ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sportlicher Neuwagen bis max. 30TEUR

Sportlicher Neuwagen bis max. 30TEUR

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 9:24

Hallo liebe Community,

ich suche einen Neuwagen dessen Bruttolistenpreis die 30TEUR-Marke nicht überschreitet. Lieber wären mir zwar 25TEUR, aber alles zwischen 25-30TEUR würde ich zähneknirschend akzeptieren, wenn das Modell mich überzeugt.

Randbedingungen:

- Neuwagen

- sportliches Erscheinungsbild

- sollte gut ausgestattet sein - lieber kleiner, dafür mit mehr Extras

- Diesel / Super ist egal (Tankkarte)

- Automatik (nicht zwingend, aber würde meinen Fahrkomfort extrem steigern)

Ich fahre ca. 30.000KM jährlich.

Bisheriger Favorit ist ein Mazda3-4-Türer mit DSG für ~28TEUR.

Hat jemand persönliche Erfahrungen mit dem Mazda3 oder ähnlichen Modellen machen können und könnte diese mit mir teilen?

Besten Dank!

Beste Antwort im Thema

Der Seat würde aus 2 Gründen bei mir rausfallen:

- das bekannte VAG-Feeling immInnenraum. Ich finde das weder besonders ansprechend noch gar hochwertig

- es gibt keine "richtige" Automatik, sondern DSG. Das dürfte ich am WE mal wieder erleben, ich finde es unkomfortabel und beim Rangieren wenig gefühlvoll.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Da fallen mir noch ein der Ford Focus und der Honda Civic. Einfach mal Probefahren.

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 9:44

Hi Civictourer,

bin nicht der größte Ford-Fan - die Innenausstattung finde ich grässlich. Den Civic fand ich bisher auch nicht so schön, aber das 2017er Modell (zum ersten Mal genauer angeschaut gerade) ist ja echt recht schnittig.

So wie ich das verstanden habe gehts dir nur um die sportliche Optik und nicht ums Fahrverhalten?

Den neuen Civic mit den Spoilern

Sonst Renault Megane GT Line (Oder sogar Megane GT (204PS), kratzt zwar schon an den 30k, ist aber schon relativ gut ausgestattet. Sieht finde ich am besten aus und wäre glaube ich mein Favorit).

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 10:17

Also ich möchte keine Prollo-Karre, bei der Fremd-Schämen angesagt ist :D aber halt auch keinen langweiligen Polo. Spoiler sind auch nicht mein Fall - der Megane GT Line sieht aber zum Beispiel deutlich interessanter aus als ein Golf :)

Und Jein, sportliches Fahrverhalten ist zwar beim privaten Fahren manchmal ganz nett, aber wenn ich beruflich unterwegs bin, ist mir der Komfort wichtiger. Richtiges sportliches Fahren ist in meiner Preisklasse wahrscheinlich eh nicht drin.

Nur als Hinweis: Mazda 3 ist nicht mit Doppelkupplungsgetriebe, sondern 6-Gang-Wandler-Automatik.

Kleiner sportlicher Powerzwerg mit "Automatik":

* Fiat 595 Abarth Tourismo MTA mit dem 5-Gang-Automatisiertes Schaltgetriebe, Leder in Serie, Navi dazu. 7,4 Sekunden auf 100 km/h (das Getriebe schaltet etwas langsam). Aber du kannst (und solltest!) ganz sportlich selbst die Gänge hoch und runtertippen. Wer da schalten lässt, muss mit dem Nicken leben.

So sieht der aus:

http://www.abarth.de/595-turismo

Ohne Automatik: Ford Fiesta ST oder ST200 mit Leder-Sport-Paket, Navi, Parkpiepser, 6,7 oder 6.9 s auf 100 km/h. 6-Gang-Schaltgetriebe.

http://www.ford.de/Pkw-Modelle/FordFiesta-ST

 

Beide im Preislimit. Aber sportlich (=Kotzmühle, eher hartes Sportfahrwerk, enge Sportsitze, Niederquerschnittsreifen) war noch nie besonders komfortabel, wer das sportliche Element dann auch ausreizt. Man kann aber auch piano fahren (muss sich nur disziplinieren), dann gehen beide bestimmt auch gut für deine 30.000 km im Jahr.

Dann fahre doch mal den Civic als Sport+. Der sieht nicht übertrieben aus wie der R, ist aber noch schnittig anzuschauen. Er hat viel Platz, viel Ausstattung, 182PS sorgen für zügiges Vorankommen, das adaptive Dämpfersystem ist auch nett. Vielleicht passt er Dir ja. Alternativ dazu gibts die etwas dezentere und elegantere Limousine.

Der SportPlus ist allerdings über 30.000 EUR Bruttolistenpreis.

30.520 mit Schaltgetriebe.

31.820 mit CVT-Automatik

plus Sonderausstattung, wo er ja dann wohl alles reinpacken will, was geht, wenn er schreibt "lieber kleiner, dafür mit mehr Extras".

Der Mazda 3 hat kein DSG, sehe ich aber als Vorteil. Den gibt es mit Automatik schon um 23tsd, auf 28tsd kommt man nur mit dem Diesel, warum Diesel, wenn dir die Spritkosten egal sind, aber die Anschaffungskosten nicht?

Lexus CT 200h Hybrid (Automatik Serie) und BMW 118i (optionale 8-Gang Automatik) sind auch interessant, beim BMW wird sich aber preislich nicht viel Ausstattung ausgehen. Da ist beim Mazda 3 deutlich mehr drin oder auch beim Peugeot 308.

Zitat:

@Grasoman schrieb am 12. Juni 2017 um 10:24:37 Uhr:

Nur als Hinweis: Mazda 3 ist nicht mit Doppelkupplungsgetriebe, sondern 6-Gang-Wandler-Automatik.

Kleiner sportlicher Powerzwerg mit "Automatik":

* Fiat 595 Abarth Tourismo MTA mit dem 5-Gang-Automatisiertes Schaltgetriebe, Leder in Serie, Navi dazu. 7,4 Sekunden auf 100 km/h (das Getriebe schaltet etwas langsam). Aber du kannst (und solltest!) ganz sportlich selbst die Gänge hoch und runtertippen. Wer da schalten lässt, muss mit dem Nicken leben.

Ist das Getriebe das gleiche wie das automatische Getriebe im "Basismotor"? Wenn ja, bist du das schon mal gefahren? Das war mit Abstand das schlechteste Getriebe was ich in meinem ganzen Leben je hatte.

Edit: Ja, laut Wiki ist es anscheinend das Gleiche. Probefahren, würde ich mir in meinem Leben nicht kaufen, da sogar eher ein VW DSG der ersten Generation.

Zitat:

@Grasoman schrieb am 12. Juni 2017 um 10:41:13 Uhr:

Der SportPlus ist allerdings über 30.000 EUR Bruttolistenpreis.

30.520 mit Schaltgetriebe.

31.820 mit CVT-Automatik

plus Sonderausstattung, wo er ja dann wohl alles reinpacken will, was geht, wenn er schreibt "lieber kleiner, dafür mit mehr Extras".

Welche Sonderausstattung soll man noch wollen? Es ist ja alles Serie von Navi über DAB, Schiebedach, Klimaautomatik, ... wenn man auf 3 Lautsprecher, Adaptives Dämpfersystem (ADS), Glasschiebe- und -hebedach, Kabellose Ladestation, Smart Entry & Start, Toter-Winkel-Assistent, Ausparkassistent CTM verzichten kann landet man mit dem Sport unter den 30000€. Ansonsten ist er ja schon üppig ausgestattet, an Sonderausstattungen sind ja nur noch andere Räder wählbar

Wie wäre es denn mit nem Corsa OPC? Den kann man zwar auch auf über 30k konfigurieren, aber da muss man schon viel rein packen. Der Adam S ist zu klein? Sonst wäre der doch evtl. auch was.

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 12:49

Zitat:

Wie wäre es denn mit nem Corsa OPC?

Der wäre mir dann tatsächlich doch zu klein. Fahre manchmal auch 700km am Stück - in der Stadt wäre der natürlich aber mehr als eine Überlegung wert.

Zum Automatik-Getriebe des Mazda3: Ich kenne auch einige, die meinten, dass es echt übel sein soll - andere schwärmen über die Alternative zum DSG. Habe daher mal eine Probefahrt ausgemacht (zwei Wochen Wartezeit -.-)

Auf die 28TEUR komme ich beim Benziner mit der Sport-Line, Lackierung und Navi. Listenpreis ist für mich entscheidend, nicht der Kaufpreis.

Ansonsten versuche ich auch mal den Civic Probe zu fahren.

@Schackgoofy Sorry, damit meinte ich nicht den Mazda3. Das Getriebe kenne ich nicht. Ich meinte den Fiat 500, mit dem schlechtesten Automatikgetriebe dieses Planeten (zumindest das schlechteste welches ich je gefahren bin)

Hallo,

wenn der Mazda 3 genannt wurde, ist evtl. der Seat Leon als FR-Ausstattungsvariante auch einen Blick wert...

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sportlicher Neuwagen bis max. 30TEUR