ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. solider Neuwagen Skoda Rapid Spaceback 1.4TDI oder gebrauchter Audi A3 Sportback 1.6TDI

solider Neuwagen Skoda Rapid Spaceback 1.4TDI oder gebrauchter Audi A3 Sportback 1.6TDI

Themenstarteram 3. August 2016 um 14:21

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto, mein alter (Mazda3 2008er) hatte ein paar Rostprobleme.

Nun habe ich einen Skoda Rapid Spaceback 1.4TDI ins Auge gefasst, kostet mit

den Extras, die ich haben will, als Reimport 16400€ (NEU)

ist eigentlich schon kurz vor Bestellung aber nun frage ich mich, ob nicht

die Anschaffunf eines jungen Gebrauchte eher Sinn macht?

Schließlich ist der Wertverlust in den ersten 3 Jahren am stärksten!

Da dachte ich an eine Audi A3 Sportsback 1.6TDI EZ 02/2013.. hat 54000km gelaufen...

für 13500€

Die Abmaße der beiden sind annähernd identisch..... ein Bekannte meine, als ich ihm von nem Probe gefahrenen Skoda Bilder schickte (bei geöffneter Motorhaube), ob das den ein Audi wäre.... na nur auf den ersten Blick.....

jedenfalls sind beide Fahrzeuge sehr schlicht gehalten und gerad das macht sie seriös.

Ich bin nicht so der Automensch, der unbedingt ein Mercedes, BMW, Audi o.ä. vor der Tür stehen haben muss, also welcher macht nüchtern betrachtet mehr Sinn?

VG

Oliver

Ähnliche Themen
36 Antworten

Der A3 ist ein Diesel mit der Betrugssoftware? Dann würde ich ihn auf jeden Fall meiden. Zumindest, solange der nicht umgerüstet ist. Wahrscheinlich auch deshalb preislich so attraktiv.

Ansonsten hat ein Neuwagen natürlich auch Vorteile: neue Reifen, volle Garantie, alle Verschleissteile neu, beim Navi und bei anderer Technik neuester Stand, Partikelfilter neu etc.

Ist ein Diesel wirklich nötig?

Wie sieht das Fahrprofil aus?

Themenstarteram 3. August 2016 um 15:06

Na ich fahre pro Jahr 11000km für den Weg zur Arbeit, dann komme rein private Fahrten vielleicht auch nochmal 5000km oder auch mehr z.B. Reisen ins europäische Ausland......

Zum Thema umrüsten, das kostet den Fahrzeughalter nichts....ich bin neulich einen Rapid Spaceback gefahren, ähnliche Merkmale, wie der A3 etwas weniger gelaufen, etwas jünger, etwas teurer....

Der Verkäufer gab den Hinweis, dass der Wagen dann demnächst in die Werkstatt zur "Umrüstung" muss..... alles aber

auf Kosten des Herstellers

Klar, umrüsten kostet nichts, aber der Verbrauch steigt sicher (beim 2.0 TDI angeblich um rund 10 Prozent) und wie lange die Komponenten die intensivere Abgasreinigung durchhalten, weiss niemand. Die Sachen sind wahrscheinlich nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt :)

Also ich würde da ganz bestimmt einen anderen Motor nehmen...

Bei 16tkm jährlich macht der Diesel nicht unbedingt Sinn, grob runtergerechnet sind das etwa 25km einfach zur Arbeit? Eher Stadt, Land, Fluss Autobahn?

Benziner ist in der Anschaffung und im längerfristigen Unterhalt hier eigentlich günstiger.

Nur mal kurz dazu.

Klar kostet dich persönlich die Umrüstung nichts - aber wenn der Schadstoffausstoß sinken soll, wird entweder der Verbrauch steigen oder die Leistung sinken, damit musst du leben können. Plus: Audi ist EU5, wenn die schwachsinnige blaue Plakette kommt, fällt dein gerade mal 4/5 Jahre altes Auto massiv im Wert.

Mit dem Rapid müsstest du dir darüber keine Gedanken machen. Hat natürlich ein nüchterneres Ambiente und ist weniger komfortabel. Je nachdem, was die persönlich wichtig ist.

Was hältst du von den neuen/gebrauchten Alternativen?

Mazda 3 (Rosten dir nicht mehr so stark weg)

Seat Leon

Alfa Romeo Giulietta

Ford Focus

Renault Mégane (gerade sehr günstig im Abverkauf)

Kia C'eed/Hyundai i30

Themenstarteram 3. August 2016 um 16:03

zu den vorgeschlagenen Alternativen:

Mazda 3 --> kommt nicht mehr in Frage vor allem durch die schlechten Erfahrungen mit dem 2008 Model und das aktuelle Model sieht zudem auch einfach nur scheiße aus.

Seat Leon --> kommt in Frage habe ich schon drüber nachgedacht.... ist aber ein bissl teurer als der Skoda und

vom Interieur mehr Plastik

Alfa Romeo Guiletta --> geht gar nicht. Scheinwerfer sehen aus wie Fliegenaugen, das Nummernschild muss seitlich, also asymmetrisch angebracht werden....

Ford Focus --> schon eher, ist mir aber einen Tick zu groß

Renault Mégane --> prinzipiell gut, aber ich weiß nicht, man sagt ja immer "Hüte dich vor blonden Frau'n und Autos, die Franzosen bau'n"

Kia C'eed/Huyundai i30 --> geht nicht..... Bekannte aus dem Umfeld habe solche Fahrzeuge.... sind gefühlt einmal pro Woche in der Werkstatt

der Diesel kosten knapp 2000€ mehr also mit denselben Ausstattungsmerkmalen......

da ist die Frage, ob meine Kilometerleistung so wirklich so gering ist und ich deswegen eher einen Benziner fahren sollte, oder ob ich gerade weil ich einen Beziner habe, weniger fahre.....

Also vielleicht ist der Diesel die besser Wahl, weil ich dann auch mal die ein oder andere (weitere) Fahrt mehr mache?

Aus ökologischer Sicht natürlich nicht sinnvoll aber aus sich der persönlichen (räumlichen) Entwicklung schon!?

Wie kommst du denn bei einem Rapid (der baut auf billiger Kleinwagentechnik auf, lass dich nicht von der Fahrzeuglänge täuschen) mit 3-Zylinder als EU-Import auf 16.400€?

Welche Ausstattung brauchst du denn unbedingt?

Bei deinem Fahrprofil ist Diesel ein kompletter Fehlkauf, eine riesige Geldverschwendung und eventuell sogar technisch problematisch.

In Preis-Leistung Spitze ist der Nissan Pulsar, mit gutem Motor, viel Platz und 3 Jahren Garantie ab 13.000€ zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Edit: Kannst du vllt deinen Arbeitsweg mal genauer beschreiben? Wäre sehr hilfreich.

Edit 2: Was für einen Motor hatte dein Mazda, kommt ein Saugmotor auch in Frage oder sollte es auf jeden fall ein Turbo sein?

Mal ein anderer Vorschlag - da der Skoda ja eigentlich auch nur ein Polo mit mehr Platz ist.

Wie wäre ein C4 Cactus oder ein Peugeot 2008. Die sind beide sehr sparsam und preislich in Deinem Budget. Vorteil: Du fährst einen Diesel beim Marktführer (in Metz-Tremery 30km von der deutschen Grenze ist das größte DIeselmotorenwerk der Welt) und die Autos bieten wirklich guten Komfort. Und einen Crossover kann man vielleicht gebraucht auch wieder besser verkaufen als einen geräumigen Kleinwagen.

(letzten Monat wurden in Europa 18000 Peugeot 2008 verkauft, 7000 Cactus und 6.500 Skoda Rapid).

Kann man auch als Benziner nehmen, die 110 PS Puretech-Motoren sind sehr sparsam und haben enormen Durchzug.

z.b. als Cactus mit panoramadach:

http://ww3.autoscout24.de/classified/292418756?asrc=st|as

2008 als Benziner mit Panoramadach:

http://ww3.autoscout24.de/classified/290622093?asrc=st|as

Stimmt, Pulsar sollte definitiv Erwähnung finden, ab etwa 17500€ bekommt man ihn auch (in guter Austattung) mit dem 190PS Benziner, wenns etwas mehr sein sollte.

Wieso ist der Focus zu groß? ist genauso groß, teilweise kleiner, als die anderen genannten (ich rede vom Schrägheck, nicht vom Kombi, du auch?)

Zum Mégane möchte ich nicht viel sagen, da ich zwar weiß, dass das überwiegend Stammtischvorurteile sind, aber selbst keine Erfahrungen mit modernen Renaults gemacht habe, um das auch ohne Zweifel alles entkräften zu können.

Es soll dir aber gesagt sein, dass Renault wie auch die anderen Franzosen ihre Hausaufgaben gemacht haben und gute und zuverlässige Autos bauen. Nicht unzuverlässiger als VW, Audi oder BMW - besonders ersterer Konzern ist ja nicht gerade ein Aushängeschild für gute Zuverlässigkeit.

Also nicht verschrecken lassen, ansehen!

Zitat:

da ist die Frage, ob meine Kilometerleistung so wirklich so gering ist und ich deswegen eher einen Benziner fahren sollte, oder ob ich gerade weil ich einen Beziner habe, weniger fahre.....

Also vielleicht ist der Diesel die besser Wahl, weil ich dann auch mal die ein oder andere (weitere) Fahrt mehr mache?

Das ist eine äußerst skurrile Argumentation - zugegebenermaßen, ich weiß worauf du hinauswillst. Mit väterlichem Sharan Tdi fielen Spontantrips wesentlich leichter moralisch im Kopf abzusegnen, als mit dem kurzübersetzten Mondeo Benziner, den ich hatte. Es gab einen großen Unterschied in den Spritkosten, nur

a) Solche Gelegenheitstrips kommen im Alltag nicht zu häufig vor.

b) Hat sich seit dem schnell-ausdrehenden 2l Saugbenziner ottomotorentechnisch einiges getan.

c) Ergo, ist der Unterschied am Ende so gering, dass sich die 2000€ mehr nicht amortisieren werden, im Gegenteil.

Ich würde so eine leise gebrabbelte könnte/wöllte-doch Hypothese nicht in die Fahrzeugauswahl einfließen lassen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass du nur wegen dem Diesel mehr fährst.

Zitat:

Seat Leon --> kommt in Frage habe ich schon drüber nachgedacht.... ist aber ein bissl teurer als der Skoda und vom Interieur mehr Plastik

Verstehe nicht, was am Innernaum des Rapid hochwertiger sein soll. Der Seat steht dafür auf der viel moderneren Kompaktwagenplattform und nicht wie der Rapid auf alter Kleinwagenplattform.

Zitat:

Ford Focus --> schon eher, ist mir aber einen Tick zu groß

:confused: Wie kommst du darauf? Das ist ein ganz normaler Kompaktwagen.

Zitat:

Renault Mégane --> prinzipiell gut, aber ich weiß nicht, man sagt ja immer "Hüte dich vor blonden Frau'n und Autos, die Franzosen bau'n"

Fragt sich wer das immer sagt :rolleyes:

Zitat:

@downunderthunder schrieb am 3. August 2016 um 16:03:21 Uhr:

Renault Mégane --> prinzipiell gut, aber ich weiß nicht, man sagt ja immer "Hüte dich vor blonden Frau'n und Autos, die Franzosen bau'n"

Da Du ja auf Autos aus dem VAG-Konzern zu stehen scheinst - die lassen auch Autos von Franzosen bauen, allerdings nur die allerfeinsten ihres Konzerns.

http://assets.bugatti.com/fileadmin/chiron_stage_01.jpg

Themenstarteram 3. August 2016 um 17:17

da steh ich nun ich armer tor..............

also ich fahre 25km jeden Tag meist morgens mit sehr vielen Standzeiten auf der Autobahn.......

Ein Kollege ist so passiert, dass er ruhig mal mehr fährt, seit er einen Diesel hat........

mal eben nach Paris runter fahren ist mit nem Diesel auch angenehmer.....

Und ja der Rapid basiert auf einem älteren Baukaster der MQB-Platform aber Ersatzteile wird man für den dan trotzdem noch in 30Jahren finden.

und bin so schlau als wie zuvor...........

Der Bugatti hat

was sollte ich nun kaufen........... Citroen sind ganz ok aus, ist mir aber zu rund und hat ein häßliches Scheinwerferkonzept........

der Peugeot ist zu verschnörkelt, dann kann ich auch wieder mit dem 205er rumgurken....

Der Bugatti hat zu wenig Stauraum und hat nur zwei Türen ;)

ne aber wirklich, was will ich bloß, ich hab keine Ahnung, vorhin war ich noch kurz davor die Bestellung

für eine Skoda fertig zu machen und nun weiss ich gar nicht mehr, was ich will.........

Jetzt sag nicht du kaufst einen teuren Diesel, damit du 10€ weniger Treibstoffkosten hast falls du mal spontan nach Paris fährst :D

Ganz klar: Diesel ist für dich eine Geldverschwendung und ein kompletter Fehlkauf mit vielen Nachteilen. Bei deinem Fahrprofil drohen da bei modernern Dieslen mit deren komplizierter Abgasreinigung sogar Probleme (verstopfen des Filters, Ölverdünnung,...).

Zitat:

@downunderthunder schrieb am 3. August 2016 um 17:17:41 Uhr:

also ich fahre 25km jeden Tag meist morgens mit sehr vielen Standzeiten auf der Autobahn.......

Das macht die Sache eigentlich glasklar und ganz einfach: Bei solchen Verkehrsbedinungen ist ein Hybrid absolut konkurrenzlos: viel komfortabler, viel geringerer Verbrauch, viel weniger Verschleiß (zumindest beim System von Toyota / Lexus, das sind die zuverlässigsten Fahrzeuge auf dem Markt)

Hier wird es kurz und gut verständlich erklärt: http://www.grueneautos.com/.../

Modelle:

Toyota Yaris zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Toyota Auris vor Modellpflege zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Toyota Auris nach Modellpflege zb:http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Lexus CT (hat auch 136PS, Angabe im Inserat nur ohne E-Motor) zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hybrid ist natürlich auch super. Für Standzeiten auf der AB reicht aber auch ein Start-Stop-System völlig aus, den Verbrauch auf moderate Werte einzugrenzen. Und für 20 Euro Kraftstoffersparnis im Monat musst du nicht 2.000 Euro mehr in einen Diesel investieren. Das rechnet sich in 8-10 Jahren, vielleicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. solider Neuwagen Skoda Rapid Spaceback 1.4TDI oder gebrauchter Audi A3 Sportback 1.6TDI