ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 230 Kompressor, Zylinder fällt aus, Motor dreht hoch und läuft unrund

SLK 230 Kompressor, Zylinder fällt aus, Motor dreht hoch und läuft unrund

Mercedes
Themenstarteram 5. Februar 2019 um 19:40

Liebe Motor-Talk Gemeinde,

ich habe ein dringendes Problem und würde mich riesig freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

Ich fahre einen SLK 230 Kompressor, BJ 1999, Automatik.

Als ich vor vier Wochen losfahren wollte, ruckelte mein Motor extrem stark, Gas kam nicht mehr an, und er würgte ab. Weitere Zündungsversuche schlugen fehl (er ging an, ruckelte wieder, und würdgte erneut ab) und so ließ ich mich abschleppen. Die Werkstatt hat die Lambdasonde und eine Zündspule getauscht, und alles war o.k. für die nächsten zwei Wochen.

Jetzt stand mein Auto eine Woche unbenutzt und beim losfahren habe ich nun folgendes Problem:

Ich starte den Motor, kann die ersten hundert Meter normal fahren, aber nachdem ich auf 4,000 U/min beschleunige, "fällt ein Zylinder aus".

Er läuft dann nur noch unrund, ruckelt wenn ich stehe, fährt normal bis etwa 2,500 U/min aber nimmt kein Gas mehr an, sobald ich stärker beschleunigen will. Bei 4,000 dreht der Motor einfach extrem laut, aber das Auto bewegt sich nicht vom Fleck (als ob man bei einem Auto mit manueller Schaltung die Kupplung durchdrückt).

Habe ihn erneut zur Werkstatt gebracht, welche die zweite Zündspule + Zündleitungssatz getauscht hat, aber das Problem ist sofort wieder aufgetreten.

Da ich nun bereits >700 EUR ausgegeben habe, möchte ich gerne auf Eure Erfahrungen zurückgreifen.

Die Werkstatt befürchtet, dass etwas mit der Steuereinheit sein könnte, und das würde sehr viel teuerer werden.

Was könnte es noch sein?

Es hört sich ähnlich an, wie das Problem von Berlin21.

Luftmassenmesser? Riss im Krümmer? Drosselklappe?

Was könnte dazu führen, dass er nach einer einmaligen Beschleunigung auf 4,000 U/min nur noch mit 3 Zylinder läuft?

Ich bin euch sehr, sehr dankbar für jede Antwort die ihr habt!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hi Chris

als erstes solltest du die Werkstatt wechseln... dann den Fehlerspeicher auslesen lassen... und richtig interpretieren..

es ist etwas in der Gemischbildung...wenn die nicht stimmt, dann gibt es Fehler bezüglich "Zündaussetzer" und "Katalysator"...aber dort liegt der Fehler nicht.. nur Werkstätten ohne Ahnung suchen den Fehler dort

Als Fehler kommen u.a. in Frage:LMM Kompressor

Nockenwellenversteller, Kurbelwellensensor Nockenwellensensor Benzinpumpe/filter... und natürlich Olstopkabel dass bei dir mit Sicherheit auch fehlt

Grüße waltgey

Themenstarteram 6. Februar 2019 um 0:18

Vielen Dank, waltgey, dass du mir so schnell geholfen hast. Ich werde die Werkstatt mal bitten, die fehlerspeicher auszulesen, vielleicht sind sie ja so nett.

Das mit dem ölstoppkabel habe ich recherchiert und macht mir etwas sorgen... kann die werkstatt das erkennen, ob es schon zu spät ist, wenn ich sie darauf hinweise?

Themenstarteram 6. Februar 2019 um 11:55

Hi waltgey,

die Werkstatt sucht weiter nach dem Fehler und laut ihrer Aussage ist es ein bestimmter Zylinder, der aussetzt. Daher schließen die so etwas wie LMM aus, genauso wie alles andere was alle Zylinder und nicht nur einen betreffen würde.

Soweit so gut, bin auf das Ergebnis gespannt...

Themenstarteram 11. Februar 2019 um 19:21

Hallo nochmal,

so, Auto von der Werkstatt abgeholt: Angeblich macht ein Injektor Probleme - und nach Reinigung sollte alles funktionieren. Tja, bei der Heimfahrt kam der Fehler sogleich erneut auf: Ab 4,000 U/min fällt ein Zylinder aus und der Motor läuft extrem unrund. Motor aus, an, Fehler weg (bis zur nächsten starken Beschleunigung).

Im warmen Zustand, nachdem ich etwas gefahren bin, tritt der Fehler nicht mehr auf, und auch im kalten Zustand fährt das Auto bis 4,000 U/min ganz normal.

Ich bin am verzweifeln, und die Werkstatt sicherlich auch langsam :(

Weiß jemand, welche Bauteile konkret bei kaltem Motor anfällig sein könnten?

Beste Grüße,

Chris

Ist eigentlich ein typischer Fehler: Vollgas, keine Leistung, Notlauf. --> LMM defekt.

Hat deine Werke ausgelesen, hast du den Ausdruck? Ist geprüft worden ob Öl im Kabel zum Stg, LMM, Lambdasonde?

Das sieht mir ganz nach billigen ersetzten Teilen aus Asien aus.

Der Vorbesitzer vom SLK meiner Frau kaufte offensichtlich auch gerne NoName Sachen aus der Bucht und baute sich permanent neue Fehler mit ein.

Nachdem ich den ganzen Müll wieder gegen Marke getauscht habe läuft das Auto wieder wie ein Neuwagen.

Und ohne eine gescheite Diagnose hätte ich mich auch im Kreis gedreht.

Selbst die Freie mit Bosch Tester konnte nicht gescheit auslesen weil unsere SLK ja noch keine OBD Buchse haben sondern die runde Diagnosedose.

Nicht ganz.....

denn ab 4/2000 gibt es OBD2

Er hat aber einen 99er und der hat noch nicht OBD2

Das wird der hfm sein.Guckmal ob er verölt ist,dann muss noch mehr gemacht werden.Ab einer signalspannung von 1,04volt ist er hin

Themenstarteram 16. Februar 2019 um 21:49

Hallo zusammen,

nachdem die Werkstatt penetrant den LMM als Fehlerquelle ausgeschlossen hat, obwohl all meine Recherchen darauf hingedeutet haben, habe ich mir einfach einen Bosch LMM bei Amazon bestellt und ihn selbst getauscht. Und das Auto rennt wieder wie sau! Hat gefühlt 50 PS mehr und überhaupt keine Probleme mehr.

Ich bin anschließend nochmal zur Werkstatt um den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Ergebnis:

P0170-022 - Selbstanpassung der Gemischbildung Steuergerät ME (N3/10): 'Teillast' für rechte Zylinderreihe an Grenzwert - Aktuell und gespeichert

P0170-023 - Selbstanpassung der Gemischbildung Steuergerät ME (N3/10): 'Leerlauf' für rechte Zylinderreihe an Grenzwert - Nicht definiert

P0300-080 - Aussetzer KAT-schädigend - nicht definiert

P0301-081 - Aussetzer des Zylinders 1 KAT-schädigend - nicht definiert

P0301-083 - Aussetzer des Zylinders 4: 83 - nicht definiert

P0243 - Das Stellglied der Luftklappenumschlatung für das Bauteil A16/7 ist defekt - GESPEICHERT

Laut Werkstatt entstand der letzte Eintrag weil ich den LMM getauscht habe.

Die Werkstatt meint nach wie vor, etwas muss trotzdem mit dem Injektor oder sonstwas falsch sein, es läge nicht ausschließlich am LMM... Aber da jetzt alles funktioniert, gibt es keinen Grund weiter zu suchen...

Jedenfalls, dank dem Forum funktioniert nun alles wieder :)

Danke für die Rückmeldung.

Womit lesen die aus?

"für rechte Zylinderreihe" ? Beim 230.

Hi Chris

wie ich dir sagte LMM

und Werkstatt wechseln

Grüße waltgey

War der hfm verölt?Fals Ja wird er in 1-2 monaten wieder hin sein

Themenstarteram 17. Februar 2019 um 15:38

Hi,

ist HFM = Luftmengenmesser?

Der Luftmengenmesser war leicht verölt, allerdings nur am Rand, wo er in das Rohr gesteckt war - habe mal zwei Fotos hochgeladen... Ich dachte, das könnte Öl zur besseren Abdichtung sein? Oder ist das schlimm?

Im Luftrohr selber war kein Öl zu sehen.

 

PS: Den Tipp mit dem Werkstattwechsel werde ich definitiv beherzigen... Die Werkstatt hätte nämlich 400 EUR für den LMM + 250 EUR Arbeitszeit verlangt :eek: :eek: :eek:

Bild-x
Bild-y
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 230 Kompressor, Zylinder fällt aus, Motor dreht hoch und läuft unrund