ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Solar oder AKW besser für CO2 Verminderung?

Solar oder AKW besser für CO2 Verminderung?

Themenstarteram 24. Dezember 2009 um 2:17

Habe grade diese Berechnung gelesen.

Zwar bin ich kein Buchhalter aber der Kostenvorteil des AKW gegenüber Solar erscheint mir gewaltig.

Sieht nicht aus als ob sich Deutschland diese Investitionen in Sonnenkraft leisten kann und die USA ist eh pleite.

Wenn wir schon CO2 verringern wollen haben AKW hier einen klaren Vorteil, zumal sie auch 24 Stunden am Tag liefern, was man ja von der Sonne nicht sagen kann.

 

Gruss, Pete

Beste Antwort im Thema

Schöne berechnung, nur leider hat sie nix mit der wirklichkeit zu tun.

1. stromverbrauch wird in kwh, MWh, GWh oder TWh und nicht einfach in GW gerechnet, das weiß jeder der ne stromrechnung bezahlen muß.

2. Ich habe gesucht und leider keine exakten zahlen gefunden aber der deutsche stromverbrauch liegt angeblich bei etwa 540 TWh.

3. Bei bewölktem Himmel, Erwärmung des Moduls oder einem höheren Air Mass-Faktor ist die Leistung des Solargenerators entsprechend geringer (Anlage arbeitet unter Teillast).

In unseren Breitengraden können mit einer 1 kWp-Photovoltaik-Anlage (entspricht 8-10 m² Fläche) etwa 700 bis 900 kWh Strom pro Jahr erzeugt werden.

(nutzbare sonneneinstrahlungskarte: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/db/Solar_land_area.png)

 

4. wird der deutsche strom heute schon zu 6,3% durch windenergie, zu 4,2% durch wasserkraft, zu 3,6% durch biomasse, und zu 0,6% durch photovoltaik erzeugt, das macht 14,7% der stromerzeugung im jahr 2008.

auch wenn man die wasserkraft mangels neuer flüsse nur begrenzt ausbauen kann, so ist die biomasse und die windenergie stark im kommen, sowie die solarenergie.

http://upload.wikimedia.org/.../677px-Strommix-D-2008.png

Wenn ich das alles berechne, stimmt die rechnung des herren vorne und hinten nicht, und mal ehrlich, wer denkt daran 100% des stroms mit photovoltaik zu erzeugen, das ist doch hirnrissig.

Also wenn die zahl 540TWh stimmt, dann verbraucht jeder deutsche (bei 80 mio. inklusive industrie) im jahr etwa 6750 kWh strom.

6,3% des stroms sind 34,02TWh, werden durch windenergie erzeugt und somit 5.040.000 deutsche versorgt.

4,2% des stroms sind 22,68TWh, werden durch wasserkraft erzeugt und somit 3.360.000 deutsche versorgt.

3,6% des stroms sind 19,44TWh, werden durch Biomasse erzeugt und somit 2.880.000 deutsche versorgt.

somit bleiben von 80.000.000 deutschen 68.720.000 übrig die von solar, gas, kohle und atomkraft versorgt werden.

es bleiben also etwa 463,86TWh übrig, wollte man das alles mit photovoltaik erzeugen würde man nach den oben genannten werten 5.154km² benötigen. (etwa 72km*72km)

Deutschland hat eine fläche von 357.027 km² und 4,7% (stand 1997 http://www.destatis.de/.../EgebnisseBodennutzung,property=file.pdf)

davon sind verkehrsfläche, also starße, was einer fläche von 16.780,268km² entspricht also das dreifache von dem was man an straßen hat, was sollte einen davon abhalten einen teil zB autobahnen und große plätze mit solarzellen zu überdachen, was noch einen schönen neben effekt hätte (eine gewisse beruhigung des wetters, bzw reduzierung der regenmengen und schneemengen auf diesen flächen bei ausreichender entwässerung)

Auch ist die Nutzung der sonnenenergie zur elektrolyse wohl die schlechteste der möglichen varianten.

Da ist bei einem Pumpkraftwerk mehr effizienz möglich.

Daß Kernenergie eine günstige stromerzeugung bedeutet, ist nur ein trugschluß.

Rechnet mal die überwachung von tausender noch strahlender brennstäbe über die nächsten tausende von jahren hinzu.

Atomstrom ist nur deswegen so günstig weil die kraftwerke und betreiber einen mickrigen teil der lagerkosten übernehmen.

wenn nur eine person da sitzt und die geräte überwacht macht das bei einem stunden bruttolohn von gerademal 10€ *24*365=87600€/jahr und das die nächsten 10.000 jahre (und da uran auch begrenzt ist wird irgendwann zwar jemand 10.000 jahre lang aufpassen aber die gleiche zeit nix einnehmen durch den atomstrom (10.000jahr * 87600€/jahr = 876.000.000€)

Hat das mal jemand mit eingerechnet?

Wenn die regierung nicht immer wieder solche fehler machen würde, wären wir heute wohl weniger in einer krise, die gewinne privatisieren und die verlusten verstaatlichen, oder anders gesagt:

Einzelne verdienen und alle anderen blechen.

9596 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9596 Antworten

Zitat:

Das wichtigste aus diesem Film: 100% ernbeuerbar geht bereits q.e.d.

Das glaubt ihr doch selbst nicht.

Schaltet mal alle AKWs, Kohle- und Gaskraftwerke ab, was dann passiert.

An sonnenschwachen Tagen (quasi in den gesamten Wintermonaten) bringen die Photovoltaikanlagen kaum Leistung, wenn dann auch noch windschwache Tage hinzukommen, geht in Deutschland gar nichts mehr, da nützt auch die beste digitale Vernetzung nichts.

In Deutschland fehlen zudem leistungsfähige, große Speicherkraftwerke, die erst noch gebaut werden müssen. Deren Baukosten werden den Strompeis nochmals weiter in die Höhe treiben.

Die deutsche Energiewende ist und bleibt eine Geldvernichtungsmaschine ohnesgleichen in Europa.

Wenn erst mal die ersten Arbeitsplätze hierzulande aufgrund der hohen Energiepreise auf dem Spiel stehen, dann gehts erst richtig los.

Zitat:

Wenn erst mal die ersten Arbeitsplätze hierzulande aufgrund der hohen Energiepreise auf dem Spiel stehen, dann gehts erst richtig los.

Die stehen nicht auf dem Spiel, die werden schon verlagert.........

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von Rufus24

Schaltet mal alle AKWs, Kohle- und Gaskraftwerke ab, was dann passiert.

An sonnenschwachen Tagen (quasi in den gesamten Wintermonaten) bringen die Photovoltaikanlagen kaum Leistung, wenn dann auch noch windschwache Tagen hinzukommen, geht in Deutschland gar nichts mehr, da nützt auch die beste digitale Vernetzung nichts.

Warum immer schwarz oder weiß?

am 30. Juli 2014 um 15:28

Der teutsche Strommix entwickelt sich positiv (jaja, die milde Witterung trug auch dazu bei).

Bald sind wir beim Drittel aus Erneuerbaren.

Die Stromer-(global)-CO2-Bilanz sinkt, ohne dass was am E-Motor gemacht werden muss:D:D

http://www.google.de/url?...

MfG RKM

http://www.spiegel.de/.../...mit-hoeheren-energiepreisen-a-983698.html

Putin wird sich im Winter über die leichte Preiserhöhung freuen das wird die Kosten dann wieder Decken ;)

Zitat:

Putin wird sich im Winter über die leichte Preiserhöhung freuen das wird die Kosten dann wieder Decken ;)

Hoffentlich dreht Putin im Winter mal den Gashahn ganz zu (natürlich nur wegen technischer Probleme), damit unseren Energiewende-Politikern mal der Ar.... richtig auf Grundeis geht.

Dann noch alle AKWs abschalten und Putin amüsiert sich noch mehr über so viel Blödheit in Deutschland.

Na prima , kann mir ja statt Gasheizung ein Atomkraftwerk in den Keller stellen .

Gruß : Rostklopfer

Ein Castor reicht vollkommen um niewieder abhängig von Heizenergie zu sein und Kernkraftwerke in Deutschland sind eh besser als in Rußland und co.... Denn hier haben wir die möglichkeit die entsprechenden Sicherheitsaspekte vor zu geben. In Rußland interessiert das niemand....

http://www.spiegel.de/.../...alyse-von-russlands-drohung-a-983801.html

die geister die wir rufen ;)

Da freuen sich bestimmt bald die Gaskraftwerke, BHKW-Besitzer über steigende Gaspreise, sowie alle die sonst Gas brauchen ;)

Hm wollten hier nicht ein paar Experten uns mit Gas aus Rußland beliefern lassen? Hatte ich nicht schon eine ganze Weile davor gesagt dass das teuer wird? schön nicht? wieder mal recht gehabt

Ob an sich nun von Putin mit Gas oder den Scheichs mit Öl/Benzin/Diesel abhängig macht ist doch völlig egal - das ist am Ende des Tages beides gleich gefährlich und dumm.

Elektrizität ist die einzige universell einsetzbare Energieform, die sich auf unterschiedliche Weise recht einfach zu einem hohen Grad recht autark herstellen lässt.

Nur dumm dass wir unsere Autarkie im Bereich Strom so fahrlässig gefährden, ohne nachhaltig was zu tun, dass wir nicht von Gasimporten abhängiger werden.... aber das werden wir noch zu spüren bekommen.

"Wir" setzen doch auf Gaskraftwerke die sich jetzt schon nicht mehr lohnen....

und das ist nicht völlig egal, denn wir hatten mehr als genug Strom, zu jeder Zeit und nach Bedarf.

Zusätzlich sind die gleichen Idioten die das wollen aber gegen jegliche neue Leitungen die nötig wäre den Strom besser zu verteilen, denn der wird an Orten hergestellt wo ihn keine Sau brauch.... und für die unfähigkeit der Planung und anschluss zahlen die meisten auch noch Geld dafür...

Nö das seid "ihr" nicht "wir" :D

Genauso werden alle die auf Benziner und Öl setzen das vermutlich zu spüren bekommen - auch wenn genug Öl da ist, ist die Versorgung Europas insgesamt sicher höchst fragil, denn ohne Importe funktioniert auch da nichts.

Passt doch dann doch irgendwie zusammen der Staat versagt im Großen bei der grösseren Autarkie, der Bürger im Kleinen bei sich.

Zitat:

Nur dumm dass wir unsere Autarkie im Bereich Strom so fahrlässig gefährden, ohne nachhaltig was zu tun, dass wir nicht von Gasimporten abhängiger werden.

So beginnt die Dekadenz eines Volkes.

Die eigenen, zuverlässigen Energiequellen und Stromerzeuger (AKWs) ohne Grund abschalten, keinen Plan haben, eine Energiewende starten, sich abhängiger von Rußland zu machen, Strom für Kleinverdiener und Industrie fast unbezahlbar zu machen und dann noch die Grünen Ideologen wählen.

Zitat:

Original geschrieben von fgordon

Nö das seid "ihr" nicht "wir" :D

Genauso werden alle die auf Benziner und Öl setzen das vermutlich zu spüren bekommen - auch wenn genug Öl da ist, ist die Versorgung Europas insgesamt sicher höchst fragil, denn ohne Importe funktioniert auch da nichts.

Passt doch dann doch irgendwie zusammen der Staat versagt im Großen bei der grösseren Autarkie, der Bürger im Kleinen bei sich.

dann definier mal ihr und wir. ich verdiene recht gut an den idioten die weder hüh noch hot sagen und gegen alles sind. bist das lichtlein ausgeht oder das geld um das lichtlein zu bezahlen. und auch da wird bei mir noch ein lichtlein brennen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. Solar oder AKW besser für CO2 Verminderung?