ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. SONAX: einige Fragen, empfehlung?

SONAX: einige Fragen, empfehlung?

Themenstarteram 18. Mai 2012 um 1:36

Hallo, guten Tag.

Da ich mir die FAQs schon durchgelesen habe und immer noch recht verwirrt,

wollte ich euch mal fragen, ob es gut ist, und ihr es "abnickt". :)

Es geht um ein W220 S500L 4matic in dunkelblau. (BJ 2003)

Vom Lack her ist er soweit fürs Alter noch recht gut in Schuß.

Nur solche blöden "Swirls" sind in der Sonne zu sehen.

Und nun habe ich die Tage von meinen Eltern eine Flasche "SONAX Polish & Wax Color NanoPro blau"

geschenkt bekommen. Sie meinten es gut. :)

Hier mal ein Link:

SONAX Polish & Wax Color NanoPro blau

Aber so wie ich das sehe ist das nur eine Endpolitur mit Wachs, eine All-in-one Lösung?

Damit werde ich wohl die Swirls nicht wegbekommen?

Und das Zeug kann darf ich nur per Hand auftragen?

Da steht nichts von Maschienenanwendung verboten oder so.

Um aber meine Swirls los zu werden wäre folgendes Produkt zu empfehlen?

klick

Aber da steht auch nichts von wegen Poliermaschienen geeignet.

Nach diesen Arbeitsgang könnte ich ja meine blaue Endpolitur verwenden?

Oder eher eins von den folgenen Produkten:

Produkt 1

alternativ dieses?

Produkt 2

oder dieses?

Produkt 3

Kenne das mit dem Hartwachs von Bekannten mit Swizöl,

wo das Wachs mit der blosen Hand aufgestreichelt wird. :)

Und zum schluss mit n MFT oder dicken Lammfell Polierteller abgetragen wird.

Ich wollte zumindest in der SONAX Familie bleiben, zumindest bis die blaue politur leer ist,

denn zum wegschmeisen finde ich die zu schade.

Hoffe das ich als Neuling nicht gleich ausgelacht werde. :)

 

MfG

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich habe selbst nocht so viel Ahnung wie die Profis hier.

Aber denke mit dem Produkt kannst du nicht viel reissen.

Aber da wird sich hier später weiter zu geäußert.

Oft wird hier das Meguiar`s Ultimate Compund als Politur vorgeschlagen.

Du verwechselst aber 2 Dinge:

Eine Politur ist da, um Lackdefekte (z.B. leichte Kratzer oder deine Wirls) durch Lackabtrag zu entfernen.

Ein Wachs (z.B. das Swizöl) wird auf den gereinigten! und ggfs. gekneteten/polierten Lack aufgetragen, um ihn besser vor Umwelteinflüssen zu schützen (Salz, Sonne, Fliegen, Kot usw.)

Wachs habe ich selber das Collinite 476S verwendet, ist ein artwachs und wird mit nem Applicator Pad aufgetragen und anschliessend abgewischt...

Zitat:

Original geschrieben von bestsniper2005

Kenne das mit dem Hartwachs von Bekannten mit Swizöl,

wo das Wachs mit der blosen Hand aufgestreichelt wird. :)

Und zum schluss mit n MFT oder dicken Lammfell Polierteller abgetragen wird.

Einige Wachse können von Hand aufgetragen werden, meist nutzt man ein Applicator Pad. Abgetragen wird dann mit Mikrofasertüchern.

Polituren kann man mit Lammfell und Rotationsmaschine durcharbeiten, aber beides halte ich nicht für einen Einsteiger geeignet. Abtragen dann wieder mit Mikrofasertüchern.

Ich empfehle Dir für die Basics einen Blick in die FAQ hier (möglichst komplett).

Von diesen "All-in-one-Lösungen", die reinigen, polieren und wachsen in einem Arbeitsgang, halte ich nur sehr wenig. Machen alles ein bisschen und nichts richtig ... ohne dieses spezielle Produkt zu kennen.

Es macht auch wenig Sinn, in der Sonax Familie zu bleiben. Warum?

Jedoch bietet auch Sonax sehr vernünftige Produkte an, nur bekommt man die eher nicht im Baumarkt um die Ecke.

Studiere erst mal die FAQ, das öffnet Dir die Augen ;)

Gruss DiSchu

Hi best sniper,

wie schon Dischu gesagt hat, seh ich auch keinen großen Sinn alle Mittel von einer Firma zu kaufen. Das einzigst gebrauchliche ist das Carnauba Care Premium Class von Sonax, was aber 1. viel zu teuer ist und 2. keine sehr lange Standzeit hat (max. 1 Monat).

Von dem roten HartWachs halte ich gar nichts.

Was wirklich sehr gut ist und was ich nicht mehr hergeben will, sind die Applicatior Pads von Sonax die bei dem Wachs mit dabei sind :)

Woher hast Du das mit der Standzeit von einem Monat :confused:

Von meinem Auto. Sry aber kann leider keine viel längere Standzeit nennen. Man muss aber auch dazu sagen das ich um die 300 km in der Woche fahr, das Auto bei jedem Wetter bewegt wird, es immer draußen steht, kein Carport bestitze und es mindestens 1 mal die Woche wasche. Evtl. kommt man vielleicht auf 2 Monate mit Garage

Also das Sonax Premium Class Carnauba Care ist sicher kein extremes Standzeit Wunder. Aber bei richtiger Vorbereitung (Precleaner) sind bei meinem Laternenparker Standzeiten von so 3-4 Monaten drin. Das liegt im Rahmen der meisten Wachse die ich bisher probiert habe.

 

Und 300km die Woche sind jetzt auch keine außergewöhnliche Fahrstrecke.

Evtl. ist dein Shampoo auch nicht das richtige oder zu hoch dosiert.

 

hmm ne eig. nicht :-S benutze das btbm und Precleaner auch. Hmm vll probier ich es einfach mal mit 2 schichten

Zitat:

Original geschrieben von bestsniper2005

 

Ich wollte zumindest in der SONAX Familie bleiben, zumindest bis die blaue politur leer ist,

denn zum wegschmeisen finde ich die zu schade.

Wenn du die Sonax Politur nun einmal da hast, würde ich sie ebenfalls erstmal aufbrauchen. Und sollte ihre Standzeit nicht so lang sein, was macht das schon, dann trägst du sie eben erneut auf.

Für die Vorarbeit würde ich allerdings nicht in der Sonax-Familie bleiben, sondern z.B. Prima Swirl verwenden. Ob mit Maschine oder Handpolitur, damit wird sich das Lackbild verbessern. Darauf würde ich dann per Hand die vorhandene Politur auftragen. Sollte kein Problem sein und du nutzt ja nur ihre Versiegelungswirkung. Denk vorher noch an ein paar Auftragspads und ein paar Microfasertücher für die Abnahme ;)

Gruß

zweig20

Die Swirl kann ich nur empfehlen, evtl. sogar die Cut bei sehr harten Lacken. Die Polituren gibts aber im 3er Pack

Themenstarteram 18. Mai 2012 um 10:44

Hallo.

Danke für die zahlreichen Antworten.

Und ja, ich habe die FAQ durchgelesen.

Aber um da n Durchblick zu bekommen muss ich dir mir wohl mehrmals durchlesen.

Habe immer noch n dicken Kopf vom lesen. :)

Precleaner, Lackreiniger, detailer, schleifpaste, schleifpolitur, politur, wachs, finisher, und so weiter.

Bisher bin ich soweit, das die wäsche schon seid einigen Jahren gut verläuft.

Schön mit Hochdruckreiniger grob vorduschen, einschäumen, waschen, kneten, nachwaschen,trocknen.

Funktioniert soweit recht gut.

Aber nun zurück.

Also würdet ihr mir nach einen ausgiebigen Waschvorgang (dauert bei mir ca. 1,5 - 2 Stunden)

dann das Meguiar`s Ultimate Compund ans Herz legen, und danach meine blaue Sonax politur,

bis die Flasche leer ist und dann auf ein richtiges Wachs umsteigen?

Und noch eins.

Warum sollte ich größere Flächen, wie Dach und Motorhaube abkleben in 40x40cm quadrate?

Das Dach z.B. kann ich doch in Gedanken "abkleben" und in 4 Teile einteilen.

Und die Motorhaube in links und rechts.

So, nun nochmals die FAQ durchlesen. :)

 

Mfg

@bestsniper2005

Du fragst dich immer ob die Produkte mit einer Poliermaschine verarbeitet werden können... Hast du schon eine Maschine? Wenn ja welche? Hersteller, Modell.

Wie sieht überhaupt die Vorarbeit bei dir aus? Hast du schon vernünftige Produkte für die Handwäsche? Also Waschhandschuh, Mikrofasertrockentuch, Schampoo?

Dann muss bei einem Auto in dem Alter auf jeden Fall geknetet werden. Du brauchst also noch Knete und ein Gleitmittel. Idealerweise einen Detailer wie ValetPro Citrus Bling. Wenn man mit der Dosierung aufpasst geht aber auch Schampoowasser.

Für die weitere Vorbereitung solltest du alle Dichtungen und unlackierten Plastikteile mit 3M Tape abkleben. Sonst gibt es weiße auskreidungen, die sich nur mühsam entfernen lassen.

Dann erst kommt die Politur dran. Wenn es dein Ziel ist die Swirls dauerhaft los zu werden brauchst du eine richtige Politur. Ich weiß nicht ob dein Benz schon die knüppelharten Keramiklacke hat, aber bei der Fahrzeuggröße würde ich ersthaft über eine Poliermaschine nachdenken. Bei dem Fahrzeug unterstell auch einfach mal, das eine Einsteigermaschine vom Budget her drin ist. Die Maschine an sich ostet nicht mehr als eine Tankfüllung;)

Wenn das für dich in Frage kommt, kann man mit Produktempfehlungen weitermachen.

Zwischen Politur und Wachs kann man noch einen Pre Cleaner verwenden, kommt ein bischen darauf an, welches Lackschutzprodukt verwendet werden soll. Von deiner Kandidatenliste würde ich nur das PremiumClass Carnauba Care nehmen.

Das vorhandene Farbwachs passt überhaupt nicht zu fortgeschrittener Fahrzeugpflege, da es nicht abrasiv genug ist um Swirls auszuschleifen und als Flüssigprodukt vermutlich auch das enthaltene Wachs nicht lange hält. Welchen Sinn hat auch eine Politur/Wachs die Kratzer im Klarlack mit Farbe auffüllt??? Das hält dann eine Wäsche und das Spiel beginnt von vorne. Ist den Aufwand einfach nicht wert.

Themenstarteram 19. Mai 2012 um 13:56

Hallo.

Ok, danke für die Antworten.

Und würdet ihr von diesen Grundset halten?

klick

 

Mfg

Halte ich gar nichts von. Eine Leder und Kunststoffpflege? Ja was denn nun, sind für mich zwei völlig verschiedene Aufgaben. Da lehne ich mich aus dem Fenster und sage das taugt nix.

Der Waschhandschuh ist so ein Ding vom Grabbeltisch, da kriegst du für 5€ meist 2 Stück von. Für die Felgen OK, aber an den Lack geh ich damit nicht.

Die Tücher sehen auf dem Mini-Foto seh dünn aus, zum Schampoo gibts keine Angabe zur Dosierung. Im Endeffekt kaufst du 2 (Wachs und Knete) bzw. 3 (wenn der Pre Cleaner gut ist) gute Produkte für 75€. Der Rest der Produkte kann OK sein, kann aber auch Schrott für 1€ pro Teil sein, ist letztendlich wie die Katze im Sack.

Und zum Komplettset fehlen immernoch Auftragspads und ein Trockentuch.

Dann nimm lieber das Koplettset, was in der FAQ zusammengestellt ist. Alles gute Produkte, vielfach getestet und zu vernünftigen Preisen.

Themenstarteram 19. Mai 2012 um 14:59

Hi.

Ok, kein ding.

Werde mal nochmal in der FAQ schauen, wegen der liste und mal auf extra zettel schreiben. :)

 

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. SONAX: einige Fragen, empfehlung?