ForumTesla Model 3 und Model Y
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3 und Model Y
  6. Service in abgelegeneren Gebieten

Service in abgelegeneren Gebieten

Tesla Model 3
Themenstarteram 18. Juni 2019 um 21:36

Hallo Zusammen,

Ich liebäugele zur Zeit mit dem Model 3 und bis auf dass ich ihn nicht ausprobieren kann (Probefahrt in Köln verfügbar, das sind ziemlich viele Stunden :( ) ist mein größtes Bedenken der Service. Das nächste Service Center ist > 1,5 Stunden entfernt und die Formulierung auf der Tesla Seite zum mobilen Support enthält sehr viele schwammige Formulierungen die kein gutes Gefühl hinterlassen. Vor allem nicht, wenn man Videos sieht in denen nebenbei bemerkt wird, dass der Fahrer in diesem Fall im ersten Jahr 4 Mal im Service Center war.

Wie sind eure Erfahrungen zu diesem Thema? Wohnt ihr alle in Großstädten und habt das Problem nicht? :p

Beste Antwort im Thema

Ich werde die Anschaffung eines Tesla erst mal auf Eis legen. Ich erwarte eigentlich, dass Mängel hinsichtlich Verarbeitung schnell erledigt werden. Mein vorletzter Mercedes hatte einiges an Verarbeitungsmängeln, die ich bei diversen Werkstattaufenthalten beheben lassen musste. Und ich hatte bei den Premiummarken Audi, BMW und MB nicht mindestens 3 Beanstandungen. Mängelfreie Autos können die alle nicht - auch Tesla.

Wenn ich mir jetzt überlege, dass ich wegen jedem Verarbeitungsmangel erst 130 km hinfahren muss um den Mangel zu zeigen, dann erst das Ersatzteil bestellt wird und ich Wochen später zur eigentlichen Reparatur das Auto abgeben muss, so muss ich sagen, dazu fehlen mir Lust und Zeit.

Dazu passt ja auch, dass es eine Vielzahl an Reparaturvideos für verschiedene Szenarien gibt. Frei nach dem Motto „Basteln mit Elon!“.

Da warte ich, glaube ich, was Volkswagen und Polestar im kommenden Jahr auf den Markt bringen und orientiere mich ggf. um, sofern es ein reines E-Auto wird. Sollten die Amerikaner irgendwann ein adäquates Servicenetz bereitstellen, kann man über die Marke ja noch einmal nachdenken.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
am 18. Juni 2019 um 21:49

1.5h+ ist eine Ansage (pro Richtung). Wir haben das SeC direkt nebenan.

 

Man kann mit jedem Auto Glück oder Pech haben, aber für mich wäre die Entfernung absolut im Grenzbereich.

 

Ich habe noch nie ein Servicemobil gesehen - dafür bin ich zu nah dran. Hat das hier schon jemand nutzen können?

Bei mir wären es auch ca. 1,5 Std. bis zum nächsten Servicecenter (HH, je nach Verkehr), werde diesen Schritt/Risiko trotzdem wagen. Bislang waren "meine Autohändler" immer so weit weg, daß ich fast immer zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Hause konnte. Das fällt dann weg...

Der mobile Service soll in nächster Zeit weiter ausgebaut werden, auch läuft weiterhin die Planung für ein Service-Center in Hannover, das dürfte wohl vielen "aus der Mitte" dann helfen. Mittlerweile ist dessen genaue Adresse auch bei Tesla auf der Website eingetragen worden (klick) und ich gehe davon aus, dass dort noch in diesem Jahr eröffnet wird - die ersten Einrichtungsgegenstände sind aktuell wohl schon dort eingetroffen (ehemals ein Peugeot-Autohaus).

Weiter neu eingetragen sind die Standorte für Mannheim, Kiel, Köln, Hamburg 2, Berlin 2 und Ulm. Außer Köln aber noch nicht mit konkreter Adresse, sprich da wird es noch etwas dauern - aber es bewegt sich was.

Was man noch erwähnen sollte, weil es viele nicht wissen: Lack- und Karosseriearbeiten (z.B. bei Unfallinstandsetzungen) werden nicht bei Tesla selbst durchgeführt, sondern in von Tesla geschulten u. zertifizierten Bodyshops, welche deutlich häufiger zu finden sind und an die man sich in solchen Fällen direkt wenden kann. Liste mit Standortsuche siehe hier.

am 19. Juni 2019 um 7:14

Bleibt aber auch bei Unfallinstandsetzung schwierig, z.B. westlich von Stuttgart, wäre da nur für mich Bad Dürrheim wo ich auch schon wieder über 1h unterwegs wäre.

Das problematische sind dann auch die Abschleppkosten die u.U. auch eine Vollkasko nicht übernimmt von den Versicherungstarifen ganz zu schweigen.

Traue unseren Instandsetzern in D einiges zu ändert aber nichts das das Model3 eher Neuland ist, die Wartezeit auch bei unverschuldetem Unfall wie in dem Link bei problematischer Ersatzteilversorgung sollte auch einkalkuliert werden.

Also ohne weiteren Privaten Ersatzwagen ist dies für mich eher ein unkalkulierbares Risiko da Mietwagen nur für eine absehbare Zeit Bezahlt werden.

@ballex: danke den Link habe ich verzweifelt versucht wiederzufinden.

Auch ich möchte mir einen Tesla zulegen.

Aber wenn ich sehe, das mein nächster SeC knapp 150 Km. weit weg ist, dann mach ich mir schon Gedanken.

 

Für jeden Werkstattbesuch einen Tag Urlaub nehmen, ist auch nicht der Hit.

am 19. Juni 2019 um 8:27

Für Harald macht Hamburg oder Hannover wahrscheinlich keinen grossen Unterschied - und Hamburg in 90 Minuten geht wohl auch nur ausserhalb der Haupverkehrszeit. Das mit den Servicefahrzeugen ist schon sinnvoll.

Deshalb nochmal eine Frage an die Mitlesenden: Wurde schon einmal jemand von so einem Fahrzeug "versorgt"?

Zitat:

@mbman4163 schrieb am 19. Juni 2019 um 07:38:04 Uhr:

Aber wenn ich sehe, das mein nächster SeC knapp 150 Km. weit weg ist, dann mach ich mir schon Gedanken.

Amerikaner würden bei dieser Entfernung von "liegt gleich um die Ecke" sprechen. :D

am 19. Juni 2019 um 10:44

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 19. Juni 2019 um 10:22:39 Uhr:

Amerikaner würden bei dieser Entfernung von "liegt gleich um die Ecke" sprechen. :D

Bevor Sie mit dem Tesla die 30 Meter zum Briefkasten gefahren sind :D

Zitat:

@derJan82 schrieb am 19. Juni 2019 um 08:27:49 Uhr:

Deshalb nochmal eine Frage an die Mitlesenden: Wurde schon einmal jemand von so einem Fahrzeug "versorgt"?

Extra was kaputt machen, um es auszuprobieren, will ich eigentlich nicht... :D

Aber stellvertretend gibt's ja schon einige Videos aus diesem Jahr, die von einem mobilen Servicebesuch berichten, z.B. hier, hier oder hier. Sind offensichtlich entweder Vito oder umgebaute Model S.

am 19. Juni 2019 um 14:57

Zitat:

@ballex schrieb am 19. Juni 2019 um 14:55:50 Uhr:

Extra was kaputt machen, um es auszuprobieren, will ich eigentlich nicht... :D

Als Moderator solltest Du Dich einfach mal opfern - für uns: Deine Schäfchen!

Mir ging es eher um die Verbreitung als um die Analyse der Fahrzeuge ;)

Zitat:

@mbman4163 schrieb am 19. Juni 2019 um 07:38:04 Uhr:

Auch ich möchte mir einen Tesla zulegen.

Aber wenn ich sehe, das mein nächster SeC knapp 150 Km. weit weg ist, dann mach ich mir schon Gedanken. Für jeden Werkstattbesuch einen Tag Urlaub nehmen, ist auch nicht der Hit.

Bei mir sind es genau 170 Km, also ungefähr 2 Std. Fahrt bis zum Service Center Frankfurt.....

Aber das hat mich nicht abgehalten, zu bestellen und morgen mein TM3 abzuholen.

Da ich bisher sowieso den Kfz-Werkstätten nicht vertraut habe, (habe bei VAG gelernt....) habe ich meine Werkstattbesuche schon immer so gelegt, dass ich dabei sein konnte, wenn an meinen Fahrzeugen geschraubt wurde. Kleinigkeiten habe ich bisher auch selbst reparieren können. Von daher ist mir nicht Bange......

Ein Service Center in Mannheim wäre nur noch 95 km / 1 Std. entfernt.....also blicke ich mal positiv in die Zukunft.

Optimistische Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Zitat:

@derJan82 schrieb am 19. Juni 2019 um 10:44:39 Uhr:

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 19. Juni 2019 um 10:22:39 Uhr:

Amerikaner würden bei dieser Entfernung von "liegt gleich um die Ecke" sprechen. :D

Bevor Sie mit dem Tesla die 30 Meter zum Briefkasten gefahren sind :D

Dabei den Schlenker durch den BurgerDrive nicht vergessen :D

Ich warte auch auf das geplante SeC Hannover. Momentan sind noch Hamburg oder Berlin für mich jeweils ca. 2 Stunden weit weg.

Für das SeC Hannover sind bei Tesla bereits Stellenangebote geschaltet.

Ich fahre jetzt seit 5 Jahren Tesla.

Hamburg --> 279km

Düsseldorf --> 226km

Zum Glück für mich gibt es Groningen in Holland keine 100km.

Stört mich das wirklich?

Nein.

Warum?

Weil ich nicht plane oft bei denen zu sein.

Und wenn ein Defekt vor liegt, sollen die ihn abholen.

Warum so viel Wert auf ein nahes Service Center gelegt wird, ist für mich fraglich.

Man ist es vom Verbrenner wohl so gewöhnt, dass man öfters hin muss und immer eins in der Nähe hat.

Für eine Probefahrt ist es natürlich blöd, wenn man keins in der Nähe hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3 und Model Y
  6. Service in abgelegeneren Gebieten