch angenehme Spritpreise :D :D

 

@ Tempomat

Der Ösiwitz ist gut!

Muß sogar ich als 25% Österreicher zugeben ;)

am 10. Mai 2006 um 20:13

Re: Re: Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Higgi

"Früher" bin ich am Wochenende gern mal spazieren gefahren! Durch den Taunus, den Westerwald, den Odenwald, am Rhein entlang.... - alles gestrichen bzw. schon eeeeewig nicht mehr gemacht!

Und da sind wir auch schon wieder beim Thema.

Ich hab mir ein sparsames Auto zugelegt (A2 1.4 TDI), dass ich voraussichtlich (hoffentlich) längere Zeit (6-8-10) Jahre fahren werde.

Bei einer hohen jährlichen km-Leistung von 40tkm muss er praktisch längere Zeit gefahren werden, weil der Wertverlust sonst zu groß wäre.

Andererseits sorgt eine (hoffentlich) hohe Gesamtfahrleistung (dann ist auch ein AT-Motor möglich) dafür, dass der WV im Verhältnis zu km-Mehrleistung sehr gering ausfällt.

Bei einem Verbrauch von 5L Diesel/100km brauche ich dann meinem Fahrtrieb nicht einzuschränken, was ich auch nicht tue.

Gruß, Tempomat

Themenstarteram 10. Mai 2006 um 21:11

Das Problem ist, selbst wenn ich alle Lustfahrten einschränke fahre ich immer noch 40 000km, alleine zur Arbeit.

Als Dank zu den hohen Spritpreisen mit dem größten Anteil als Steuer"spende" wird jetzt nochmals die sog. "Pendler"pauschale gekürzt -

naja, als Ausgleich spricht man wieder von der PKW-Maut -

....... dann ab 2009

 

:-(

am 10. Mai 2006 um 21:18

Hi Multikulti,

nicht einfach, die Situation, 90 km jeden Tag als einfache Strecke.

Da würde sich fast ein c 200/220 CDI empfehlen, oder wie machst du's?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Spritpreise - Geld spielt keine Rolle ?