ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sinn und Unsinn von Winterreifen im milden Norddeutschen Winter?

Sinn und Unsinn von Winterreifen im milden Norddeutschen Winter?

Themenstarteram 26. Oktober 2007 um 18:05

Aus einerm anderen Forum und angeblich von Autobild:

Zitat:

Das viel zitierte "7-Grad-Märchen", das von der Reifenindustrie seit einigen Jahren zur gezielten Desinformation genutzt wird, ist leider kaum noch auszurotten.

Das Argument der Reifenhersteller lautet sinngenmäß wie folgt: Auch wenn kein Schnee liegt, seien Winterreifen besser, da bereits unterhalb von +7C ein Sommerreifen verhärte und daher auf nasser oder trockener Fahrbahn schlechter sei als ein Winterreifen.

Diese Fehlinformation dient der Absatzsteigerung auch in schneearmen Regionen, wie z.B. der Rheinebene oder Norddeutschland.

Auto-Bild hat getestet und der Sommerreifen war im Winter besser als die Winterreifen:

Bremswege aus 100km/h bei nasser Fahrbahn:

Sommerreifen: 49,3 m

bester Winterreifen: 54,4 m

Bremswege aus 100km/h bei trockener Fahrbahn:

Sommerreifen: 38,7 m

bester Winterreifen: 45,6 m

"Bester Bremsreifen auf trockener und nasser Piste ist mit deutlichem Abstand der Sommerreifen. Auf griffigem Asphalt wird nämlich die weiche, lamellierte Lauffläche der Winterreifen zum Handicap, besonders bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt."

"Überraschend: Geht es um die Disziplinen Handling und Bremsen (nass und trocken), ziehen sämtliche Winterkandidaten im Vergleich zu einem Sommerreifen den Kürzeren. Ein Zeichen für die recht einseitige Schwarzweißauslegung für Schnee. Dass sie auf trockenem Asphalt das Nachsehen haben, ist leicht zu verstehen – die weniger stabilen Profilblöcke können nicht genug Haftreibung aufbauen. Dass sie aber selbst auf abgestreuten, nassen (also glatteren) Straßen dem Sommerkandidaten nicht das Wasser reichen können, ist kein gutes Zeugnis. Der sportlich orientierte Fahrer sollte daran denken und seine Winterpneus in dieser Beziehung nicht überschätzen."

Wenn das so stimmt, sind Winterreifen dann nicht eher ein Risiko in milden Wintern?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Winterreifen sind im milden Winter gefährlich, Sommerreifen im kalten Winter. Wie man es auch macht, man macht es falsch!

Ich bleibe bei Winterreifen im Winter! Morgen kriegt meiner seine Winterpellen aufgezogen, dann kann der Schnee kommen. ;)

/edit

Ach ja, nur mal kurz hier was zu:

Zitat:

Diese Fehlinformation dient der Absatzsteigerung auch in schneearmen Regionen, wie z.B. der Rheinebene oder Norddeutschland.

Das ist Schwachsinn. Nehmen wir mal an ich fahre pro Jahr 10.000km und komme mit einem Satz Reifen (egal ob Sommer- oder Winterreifen) 20.000km weit. Dann brauche ich alle 2 Jahre neue Reifen. Nehme ich jetzt allerdings ein Paar Sommer- und ein weiteres Paar Winterreifen welche jeweils 5.000km gefahren werden, komme ich damit jedoch 4 Jahre hin. Wie man es auch dreht, Geld schmeißt man damit nicht aus dem Fenster. ;)

Richtig morf.

Die 7° ist allerdings nur ein ungefährer Richtwert.

Wenn Ich mich zu 100% daran halten würde, dann

müßte Ich mitte September - mitte Mai nach den

Eisheiligen mit Winterreifen fahren und wenn Ich

wie dieses Jahr im August bei 2,5° über die Alpen

fahre dann muss Ich streng genommen auf der

Urlaubsreis öffter die Reifen wechseln

Ich fahre hier im Odenwald von anf. Nov - Ende März

mit Winterreifen.

erst hats mal 7grad,dann nur noch 5 & dann wachst auf,willst zur arbeit,schaust zum fenster hinaus &

ÜBERRASCHUNG

& man trifft die ganzen spezialisten überall wieder,rückwärts mit vollgas den hang hinunterrutschend oder quer auf der autobahn :rolleyes:

wenn ich den komfort hät bei schlechtwetter die karre stehen zulassen würd ich auch vielleicht über winterreifen nachdenken,aber so sind sie im winter halt IMMER drauf & werden im sommer von sommerreifen abgelöst !

In der Formel 1 nimmt man bei Regen - richtig - Regenreifen

Ich nehme im Winter - richtig - Winterreifen. Allein die Chance, dass mich der Winter ab Mitte Oktober überrrascht, macht einen Winterreifen interessant.

Ich verstehe nicht, dass Leute mit 40.000 + X EURO teuren Karossen so eine Abneigung gegen Winterreifen haben. Die meisten fahren dann eben doch mal in Allgäu oder nach Österreich und Schwupps - haben wir den Stau am Berg.

Kauf dir doch einen Ganzjahresreifen:

NOKIAN AW-P

zum Beispiel soll nicht schlecht sein.

Gruß

Felgenschiss

wenn man die Winterpellen 1x wirklich gebraucht hat,haben sie sich schon gelohnt;)

wie schnell ist man in ein parkendes Auto gerutscht oder haltlos an einer leichten Steigung rückwärts gerutscht...das geht so schnell mit Sommerreifen und schon isses passiert;)

ohne Winterreifen fahren ist für mich am falschen Ende gespart...auch in Norddeutschland;)

mfg Andy

am 29. Oktober 2007 um 1:53

ich sage mal so, wer beruflich auf den wagen angewiesen ist, der sollte auf winterreifen setzten, allein schon wegen der rechnung von morf. wer auf sein auto nicht angewiesen ist, d.h. bei schnee ohne probleme auf das auto verzichten kann, der sollte sich keine winterreifen holen.

ich bin bis vor ein paar jahren auch nur mit sommerreifen gefahren, und mußte leider feststellen, das ich weiter kam, also fahrer mit winterreifen. (ok, beispiel hinkt, aber ist so mal passiert, ich mit frontantrieb kumpel mit heckantrieb, mazda 626 vs. mercedes 190er, von hagen aus richtung breckerfeld, geht stetig berg rauf. ich bin weitergekommen. na ja aber vom bremsweg reden wir hier lieber nicht :D )

jetzt fahre ich auch mit winterreifen, und ich finde das fahren viel entspannter.

und zum thema ganzjahresreifen, ist für mich so als ob ich äpfel mit birnen kreuzen würde. :D

am 29. Oktober 2007 um 16:30

Zitat:

 

jetzt fahre ich auch mit winterreifen, und ich finde das fahren viel entspannter.

und zum thema ganzjahresreifen, ist für mich so als ob ich äpfel mit birnen kreuzen würde. :D

nennt sich nashin-Birne (o.Ä.). Sieht aus wie ein Apfel und schmeckt wie ne Birne.

Wie dem auch sei. Ich finde den Artikel ziemlich haltlos. Alleine schon zu behaupten, dass man eigentlich im Norden garkeine Winterreifen benötigt weil es ja weniger Schnee hier gibt.

Hallo?

Nur weil der letzte Winter kaum die Minus-Grenze erreicht hat und Glätte eher eine Ausnahme war, heisst es ncoh lange nciht, dass wir hier dauerhaft Temperaturen über dem Gefrierpunkt haben.

2006 haben wir mehrmals Schnee gehabt. Und Frost gibt es hier meistens genauso oft wie in jedem anderen Bundesland auch.

Dieser Artikel zeigt eigentlich nur, dass man im Sommer nciht mit Winterreifen fahren sollte, weil der Bremsweg länger ist. Wobei sogar das aus der Lut gegriffen ist.

Mir wird nun gesagt ich soll auf Winterreifen verzichtne, auch wenn ich alleine in der WInterzeit locker 10.000km zurücklege.

Wenn ich mcih an den Ratschlag der "Autobild" halten würde, wäre es demanch sinnvoller entweder nur winterreifen drauf zu ziehen, wenn es glatt oder verschneit ist, oder gar mit Sommerreifen zu fahren.

Das schlimme ist, dass es Menschen gibt, die sich an solchen Meinungen orientieren.

Die denken"och, wenn die das sagen, wird das schon stimmen".

Die Quittung bewkommt der nichtsahnende Zeitschriftenkunde.

Aber wirklich eine elegante Möglichkeit die Kunden auszuschalten.

"Dumme zu erst"

Ich fahre sogar auf meinem Roller Winterreifen!

Der Eingangsbetrag gibt den Sachverhalt völlig richtig wieder. Autobild ist die einzige Zeitschrift, die bei Winterreifentests seit Jahren zu Vergleichszwecken einen Sommerreifen mit testet. Die Ergebnisse sind eindeutig. Auch im Winter ist auf nasser und trockener Fahrbahn der Sommerreifen dem Winterreifen klar überlegen, und zwar bei allen Temperaturen.  Deshalb ist ja auch das 7 Grad Märchen so ärgerlich und letztlich Volksverdummung. Schlimmer noch, sie wiegt den Winterreifenfahrer in eine Sicherheit, die es gar nicht gibt.

 

Und dennoch rüste ich auch als Nordlicht auf Winterreifen um. Vor plötzlich einsetzenden Eis und Schnee ist man auch im norddeutschen Tiefland nicht gefeit und dann hat man auf Sommerreifen keine Chance. Nur wer sein Auto bei solchen Witterungsverhältnissen einfach stehen lassen kann, der braucht nicht nur nicht umzurüsen, der sollte es auch nicht tun, denn bei Nässe und trockener Fahrbahn ist man mit Sommerreifen sogar sicherer unterwegs.

Ich hab heute noch meine Sommerreifen drauf und wechsle erst, wenn es wirklich dauernd zu schneien beginnt.

All die militanten Winterpneufans sollten sich mal an die eigene Nase fassen. Je nach dem seid ihr unsicherer unterwegs als manche mit Sommerreifen, wie immer mehr Tests ja beweisen...

Ich habe sehr gute Winterpneus (Michelin), aber meine SR sind auf trockenem, nassem und kaltem Asphalt einfach besser....

Wieso soll ich den ganzen Winter über Sicherheitseinbussen hinnehmen, nur für den Fall das es mal richtig dick schneien könnte?! In dem Fall kann ich immer noch schnell umrüsten oder das Auto meiner Mutter nehmen. ;)

genau, und wenn es wieder für 5 tage nicht schneit, schnell mal eben auf sommerreifen wechseln. du bist ein vorbildlicher fahrer.

Dann lass ich sie drauf bis der Winter komplett fertig ist. Damit fahre ich immer noch besser als die, die schon im Oktober auf WR wechseln und die bis Ostern drauf lassen... :rolleyes:

Themenstarteram 26. Dezember 2007 um 9:41

Zitat:

Original geschrieben von Frighetto

Ich hab heute noch meine Sommerreifen drauf und wechsle erst, wenn es wirklich dauernd zu schneien beginnt.

All die militanten Winterpneufans sollten sich mal an die eigene Nase fassen. Je nach dem seid ihr unsicherer unterwegs als manche mit Sommerreifen, wie immer mehr Tests ja beweisen...

Ich habe sehr gute Winterpneus (Michelin), aber meine SR sind auf trockenem, nassem und kaltem Asphalt einfach besser....

Ich habe seit ein paar Wochen Winterreifen (Pirelli Sottozero W210 in 225/17) drauf.

Kann zumindest bei meinem Fahrstil keinen Unterschied zu den im gleichen Format gefahrenen Sommerreifen feststellen.

Mag sein, daß in extremen Fahrtests ein Unterschied feststellbar ist.

Da ich weder Zeit noch Lust habe, je nach Witterung (Schnee oder nicht) die Bereifung zu wechseln, denke ich, daß ich mit den Winterreifen ganz gut unterwegs bin.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sinn und Unsinn von Winterreifen im milden Norddeutschen Winter?