ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Shell V-Power Diesel ?

Shell V-Power Diesel ?

Westfalia Marco Polo, Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 6. Juli 2018 um 18:06

Habe seit April 2018 einen Marco Polo. An den Tankstellen wird auch neben dem normalen Diesel ein V-Power Diesel zu einem happigen Preis angeboten. Lohnt sich dieser Mehrpreis ? Was tankt ihr normalerweise? Welche Vorteile hat der teure Treibstoff?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Gibt diverse Tests... nicht wirklich messbar im Vergleich zum finanziellen Aufwand...

Hallo,

mein V hat seinen Lebtag noch nie was anderes gesehen ;). Ich tanke aber mit „Smartdeal“, also den V-Power dann zum normalen Preis ;).

Ich habe auch noch den „guten“ Smartdeal, also 100 l/Tag, neu gibts den nur noch mit 150 l/Monat.

Wirklich ohne Biozeugs drin ist nur der Ultimate bei Aral, aber da musst du immer den Mehrpreis zahlen...

Grüße Stephan

Dem Diesel ist der Kraftstoff ziemlich egal, Leistungsteigerung oder Minderverbrauch nicht nachweisbar.

Da das Zeug immer noch angeboten wird, muss es genügend Liebhaber geben. Für mich ein Rätsel...

 

...

Hallo,

tanke immer den LKW Diesel bei No Name, meistens bei Star.

Bisher keinerlei Probleme oder Leistungsunterschied bemerkt.

Gruß,

Dirk

Ist wohl eher Psychologisch begründet. Wir machen ja mit unseren Bombern kein Hochleistungsrennsport.

Investiere das Geld lieber in einen sauberen Service

Im Winter Tanken wir den bei unseren Fahrzeugen im Betrieb öfters, vom Gefühl her muss ich sagen der sprigt mit Ultimate Diesel von Aral besser an.

Im V aber noch net probiert, der hat noch keinen Winter gesehen.

Nach einem Tipp hier im Forum habe ich jetzt auch den Ultimate Diesel von Aral ausprobiert und meine tatsächlich einen Unterschied in der Laufruhe wahrzunehmen. Beim V Power von Shell habe ich den nicht so deutlich gesehen. Deshalb tanke ich jetzt immer bei Aral. Der Verbrauch hat sich m. M. nach nicht verändert.

Ich tanke üblicherweise Aral ult.

Harte Fakten:

  • keine Dieselverdünnung (ich nutze den 2 Jahres Ölrhythmus aus)
  • weniger Dreck beim Tanken
  • höherer Flammpunkt
  • keine Sorgen im Winter auch bei Extremtemperaturen

Gefühlte Fakten:

  • ruhigerer Leerlauf

 

Hoffnung auf Basis Theorie:

  • Weniger unerwünschte Vorgänge im Abgasstrang v.a. im Kurzstreckenalltag
  • Vorteile in der Standheizung

 

Außerhalb des Winters tanke ich aber auf Langstrecken auch mal Normaldiesel.

Zitat:

@Dirk_S1 schrieb am 6. Juli 2018 um 20:02:34 Uhr:

Hallo,

tanke immer den LKW Diesel bei No Name, meistens bei Star.

Bisher keinerlei Probleme oder Leistungsunterschied bemerkt.

Gruß,

Dirk

Dito

Beim Benziner (AMG43) tank ich auch mal Aral Ultra. Die höhere Klopffestigkeit (Oktanzahl) bringt Mehrleistung nachweislich in Theorie und Praxis und bei dem Auto will ich einfach Leistung. Der Klopfsensor passt die Zündung an.

Beim Diesel wird nichts angepasst, Druck ist da und Gemisch zündet von allein. Also kann sich auch nichts verändern.

Will aber niemand seinen Glauben nehmen...

Sehr interessante Sichtweise von Bugatti. Nachweislich ist bei den Einspritzdüsen mit Problemen bei höheren Laufleistungen zu rechnen. Wenn ihr die Fahrzeuge maximal 100000km fahrt ist das kein Problem zumal Kulanz von MB den Schaden mindert. Mir ist nicht bekannt, das Ultimate keinen Biodiesel enthält, aber besondere Additive machen den Kraftstoff besser, das ist bereits bei den normalen Kraftstoffen der Premium Tankstellen so. Aber beim Benziner der sich einstellt auf minderen Sprit ist es besonders richtig, zumal man bei ca. 300PS auch unbedingt die Mehrleistung spürt. Schönes WE, Hugo

Harte Fakten hier:

Nicht einmal Premium Kraftstoff getankt.

- jetzt nach 23,8 Monaten ruft er zum Service A, keine Ölverdünnung....

- mit normalem Diesel keine Startprobleme bei minus 18 Grad die ich im Winter hatte, warum auch? Tankstellen verkaufen alle Winterdiesel.

Also wozu der ganze Hype?

Um den Mineralölkonzernen die Taschen zu füllen? Danke NEIN!

https://www.t-online.de/.../...t-von-aral-mit-anti-schmutz-formel.html

 

 

Wie sieht es denn mit der Reinigung aus, ist das erstzunehmen?

n!Abend! Vieleicht ernstzunehmen gemeint? Ich habe noch keinen Motor zerlegt, aber fahre bereits 380000km im Sprinter 316 mit nur 2 getauschten Injektoren(bei 180000km getauscht). Ab 180000km nur noch Markensprit und wenn der Preis günstig ist Ultimate. Der vorige Sprinter hatte bis 280000km alle Injektoren getauscht bekommen. Damals war mir egal wo, hauptsache günstig getankt. Mehr kann ich nicht bestätigen, muß jeder selbst wissen, ob man in diese hochgezüchteten Motore den immer schlechter werdenden Sprit tankt, obwohl jeder Rennfahrer auch seinen Sprit optimiert. Schönen Sonntag!

Deine Antwort
Ähnliche Themen