ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. SONAX PremiumClass NanoLackVersiegelung

SONAX PremiumClass NanoLackVersiegelung

Themenstarteram 12. November 2011 um 11:41

Kann jemand dazu etwas sagen, ob es gut ist oder nicht. Was es evtl für bessere alternativen gibt.

Und ob es überhaupt sinnvoll ist an einem Neuwagen es zu verwenden

Ähnliche Themen
41 Antworten

Siehe meine ersten Ausführungen eine Seite zuvor.

@Pate1410

In einer Waschanlage wird immer ein Trockenzusatz aufgesprüht, damit das Auto vom Gebläse anschließend auch wirklich trocken wird. Ich bezweifel, dass die Versiegelung auf diesem Trockenmittel halten wird.

Also mit der Versiegelung allein ist es nicht getan. Wenn AMenge berichtet, das sich der Pre Cleaner bescheiden verarbeiten lässt, musst du dir also noch IPA dazukaufen oder deine Putzfrau in den sauren Apfel beißen lassen (in dem Fall noch +3 Mikrofasertücher und evtl. 1-2 Extra Auftragspads.) Außerdem eine reihe guter Mikrofasertücher (~5 Stück für den Abtrag der Versiegelung, 1 für das Abwischen mit IPA)

Die Waschanlage sehe ich ehrlich gesagt als weniger problematisch an. Mich hat wegen dem zickigen Abtragen der Versiegelung die Dunkelheit im Parkhaus eingeholt, und so habe ich nicht alle Produktreste sofort entfernt weil ich nichts mehr gesehen habe. Am nächsten Tag gings mit Autofinesse Citrus Power, Glasreiniger, Detailer und APC 1:8 nicht mehr runter. Ich fahr übrigens immernoch mit den Schlieren rum.;) Die werden erst bei der Politur im Frühjahr verschwinden.

Kratzen Microfasertücher nicht? Ich meine irgendwo im Hinterkopf zu haben, dass meine Frau mal mit mir geschimpft hat, als ich mit so einem Lappen über unser Klavier gegangen bin. Dabei dachte ich, mit Microfaser was gutes zu tun...:confused:

Ich empfehle das Studium der hiesigen FAQ. ;)

OK, danke...Fach für sich, ich sehe schon... Das mit den FAQ hatt ich übersehen...

 

Habt ihr denn einen Tip für mich, welcher Hersteller der super temperaturbehandelten KFZ-Premium-Antihaushaltstücher da zu bevorzugen ist?

Rossman, DM und co. sind laut FAQ ja tabu! :)

Es gibt da zahlreiche Hersteller. Kleiner Tipp: Wenn deine Putzfrau solche Tücher nicht kennt, dann würde ich ihr die Sonax-Versiegelung nicht in die Hände geben. Das geht mit großer Wahrscheinlichkeit schief.

Ich hatte diverse Tüchersorten ausprobiert... von Hygi, Caress, MM Crazy Pile, Summit..einfach alles was ich so in die Finger bekam, weil ich eben wissen wollte, ob es Unterschiede gibt...speziell bei der Abnahme des Restschleiers des Sonax Lack Protect.

Ich habe keine Erklärung dafür, aber es ging mit den Slogger von MM besser als mit allen anderen...obwohl sie den Hygi's ja doch relativ ähneln.

Die Tücher setzen sich genauso zu wie andere, was man daran fühlt, daß sie in der Hand leicht stumpf/klebrig werden, aber die flogen -im Vergleich- über den Lack. Sobald es sich stumpf anfühlte, wechselte ich dann direkt bzw. nahm dann eben ein Slogger fürs Grobe und ging immer mit einem langflorigen MFT, wie z.b Crazy Pile oder vergleichbares von Caress in einem Kontrollgang hinterher.

Hallo,

dieser Sonax LackCleaner läßt sich in der Tat nicht leicht verarbeiten. Man kommt nur Stück für Stück voran.

Meiner Meinung nach ist der auch nicht mit einem PreCleaner wie Amigo zu vergleichen. Der Sonax Cleaner hat keine Glättechemie und wahrscheinlich keine Füllstoffe, sondern er reinigt nur, aber mit kleinsten Schleifanteilen. Der Lack ist anschließend (fast) "rein" und stumpf, ähnlich wie bei Isopropo:D

Kleinste Schleifanteile wären ja bei meinem Neuwagen auch überflüssig. Reicht es denn, wenn ich den Wagen einfach gründlich per Hand waschen lasse (ohne Wachs, oder Wasser zum besser Trocknen)?

Nein, kleine Schleifanteile sind genau richtig, wenn auch nicht in Formdes genannten SONAX Lack Cleaners, sondern eines besser zu verarbeitenden Produktes. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, anzunehmen, dass der Lack eines Neuwagens defektfrei wäre oder optimal glänzt. Auf seinem weg zu Dir hat der Lack schon einiges Einstecken müssen (Transport, Entfernen der Lackschutzfolien und Transportwachse, und in der Regel mind. einen Ritt durch die Bürstenwaschanlage. Eine mild schleifende Grundreinigung vor def Versiegelung halte ich deshalb für angeraten.

Gruß,

Celsi

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 8:52

@Pate1410

Hallo, ich habe die Versiegelung nicht verwendet.

Jedoch ein anderes Produkt von Sonax.

Das Premium Caranauba Care mit dem PreCleaner.

Finde es zumindest mit meinen Tüchern die ich habe ziemlich leicht polierbar bzw zu verarbeiten.

Und ich habe auch einen Uni Schwarzen Wagen

Hallo,

eine mild schleifende Grundreinigung wie eben geschrieben wurde ist sicher das optimale. Jetzt kommt aber eins zum anderen, ein Mittel f. die Grundreinigung, IPA (das solltest du auf jeden Fall nutzen), ein Sack voll:D Microfasertücher.

Ist das denn alles in deiner Tiefgarage möglich:confused:

Klar kannst du auch nur waschen und dann deine Versiegelung drauf machen. Dies hat aber klare Nachteile.

Was das waschen angeht, so finde ich eine Waschanlage nicht schlimm.

Ich habe mal einen Test gemacht: Kofferraumdeckel, poliert, in 3 Teile unterteilt, 3 verschiedene Wachse drauf, 2x Standard und 1 besseres. Der Wagen stand teils draußen, teils Garage. Das bessere Wachs hat 5 Waschanlagenwäschen und ca. 6 Monate gehalten.

Swirls sind auf den 3 Teilstücken nur sehr wenige. Für mich jedenfalls steht eine Handwäsche in keinem sinnvollen Verhältnis. Allerdings stören mich ein paar feine Kratzer oder Swirls auch nicht;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. SONAX PremiumClass NanoLackVersiegelung