ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL Suche, welches Modell. R129 oder später 230?

SL Suche, welches Modell. R129 oder später 230?

Mercedes SL
Themenstarteram 13. November 2015 um 15:39

Hallo Mercedes Freunde,

mein Wunschauto wäre ein SL 8 V, kann auch ein AMG 55, 63 sein.

Was würden mir erfahrene Fahrer empfehlen?

Ehr das Modell 89 - 01, oder die neuere Baureihe mit Harddach etc.?

Danke für Eure Hinweise.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@allesgeht schrieb am 17. November 2015 um 19:08:03 Uhr:

 

In der Motorklassik wurde eindeutig der V 8 / 32V, Anfang der 90.Jahre als der bessere Motor empfohlen und der 3.Ventiler als 2.Wahl!

Gruß

Hallo,

das würde ich genau so unterschreiben. Zu beachten ist eben in diesem Zusammenhang, das M119 (das ist der Vierventiler) nicht gleich M119 ist, denn da ist über die Jahre recht viel passiert....

zunächst mit 326 PS und "Volllastanreicherung"und KE Jetronic

dann über eine Version ohne "Volllastanreicherung" mit 320 PS und LH Jetronic bis hin zur letzten

Evolutionsstufe wieder mit "Volllastanreicherung" (auf dem Papier bleibt es aber bei den 320PS) und Bosch ME Motorsteuerung.

Die mittlere Variante neigt zu Problemen mit den Kabelbäumen. Oft sind diese jedoch bereits neu gemacht.

Die letzte Bauform hat bereits eine ruhende Zündverteilung und ist sehr zuverlässig.

Allen gemein ist die Schwachstelle Gleitschiene. Die Gleitschienen (2 obere und 2 untere) sind aus Kunststoff und neigen dazu, im Alter porös zu werden (wie wir auch :D). Schlimmsten Falles brechen die und verkanten derart, dass die Kette überspringt, ein kapitaler Motorschaden ist die Folge......

Allerdings ist der Effekt nicht bei jedem Motor gleich stark aufgetreten, was den Verdacht nahelegt, dass auch die Pflege (Ölwechselintervall) und die Art des Öls Einfluss auf diesen Verschleiß nimmt.

Zudem sind die kleinen M119 (400/420, gab es aber nicht im R129 !) häufiger von diesem Problem betroffen (vermutlich hängt das mit anders gelagerten Resonanzen zusammen).

Die Fachleute empfehlen daher, zwischen 150tkm und 200tkm diese Gleitschienen zu tauschen und dabei auch die Steuerkette und den Kettenspanner zu erneuern.

Sonst hat dieser Motor keine signifikante Schwachstelle. Es gibt Exemplare, die laufen 800tkm mit erster Kette / ersten Gleitschienen......ist halt besser für die Psyche, wenn man das gerichtet hat.....

Wie schon oben geschrieben, mein Favorit wäre ein ganz später M119........aber finde mal einen gescheiten....

Gruß,

Th.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Also ich bevorzuge das feste Dach. Macht einfach mehr her als ein Stoffdach. Habe selber 350 SL

Gruß Tigerschlumpf

Hallo,was willst du denn anlegen,wichtiger Aspekt

der r 230 ist ja schon ein Quantensprung zum 129er gewesen

Andreas

Themenstarteram 13. November 2015 um 17:19

Zitat:

@rollo-andi schrieb am 13. November 2015 um 16:54:53 Uhr:

Hallo,was willst du denn anlegen,wichtiger Aspekt

der r 230 ist ja schon ein Quantensprung zum 129er gewesen

Andreas

Also ich würde bis zu 30.000 € ausgeben wollen.

Wenn es mein absoluter Traum (Aussehen) wäre, auch etwas mehr.

einen Klassiker kaufen?? dann nur den R 129 Mopf 2. Das moderne Auto kaufen, denn den R 230, aber Vorsicht, der hat über 80 Steuergeräte die irgendwann den Geist aufgeben. Für mich gibt es nur einen: R 129 SL 500 Mopf 2, bis 100.000km max. Kosten etwa ab 14K bis max., 16 K, mehr nicht!!

Ich habe stand vor der gleichen Wahl und habe mich für den SL500 R129 Mopf1 entschieden.Der R230 gefällt mir zwar etwas besser,aber die häufigen elektronischen kostspieligen Probleme haben mich davon abgehalten.Das Stoffverdeck ist mir auch lieber als das Klappdach.Für schlechtere Tage habe ich ja noch ein Hardtop das in max.5Minuten aufgesetzt ist und ich habe mehr Platz im Kofferraum wenn das Dach offen ist.Ich hab den jetzt 2Jahre und bin sehr zufrieden damit.Bis jetzt keinerlei Probleme bei KM-Stand 98000.

Alles unzutreffend,

denn "allesgeht" sucht doch einen 8-Ventiler.

Den bietet bisher kein mir bekanntes MB-Modell.

Themenstarteram 14. November 2015 um 13:36

Zitat:

@ML430 schrieb am 14. November 2015 um 09:49:17 Uhr:

Alles unzutreffend,

denn "allesgeht" sucht doch einen 8-Ventiler.

Den bietet bisher kein mir bekanntes MB-Modell.

Witzbold oder Klugsch................ bist Du ????????!!!!!!!!!:)

Themenstarteram 14. November 2015 um 13:39

Ich habe mal nach den R129 auf diversen Börsen gesucht, und da ist mir der SL 500 / 60 AMG ins Auge gefallen!

Gefällt mir sehr.

Diese Autos werden um die 40.000 € gehandelt, weil Sie sehr selten sein sollen! Meine Frage, kennt jemand die genauen Stückzahlen und ist der Preis angemessen?

633 Stück

Themenstarteram 14. November 2015 um 14:11

Zitat:

@saharaman schrieb am 14. November 2015 um 14:00:40 Uhr:

633 Stück

Danke!

Das ist nicht viel, und bei der höheren Leistung und Ausstattung schon ein interessantes Auto.

Hallo,

soll das ein zusätzliches oder das "Hauptauto" sein?

Wenn letzteres zutrifft, hat das neue Modell natürlich einen gewaltigen Vorteil durch das vollwertige Dach.

Das Hardtop beim R129 ist zwar auch ok, lässt sich aber nur im "2 man handling" montieren, unpraktisch.

Bei mir ist der R129 nur nettes Spielzeug für den Sommer, da brauche ich das Hardtop nicht.

Im Winter ist dieses aber absolut sinnvoll, da das Stoffverdeck im Winter eher unpraktisch (dünn und laut) ist.

Da ein "richtiges" Dach am Start zu haben, macht schon Sinn....., meine Meinung....

Mit 8 Zylindern bist Du auf der richtigen Spur. Die 6 Zylinder haben zwar im Grunde auch genug Leistung, aber mit 8 Zylindern ist man immer etwas souveräner unterwegs ;). Eine Rakete ist so ein SL nämlich nicht (zu schwer). Wenn es richtig voran gehen soll (auch mal "ums Eck"), fahre auch mal den SLK zur Probe.

Da reichen dann auch die V6, um ordentlich voran zu kommen, Tipp: Die 350er (R171) mit dem "Sportmotor", 305 (??) PS, gehen recht ordentlich und gelten als ausgereift und unkompliziert. Gibt es natürlich auch als V8 (AMG), muss aber nach meiner Meinung nicht unbedingt, weil dann sehr schwer auf der Vorderachse.....

Gruß,

Th.

Zitat:

@ditroi9076 schrieb am 13. November 2015 um 18:00:35 Uhr:

einen Klassiker kaufen?? dann nur den R 129 Mopf 2. ....... Für mich gibt es nur einen: R 129 SL 500 Mopf 2, bis 100.000km max. Kosten etwa ab 14K bis max., 16 K, mehr nicht!!

Hallo,

woher kommt denn diese Erkenntnis :confused::confused::confused:

Tschuldigung, aber das sehe ich anders,

1. gibt es gar keinen Grund, einen "nichtgemopften" oder Mopf 1 zu verschmähen

2. finde ich persönlich keinen ordentlichen R129 (500er) mehr unter 16t€. (Wenn überhaupt, dann vielleicht ´nen Ami oder Japaner, das wäre aber für mich dann nicht die erste Wahl. Kann nicht begründen wieso, aber der "Hype" um diese reimportierten Kisten kommt mir mittlerweile oftmals dubios vor. Mag mich natürlich täuschen....)

Beim R129 zählt in erster Linie der Zustand und die Wartungshistorie. Leider gibt es schon nicht mehr so viele (gute !!!) 500er am Markt. Ich würde so ein Auto immer nur danach bewerten, ......ob der jetzt 100tkm mehr oder weniger runter hat, ist mir persönlich wurscht. Verarbeitungstechnisch sind die frühen R129 eher besser als die letzten......unter 20t€ finde ich zurzeit garkein gutes Auto.......

Ein richtig guter Kompromiss ist ein später Mopf 1 mit M119. Ruhende Zündanlage, keine Probleme mehr mit Kabelbäumen. Der Motor ist ein Gedicht........(ich habe den im C140). Dagegen ist der M113 wirklich eher etwas "emotionslos" (aber sehr robust ;))

Gruß,

Th.

Jeder hat naturgemäß andere Ansichten zu bestimmten Themen, ist auch gut so. Ich mag halt immer die letzte Ausbaustufe eines Autos. Da ist alles durchrepariert und experimentiert. Beim Mopf 2 kommt hinzu, der 306 PS Motor hat sein max. Drehmoment früher als der 320 PS Motor und ist vor allem stabiler. VA hat ne größere Bremse und die Anbauteile in Wagenfarbe finde ich auch schöner, außerdem hat er EURO 3 Norm.

Gegen einen gute AMI habe ich überhaupt nichts, wenn das CARFAX für $ 59,-- in Ordnung ist. Habe mir ein Porsche 968 Cabrio aus Florida geholt und bin restlos zufrieden. Manche schwören sogar auf die Amí´s.

Die Frage ist Religion !!!! Zu den Amy's: Aus bestimmten Gebieten hat man den Vorteil, daß der Rost noch nicht drinhängt. Ich selber hab einen 107er aus Amy-Land und bin glücklich.

Der 129ger war für seine Zeit einer der besten Autos. Das Kostenmanagement hatte noch nicht das letzte Wort. Die Elektronik hält sich in Grenzen. Vielleicht einer der letzten echten Mercedes.

Die 129ger bekommen jetzt bereits, obwohl noch keine Oldtimer, einen gewissen Wertzuwachs. Ein guter 500er BJ.90 kostet bereits wesentlich mehr, als noch vor zwei Jahren. Der 230ger wird wahrscheinlich nie in die Kategorie rutschen, in der sich die 107er, 198ger ,Pagoden befinden. Der 129ger hat noch das Zeug dazu. Das Urteil der Fachpresse zum 230ger fällt da anders aus.

Egal, was für du für einen holst: Bitte keinen verbastelten Schlampenschlepper mit überdimensionierten Reifen. Der 129ger im Originalzustand mit den Sacco-Brettern ist einfach ein Stlvolles Auto. Man sieht es an den aufgemöbelten 107ern: Die sind heute nichts mehr wert, die will keiner mehr.

Aber Geschmack ist eben nicht verhandelbar. Beides sind sehr gute, wenn auch völlig unterschiedliche , Autos. Ich gehöre zu denen, die sich einen 129ger ins Haus holen würden.

Aber: Ich kann mich nicht von meinem 107er trennen. Habe ihn gerade eingemottet.

Pidibaer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL Suche, welches Modell. R129 oder später 230?