ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrzeug gekauft, Papiere auf Postweg verloren - wie anmelden ohne Papiere?

Fahrzeug gekauft, Papiere auf Postweg verloren - wie anmelden ohne Papiere?

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 2:50

Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen ein Fahrzeug bei einem Händler gekauft - einen Gebrauchtwagen (Import aus Spanien).

Beim Kauf war der Brief noch auf dem Weg von Spanien zum Händler. Der Händler sicherte mir zu, dass der Brief nach spätestens 2-3 Tagen da sei, und er ihn nachschickt ("das kommt schonmal vor, machen Sie sich keine Gedanken"). So lange (bis heute) konnte ich mit einem Kurzzeit-Kennzeichen fahren.

Leider hat sich heute herausgestellt, dass die Papiere unauffindbar sind!

Jetzt steht in meiner Garage ein wunderschöner 1-Jähriger Wagen, den ich ja ohne Papiere nicht zulassen kann.

Was kann ich tun? Wie kann ich das Auto ohne Papiere anmelden? Was brauche ich dazu?

Bitte um Hilfe, bin Ratlos

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ServerNerver

...Wie kann ich das Auto ohne Papiere anmelden? ...

Gar nicht!

Würde es sich um ein Fahrzeug handeln, welches in D schonmal zugelassen war, müssten die Papiere über das Kraftfahrtbundesamt "aufgeboten" werden - sprich Verlustanzeige bei Zulassungsstelle machen. Das KBA schaut ob Papiere jemals vorhanden waren (natürlich nur einen bestimmten Zeitraum in der Vergangenheit) und stellt dann via Zulassungsstelle neue Papiere aus.

Da das Auto aus Spanien kommt, wird vermutlich ein ähnliches Verfahren notwendig werden! Zumindest musst Du aber irgendeine Art von Bestätigung bekommen um den Eigentumsnachweis zu erbringen!

Denn woher sollte z. B. Deine Zulassungsstelle wissen, dass das Auto nicht gestohlen ist.... ;)

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 8:58

Immerhin habe ich einen gültigen Kaufvertrag.

Es gibt ganz sicher einen Weg - ich weiss nur eben nicht wie. Es ist sicher nicht das erste mal, dass Papiere auf dem Weg verloren gehen - kann mir nicht vorstellen, dass man die Autos dann verschrotten muss ;-)

Zitat:

Original geschrieben von ServerNerver

Immerhin habe ich einen gültigen Kaufvertrag.

Mit dem kannst dir den Hintern abwischen.

Der ist in so einem Falle nix wert, wenn du z.B. ein gestohlenes Fahrzeug kauftest, interessiert der Kaufvertrag nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ServerNerver

Es gibt ganz sicher einen Weg - ich weiss nur eben nicht wie.

Das wurd von meinem Vorposter doch schon gepostet!!!

Der Antrag wg. neuer Papiere muss in Spanien gestellt werden, die werden eventuell neue Papiere ausstellen, dann kannst weiter machen...

Zitat:

Original geschrieben von ServerNerver

Es ist sicher nicht das erste mal, dass Papiere auf dem Weg verloren gehen - kann mir nicht vorstellen, dass man die Autos dann verschrotten muss ;-)

Ich hätte das Auto auch so nicht gekauft, ganz ehrlich...

Entweder ich hab die Papiere in der Hand, wenn ich das Auto kaufe oder er kanns Auto behalten, denn ohne Papiere gehört mir das Auto nicht!

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 15:16

na Ihr macht mir Mut...

Hy,

wenn das Auto über einen Händler gekauft wurde, wieso ist es dann nicht dessen Prob

die Papiere beizubuckeln ?! oder versucht der nur den schwarzen Peter weiterzugeben.

Die Papiere sind doch auf dem Weg zu ihm verloren gegangen so wie ich das Ganze

lese, also soll er auch neue auftreiben

Gruss

Stefan

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 17:58

Ja logisch - das versucht der Händler auch grad. Vielleicht hat sich die Zusendung (per UPS) auch nur irgendwo verzögert. Ich wollte halt nur wissen, was "wäre" wenn sie nicht ankommen. Ich habe noch Hoffnung, dass sie nächste Woche kommen. Das kleine Auto (ein Fabia II für meine Freundin) ist doch so süss und will endlich herumfahren...

Wenn via UPS versendet wurde lass dir mal die Sendunsnummer geben, dann kanst du auf der UPS-Seite den Status verfolgen (Tracking)

Ansonsten........mir schwant übles.....! Kann aber sein dass ich da zu pessimistisch bin ;)

Grüße

Steini

Hallo!

Was man da machen kann, weiß ich leider auch nicht, am besten mal bei der Zulassungsstelle fragen. Hatte kürzlich ein ähnliches Problem, hatte den FZ-Schein verloren und mein Auto verkauft, der Käufer konnte es ohne FZ-Schein nicht zulassen / ummelden. Ich musste zu meiner Zulassungsstelle mit dem Brief und habe dort einen neuen FZ-Schein bekommen, hat 20,90 Euro gekostet. Bei der Zulassungstelle des Käufers haben Sie den den direkt wieder eingezogen und vernichtet ;-) Das ist Deutschland!

Bzgl. Eigentumsverhältnis kann ich aber noch folgendes hinzufügen:

Der Fahrzeughalter (der den Brief in der Regel hat) ist NICHT der Eigentümer des Fahrzeugs. Das ist in den neuen EU-Fahrzeugpapieren auch explizit festgelegt. Wie es bei alten Fahrzeugpapieren, wohlmöglich gar spanischen aussieht mag ich nicht zu sagen. Im neuen FZ-Brief steht folgendes:

Zeile "C.4c":

"Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen."

Sollte das von dir gekaufte Auto schon neue Papiere haben, steht das gleiche in spanischer Sprache auch dort vermerkt.

Bei mir ist das auch gut so, denn mein Auto ist auf meinen Vater zugelassen, ich habe es aber bezahlt und auch den Kaufvertrag unterschrieben, gehört also mir, obwohl ich NICHT in der Fahrzeugpapieren stehe.

Ein Tipp zur Beschaffung der alten Papiere, sollte eine Anmeldung ohne nicht möglich sein: Die Spanische Botschaft kann auch Ersatzpapiere ausstellen! Einfach mal da anrufen, gibt meist mehrere Niederlassungen. Die sprechen natürlich auch Deutsch...

Gruß

Pinarella

Themenstarteram 26. Mai 2008 um 13:12

Endlich mal gute Tipps!!

DANKE!!!!

Zitat:

Original geschrieben von Pinarella

 

Zeile "C.4c":

"Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen."

Ich habe die Papiere grad nicht da, aber ein Teil II der neuen Zulassungsbescheinigung entspricht auch dem alten Brief und ist der Eigentumsnachweis. Teil I entschpricht dem alten Schein und sagt nichts über die Besitzverhältnisse aus.

http://fhh.hamburg.de/.../folien-eu-dokumente,property=source.pdf

 

Für den TE heisst das, dass er das SOFORT zum Händler geht, das Auto auf den Hof stellt und wegen Nichterfüllung des Vertrags das Geld zurückverlangt. Maximal mit Fristsetzung 5 Werktage für die Beibringung der Papiere. Er bezahlt und nimmt den Wagen erst mit, wenn die Papiere in seinen Händen sind. Die Aufbringung von verlorengegangenen Papieren ist schon in D eine ewig lange Sache (Aufbietung KFZ Brief hatte 6 Wochen Frist, ich vermute das ist noch immer do?) und ich glaube kaum, dass das in Spanien (wo der TE oder der Händler es tun müsste, die deutsche Zulassungsbehörde hat da nichs mit zu tun) einfacher ist.

Selbst wenn das Auto völlig "sauber" ist, sollte er den schwarzen Peter nicht in seinen Händen haben. Dem Händler ist - mit dem Geld im Säckel - das ganze Theater mit den Papieren doch völlig egal.

Alex

Themenstarteram 29. Mai 2008 um 23:39

PUH, Schwein gehabt!

Heute der erlösende Anruf des Händlers: Die Papiere sind angekommen!! Habe heute den Wagen gleich angemeldet, kein Problem, da ich sogar deutsche Papiere bekommen hab.

Den Händler (Auto-Kral in Fürstenfeldbruck) kann man nur für seine Preise, aber garantiert nicht für seinen Service empfehlen...

Danke für Eure Hilfe,

Mark

Na dann ging ja wirklich noch mal alles gut :)

Viel Spaß mit dem neuen Auto :) :)

Darf ich mich gleich unten drunter reien? Ich hab eine Sachs ZX50 und mir fehlen auch die Papiere.. jetzt würde ich gerne die Kopie der Papiere von einer anderen ZX50 mitbringen, damit der TÜV bei der Neuerstellung der Papiere nicht so viel Arbeit hat (und ich nicht so viel Geld bezahlen muss) ...

Wäre euch dankbar für Hilfe!!!!

Hallo @Flo8,

 

da würde ich an deiner Stelle lieber im Marktplatz - Suche in der Rubrik Motorrad  dieses Gesuch reinstellen.

Dort wirst du eher mit einer Antwort rechnen können als hier.

 

Viel Erfolg,     motorina.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrzeug gekauft, Papiere auf Postweg verloren - wie anmelden ohne Papiere?