ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Leasing- Vertrag an Dritte übergeben möglich?

Sixt Leasing- Vertrag an Dritte übergeben möglich?

VW Scirocco 3 (13)
Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 15:03

Hallo zusammen,

leider werde ich aus den AGB von Sixt Leasing nicht schlau. Ist es möglich bzw. erlaubt den Vertrag an Dritte zu übertragen, damit ich aus dem Vertrag rauskomme?

Danke schonmal!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von makeyoulook

Sorry OT: Was mich hierzu interessieren würde (mein :) hatte hierzu keine Antwort), was ist wenn der Vertrag unterschrieben ist und sich erst folgend herausstellt das Leasing nicht durchgeht, ist man dann zur Abnahme verpflichtet? Wenn von Anfang an Geleast werden sollte.

hi leute,

kumpel hatte das mal....

ist zum anwalt und der irgendwas geschrieben von gemeinsamen vertrag oder so ähnlich, also das beide verträge nur gemeinsam unterschrieben und einzelbetrachtung nicht möglich, damit war das thema erledigt und beide verträge quasi platt.......

Zitat:

Original geschrieben von Meister

Zitat:

Original geschrieben von makeyoulook

Sorry OT: Was mich hierzu interessieren würde (mein :) hatte hierzu keine Antwort), was ist wenn der Vertrag unterschrieben ist und sich erst folgend herausstellt das Leasing nicht durchgeht, ist man dann zur Abnahme verpflichtet? Wenn von Anfang an Geleast werden sollte.

hi leute,

kumpel hatte das mal....

ist zum anwalt und der irgendwas geschrieben von gemeinsamen vertrag oder so ähnlich, also das beide verträge nur gemeinsam unterschrieben und einzelbetrachtung nicht möglich, damit war das thema erledigt und beide verträge quasi platt.......

Die Firma würde ich gerne mal sehen die vorher nicht die Bonität prüft bevor diese einen Leasingvertrag unterschreiben lässt,bei BMW geht das automatisch beim Neukunden wenn die BMW Bank dann grünes Licht gibt dann wird erst der Vertrag gemacht,habe mich an einem Samstags für ein Leasing entschieden und der Verkäufer hat alle Daten die für ihn wichtig sind aufgenommen und Montags früh rief er an ist alles klar und ob ich heute Zeit hätte den Vertrag zu unterschreiben.Was würde weiterhin ein unterschriebener Leasingvertrag nutzen wenn der Leasinggeber den ablehnt,damit wäre der Vertrag sowieso hinfällig daher macht sowas sowieso kein seriöser Händler.

Zitat:

Original geschrieben von Meister

Zitat:

Original geschrieben von makeyoulook

Sorry OT: Was mich hierzu interessieren würde (mein :) hatte hierzu keine Antwort), was ist wenn der Vertrag unterschrieben ist und sich erst folgend herausstellt das Leasing nicht durchgeht, ist man dann zur Abnahme verpflichtet? Wenn von Anfang an Geleast werden sollte.

hi leute,

kumpel hatte das mal....

ist zum anwalt und der irgendwas geschrieben von gemeinsamen vertrag oder so ähnlich, also das beide verträge nur gemeinsam unterschrieben und einzelbetrachtung nicht möglich, damit war das thema erledigt und beide verträge quasi platt.......

Ich finde die Frage schon etwas lustig,denn wenn jemand einen Leasingvertrag unterschreibt der dann abglehnt werden sollte vom Leasinggeber dann ist der Vertrag abgelehnt,also Thema Leasing erledigt.

Daher hat man keinerlei Verpflichtung und es ist so auch nicht üblich das sowas gemacht wird,denn zuerst wird mal eine Schufa Auskunft eingeholt und dann wird der Vertrag gemacht.Der Vorredner scheint hier wohl was zu verwechseln denn man unterschreibt bei BMW einen einzigen Vertrag und keine Verträge für ein Leasing.Die Geschichte würde sicher anderes aussehen wenn man einen Kaufvertrag unterschreibt und man das Auto dann nicht bezahlen kann.

Zitat:

Original geschrieben von Meister

Zitat:

Original geschrieben von makeyoulook

Sorry OT: Was mich hierzu interessieren würde (mein :) hatte hierzu keine Antwort), was ist wenn der Vertrag unterschrieben ist und sich erst folgend herausstellt das Leasing nicht durchgeht, ist man dann zur Abnahme verpflichtet? Wenn von Anfang an Geleast werden sollte.

hi leute,

kumpel hatte das mal....

ist zum anwalt und der irgendwas geschrieben von gemeinsamen vertrag oder so ähnlich, also das beide verträge nur gemeinsam unterschrieben und einzelbetrachtung nicht möglich, damit war das thema erledigt und beide verträge quasi platt.......

Leisten können ist nicht das Problem :)

Vermutlich gibt es einen signifikanten Unterschied ob wir hier von Privatpersonen oder Unternehmen sprechen. Wir verzichten auf eine Prüfung vorab des Kunden, da diese im Gesundheitswesen vor der Gründung bereits sehr strengen Richtlinien und Unternehmensprüfungen unterliegen. Sollte jedoch eine Leasinganfrage nicht durchgehen muss das Unternehmen Bar bezahlen. Und auch hier gibt es bei einigen Zahlungsprobleme wenn auch die große Ausnahme(<1%) Jedoch ist mir kein Fall bekannt in dem der Käufer hier recht behielt und aufgrund nicht genehmigtem Leasing aus dem Vertrag kam. Zugegeben wenn das Unternehmen Pleite ist, bringt alles recht der Welt nichts.

BMW wird wohl vorab immer eine Prüfung machen. Ein Auto unterliegt leicht höheren Profuktionskosten als eine CD. Naja seis drum offenbar ist die Software und Automobilwelt schlecht für nen vergleich - hätte mich nur interessiert. Weiterhin zum Leasing interessant: Wir hatten in der Hauptgesellschaft bis vor kurzem knapp 30 1er BMW für unsere Techniker und Jungverkäufer. Zum Ende der Laufzeit kam jedoch die NL nie auf die Idee sich aktiv um Anschlussverträge zu kümmern. Nach dem Wechsel der NL & ähnlicher Erfahrung stehen seit kurzem anstelle der 1er heute leider Golfs aufm Hof. Leider machen wir die gleiche Erfahrung hier in unserer Niederlassung auch mit dem Autohaus vor Ort. Im Gegensatz zur Top Werkstatt schläft der Vertrieb. Offenbar geht es BMW noch relativ gut..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Leasing- Vertrag an Dritte übergeben möglich?