ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL500 R230 ABC hebt/senkt sich links

SL500 R230 ABC hebt/senkt sich links

Mercedes SL R230
Themenstarteram 18. März 2014 um 15:38

Hallo zusammen,

ich bin seit kurzem Besitzer eines SL500 R230 / Bj.: 10.2002 / 136tkm

Leider macht das Fahrzeug ein Paar "kleinere" Probleme. :-(

ABC Fahrwerk:

...wenn das Fahrzeug im Stand läuft hebt sich die linke Fahrzeugseite (vorn und hinten) ganz langsam (ca. 2-3 Minuten) bis aufs Maximum und fällt dann schnell (1 Sekunde) auf Minimum ab und fängt dann wieder an sich zu heben usw.

Im Fehlerspeicher ist kein Eintrag zu finden. Somit sind die Mercedes Teiletauscher völlig überfordert. :-/

Deshalb frage ich lieber mal Euch, Leute die sich aus Leidenschaft mit ihren Fahrzeugen beschäftigen.

Habt Ihr eine Vermutung zu dem Fehler?!?

Gruß Ralf

aus Celle bei Hannover...

Ähnliche Themen
56 Antworten

Hallo,

danke erst einmal für die Tips.

Ein undichtes Federbein schließe ich eigentlich aus.

Wenn das Federbein über die Star-Diagn. angesteuert wird hält es die Position einwandfrei.

Viele Grüsse

Patrick

Hallo...

bin auch seid Kurzem Besitzer eines 2002er SL 500, der mich gestern abrupt mit ABC-Problem im Stich gelassen hat.

Bin ganz normal zum Sport gefahren, abgestellt und als ich nach 3 Stunden wiederkam, sah ich unter dem abgesackten Vorderrad der Fahrerseite einen größeren Ölfleck. Nach dem Starten des Motors und ein paar Metern Fahrt kam dann die Meldung "ABC-vorsichtig fahren" in rot. Bin dann noch ca. 30 km langsam nach Hause gefahren. Heute morgen war das Fahrzeug dann auf allen Vieren ziemlich weit unten. Bin dann zur Diagnose zum Freundlichen. Ergebnis: kein Hydraulikdruck (1 bar). Man tippt auf die ABC-Pumpe. Ein Anruf bei einem Mechaniker meinesVertrauens erbrachte Folgendes: er tippt auf den ABC-Druckspeicher vorn links mit der Empfehlung das Hydrauliköl und den Filter zu wechseln und das System beim Freundlichen entlüften zu lassen. Gesamt-Kosten ca. 500€.

Hat jemand soetwas schon gehabt, dass nur der Druckspeicher defekt war?

Hallo guten Morgen

Also wenn eine Leck tage im System ist sollte es wohl kein Problem sein den Fehler zu orten oder?

Man nur ja wohl nur suchen wo das Öl austritt ;-)

Grüße

Zunächst sollte man mal testen ob die Pumpe "nur" Luft gezogen hat

und daher keinen Druck mehr aufbaut. Öl auffüllen ( falls nötig )

1/2 bar Druckluft auf den Vorratsbehälter geben, Motor starten und

nach ein paar Sekunden nachsehen ob der Wagen auf "Heben" reagiert.

Wenn ja, die Undichtigkeit suchen und beseitigen. Entlüften ist unnötig.

 

Gruß Fred

Das Öl ist eindeutig über den Einfüllstutzen des Hydraulikbehälters rausgedrückt worden, da ansonsten alle ABC-Komponenten trocken sind.

Hallo Fred,

lieben Dank für den Tipp. Werde ich heute Nachmittag mal testen. Das Auto steht wieder in meiner Garage, ist jetzt komplett unten mit der Meldung in rot: " Auto zu tief...Stopp"

Der Hydraulikölstand ist OK.

Gruß Wolfgang

Nun, da kann dann ein def. Speicher der Grund sein.

Aber das macht er nur einmal..... ( Wenn die Stickstoffblase undicht wird )

dann dürfte das Problem mit dem Überlaufen weg sein, aber dafür fährt

der Wagen sich dann wie ein Sack Nüsse..

Erst mal sehen ob die Pumpe wieder Druck aufbaut. Dann macht es Sinn

weiter zu sehen.

Gruß Fred

Hallo Fred...

 

Test durchgeführt...über Nacht war er ja noch ganz unten mit der Meldung "Stopp...Auto zu tief".

Zunächst mal gestartet,ohne was zu machen...ABC-Schalter gedrückt...nichts passierte. Dann Motor wieder aus, 1/2Bar Drück in den Behältern gegeben, Motor gestartet und ABC-Schalter gedrückt...und siehe da, die Beifahrerseite wurde hochgepumpt. Fahrerseitig tat sich aber nichts. Wie geht es jetzt weiter? Hast Du eine Idee?

Lieben Gruß...Wolfgang

Hallo Wolfgang.

Ich würde an erster Stelle den Pumpendruck auslesen oder auslesen lassen.

Der Pumpendruck muss 190-195 bar betragen.Sollte dieser wesentlich tiefer liegen dann könnte die Tandempumpe einen Defekt aufweisen.

Dann würde ich noch mal den Pentosinstand kontrollieren und bei fehlendem Öl korrigieren.

Danach den Vorlagebehälter mit 1 Bar Druckluft beaufschlagen Motor starten und schauen ob die Pumpe Druck aufbaut und den Druck auch hält.Sollte das der Fall sein dann lässt sich das Fahrwerk auch wieder vernünftig rauf und runter fahren.

gwra

Hallo gwra...

das Auto steht bei mir in der Garage und ich Trau mich ehrlich gesagt, nicht nochmal zu MB zu fahren, um den Pumpendruck ausmessen zu lassen...sind doch 24 km.

Pentosin ist ausreichend im Behälter und nachdem ich etwas Druck auf den Behälter gegeben habe, wurde sofort die Beifahrerseite hochgepumpt und ließ sich auch wieder absenken und wieder hochpumpen. Nur auf der Fahrerseite passiert nichts...leider. Schließt das nicht eigentlich einen Pumpendefekt aus?

Hallo,

in meiner Sache wollte ich nur kurz Feedback geben, daß sich das Problem "von selbst" gelöst hat, es also nicht mehr auftritt. Ob das nun damit zusammen hängt, daß der Wagen nun nach einiger Fahrzeit das ABC-System besser entlüftet hat oder ob sich nur irgendwo ein verklemmtes/verschmutztes Teil wieder gelöst hat, weiß ich leider nicht.

Ventilblöcke hatte ich ja zerlegt und gereinigt, wobei die Siebe/der Rest nicht verschmutzt aussahen.

Viele Grüße

Patrick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL500 R230 ABC hebt/senkt sich links