ForumSharan 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 1
  7. Sharan TDI geht manchmal während Rückfahrt einfach aus, aber nur wenn Motor „halbwarm“

Sharan TDI geht manchmal während Rückfahrt einfach aus, aber nur wenn Motor „halbwarm“

VW Sharan 1 (7M)
Themenstarteram 29. Dezember 2015 um 20:53

ich habe seit geraumer Zeit ein verquicktes Problem mit meinem Sharan 1,9 TDI (130 ps) BJ 2005 und benötige Hilfe;

Nur wenn ich z.B. zum Einkaufen fahr oder eine andere Fahrt habe von ca. 5-10 km ist die Hinfahrt wenn Auto kalt kein Thema und das Auto startet sofort und alles läuft super, aber wenn ich das Auto am Supermarkt Parkplatz abstelle und nach Hause fahren möchte, gibt es 3 Varianten:

- Er springt schlecht an und erst beim 3-4 längeren Startversuche läuft sie.

- Er springt normal an und auf dem Heimweg geht das Auto während der Fahrt einfach aus. In dem Fall reicht runterschalten und 1-2x Gashebel runter drücken und dann läuft sie wieder normal. Wenn das Auto zufällig bei ne Ampel ausgeht, dann muss man 3-4x durchstarten und läuft wieder normal.

- Es passiert öfters auch mal nichts und das Auto startet super und läuft anschließend normal.

Diese sporadische Ausfälle sind bislang über einen Zeitraum von 1 Jahr wo ich das Auto besitze, ausschließlich im ‚halbwarmen’ Motorzustand auf der Rückfahrt passiert (in Summe ca. 50 – 80 mal und bei egal welche Außentemperaturen oder Umständen).

Wenn mein Sharan morgens früh kalt ist, startet das Auto immer sofort und läuft anschließend super, was die These „Brennstoffproblem“ eher unwahrscheinlich macht. Auch bei längeren Fahrten, wenn Auto durchgewärmt ist z.B. an der Autobahnraststätte, startet das Auto auch immer sofort und läuft super.

Die andere These für ähnlich geartete Probleme im Forum „das Relais 109“ für die Motorsteuerung habe ich bereits ersetzt, leider ohne Erfolg.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, es wäre super, wenn einer von euch ´nen guten Rat hätte.

Gruß, Theo

Ähnliche Themen
15 Antworten

Könnten auch defekte PD Oringe sein,was sich langsam verhärten oder im Zylinderkopf einarbeiten. Frage: Wieviel KM hat das Fahrzeug denn?

Themenstarteram 30. Dezember 2015 um 14:46

Hi Luiggi, Danke für diesen Hinweis. Mein Sharan hat ca. 150.000 drauf. Der läuft bis auf das er, wie beschrieben im halbwarmen Zustand ab und zu während der Fahrt ausgeht, völlig normal, ohne Ruckeln und ohne Leistungsabfall, was meiner Meinung nach eher nicht für Pumpen-Düsen O-Ringen spricht.

Hi Theo, bin kein Automechaniker (Oder wie die heute alle heißen) aber für mich klingt das wie wenn die Einspritzanlage (Luftmengenmesser, o.ä.) im unteren Drehzahlenbereich, sprich Standgas und kurz davor "einfach" den Übergang vom kalt ins warm, heißt vom fetten ins normal-magere Gemisch nicht richtig übernimmt.

Solange das Auto nach dem Start im kalten Zustand gefahren und dadurch Gas gegeben wird, ist immer genügend Luft für´s Gemisch vorhanden, Motor läuft. Wenn nach einer kurzen Fahrt der Motor schon leicht Temperatur hat, nach einem Neustart eine Klappe in der Einspritzanlage (erkennt evtl. die Motorwärme nicht) beim Standgas aber "zu macht" und das Gemisch zu fett und der Motor geht aus.

Hoffentlich kommst du mit meinem "Fachchinesisch" halbwegs zurecht und erkennst was ich sagen will. Wie gesagt bin ich kein Schrauber und von daher weiss ich nicht ob das was ich meine machbar ist.

Ich drück dir mal die Daumen, guten Rutsch und gute Fahrt, Andreas.

Was sagt der Fehlerspeicher denn?

Themenstarteram 1. Januar 2016 um 12:03

Habe vor einiger Zeit schon Fehlerspeicher auslesen lassen, aber da wurde leider nichts gespeichert. Kann es bei Bedarf nächste Woche wieder machen, aber die Chancen sind niedrig, dass dabei was rauskommt.

Das ist wirklich sehr merkwürdig. Hast du jemanden im Bekanntenkreis der auch einen ASZ Motor hat? Ich würde als erstes ein anderes MSG ausprobieren. Das Klingt für mich nach einem thermischen Problem in de Motorsteuerung. Einen Kabelbruch würde ich auch nicht ausschließen. Ein Pd Kabelbaum kostet nicht die Welt. Wenn der Motor läuft, ruckelt er?

Den Kurbelwellensensor würde ich auch beobachten bzw. mit Diagnose loggen. Das Gleiche mit dem Nockenwellensensor. Wenn der Motor läuft, würde ich als erstes diese beiden Sensoren auswerten.

Ich schlage vor, alle Steckverbindungen der Elektrik im Motorraum nacheinander abzuziehen, dann mit einem guten! Elektronikspray (LiquiMoly hat eines) einsprühen und mehrfach stecken und lösen. Das ist ein Geheimtipp für diesen Baureihen. Ich hatte sehr gute Erfahrungen damit. Im Fehlerspeicher steht nichts - aber die Sensorwerte kommen falsch ins Steuergerät. Bin gespannt!

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 22:16

Danke für die bisherigen Antworten. Habe inzwischen der Fehlerspeicher nochmals ausgelesen, aber wie erwartet nichts gespeichert.

Otako, ich kann leider kein Motor Steuer Gerät von einem anderen ASZ Motor ausleihen. Wenn der Motor läuft ruckelt gar nichts und läuft sie schön rund. Aufgrund der Kosten sträube ich mich noch ein MSG auf Verdacht zu tauschen. Ich denke zudem, die These "Wackler/Kabelbruch" würde in beliebigen Umständen/Zeitpunkten passieren und nicht wie bei meinem Fall. Werde trotzdem bei Gelegenheit die diversen Sensoren abziehen und mit Kontakspray behandeln.

Es kann keinen Zufall sein, dass mein Sharan NIE auf dem Hinweg wenn das Auto kalt war, sondern NUR auf dem Rückweg, nachdem das Auto eine gewisse Zeit gestanden hat, dieses Problem hat. Wenn ich an einer Tankstelle oder Imbissbude nur 5 Minuten halte, startet und läuft das Auto anschließend super und ohne Probleme. Wenn ich jedoch, nachdem ich ca. 10 km gefahren bin, am Supermarkt, beim Baumarkt, Restaurant oder z.B. bei einer Wohnungsbesichtigung länger stehe, ist der Ärger auf dem Rückweg vorprogrammiert.

Hat jemand noch eine Idee was es sein könnte?

Wie wärs mit Luft im Dieselkreislauf? Sie kommt langsam an einer Dichtung im warmen Zustand zum Diesel. Rein theoretisch - wer kennt sich aus?

Und nochmal zu den Steckern: Da passiert bei den Sensorsteckern kein Wackelkontakt, sondern der Übergangswiderstand ändert sich mit der Temperatur und der Feuchtigkeit. Wenn es mein Auto wäre, würde ich mich auf die Sensoren, und hier auf die Temperatursensoren und die Zuleitungen dahin konzentrieren. Ich würde die Temperatursensoren neu kaufen. Es sind doch nur etwa 2.

Zitat:

@Theo1971 schrieb am 29. Dezember 2015 um 20:53:50 Uhr:

ich habe seit geraumer Zeit ein verquicktes Problem mit meinem Sharan 1,9 TDI (130 ps) BJ 2005 und benötige Hilfe;

Nur wenn ich z.B. zum Einkaufen fahr oder eine andere Fahrt habe von ca. 5-10 km ist die Hinfahrt wenn Auto kalt kein Thema und das Auto startet sofort und alles läuft super, aber wenn ich das Auto am Supermarkt Parkplatz abstelle und nach Hause fahren möchte, gibt es 3 Varianten:

- Er springt schlecht an und erst beim 3-4 längeren Startversuche läuft sie.

- Er springt normal an und auf dem Heimweg geht das Auto während der Fahrt einfach aus. In dem Fall reicht runterschalten und 1-2x Gashebel runter drücken und dann läuft sie wieder normal. Wenn das Auto zufällig bei ne Ampel ausgeht, dann muss man 3-4x durchstarten und läuft wieder normal.

- Es passiert öfters auch mal nichts und das Auto startet super und läuft anschließend normal.

Diese sporadische Ausfälle sind bislang über einen Zeitraum von 1 Jahr wo ich das Auto besitze, ausschließlich im ‚halbwarmen’ Motorzustand auf der Rückfahrt passiert (in Summe ca. 50 – 80 mal und bei egal welche Außentemperaturen oder Umständen).

Wenn mein Sharan morgens früh kalt ist, startet das Auto immer sofort und läuft anschließend super, was die These „Brennstoffproblem“ eher unwahrscheinlich macht. Auch bei längeren Fahrten, wenn Auto durchgewärmt ist z.B. an der Autobahnraststätte, startet das Auto auch immer sofort und läuft super.

Die andere These für ähnlich geartete Probleme im Forum „das Relais 109“ für die Motorsteuerung habe ich bereits ersetzt, leider ohne Erfolg.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, es wäre super, wenn einer von euch ´nen guten Rat hätte.

Gruß, Theo

Hallo Theo,

Habe genau das gleiche Problem, immer wenn ich vom Kaltstart bis ganz warm gefahren bin passiert Garnichts und der Motor läuft ohne Probleme. Aber wenn ich nur halb warm gefahren habe d.h. die Temperatur fällt auf die 70 Gradmarke und darunter oder nur bis dahin gefahren bin fängt der Motor an zu spinnen. Ich war auch schon dreimal in der Werkstatt und man hat nichts gefunden. Mein Sharan ist ein Diesel Bj.2005 mit 206000 Km und 96 kw. Ich hoffe dass das nichts schlimmeres ist da ich bei 200000 kam einen neuen Turbolader bekommen habe und das Problem immer noch besteht. Gruß Heinz

Der ASZ Motor ist für dieses Problem wohl bekannt. Relais 109, Kraftstoffpumpe, Nockenwellensensor, Kurbelwellensensor, Tandempumpe.. Es könnte so vieles sein. Ich würde mit dem Relais 109 anfangen, kostet 12 €.

https://www.sgaf.de/.../...-waehrend-fahrt-einfach-springt-mehr-337335

 

Hier war es der zugesetzte Tankfilter:

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=28231

Das ist bestimmt eine blöde Kleinigkeit.

Zitat:

@Otako schrieb am 20. Februar 2016 um 07:48:55 Uhr:

Der ASZ Motor ist für dieses Problem wohl bekannt. Relais 109, Kraftstoffpumpe, Nockenwellensensor, Kurbelwellensensor, Tandempumpe.. Es könnte so vieles sein. Ich würde mit dem Relais 109 anfangen, kostet 12 €.

https://www.sgaf.de/.../...-waehrend-fahrt-einfach-springt-mehr-337335

 

Hier war es der zugesetzte Tankfilter:

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=28231

Das ist bestimmt eine blöde Kleinigkeit.

Danke für die Antwort!! Für mich ist es ein Anfang, habe schon mit meinem Schwager telefoniert wir werden mit dem Relais 109 anfangen Danke nochmals Gruß schalkeheinzi04

am 28. Mai 2018 um 11:52

Hallo miteinander, ich habe auch dieses Problem!

Kann mir hier jemand weiter helfen! hat sich hier schon was getan?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 1
  7. Sharan TDI geht manchmal während Rückfahrt einfach aus, aber nur wenn Motor „halbwarm“