ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 250 CDI vs. SLK 200

SLK 250 CDI vs. SLK 200

Mercedes SLK
Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 11:04

Kurze Frage: Warum ist der SLK 250 CDI nur rund 700 € teurer als der SLK 200, obwohl er ein Diesel ist und auch noch 20 PS mehr hat? (6,5 Sek. von 0 auf 100 statt 7,3 Sek.)

Bei einer C-Klasse liegen zwischen diesen Motoren ca. 4400 €.

j.

Beste Antwort im Thema
am 21. Oktober 2015 um 17:04

Liebe Motor Talk Gemeinde,

ich fahre seit nunmehr 2 Jahren einen SLK 250 CDI. Wenn ich Ihre Kommentare lese muss ich zu dem Schluss kommen, dass Sie sicher sehr fundiert gem. Ihrer individuellen Einschätzung heraus argumentieren, das ist auch völlig OK, gleichwohl hat es mit der Realität des Fahrens eines SLK 250 CDI herzlich wenig zu tun.

Zu Ihrem Lieblingsthema, Geräuschentwicklung:

Fangen wir beim Kaltstart an. Ja, der Wagen ist definitv als Diesel zu "identifizieren". Er klingt nicht schön, insbesondere Wenn man in der Tiefgarage startet. Da bin ich absolut einer Meinung mit Ihnen. Nach einer rel. kurzen Warmlaufphase jedoch, ändert sich die Charakteristik vollständig und der Motor läuft ausgesprochen leise. Ich hatte vorher ein BMW 320 Cabrio Diesel und der war deutlich rauher und lauter.

Nun zu dem immer wieder kommentierten Sachverhalt, fahren bei offenem oder geschlossenen Dach. Allen Kommentatoren die den typischen Dieselsound insbesondere beim offenen fahren kritisieren muss ich leider sagen, wenn überhaut, ist das Motorgeräusch offen deutlich geringer als bei geschlossener Fahrweise. Und das liegt nicht nur an der subjektiven Wahrnehmung der Außengeräusche sondern hängt vielmehr mit der Geräuschübertragung bei geschlossenem Dach zusammen. Kurz gesagt, geschlossen hört man fasst nichts und offen noch viel weniger.

Und wenn man sehr genau darauf achtet, entwickelt der Motor im warmen Zustand eher einen sonoren ruhigen dumpfen Klang. Damit will ich es zum Klang bewenden lassen.

Nun noch kurz etwas zum Thema Fahrverhalten.

Lassen sie es mich salopp ausdrücken, der Wagen hat von der Leerlaufdrehzahl an soviel "Bumms", dass wirklich Freude aufkommt. Insbesondere im meistgefahrenen Drehzahlbereich Stadt, Landstraße, mittelmäßig voller Autobahn usw. ist es eine Freude diesen Vortrieb zu spüren. Und sollten Sie einmal die Gelegeheit haben bei aller gebotenen Vorsicht die Endgeschwindigkeit auszuprobieren und zu genießen, ja dann werden Sie ganz sicher feststellen dass bei ca. 4.500 Umdrehungen Schluss ist, allerdings brettern Sie dann auch bereits mit über 240 Sachen über die Bahn. Und diese Endgeschindigkeit plus einiger weiterer Km/h's erreicht das Auto ausgesprochen zügig.

Ach ja, deer Verbrauch.

In dere Stadt liege ich immer unter 6 Litern. Bin ich auf hingegen überwiegend auf der Landstraaße unterwegs, und auch da durchaus im Mixbetrieb, Dörfer, überholen etc. verbraucht das Auto oft unter 5 Liter.

Wohlbemerkt, wenn ich 100 fahren darf dann tue ich es auch. Also auch beim cruisen immer so wie es gerade noch erlaubt ist...

OK, wenn er getreten wird, dann mag er auch gern einmal über 7 Liter schlucken. Wie gesagt, Diesel.

(Hab übrigens gestern für 1,01,- / l getankt, nicht schlecht , oder?)

Also liebe Motorfreunde, vielleicht mal selber fahren - und nicht nur kurz um den Block oder so.

Das Auto ist eine "Granate", es geht um die Ecken mit einer wunderbaren Leichtigkeit, es ist komfortabel (aber eng, bin 186 groß) und es bringt einfach bei jeder Fahrt immer wieder Spaß (sogar im Stau...)

Herzlichst, ein wirklicher Fan und Ganzjahresfahrer mit vielen Kilometern, des SLK 250 CDI.

PS: Ich bin übrigens kein Mitarbeiter bei Daimler oder so..

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Servus,

Preise sind immer auch "politische" Entscheidungen. Der erste Diesel-SLK soll wohl auch über die preisliche Positionierung "gepushed" werden - obwohl er das von den Fahrleistungen gar nicht nötig hat. Aber ein Diesel im kleinen offenen Mercedes-Zweitürer ist für die typische SLK-Fahrergruppe eben ungewohnt und dann ist der Preis ein gewisser Kaufanreiz, der manchen ins Grübeln bringt.

 

sG, Andy

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 11:49

Ah, ok.. Sowas hatte ich schon vermutet, konnte das aber irgendwie auch nicht glauben :). Also ist die Ausstattung wohl vergleichbar. Der 250 CDI ist schon ein feines Angebot. Oder stört das Nageln sehr bei offenen Autos? Allerdings gibt es den 250 CDI auch im E-Klasse-Cabrio (rund 4000 € Mehrpreis ggü. dem 200er).

j.

Servus,

Jeder empfindet den Klang des Diesels im SLK anders - das muss man wirklich selbst "erfahren". Ich hatte bisher zweimal die Gelegenheit den Selbstzünder im SLK zu testen. Wirklich ungewohnt war das Klangbild nur bei absolut kaltem Motor im Tempobereich bis ca. 60 km/h. Wenn die Maschine warmgelaufen ist oder das Tempo höher wird, dominieren andere Fahrgeräusche und ich konnte akustisch keinen besonderen Unterschied zu den Vierzylindern ausmachen, der mich stören würde.

An die Akustig eines 6- oder 8-Zylinders kommt die Maschine natürlich lange nicht ran - muss sie ja für den Preis auch nicht unbedingt. Unter den 4-Zylindern wäre der 250 CDI für mich die erste Wahl, denn die Fahrleistungen sind absolut überzeugend.

sG, nbg_lennon

jennss...

wie schon vor erwähnt...das ist ein tacktischer Preis....und das Angebot eines Diesel in der Fahrzeugklasse nur dazu diehnt dass der co² Ausstoß in der Flotte gedrückt wird.....

das Drehmoment ist super, aber wenn ich echtes Roadsterfeeling will..geht nichts über einen 6-8 Zylinder

bzw, es geht auch der 250er..

für mich aber ist der 6 Zylinder das Maß der Dinge...und leicht gebraucht durchaus erschwinglich

Zitat:

Original geschrieben von jennss

Kurze Frage: Warum ist der SLK 250 CDI nur rund 700 € teurer als der SLK 200, obwohl er ein Diesel ist und auch noch 20 PS mehr hat? (6,5 Sek. von 0 auf 100 statt 7,3 Sek.)

Bei einer C-Klasse liegen zwischen diesen Motoren ca. 4400 €.

Die vergleichbare C-Klasse C250 ist nur erhältlich mit der 7G-TRONIC PLUS. Kostenpunkt 2.499,00 Euro.

So gesehen stimmt das mit dem Preisunterschied von 4400 Euro zwischen dem SLK und der vergleichbaren C-Klasse bei gleicher Motorisierung nicht ganz.

 

Ich hatte bis Juli 2014 den SLK 200 und jetzt den 250 cdi. Nur wenn der Motor kalt ist hört man den Unterschied deutlich, ansonsten kaum. Mit dem Diesel verbrauche ich bei besseren Fahrleistungen über 2 ltr. weniger. Für mich kommt nur ein Diesel in Frage, s. a. Zweitwagen.

Zitat:

Original geschrieben von Newton001

Die vergleichbare C-Klasse C250 ist nur erhältlich mit der 7G-TRONIC PLUS. Kostenpunkt 2.499,00 Euro.

So gesehen stimmt das mit dem Preisunterschied von 4400 Euro zwischen dem SLK und der vergleichbaren C-Klasse bei gleicher Motorisierung nicht ganz.

C200 6-Gang 36.414,00 Euro

C250 CDI 7G-Automatik 44.030,00 Euro

Das sind rund 7600 € Differenz. Abzüglich der ca. 2500 € wg. der Automatik. Bleiben rund 5100 €. Hab's wohl nicht so genau abgeschätzt.

j.

Zitat:

Original geschrieben von jennss

Zitat:

Original geschrieben von Newton001

Die vergleichbare C-Klasse C250 ist nur erhältlich mit der 7G-TRONIC PLUS. Kostenpunkt 2.499,00 Euro.

So gesehen stimmt das mit dem Preisunterschied von 4400 Euro zwischen dem SLK und der vergleichbaren C-Klasse bei gleicher Motorisierung nicht ganz.

C200 6-Gang 36.414,00 Euro

C250 CDI 7G-Automatik 44.030,00 Euro

Das sind rund 7600 € Differenz. Abzüglich der ca. 2500 € wg. der Automatik. Bleiben rund 5100 €. Hab's wohl nicht so genau abgeschätzt.

j.

SLK 250 CDI

CO2-Emissionen (g/km) kombiniert Automatikgetriebe 132–128

C-Klasse C250 BlueTech

CO2-Emissionen (g/km) kombiniert Automatikgetriebe 117–109

Technisch kann man den Dieselmotor im SLK 250 CDI nicht mit dem Dieselmotor in der aktuellen C-Klasse C250 BlueTech vergleichen.

So gesehen macht ein Preisvergleich auch keinen Sinn.

 

Zitat:

Original geschrieben von Newton001

Technisch kann man den Dieselmotor im SLK 250 CDI nicht mit dem Dieselmotor in der aktuellen C-Klasse C250 BlueTech vergleichen.

So gesehen macht ein Preisvergleich auch keinen Sinn.

Egal, ein Diesel müsste normalerweise immer deutlich teurer sein als ein gleichstarker Benziner. Die rund 4000 oder 5000 € "zu billig" kommen schon hin. Der SLK hat mit allen Motoren relativ hohe Normverbrauchswerte bzw. die C-Klasse relativ niedrige.

j.

Zitat:

Original geschrieben von jennss

Zitat:

Original geschrieben von Newton001

Technisch kann man den Dieselmotor im SLK 250 CDI nicht mit dem Dieselmotor in der aktuellen C-Klasse C250 BlueTech vergleichen.

So gesehen macht ein Preisvergleich auch keinen Sinn.

Egal, ein Diesel müsste normalerweise immer deutlich teurer sein als ein gleichstarker Benziner. Die rund 4000 oder 5000 € "zu billig" kommen schon hin. Der SLK hat mit allen Motoren relativ hohe Normverbrauchswerte bzw. die C-Klasse relativ niedrige.

j.

Warum soll der SLK mit allen Motoren relativ hohe Normverbrauchswerte haben?

Es sind dieselben 4 Zylinder-Motoren (Benziner und Diesel), die in der C-Klasse Baureihe 204 montiert wurden.

 

Zitat:

Original geschrieben von Newton001

Warum soll der SLK mit allen Motoren relativ hohe Normverbrauchswerte haben?

Es sind dieselben 4 Zylinder-Motoren (Benziner und Diesel), die in der C-Klasse Baureihe 204 montiert wurden.

Weiß ich auch nicht, warum. Oder es ist vielleicht eher andersrum: Die C-Klasse hat erstaunlich niedrige Normverbrauchswerte. Vielleicht liegt das aber auch nur an "intelligenteren" Maßnahmen bei der Messung. Aber die C-Klasse könnte eben auch neuere Versionen drin haben. (der SLK250 Benziner hat nur 204 statt 211 PS).

Direkt vergleichbar ist nur der 200er Motor, weil da beide Handschalter sind. Immerhin 1,1 l. Differenz.

SLK 250 CDI Roadster 150 kW (204 PS) 4,8 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe

SLK 200 Roadster 135 kW (184 PS) 6,4 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe

SLK 250 Roadster 150 kW (204 PS) 7,3 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe

C 250 BlueTEC Limousine 150 kW (204 PS) 4,3 l/100 km 7G-TRONIC PLUS

C 200 Limousine 135 kW (184 PS) 5,3 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe

C 250 Limousine 155 kW (211 PS) 5,3 l/100 km 7G-TRONIC PLUS

j.

Da sind aber andere Motoren verbaut:

SLK 200 Roadster 135 kW (184 PS)

==> M271, 1796 cm3, 270 NM bei 1800-4600 U/Min

C 200 Limousine 135 kW (184 PS)

==> M274, 1991 cm3, 300 NM bei 1200-4000 U/Min

Ah, ja, dann hat die C-Klasse sicher neuere Motoren. Ist auch der 204 PS-Diesel anders?

j.

Deine Antwort
Ähnliche Themen