ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Signum/Vectra 3.0 CDTI Kaufberatung Facelift/VorFacelift Klartext

Signum/Vectra 3.0 CDTI Kaufberatung Facelift/VorFacelift Klartext

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 17. März 2016 um 8:27

Ich weiss es gibt tausende Meinungen... Kaufen nicht kaufen. Zu Teuer usw... Andauernd Kaputt bla blubber bläh

Ich bin auf der Suche nach einen 3.0 CDTI (FÜr mich selbst nur ein Signum!) Vielleicht wäre es mal interessant die gesamten Änderungen/Unterschiede für diesen Motor in einem Thread zusammen zu fassen.

Also was ich schon mal so weiss.

Der "Alte" hat 177 PS Laufbuchsen können sich absenken was beim neuen 184 PS nicht ist. Weil wohl keine mehr vorhanden sind...

Das müsste dann ein ganz anderer Block sein.

Die Hochdruckpumpe ist baubedingt anfälliger als die beim neuen. Da gab es einen anderen Hersteller?

Wenn der Vorfacelift eine Neue Pumpe bekommen hat ist das dann die "Facelift" Pumpe?

 

Macht es Sinn einen Vorfacelift zu kaufen der wenig KM hat? Oder lieber einen Facelift der evtl. mehr KM Hat.

Beide müssen bei 150 TKM oder 8 Jahre einen neuen Zahnriemen haben.

Getriebe ist beim 177PS Automatik 5, Schalter 6?

beim 184 PS 6/6

Dann noch es gibt (Zumindest steht es bei Mobile usw...) Manchmal Vorfacelift Modelle (Vom Aussehen) Die trotzdem den 184 PS Motor drin haben?

Würdet ihr einen 177 PS (Sofern ihr ihn habt!) wieder kaufen? Oder doch lieber dann den 184...

Danke für Info

Beste Antwort im Thema

Hallo an alle!

DAS was hier grad geschrieben wird ist GENAU das was ich hier bei MT hasse. Einer fragt (aus Unwissenheit und Unsicherheit) irgendwas zu einem Auto, weil er seine Kaufentscheidung treffen, bzw untermauern will.

Und plötzlich wird innerhalb dieses Threads auf irgendwas geschimpft...jedem sein eigenes Auto ist dann das beste der Welt, und da andere dieses ja nicht haben, müssen die zwangsläufig ein schlechteres haben....!!! 3.0 oder 1.9 ist doch letztendlich geschmackssache und JEDEM SEINE Entscheidung.

Nur warum wird innerhalb eines Threads, der angelegt wurde um zu helfen, dann zwischen irgendwelchen Leuten gewettert, da der andere ja ein schlechteres Auto hat. Jedem seine Meinung, aber was hat das mit der Frage des Themenstarters zu tun??? Das ist wirklich schade für diese Seite.

Hier gibt's Leute die Ahnung haben und helfen wollen und können, oder durch Erfahrung einem was gutes wollen. Und da ist es doch belanglos ob ein gechipter 1.9 mit 3 Millionen PS und 45 Millarden NM Drehmoment der beste der Welt ist und den einfachen 3 Liter zersägt...oh Mann Sandkasten lässt grüssen.

Ohne spezielle Grüße

KD Schoden

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Auch der 184er hat Laufbuchsen. Alublöcke ohne Laufbuchsen etablieren sich bei Automotoren erst eher "kürzlich" (bspw. beim Mercedes OM654, BMW B47).

Die HD-Pumpe kann bei beiden genauso Probleme machen.

Mir persönlich ist der FL lieber, schon allein aufgrund Euro 4.

Wenn es dir weiterhilft:

Ich habe einen VFL.

Derzeit 182tKm runter.

Noch nie ein problem gehabt, seit knapp 60tKm in meinen Besitz.

Das Fahrzeug hat bei 145tKm grossen Service mit allen Flüssigkeiten +Zahnriemen bekommen.

Keine Extraboxenstops bis jetzt.

Letztes Frühjahr, habe ich dem Dicken vor dem fälligen TÜV ein neues Fahrwerk (Gewinde) gegönnt, dabei gleich Domlager komplett ersetzt, Spurstangen und Köpfe, Bremse rundum erneuert.

TÜV ohne Mängel.

Ich PERSÖNLICH kann über den "alten" Motor nichts negatives sagen.

Wenn er mich verlassen sollte, wird es wieder ein 3.0CDTI.

Der einigste Grund wieso ich einen FL nehmen würde wäre die AT6, denn der nächste sollte schon wieder ein Automatik werden ;)

1524909-10206950460508835-2879634958836291731-n

Wiw sieht das mit den Zumesseinheiten aus beim 3.0 CDTI ?

Gibt doch genung themen hier im Forum über Zumesseinheiten.

Kann dir auch den 3.0 CDTI FL empfehlen.

Er hat immerhin 6 Gang, DPF, Euro 4, und 7 PS mehr als Vfl und als Automatik 80 NM mehr.

Unser 3.0 CDTI Signum hat jetzt 205 tkm weg.

Erster Motor

Erster Turbo

Erstes Automatikgetriebe

Erste Zumesseinheiten

Erster Auspuff

Alles noch i.o und das Auto macht 0 Probleme bis auf verschleißteile die man bei jedem Auto tauschen muss. :)

Aber warum muss es y/Z30DT sein? Ist jetzt vielleicht bissche Religionfrage, aber weder ist der Motor sonderlich robust, noch hat der seidenweichen Lauf, noch stark noch sparsam. Mir erschließt der Sinn im Vergleich zB mit dem 1.9er nicht ganz...

Wenn man jetzt kommt und sagt - aber es ist ein 6-zyl... Na ja. ;)

Einziger Grund der Anschaffung wäre wohl nur, dass man die hinterher geschmissen bekommt, weil Unterhalt und mögliche defekte mal richtig ins geld gehen.

"aber es ist ein 6-zyl..."

Diskussion beendet. :D

Das von dir war klar :D

Aber mir wäre ein gut gehender 4-zyl lieber als träger 6er. Habe jetzt an m einem hier und da was gemacht, aber am liebsten hätte ich den rausgerissen und 2.0er reingesetzt :( Ist halt ausbaufähiger...

Hat jetzt aber nix mitm Thema zu tun :D

Für mich wer der Grund das der 3.0er eben nicht träge ist und sehr ruhig läuft. Dann ist der 1.9er super träge und rumplig dagegen. Ich gehe hier von Serien Leistung aus, also nicht wieder mit Chip kommen und vergleichen.

3.0er Leistung recht gleichmässig von 1000 bis 4500 Umdrehungen *Hubraum eben*. 1.9er Turboloch bis 2000 Umdrehungen, dann reist er an bis 3500 Umdrehungen und die luft ist wieder raus. Dazu wie ich hier lese macht echt fast jeder 1.9er irgend wann Probleme. Zumesseinheit kannst beim 3.0er mit Zweitaktöl entgegenwirken. :)

Verbrauch finde ich jetzt auch nicht krass unterschiedlich 1.9er und 3.0er. Und ein 6 Zylinder fährt sich nun mal ganz anders als ein 4 Zylinder. :)

am 19. März 2016 um 18:04

....richtig.

Und gibt genug die beim 1.9er auch in die Scheiße gegriffen haben.

Was heißt der 3.0er hat keinen Seidenweichen Lauf! Der ist extrem ruhig, kaum Nageln, viele Mitfahrer glaubten mir nicht mal das es ein Diesel ist weil er einen untypisch für Diesel geilen V6 Sound hat. Steel234 bist du jemals einen gefahren oder zumindest mitgefahren? Serienleistung und Verbrauch ist vollkommen in Ordnung, mit 7 Litern bewegt man ihn sehr zügig voran. Fahr mal mit den 1.9 er 200kmh auf langer Strecke und dann das selbe mit den 3.0er und ich wette mit dir der 3.0er säuft mit dieser Geschwindigkeit um einiges weniger. Für die Stadt ist der nicht gebaut das ist klar - die 3 Liter müssen gefüllt werden. Soviel zum Spritverbrauch. Meinen hab ich jetzt auch schon seit über 70tkm und hat jetzt fast 190tkm drauf und bis auf ZME, Turboschlauch und Softwareoptimierung keine aussertourlichen Ausgaben. Soviel zur Robustheit. Ich mag nicht wenn etwas, was man nicht gut kennt gleich schlechtgeredet wird. Auch wenns nur ein Motor ist ;-)

Hi auch!

Da ich auch (immer noch) nen Signum 3.0 cdti suche hab ich dann gleich auch mal ne Frage.

Kann man irgendwie testen, ob die ZME oder HD-Pumpe schon einen defekt hat?

Wollte mir nächste Woche mal 2-3 Autos anschauen (2 x VFL, 1 x FL) und dann bei der Probefahrt mal testen.

Ist so was möglich dieses verhalten durch eine Probefahrt, sagen wir mal, zu provozieren oder sowas?

MfG

KD

Wenn er gleich anspringt und volle leistung bringt ist alles i.o

Wenn er schlecht anspringt unrund läuft und kaum Leistung hat ist 70% Zumesseinheit.

Vorhin beim einkaufen fahren ist bei mir was kaputt gegangen.

Und zwar brumt mein Signum jetzt laut im leerlauf, so bald ich bissel Gas gebe ist es weg.

Jetzt hab ich gerade eben nochmal geschaut und die Motorabdeckung abgemacht und mit Taschenlampe geschaut.

Und ich sehe Abgase aus AGR bereich da Dampft es ganz leicht schwarze Abgase, sobald ich AGR abziehe ist er wieder ruhig. Wird wohl das AGR kaputt gegangen sein, ist aber für mich ein verschleißteil und kommt irgend wann bei jedem. :)

Zitat:

@DaWas schrieb am 19. März 2016 um 19:37:27 Uhr:

Was heißt der 3.0er hat keinen Seidenweichen Lauf! Der ist extrem ruhig, kaum Nageln, viele Mitfahrer glaubten mir nicht mal das es ein Diesel ist weil er einen untypisch für Diesel geilen V6 Sound hat. Steel234 bist du jemals einen gefahren oder zumindest mitgefahren? Serienleistung und Verbrauch ist vollkommen in Ordnung, mit 7 Litern bewegt man ihn sehr zügig voran. Fahr mal mit den 1.9 er 200kmh auf langer Strecke und dann das selbe mit den 3.0er und ich wette mit dir der 3.0er säuft mit dieser Geschwindigkeit um einiges weniger. Für die Stadt ist der nicht gebaut das ist klar - die 3 Liter müssen gefüllt werden. Soviel zum Spritverbrauch. Meinen hab ich jetzt auch schon seit über 70tkm und hat jetzt fast 190tkm drauf und bis auf ZME, Turboschlauch und Softwareoptimierung keine aussertourlichen Ausgaben. Soviel zur Robustheit. Ich mag nicht wenn etwas, was man nicht gut kennt gleich schlechtgeredet wird. Auch wenns nur ein Motor ist ;-)

Oha, wie erwartet, habe ich den Nest von 3.0 Anbeter geweckt und jetzt bekomme ich Prügel :D

Jeder lobt das seine, eher klar.

Ich bin mehrfach den 3.0er gefahren. Wollte mit damals sogar nen Signum mit dem Y30DT kaufen, aber dann anch der Probefahrt kam die Ernüchterung - hää, das soll 3 Liter Diesel sein? Den 3.0 Diesel kannte ich als Reihen-6er vom BMW ganz anders...

Kurzum hat es mich nicht überzeugt, auch später im Facelift nicht. Die Fahrleistungen passen absolut nicht zum 3 Liter V6 Diesel, aber gut, ist halt Geländewagenmotor. Wenn man den jedoch mit 7 Liter "bei zügiger Fahrt" bewegt, fährt man wie Mimose, sorry. 10 vom Komma sprechen da andere Sprache.

Letztendlich sehr abschreckend sind die Sachen wie LBAS. Gut, im Facelift beim Z30DT soll es ja besser geworden sein, aber gerade beim Y ist ja das Thema nicht abzuschreiten. Da fährt man bisschen Vollgas und soll damit rechnen... Selbst beim Z30 wäre mir unwohl dabei, während der olle 1.9er einfach mal komplett vollgasfest ist.

Kurzum: 1.9er hat viele kleine Baustellen, die sich sehr kostengünstig beheben lassen, sofern man nicht 2 linke Hände hat. Die Peripherie ist oft anfällig (wobei es alles echte Kleinigkeiten sind). Motor an sich ist aber robust wie Hölle.

Beim 3.0er dagegen gibt es nur 3 große Risikofaktoren, aber vor allem LBAS kann aus dem Schnäppchen einen kompletten Groschengrab mit Totalschaden beiführen. Aber auch die ESP ist nicht mal sooo günstig.

Und spätestens nach dem Chippen fährt der 1.9er dem 3 Liter weg.

Für den Sound sollte man sich eher einen Benziner V6 holen ;) Alles andere ist Selbstverarsche :D

War nur eine Anmerkung, wenn jemand mit dem Y/Z30DT zufrieden ist, soll er es auch bleiben. Für mich ist es jedoch nur ein Status-V6, welcher leider aber nicht komplett ausgenutzt werden darf. Irgendwie sinnlos.

Vielleicht mache ich mich irgendwann mal dran. So 300 PS wären schon eine Ansage, aber ich traue es dem Motor ehrlich gesagt nicht zu.

Aber trotzdem natürlich gute Fahrt damit.

Hier geht es um serien Zustand und da sind meine Erfahrung anders. 1.9er oft Notlauf, Strark zwichen 2000 und 3500 touren sonst eher schwach, rumpel Diesel, sehr laut zu hören von innen wie außen, Verbrauch nicht viel besser als beim 3.0er, DPF Probleme *Raucht wie ne Dampflok beim reinigen*.

3.0er ist genau andersrum.

Stark von 1000 bis 4500 Umdrehungen *kein/kaum Turboloch*, einmal Notlauf wegen Ladeluftschlauch, läuft seitenweich für ein Diesel, von innen wie außen kaum wahrzunehmen dass er überhaupt läuft *sehr ruhig*. Selbst beim DPF reinigen seh ich nie ne Schwarze Wolke hinter mir. Selbst meine zwei Auspuffrohre hinten sind immer schön sauber. Und nen Durschnittsverbrauch von 10L+ hatte ich selbst bei 200+ km/h dauerhaft noch nie. Einziger Kostenfaktor am Motor *Z30DT* ist die Zumesseinheit und die ist schnell getauscht, wenn sie mal kaputt gehen sollte. Man sieht es ja schon an den Foren, jeder 2 Thread ist: Mein 1.9er CDTI macht Probleme.

3.0er ? Da hörst man hier so gut wie nichts das jemand Probleme hat. Hier schon mal wieder was von LBAS gehört ? Ich nicht. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Signum/Vectra 3.0 CDTI Kaufberatung Facelift/VorFacelift Klartext