ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahres vs. Winterreifen bei trockener/nasser Straße

Ganzjahres vs. Winterreifen bei trockener/nasser Straße

Themenstarteram 3. Februar 2016 um 16:02

Hallo MTalker,

ich wohne im hohen Norden an der Küste und bin erst vor wenigen Jahren hochgezogen. Hier oben ist fast nie richtig Winter. Es schneit mal bisschen und das wars auch schon. Weiterhin ist das Land bekanntlich sehr flach. Alles in allem wenig Bedarf für Vollwinterreifen.

Die meiste Zeit ist es trocken oder es regnet. Schnee und Eis ist eher die Sltenheit. Mit Winterreifen bei trockener Straße fühlt sich mein Wagen extrem schwammig an, logisch denn das weiche Lamellenprofil der Vollwinterreifen arbeitet bei Lastwechseln. Ergo wankt mein Wagen stark hin und her und erst nach langer Verzögerung lenkt das Fahrzeug ein.

Da es zumeist sowieso trocken oder bloß regnerisch ist frage ich mich also ob Ganzjahresreifen im Winter bei Trockenheit nicht besser sind als Vollwinterreifen und vielleicht sogar bei Nässe?

Dann würde es u.U. mehr Sinn machen im Winter mit M+S Ganzjahresreifen zu fahren. Denn schließlich suche ich einen Kompromiss der mir bei so vielen Fahrten wie möglich die beste Performance bietet.

Da ich im Jahr lediglich ~5 Tage Schnee, gefühlt 200 Tage Regen und 160 Tage trocken habe ist das nicht unbedingt sinnig Vollwinterreifen zu fahren oder was meint Ihr?

 

Natürlich rede ich hier von Premiumreifen guter Qualität.

Im Sommer fahre ich selbstverständlich Sommerreifen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@cepheid1 schrieb am 3. Februar 2016 um 16:02:37 Uhr:

Da ich im Jahr lediglich ~5 Tage Schnee, gefühlt 200 Tage Regen und 160 Tage trocken habe ist das nicht unbedingt sinnig Vollwinterreifen zu fahren oder was meint Ihr?

Natürlich rede ich hier von Premiumreifen guter Qualität.

Im Sommer fahre ich selbstverständlich Sommerreifen.

Parallel laufen die Threads zum Michelin Cross Climate und zum Goodyear Vector 4Seasons Gen 2. Das sind zwei aktuelle Threads, in denen sich bereits viele Meinungen und Infos zur gleichen Fragestellung finden. Darüber hinaus gibt hier im Forum aus den letzten Monaten reichlich Lesestoff zu den Vor- und Nachteilen von Ganzjahresreifen.

Übrigens ist es keineswegs selbstverständlich, im Sommer auch Sommereifen zu fahren. Es gibt in diesem Reifenforum etliche Beiträge, in denen Leute mitteilen, dass sie das ganze Jahr mit Winterreifen unterwegs sind. Nach m. E. keine gute Lösung, sondern ein schlechter Kompromiss. Und die Bezeichnung "Ganzjahresreifen" lässt ahnen, dass die Reifen für das ganze Jahr gedacht sind. Das schließt den Sommer ein. Ich nutze Ganzjahresreifen seit mehr als 10 Jahren als Ganzjahresreifen.

MfG, Tazio1935

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 3. Februar 2016 um 16:34

Grundsätzlich verstehe ich den Gedanken, in einer Gegend mit

mildem Klima im Winter "nur" GJR fahren zu wollen. Trotzdem:

Du fährst anscheinend einen A4 B7 3.0 TDI. Darf ich mal raten,

es geht um 235/45 R17 oder 235/40 R18? Das sind die beiden

werksseitigen Formate in 17" und 18". Die beiden ebenfalls er-

laubten 16"-Größen solltest du dir schenken, weil du es ja we-

niger schwammig haben willst.

Hast du dich schon mal umgesehen, wie es da um die Auswahl

an ("Premium"-) Ganzjahresreifen bestellt ist?

Damit wäre schon mal das eine Problem genannt. ;)

Das andere ist, dass man unmöglich pauschal sagen kann, ob

WR oder GJR bei Nässe besser bremsen. Du müstest einen

konkreten WR mit einem konkreten GJR vergleichen, beide

auf derselben Strecke auf demselben oder wenigstens glei-

chen Auto am selben Tag (Wetter, Temperatur) testen,

und das mit ordentlichem Messequipment. Smartphone-GPS

reicht nicht.

Spontan weiß ich keinen professionell angelegten Vergleich,

aber vielleicht wirst du hier fündig:

http://www.e90-forum.de/.../...o%C3%9Fe-testberichte-sammelthread.html

Die beste Übersicht, die ich kenne. Und das liegt nicht da-

ran, dass sie von mir ist. ;)

Ich würde da eher einen Winterreifen aufziehen, der gezielt deine Hauptkriterien abdeckt. Also Trocken und Nass. Die Schneetauglichkiet kann ja etwas abfallen. Wäre mE die bessere Lösung für deine Überlegungen. Vor allem, wie Bruce schon sagte, kannst du aufgrund der Auswahl GJR wahrscheinlich eh vergessen.

Wenn du sowieso Sommerreifen fährst, dann ist ein Winterreifen die normale Logik, denn ein GJR ist immer nur ein Kompromiss. Und günstiger als ein GJR sollte er auch sein.

@ cepheid :

Recht haste, immer diese Winterreifenhysterie !

Selbst hier in Unterfranken (Raum Würzburg) hatte ich diesen Winter immer noch keinen richtigen Bedarf für meine eigentlichen Winterreifen (wegen 20 Minuten auf Schnee bis jetzt sehe ich noch keinen Grund, die umzuschrauben) und bin deshalb immer noch mit meinen 22 Jahre alten Ex-Winterreifen (haben jetzt zwar eher Sommerreifenhärte, steht aber ja geschickterweise M+S drauf, ist also vorschriftsmäßig) unterwegs :-)

Mit Ganzjahresreifen (dürfen natürlich auch jüngere sein) wär's dann ähnlich.

Selbst wenn man's nicht soo extrem treiben will wie ich, es sind selbst Sommerreifen bei "nass+kalt" (bei "trocken+kalt" sowieso) besser als Winterreifen, guggsDu da, da hab ich auch schon meinen Senf dazu gegeben (mit 2 Links zu "Vergleich Winter-/Sommerreifen bei Kälte") :

http://www.motor-talk.de/.../...-felgen-opel-corsa-c-t5428321.html?...

@ golfer :

Der Ganzjahresreifen ist für naß+kalt (nach dem Sommerreifen) bestimmt ein besserer Kompromiß als ein Winterreifen. Nur bei tage- oder gar wochenlang Schnee wär der Winterreifen im Vorteil.

Aber es bleibt wahrscheinlich eh jeder bei seiner eigenen Logik, stimmt's ?

Zitat:

@cepheid1 schrieb am 3. Februar 2016 um 16:02:37 Uhr:

Da ich im Jahr lediglich ~5 Tage Schnee, gefühlt 200 Tage Regen und 160 Tage trocken habe ist das nicht unbedingt sinnig Vollwinterreifen zu fahren oder was meint Ihr?

Natürlich rede ich hier von Premiumreifen guter Qualität.

Im Sommer fahre ich selbstverständlich Sommerreifen.

Parallel laufen die Threads zum Michelin Cross Climate und zum Goodyear Vector 4Seasons Gen 2. Das sind zwei aktuelle Threads, in denen sich bereits viele Meinungen und Infos zur gleichen Fragestellung finden. Darüber hinaus gibt hier im Forum aus den letzten Monaten reichlich Lesestoff zu den Vor- und Nachteilen von Ganzjahresreifen.

Übrigens ist es keineswegs selbstverständlich, im Sommer auch Sommereifen zu fahren. Es gibt in diesem Reifenforum etliche Beiträge, in denen Leute mitteilen, dass sie das ganze Jahr mit Winterreifen unterwegs sind. Nach m. E. keine gute Lösung, sondern ein schlechter Kompromiss. Und die Bezeichnung "Ganzjahresreifen" lässt ahnen, dass die Reifen für das ganze Jahr gedacht sind. Das schließt den Sommer ein. Ich nutze Ganzjahresreifen seit mehr als 10 Jahren als Ganzjahresreifen.

MfG, Tazio1935

am 4. Februar 2016 um 0:40

Leider ignorierst du einen entscheidenden Punkt: Das Argument der

mangelnden Verfügbarkeit aktueller Ganzjahresreifen in für den TE

geeigneten Formaten lässt dich leider völlig kalt. Was nützt es ihm?

Falls ein 94er LI für den schweren 3.0 TDI ausreichen sollte könnte

immerhin der Cross Climate einen Ausweg bieten. Er ist in 225/45

R17 94W zu haben, und die könnten als reines WR-Format für den

A4 freigegeben sein - vorbehaltlich des LI wohlgemerkt. Da muss

er in seine EWG gucken.

Und wie ich schon sagte, ich bin der Idee, in Gegenden mit mildem

Winterwetter während dieser Jahreszeit GJR zu fahren, durchaus

aufgeschlossen. Dieser nicht ganz unlogische Gedanke kam mir auch

schon.

Themenstarteram 4. Februar 2016 um 9:06

Danke für die vielen Posts.

@The Bruce Ja es geht aktuell um den 3.0 TDI. Ich habe mal nachgesehen und tatsächlich ist die einzige GJR-Größe mit passendem Lastindex entwede 215/55R16 (97+) oder 235/45R17 (97). Da ich keine passende R17 Felge für den Diggen habe muss ich entweder investieren oder weiter schawmmige 215er fahren (soll ja auch Leute geben die 205er auf nem A4 fahren :D)

Unser 2.0TFSI hat genau diesen Reifen hier:

http://www.reifen.com/.../15069147?...

Und mir gefällt der Reifen. Vielleicht muss ich mal in passende 17er Winterfelgen investiern und diese Reifen draufziehen. Im Moment tendiere ich zu GJR.

Zitat:

@The Bruce schrieb am 4. Februar 2016 um 00:40:09 Uhr:

Leider ignorierst du einen entscheidenden Punkt: Das Argument der

mangelnden Verfügbarkeit aktueller in für den TE

geeigneten Formaten lässt dich leider völlig kalt. Was nützt es ihm?

Es gibt den neuen Quatrac 5 als 235/45 R 17 97 Y XL.

Der Quatrac 5 ist ein ausgewogener, guter Allwetterreifen, von der Auto Bild als "empfehlenswert" eingestuft.

Mfg, Tazio1935

Dein Motor hat 171 kw und 450 Nm und zählt von der Leistung her schon zu den Boliden.

Wenn Du mit Deinen Winterreifen unzufrieden bist, dann liegt das wahrscheinlich an der Performance der Reifen. Vielleicht ist ein anderer Reifen besser?

Viele Leute fahren GJR, weil sie das ständige wechseln nicht mögen. Da Du aber Sommerräder und Winterräder hast, sollte man schon Winterreifen aufziehen. Jedoch welche, die die Leistung des Fahrzeugs ab können. Ich entnehme Deinen Fragen, dass Du entsprechend sportlich unterwegs bist und damit ein schwammiges Fahrverhalten vernimmst. Bestimmt gibt es auf dem Reifenmarkt auch einen Reifen für Deine Anforderungen. Wenn die finanziellen Mittel keine Einschränkungen ergeben, dann bist Du hier frei in der Wahl.

Deine Themenfrage sollte umformuliert werden, ungefähr so, welcher Winterreifen passt am besten zu meinem sportlichem Fahrzeug, nebst Erfahrungen von Usern, die nahezu ein ähnliches Fahrzeug fahren. Hierzu findest Du bestimmt über die Suchfunktion schon viele Angaben. Einfach mal suchen.

Am Touareg V10 TDI hatten wir Vredestein Wintrac X-trem montiert. War zufrieden. Gute Nässebleitung, exaktes Fahverhalten bei jedem Einlenken, und im Schnee auch Grip. Dazu muss man sagen, dass der Touareg aber auch etwas Gewicht mit bringt, was die Winter-Lamellen brauchen, um bei Glätte zu greifen.

Ich hatte im Jahr 1998 einmal Winterreifen Power 3000 (eine Eigenmarke von Point-S). Das Fahrverhalten war extrem unangenehm bei Lenkbewegungen... Kenne das Gefühl.

Ich würde wohl zum Continental 830P greifen. Zitat AMS: Der Continental Conti Winter Contact TS 830 P im Format 245/40 R18 V weist ein ausgewogenes Fahrverhalten in allen Disziplinen aus. Gute Verzögerungswerte, gute Stabilität und Präzision bei Trockenheit.

Mit rund 115€ auch recht günstig für einen 17" WR.

Themenstarteram 5. Februar 2016 um 9:04

@tazio1935 Genau den reifen aht unser 2.0TFSI drauf, die gefallen mir.

@romanusko Ich fahre den 3.0 TDI mit 150KW/204PS, eigentlich cruise ich eher als dass ich sportlich unterwegs bin. Der Punkt ist der, dass ich fast ausschließlich 50% Autobahn und 50% Landstraßen fahre und das viele km im Jahr, deshalb der große Motor (und weil evtl bald Pferde gezogen werden sollen).

Wenn Du bei 140km/h einen schnellen Spurwechsel machst(en musst), merkst Du wie extrem das Auto wankt. Bedeutet: Einlenken, Gedenkminute bis das Heck hinterherkommt und dann evtl. korrigieren. Ebenso gefällt mir die Verzögerung bei Trockenheit nicht sonderlich, insb. bei aktuell Temperaturen von 5-10°C. In brenzligen Situationen ist das nicht so toll und kann gerne mal Unfall oder kein Unfall bedeuten.

Wie heißt es in der Werbung? "Das Sicherheitssystem Ihres Autos, das, als einziges, direkten Kontakt mit der Straße hat."

 

Ich denke ich werde mich nach passenden und schönen 17er Winterfelgen für meinen Diggen umschauen, wenn ich was finden sollte, greife ich zu und die aktuellen Winterreifen (Bridgestone Blizzak LM-32), wennauch neu und Top bei Schnee, verkaufen. Ich tendiere immernoch zu GJR, wahrscheinlich werden es die besagten Quatrac 5 werden.

Da dürfte doch eig der Conti TS850P was sein. Alternativ der Goodyear ultra Grip Performance oder der Nokian WR D3 bzw A3. Der D3 gilt ja als echter Trocken Künstler.

Also wenn ichs richtig verstanden habe, dann hast du aktuell 215/55 16er mit 97 Lastindex drauf?

Falls ja, wäre dein Einsatz prädestiniert für den Michelin CrossClimate

Danben gäbe es noch den Goodyear Eagle LS2, Vredestein Quatrac 3, Kleber QUADRAXER, Kumho Solus HA31, Uniroyal All Season Expert, Hankook Kinergy 4S H740, Goodyear Vector 4 Seasons.

Themenstarteram 5. Februar 2016 um 14:13

@gromi Richtig! Damit bin ich aber nicht so zufrieden.

Erstmal weil 215er für ein 1750kg Dickschiff ziemlich schmal sind und weil sich 55er relativ stark verformen bei Lastwechseln.

Möglicherweise wäre mein Problem mit dem schwammigem Fahrverhalten bereits gelöst wenn ich auf 235/45R17 wechsele, egal ob GJR oder Winterreifen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ganzjahres vs. Winterreifen bei trockener/nasser Straße