ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kaufberatung Mercedes SL 350 / 400 / 500, Baujahr ab ca. 2014

Kaufberatung Mercedes SL 350 / 400 / 500, Baujahr ab ca. 2014

Themenstarteram 28. November 2021 um 12:36

Hi, ich überlege einen Wagen wie im Titel beschrieben anzuschaffen. Budget ca. 40 - 60 K.

Dazu verschiedenen Fragen:

Gibt es bestimmte Modelle, die besonders empfehlenswert oder auch zu meiden sind ?

Risiken bzgl. Fahrwerk und Motor nach 50.000 bis 80.000 KM ?

Wie erkennt man, ob der Vorbesitzer den Wagen extem sportlich gefahren hat ?

Würdet Ihr einen Wagen in der Preisklasse auch von privat kaufen ?

Zum 500er: Motor eher robuster oder anfälliger als die kleineren Motoren.

Bitte ein paar Infos zu lfd. Kosten (rep. und Instandhaltung)

Schon mal vielen Dank im voraus für Eure Mühe.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Wenn ich mich recht erinnere, gab es 2014 den Wechsel von 350 auf 400.

Der 350er ist ein Sauger, es kann also weniger kaputt gehen. Erfahrungen habe ich darüber nicht. Das richtige Update mit optischer Veränderung gab es erst 2017.

Zitat:

@racinggreen schrieb am 29. November 2021 um 10:04:41 Uhr:

Wenn ich mich recht erinnere, gab es 2014 den Wechsel von 350 auf 400.

Der 350er ist ein Sauger, es kann also weniger kaputt gehen. Erfahrungen habe ich darüber nicht. Das richtige Update mit optischer Veränderung gab es erst 2017.

Hallo, ich finde der 350 er Sauger ist eine sehr gute Wahl. Ich fahre den auch und kann sagen sehr gut mir reicht er vollkommen. Er nimmt das Gas super an, und auch die laufruhe von dem Motor ist klasse. Für dein Budget solltest ein guten SL bekommen. Du fragst ob man den Privat kaufen kann? Natürlich warum nicht? Klar hast keine Garantie aber dafür hast andere Vorteile nämlich du siehst den Besitzer des SL das ist für mich sehr wichtig. Mehr als zwei Besitzer würde ich auch nicht empfehlen. Schöne Grüße Blume1269

Ich wollte eigentlich einen 500-er kaufen.

Nachdem ich mich , bezüglich Fahrwerk , schlau gemacht hatte , und erfuhr , daß die Ersatzteile , wenn man fast alles erneuern muß , mit ca. 10.000 € zu bezahlen sind , habe ich mich dann doch für einen 350-er entschieden.

Die Leistung des 350-er halte ich für völlig ausreichend.

Ich fahre ihn seit 3,5 Jahren, und ich musste lediglich das Heckschloss reparieren , eine Zündspule tauschen und die Gummis der Motorlagerung austauschen.

Die Motorgummis werden häufig übersehen , weil nur wenige Besitzer wissen , wie er mal gelaufen ist ! ! !

Verbrauch ( bei meiner Fahrweise ) im Kurzstreckenbetrieb ca. 10,5 Liter.

Auf der Autobahn etwas über 8 Liter.

Also bin ich mit dem Wagen völlig zufrieden.

Das ABC Fahrwerk war auch für mich der Grund meinen 400er MOPF zu kaufen.

Habe ihn jetzt seit 3 Jahren als Ganzjahresfahrzeug.

Nach 55.000 km hinten die Scheiben und Belege gewechselt und im Frühjahr kommen die vorderen dann bei ca 75.000 dran.

Sonst ausser Reifen nichts dran gewesen

Das ABC Fahrwerk ist das Beste Fahrwerk was es gibt. Klar wenn keine Wartung erfolgt gehen auch die Komponenten kaputt. Das Oel ist hell Grün und so soll es auch immer so bleiben. Habe für den 231er ein Tool gekauft um das Oel zu wechseln. Es sind im System ca.3,5 Liter. Diese wechsel ich 1 mal im Jahr mit 5 Liter Frischoel. Der Filter wird alle 20.000 Km gewechselt. Der Kostet 40€ bei MB.

Das sind 50 Euro und das ist es mir wert. Habe schon einige Neufahrzeuge AMG gekauft ohne ABC für mich nie wieder ohne ABC selbst bei sehr schlechten Fahrbahnen liegt der ruhig auf der Straße und auf der Autobahn senkt sich das Fahrwerk ab.

Peter

Wäre schön wenn Mercedes dies so im Inspektionsplan hätte. Nicht jeder beschäftigt sich damit und hält das so. So bleibt es unterm Strich eine Zumutung, was Mercedes da konstruiert hat, bzw. keine Wartungsvorschrift herausgibt.

Um dann als Gebrauchtkäufer sicher zu gehen, würde ich das ABC meiden. Ausser Kauf von Privat und Präsentation der Rechnungen.

Die wissen warum sie keine Wartung durchführen. Mercedes ist ja mittlerweile Made in China.

Peter

Naja, wenn man danach geht, kauft man am besten gar kein Auto - dann hat man auch keine Probleme.

Ich würde mich jedenfalls nicht wegen des ABC Fahrwerkes gegen einen v8 entscheiden … aber da ist ja jeder Jeck anders.

Ich auch nicht fahre seit 30 Jahren V8

Peter

Zitat:

@OJG42781 schrieb am 6. Dezember 2021 um 08:54:46 Uhr:

Naja, wenn man danach geht, kauft man am besten gar kein Auto - dann hat man auch keine Probleme.

Ich würde mich jedenfalls nicht wegen des ABC Fahrwerkes gegen einen v8 entscheiden … aber da ist ja jeder Jeck anders.

Allein wegen des ABC-Fahrwerks würde ich nicht auf den 500er verzichten.

Es gibt aber auch 500er ohne ABC-Fahrwerk. Das ABC-Fahrwerk war ab R231 im Gegensatz zum Vorgänger R230 aufpreispflichtig und nicht mehr Serie ab dem 500er. Kostete rund 3511€ Aufpreis.

Trotzdem halte ich diese Angst mit dem ABC Fahrwerk teilweise für unbegründet. Es gibt inzwischen einige Spezialisten, die Dämpfer auch überholen können, ohne gleich alles austauschen zu müssen. Das spart Geld und wenn ein ABC richtig funktioniert, dann will man es nie wieder missen.

Das ABC fährt traumhaft, wer es kennt, wird es nicht mehr missen wollen. In Kombination mit dem 500er v8, oder höher, eine völlig andere Welt.

Das Thema Probleme mit dem ABC kommt doch aus dem R 230 lager. Bei fachgerechter Wartung gibt es im r 231 so gut wie keine Probleme nach meinem Kenntnisstand.

Beste Grüße Conchecco

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Kaufberatung Mercedes SL 350 / 400 / 500, Baujahr ab ca. 2014