ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. selbstverschuldeter Autounfall mit finanziertem Fahrzeug

selbstverschuldeter Autounfall mit finanziertem Fahrzeug

Themenstarteram 28. April 2017 um 19:47

Hallo,

ich hoffe erstmal das ich hier im richtigen Forum bin.

Ich hatte heute einen etwas grösseren Verkehrsunfall der wie folgt ablief:

Ich fuhr auf einer Bundesstrasse 4 spurig, stadteinwärts bei der sich eine Ampel befand.

Es sind 60 Km/h erlaubt.

Ich fuhr auf der linken Spur und vor mir fuhr ein Bus auf der rechten Spur, der Bus wechselte von der rechten auf die linke Spur und ich von der linken auf die rechte Spur. Der Bus wechselte die Spur da Autos vor ihm standen wegen der Ampel und ich wechselte die Spur weil ich auf die rechte Spur musste.

Ich sah die stehenden Fahrzeuge erst als ich komplett auf der rechten Spur war, da der Bus mir die Sicht versperrte somit hatte ich nurnoch 1-1/2 Buslängen bis zum stehenden Fahrzeug. Ich bremste und versuchte nach links auszuweichen was leider zu spät war.

So nun zu meiner eigentlichen Frage:

Muss ich das der Bank melden? Wenn ja muss ich den restlichen Betrag komplett bezahlen? Was ist wenn ich das nicht kann?

Macht es Sinn einen Anwalt zu nehmen? Ich meine selber Schuld zu sein, ein kumpel meinte ich soll ein Anwalt nehmen weil ich ja garnichts sehen konnte wegen dem Bus. Bus ist weiter gefahren, war ja nicht weiter betroffen.

Muss ich mein Auto begutachten lassen? Wenn ja was kostet das? Muss ich es selber zahlen? Weiss nicht ob das Auto Totalschaden ist oder nicht.

Ps.: Habe das Fahrzeug erst vor 3 Monaten mit Anzahlung finanziert und ist Teilkaskoversichert.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Psuedonym1983 schrieb am 28. April 2017 um 19:47:24 Uhr:

Muss ich das der Bank melden?

Hängt von deinem Finanzierungsvertrag ab - i.d.R. JA...

Zitat:

Wenn ja muss ich den restlichen Betrag komplett bezahlen?

Natürlich musst du die ausstehende Summe an den Kreditgeber zurückzahlen...

...denkst du, die Bank würde dir die Restschulden einfach erlassen? :confused:

Zitat:

Was ist wenn ich das nicht kann?

Die Bank wird dir i.d.R. die Möglichkeit einräumen die Finanzierung durch einen Kredit abzulösen, damit der Fahrzeugbrief frei wird und der Schrott verkauft werden kann...

...wenn die Bank dir aufrund deiner Bonität keinen Kredit gewährt, hast du natürlich ein Problem! Und im Falle eines Totalschadens, will die Bank das Geld natürlich schleunigst zurück...

Zitat:

Macht es Sinn einen Anwalt zu nehmen?

Wofür?

Wenn du die Spur - bei unklarer Verkehrslage - wechselst, ist das dein Problem...

Zitat:

Muss ich mein Auto begutachten lassen?

Du musst nicht, für eine realistische Schätzung des Schadens ist das aber unerlässlich...

Zitat:

Wenn ja was kostet das?

Das hängt von der Schadenhöhe ab...

Zitat:

Muss ich es selber zahlen?

Ggf. übernimmt deine Kasko die Kosten - wenn nicht, geht die Rechnung auf deinen Namen..

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Schuld wirst du sein da Fahrspur gewechselt obwohl du durch wechselnden Bus nix sehen konntest ! Meldest du den Schaden der Bank wird der Rest fällig da die Sicherheit (pkw) nicht mehr gegeben ist! Also schweigen und regelmäßig zahlen oder melden warten was kommt!

Zitat:

@Psuedonym1983 schrieb am 28. April 2017 um 19:47:24 Uhr:

Muss ich das der Bank melden?

Hängt von deinem Finanzierungsvertrag ab - i.d.R. JA...

Zitat:

Wenn ja muss ich den restlichen Betrag komplett bezahlen?

Natürlich musst du die ausstehende Summe an den Kreditgeber zurückzahlen...

...denkst du, die Bank würde dir die Restschulden einfach erlassen? :confused:

Zitat:

Was ist wenn ich das nicht kann?

Die Bank wird dir i.d.R. die Möglichkeit einräumen die Finanzierung durch einen Kredit abzulösen, damit der Fahrzeugbrief frei wird und der Schrott verkauft werden kann...

...wenn die Bank dir aufrund deiner Bonität keinen Kredit gewährt, hast du natürlich ein Problem! Und im Falle eines Totalschadens, will die Bank das Geld natürlich schleunigst zurück...

Zitat:

Macht es Sinn einen Anwalt zu nehmen?

Wofür?

Wenn du die Spur - bei unklarer Verkehrslage - wechselst, ist das dein Problem...

Zitat:

Muss ich mein Auto begutachten lassen?

Du musst nicht, für eine realistische Schätzung des Schadens ist das aber unerlässlich...

Zitat:

Wenn ja was kostet das?

Das hängt von der Schadenhöhe ab...

Zitat:

Muss ich es selber zahlen?

Ggf. übernimmt deine Kasko die Kosten - wenn nicht, geht die Rechnung auf deinen Namen..

Sry finanzierung und Teilkasko? Bei nem Kumpel bestand die Bank auf Vollkasko, damit im Fall eines Falles ein Goßteil bezahlt ist!

Zitat:

@Joehlinger schrieb am 28. April 2017 um 20:18:43 Uhr:

...damit im Fall eines Falles ein Goßteil bezahlt ist!

*lol*

Blöd halt, dass die VK direkt wieder gekündigt werden kann...wovon die Bank nichts mitbekommt, da sie weder Halter noch Versicherungsnehmer ist!

 

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 28. April 2017 um 20:22:20 Uhr:

Zitat:

@Joehlinger schrieb am 28. April 2017 um 20:18:43 Uhr:

...damit im Fall eines Falles ein Goßteil bezahlt ist!

*lol*

Blöd halt, dass die VK direkt wieder gekündigt werden kann...wovon die Bank nichts mitbekommt, da sie weder Halter noch Versicherungsnehmer ist!

Schon klar, aber er lässt es allein schon aus Vernunftgründen!

Die Bank wird ab Kenntnis eine Ersatzsicherheit verlangen. Wird diese nicht gestellt, dann wird das Restdarlehen gekündigt und damit fällig gestellt.

Schadensbilder könnten für die Ideenfindung schon sinnvoll sein. Es muss ja nicht zwingen ein Totalschaden sein. ;)

Gottseidank ist niemanden was passiert! Das hätte auch schlimmer ausgehen können, siehe folgendes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=6-0E2Nxtm6o

Themenstarteram 29. April 2017 um 10:15

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 28. April 2017 um 20:11:34 Uhr:

Zitat:

Wenn ja muss ich den restlichen Betrag komplett bezahlen?

Natürlich musst du die ausstehende Summe an den Kreditgeber zurückzahlen...

...denkst du, die Bank würde dir die Restschulden einfach erlassen? :confused:

Natürlich denke ich nicht das mir die Restschulden erlassen werden, aber das ich es halt trotzdem per Ratenzahlung weiter abzahlen kann.

Hatte ja leider nur Teilkasko weil immer alle sagen das man Vollkasko nicht braucht.

Mir fällt da gerade aber noch eine Frage ein.

Ist mein Führerschein jetzt gefährdet? Bin in der Probezeit, nach einer Alkohol-MPU.

 

MfG

Vollkasko würde ich bei ner Finanzierung IMMER nehmen.

Aber man will doch sparen und da nimmt man KEINE Vollkasko ;) ... Geiz ist doch geil, oder etwa nicht? ... ich bin auch soooooo geizig, dass ich in eine Punicaflasche uriniere um einige Kubikmeter Wasser im Jahr zu sparen :-P sonst kann ich mir meinen S3 nicht leisten ;)

Hier kann man nur sagen: "Wer dumm ist, den bestraft das Leben!" und vielleicht lernt man daraus und wird beim nächsten Autokauf, welches man finanzieren muss (weil keine Kohle da ist) NICHT auf die Vollkasko verzichten! Sondern sich absichern, vor allem wenn man keine Kohle in der Tasche hat.

Vielleicht geht es ja nur um 3000 Euro

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 28. April 2017 um 20:22:20 Uhr:

Zitat:

@Joehlinger schrieb am 28. April 2017 um 20:18:43 Uhr:

...damit im Fall eines Falles ein Goßteil bezahlt ist!

*lol*

Blöd halt, dass die VK direkt wieder gekündigt werden kann...wovon die Bank nichts mitbekommt, da sie weder Halter noch Versicherungsnehmer ist!

Die Bank lässt sich normalerweise einen Sicherungsschein ausstellen und wird selbstverständlich informiert, wenn die Vollkaskoversicherung gekündigt wird...

 

Da das hier nicht der Fall ist, könnte celicas Ansatz schon stimmen, dass es kein neuer BMW ist, der hier zusammen gefaltet wurde!

Es gibt kein Gesetz, was einen verpflichtet den Wagen als Schrott zu melden. Allerdings kann es zivilrechtliche Folgen haben (Vertragsbruch), wenn die Bank doch davon erfährt. Ich würde versuchen mir wo auch immer einen Verbraucherkredit zu organisieren und den Wagen abzulösen. Der Bank ist aber eigentlich daran gelegen, dass sie ihr Geld wiedersehen

Geh zu Bank und rede mit denen, du bist nicht der Erste und der Letzte dem sowas passiert. Die wollen ihr Geld haben, und du willst es denen ja zurück zahlen, gemeinsam findet man da immer einen Weg.

Eine Vollkasko ist dann unnötig wenn ich den Verlust des Autos finanziell problemlos ausgleichen kann. Da es es egal ob das Auto 150000€ oder 5000€ Wert ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. selbstverschuldeter Autounfall mit finanziertem Fahrzeug