ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Sparsamer Motorroller 125-250ccm

Sparsamer Motorroller 125-250ccm

Themenstarteram 19. Juli 2018 um 7:18

Hallo.

Ich bin komplett neu in dem Themengebiet.

Hab mir natürlich auch schon einiges angelesen bzgl dem Thema.

Ich Suche für meinen Arbeitsweg einen zuverlässigen, günstigen und sparsamen Motorroller.

Er sollte 120kmh schaffen, da 20km von meinem Weg Autobahn sind. Deswegen vllt doch 250ccm.

Ansonsten habe ich nicht viele Anforderungen. Möchte nur günstig von A nach B kommen.

Habt ihr Empfehlungen für mich?

Kaufpreis gebraucht hätte ich so ca 1.500€ gedacht.

Grüße

Ähnliche Themen
32 Antworten

Und natürlich erst 1000 Km gelaufen.:D

Themenstarteram 19. Juli 2018 um 7:33

Zitat:

@kranenburger schrieb am 19. Juli 2018 um 07:30:06 Uhr:

Und natürlich erst 1000 Km gelaufen.:D

Würde ich natürlich nicht ausschlagen so ein Angebot, aber die Realität sieht ja wohl anders aus ;-)

Ja, such mal dein Schnäppchen.

Ab 250cm³. Drunter wird das mit 120 nichts.

Oder alternativ ne andere route?!

Dran denken, dass roller eine relativ geringe wartingsintervalle haben. Von 3-6tkm im schnitt. Wer viel fährt, hat auch viel wartung. Und die variomatik ist teurer als kettenantrieb. Natürlich auch weniger kettenschmierung...

Würde Dir den X Max empfehlen, läuft auch als 125er mit Anlauf genau ordentlich. Allerdings wird das mit dem Budget knapp, aber das gilt Imho für alle brauchbaren 125er. Die sind gefragt und kosten auch gebraucht noch gutes Geld.

honda sh 125, evtl. kriegst nen eitwas älteren für das budget

Wie jetzt, die 125er sollen für täglich 40 km Autobahn mit 120 km/h passen? Da muß in den letzten Tagen ein technisches Wunder geschehen sein.

Bi-Turbo mit Wassereinspritzung... Echt verpasst?

Wartungsinvervall alle 10Betriebsstunden.

Das ganze ist eine Totgeburt. Keine Ahnung also nichts selber machen,(viel viel zu teuer) 125er fallen da für auch weg bei dem Wunsch mit 120 Kmh damit hinzuschweben.

Mache dir lieber Gedanken für das Geld einen kleinen Smart zu holen, ist auf jeden Fall billiger,sitzt im trockenen und im Winter warm.

250ccm Roller schaffen etwa 125km/h. Bei Dauervollgas ausgequetscht. Günstig sind die dann aber nicht mehr.

Also besser gleich im 400-650ccm Bereich schauen. Günstig sind die aber auch nicht.

Günstig wäre, die eigenen Ansprüche herunter zu schrauben!

Zitat:

@MENA-C schrieb am 19. Juli 2018 um 15:30:57 Uhr:

Wie jetzt, die 125er sollen für täglich 40 km Autobahn mit 120 km/h passen? Da muß in den letzten Tagen ein technisches Wunder geschehen sein.

Na 120 läuft der X Max auch als 125er, natürlich nur mit Anlauf....Vorgabe war das er es mal schafft. Als Reisegeschwindigkeit nicht machbar, aber bei dem Budget ist es ja mit mehr Hubraum noch schwieriger. Und v.a. sparsam sollte er ja sein...

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 9:19

Also erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten.

Sam66 hat es schon richtig erkannt.

Die Strecke die ich auf der Autobahn fahre ist zu 90% auf 100kmh beschränkt. Deshalb muss er Nur ab und zu mal etwas schneller fahren bzw hätte ich gerne einen kleinen Puffer.

400-650ccm wird dann wieder etwas teurer im Unterhalt oder nicht?

Reparaturkosten werden vllt gleich sein. Aber Steuer/Versicherung und Verbrauch sind ja höher.

Zitat:

Das ganze ist eine Totgeburt. Keine Ahnung also nichts selber machen,(viel viel zu teuer) 125er fallen da für auch weg bei dem Wunsch mit 120 Kmh damit hinzuschweben.

Mache dir lieber Gedanken für das Geld einen kleinen Smart zu holen, ist auf jeden Fall billiger,sitzt im trockenen und im Winter warm.

@Bernd ich weiß nicht was du dir so bei deinen Kommentar so denkst. Aber ich habe mir zumindest bei meiner Suche/Frage schon etwas Gedanken gemacht.

Ich möchte keinen Smart oder ähnliches sondern einen Roller.

Aus verschiedensten Gründen. Allein mal an die Parkplatz Möglichkeiten gedacht....

 

 

Zitat:

@Moshist schrieb am 23. Juli 2018 um 09:19:21 Uhr:

400-650ccm wird dann wieder etwas teurer im Unterhalt oder nicht?

Die sind in allem teurer.

Und selbst die initialen 1500€ werden nur für eine heruntergerittene Bastelbude reichen.

Aber was hilft's wenn Du 120km/h fahren willst?

Etwas günstiger als Roller in Hinsicht auf Kosten/Höchstgeschwindigkeit wären Motorräder.

Aber mir reichen die eingetragenen 95km/h meines 110er Rollers. Dann rolle ich zwischen den Lkws mit und habe meine Ruhe.

(Um durch besondere Höchstgeschwindigkeit nennenswert Zeit zu sparen ist meine Pendelstrecke nicht lang genug - tägl. 50km).

Themenstarteram 23. Juli 2018 um 10:27

Mir geht's da nicht so um die Zeitersparnis sondern eher darum, dass wenn ich mal ein Brummi überholen will, schneller als mit 5kmh Differenz an ihm vorbeizufahren.

Natürlich, wenn man die VIP-Spur besetzt - wenn auch nur temporär - muß man immer mit einer fernlichthupenden 250km/h Limousine rechnen.

(Hier auf der A5 sogar manchmal mit 400km/h, da werden die Bugatti Veyron das erste Mal mit mehr als Standgas betrieben.)

Es ist eine Grundsatzentscheidung: Wettrüsten oder sparsam.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Sparsamer Motorroller 125-250ccm