ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen - brauche Empfehlung :)

Sommerreifen - brauche Empfehlung :)

Themenstarteram 26. März 2011 um 18:39

Hiho,

hab nur mein erstes eigenes Auto (juhu)... Momentan sind noch die Winterreifen drauf, aber das soll sich möglichst bald ändern ;) Leider sind 2 der Sommerreifen, die dabei waren, nicht mehr wirklich zu gebrauchen... daher müssen 2 neue her!

Hab mich schonmal etwas schlau gemacht und eine engere Auswahl getroffen:

- Dunlop SP Sport Maxx TT

- Continental ContiSportContact 3

- Continental ContiPremiumContact 2

Die ersten beiden haben Speedindex Y, letzterer hat V - was mir aber reichen würde. Wichtig sind mir vor allem gute Fahreigenschaften auch bei sportlicher Fahrweise und Optimierung des Kraftstoffverbrauchs... Die Geräuschentwicklung ist für mich zweitrangig...

Zu welchem Modell würdet ihr mir raten und warum? Oder habt ihr vielleicht noch alternative Vorschläge? :)

Danke schonma und Gruß

Beste Antwort im Thema

Das wichtigste bei der Entscheidung COnti oder Dunlop sind die KM pro Jahr. Die Conti bauen extrem schnell ab. Nach spätestens 3 Jahren sind die nicht mehr wirklich gut.

Du hast dich bei Tests informiert. Prinzipiell richtig und löblich. Jedoch solltest du deine eigenen Kriterien aufstellen, nur so erhälst du den für dich korrekten Reifen.

Man benötigt immer die selben Infos:

- Welcher Wagen

- Welche Anforderungen

- Mit welchem Profil (egal ob Sommer oder Winter) welche Erfahrungen gesammelt

- Fahrstil

- Preislimit

Beantworte diese Fragen und man kann dir qualifiziert helfen!

Gruß

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ydobon

So und jetzt meine eigentliche Hauptempfehlung :

Dunlop Sport Maxx

An einem Golf V montiert, ist ein Dunlop SP Sport Maxx geradezu prädestiniert für die Ausbildung eines akustisch nervtötenden Sägezahns. Wie das an einem Primera aussieht, entzieht sich meiner Erfahrung.

Nach nur 22.000 km mit den Dunlops habe ich nun einen GoodYear gewählt, der zwar eine asymmetrische Lauffläche aber keine Laufrichtungsbindung hat. Der Vorteil ist einfach der, dass man die Reifen am Fahrzeug "über Kreuz" tauschen kann (z. B. von links vorne nach rechts hinten), was die Ausbildung eines Sägezahns wohl vermeiden hilft.

@ydobon:

Besser hätte ich es nicht sagen können, grad was die Contis angeht die wirklich nach 3 Jahren grad auf nasser/feuchter Fahrbahn nicht mehr das halten, was sie versprechen...

 

@Rigero:

Der Tausch von vorne nach hinten müsste auch schon eine Verbesserung bringen mit der Zeit...

 

@luxifer:

Vielleicht solltest du dich mal im Nissan-Forum umhören, da dein Wagen doch sehr speziell ist und hier glaub ich auch wenige bis keiner genau weiß wie dein Wagen Reifen verschleißt und welche Ansprüche das Fahrwerk an den Reifen hat...

Themenstarteram 27. März 2011 um 13:03

naja, ob man mir im nissanforum damit *vieel* mehr weiterhelfen kann als hier wage ich mal zu bezweifeln... immerhin ist meiner auch schon was älter und in ner modelvariante, die auch nicht sonstwie verbreitet war, schätz ich mal... es ist halt ne limousine mit nem härteren, tieferen sportfahrwerk

hab meine auswahl nun dank eurer ganzen informationen und erfahrungsberichten anderswo im web nochmal verändert...

versuche mich nun zwischen Nokian Z G2 und Hankook Ventus S1 evo zu entscheiden... beide bieten laut einschlägigen tests und erfahrungsberichten vergleichbar gute fahreigenschaften, wie die deutlich teureren, aber - insbesondere der hankook - wohl relativ geringen verschleiß und geringen rollwiderstand...

hat jemand erfahrung mit diesen beiden reifen?

Themenstarteram 27. März 2011 um 15:19

so, nachdem ich jetz noch haufenweise meinungen auf reifentest.com gelesen hab werd ich mich wohl für den Hankook Ventus S1 evo entscheiden :)

nochmals vielen dank für euer aller mithilfe :)

Durchaus ein guter Allrounder zu einem guten Preis...Glückwunsch!

Gerade wegen des relativ geschlossenen Profils am jeweiligen äußeren Profilrand der Außenseite, kann der Hankook der Sägezahnbildung in gewisser Art und Weise vorbeugen...

Übertroffen würde dies nur noch durch das Brudermodell V12 Evo, welches an beiden Seiten des äußeren Profilrandes geschlossen ist...

Themenstarteram 20. April 2011 um 15:51

Aaslso, nachdem ich nun seit Samstag endlich meine neuen Reifen vorne (hinten 2 "alte" V12) drauf habe, möchte ich kurz noch allen interessierten bericht erstatten:

- Grip: hatte bisher keine aussetzer, auch bei sportlicherer fahrweise (primera p11-120 ts... ca 1,3t, fronttriebler)

- Kurvenlage: sehr stabil... habe bisher kein untersteuern feststellen können, aber auch keinen bedarf die "grenze" in naher zukunft willentlich auszuloten, da ich eh schon sportlich fahr

- spritverbrauch: also es kann auch daran liegen, dass ich nicht mehr jedesmal frühs wie ein blöder beim auffahren auf die autobahn ausbeschleunigt habe, aber wenn man bedenkt, dass mein letztes stück arbeitsweg ein paar kilometer steil bergauf mit serpentinenartigen kurven ist, das man größtenteils nur im 2. oder 3. gang fahren kann, glaube ich, dass es auch dem reifen geschuldet ist: nach letzter füllung vor dem reifenwechsel ca 8,7l/100km, gerade eben getankt: ca 7,4l/100km... allerdings spielt da der reifendruck noch eine rolle... auf meinen winterreifen hatte ich glaub ich etwas zu wenig und meine sommerreifen jetzt sind "voll" (max druck laut aufkleber in der tür)

- abrieb: keine ahnung... bisher nix erkennbar - wäre aber auch schlimm, wo die bis jetzt erst ca 500km gelaufen sind

ACHTUNG: Die Reifen folgen bei niedrigen(!) Geschwindigkeiten - so bis 30/40 kmh - leider sehr der straße... sprich: spurrillen, neigung der straße, "schräge" vertiefungen etc... da sollte man drauf gefasst sein ;) aber bei so unebenen oder abschüssigen straßen fährt man idR eh nicht freihändig, nehme ich mal an... als es das erste ma passierte war ich noch etwas überrascht, aber inzwischen weiß ich ja wann es kommen kann... bei höheren geschwindigkeiten ist es außerdem kein thema... ich schieb das mal der durchlaufenden mittelrippe im profil zu... der ist auch der hohe halt und die hohe präzision in kurven geschuldet, aber das prinzip wirkt halt in beide richtungen... für mich ist das insgesamt aber kein wirkliches problem... vllt haben auch andere das problem nicht so stark mit dem reifen und es tritt nur in kombination mit einem harten fahrwerk spürbar auf, k.a. vllt hat ja noch jemand anderes erfahrungen mit dem reifen gesammelt

insgesamt bin ich mit dem kauf also momentan durchaus glücklich und kann die reifen nur empfehlen...

Bitte noch mal nach 10000km und dann nach 20000km berichten sowie bei richtig Nässe etc., neue Reifen sind bei trockenheit fast immer top :)

Nicht nur bei Trockenheit ;)

Würd mich auch interessieren wie der Reifen nach einer gewissen Zeit ist, da Hankook mEn stärker abbauen als Pirelli und Dunlop

Erfahrungen mit Reifen und deren Verhalten nach einiger Zeit der Nutzung sind genau so schwierig treffend darzulegen wie die Erfahrungen mit Neureifen...

Schrecklich abbauen tut meiner Erfahrung nach Pirelli, im speziellen der P7; außerdem wird er sehr laut und ist bei Nässe kein Top-Reifen...

;)

Beim Pirelli fürchte ich das weniger, denn bei mir haben die nie sehr lange gehalten ;)

BTW, meinste den "alten" P7 oder den Cinturato? Letzteren gibts ja noch nicht sehr lange

Ich mein den P7...

--> Für mich nie mehr Pirelli, egal wie der Reifen heißt...ab jetzt für den großen Wagen Michelin...

Ist ok, stellen beide auch in D her :)

Ich konnte mich bisher noch nie auf eine einzige Marke festlegen, wird auch so bleiben ;)

am 24. April 2011 um 16:22

Hallo, habe schon viele sommerreifen gefahren zuletzt von conti Premium contakt und habe jetzt 

Hankook Ventur prime 2 und muss sagen schläft den conti um Meilen ist der beste Sommerreifen den ich bisher drauf hatte

 

LG 

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Ich mein den P7...

--> Für mich nie mehr Pirelli, egal wie der Reifen heißt...ab jetzt für den großen Wagen Michelin...

Ich fahre nur noch Pirelli im Sommer und Goodyear im Winter. Ich kann mich absolut nicht beschweren, weder über den alten P7, noch über den Cinturato. Mein Vectra C ist bekannt für Sägezahn, beim Cinturato keine Probleme. Dazu klebt der Wagen auf der Straße "wie Sau", gefühlt würde ich fast sagen, man kann damit ne Hauswand hochfahren :) Auf jeden Fall ist der Griplevel um einiges höher als mit den Bridgestone vorher. Einziges Manko: Auf Plasterstraßen (kein Kopfsteinpflaster) wird er ab 80Km/h nach meinem Empfinden zu laut. Ok, wirklich leise war der Bridgestone dort auch nicht...

Weil ich in deiner Signatur gerade was von Fulda lese: Ich hatte den Carat Progresso 4.500Km auf einem Vectra B an der Vorderachse, dann war er blank. Wenn ich bedenke, dass der Reifen um einiges mehr kostet wie der Cinturato... :rolleyes:

Da haste Dir aber schon Mühe gegeben, oder?

Meine Carat progresso halten nun schon seit Ewigkeiten.

Die haben bei ~30000 gefahrenen km vielleicht 2-3 mm verloren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen - brauche Empfehlung :)