ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Seitenklappen vom Dach defekt

Seitenklappen vom Dach defekt

Mercedes SL R230
Themenstarteram 26. April 2011 um 7:28

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit den Seitenklappen vom Variodach: Eine Klappe klappt nicht vollständig aus oder ein.

Das liegt daran, daß die Zahnstange, die von einem Zahnrad angetrieben wird, überspringt. Das Zahnrad wird nicht genug an die Zahnstange gepresst, so daß es durchrutscht. Ich kann zwar, durch Entfernen des Deckels der Zahnstange (Befindet sich seitlich neben der Klappe) die Zahnstange anheben und wieder in die richtige Lage legen, aber nach einigen Dachbetätigungen rutscht diese wieder durch. Es ist keine Beschädigung an Zahnrad oder Zahnstange zu erkennen, man sieht aber, daß das Zahnrad nicht genug auf der Zahnstange anliegt.

Vielleicht kann man hier irgendwelche Einstellungen vornehmen. Hat jemand von euch eine Einstellanleitung oder Ein/Ausbau-Anleitung von den Seitenklappen.

Für alle, die nichts mit dem Begriff Seitenklappen anfangen können: Das sind die Kofferraumhauben-Verlängerungen, die bei offenen Dach ausgeklappt und beim geschlossenen Dach eingeklappt sind und dann sich im Kofferraumdeckel befinden.

Danke für eure Hilfe.

Gruß Volker

Ähnliche Themen
41 Antworten

Hallo Kollege,

hatte das selbe Problem.

Das Gehäuse ist um 1-2 mm verzogen. Dadurch rutscht die Zahnstange am Zahnrad durch. Du musst das Gehäuse (Alu) auf einer Werkbank mit einem Hammer richten (vorsichtig und mit einem Holz unterlegen).

Danach funktioniert alles wieder.

Gruss

Jürgen

Themenstarteram 5. Mai 2011 um 11:08

Hallo Jürgen,

danke für den Tip. Genau das war auch das Problem, habe es leider nur vergessen hier die Lösung einzustellen.

Ich war bei Mercedes und habe die beiden Deckel als Reperaturset gekauft, kosten beide zusammen ca. 30,- (bei Bremen).

Kulanz gibt es hier nicht, obwohl es sich eindeutig um einen Konstruktionsfehler handelt, habe natürlich gleich nachgefragt.

Mein Tip: Besorge dir auch diese neuen Kappen, da diese verstärkt wurden und jetzt dicker sind. Bei wieder zurückgebogenen Kappen ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß sie sich wieder verziehen. Dann kannst du, wie in meinem Fall, das Dach nicht mehr schliessen, da die Kontakte für "Seitenklappen eingefahren" nicht mehr auslösen.

Gruß Volker

Themenstarteram 25. April 2012 um 13:31

Nachdem ich jetzt schon 2 Anfragen auf das oben beschriebene Problem habe, hier noch ein paar mehr Details zum Problem:

Das Problem ist, daß zu viel Druck auf die Deckel der Zahnstangenführung ausgeübt wird. Die Deckel verziehen sich, so daß das Zahnrad überspringen kann. Diese Deckel können bei Mercedes als Ersatzteile bestellt werden.

Die Teilenummer lautet: A230 750 01 11, Bezeichnung: LAGERPLATTE.

Preis in Norddeutschland (Mercedes Mock in Delmenhorst): 33,22 Euro inkl. MwSt. (Stand: 27.04.2011)

Der Preis/Teilenummer ist für 2 Lagerplatten, auch wenn die Bezeichnung "Lagerplatte" lautet, es ist ein Set mit beiden Platten inkl. Schrauben.

Die beiden überarbeiteten Deckel der Seitenklappen sind etwas dicker als die alten Deckel. Vergleicht die Deckel direkt nach dem Kauf, nicht dass sie euch die alten fehlkonstruierten Deckel verkaufen.

Wundert euch nicht, wenn im Deckel keine Gewinde sind. Mit den beigelegten Schrauben wird beim Einbau ein Gewinde in die Löcher geschnitten.

Der Einbau ist relativ einfach und erklärt sich beim Abbau der alten Deckel von selbst.

Da es sich um Zahnstangen handelt und nicht um eine Hydraulik, kann auch kein Öl auslaufen.

Hoffe ich konnte euch helfen.

Gruß Volker

Da fürher oder später auch bei mir das problem einstellen wird , sag ich schon mal danke für die ausführliche Info zu dem Thema !

Grüße

MArc

Herzlichen Dank an stumpf001

Der überaus Freundliche wollte 1200,- EUR für die Reparatur eines hängenden Flügels haben, und hat aber erst mal nur probeweise an der Einstellschraube gedreht. Der spinnt wohl, im schlimmsten Fall hätte ich ein Zahnrad neu gefeilt.

Nun habe ich es selbst gemacht, dauert ca. 1 Stunde maximal. Teil gerichtet und einen dünnen Streifen einer Plastikverpackung unter gelegt, damit mehr Andruckkraft vorhanden ist. Die Zähne sind tatsächlich alle unbeschädigt.

Schönen Gruß an Alle

Arndt (MOPF 2008)

Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich an einem regnerischem Nachmittag beide Zahnstangen sichten und bei Bedarf richten.Im Schraubstock unter leichtem Druck und Kontrolle mittels anlegen eines Lineals oder eines Messschiebers.Vor dem Zusammenbau ist ein leichtes Fetten sinnvoll.So geschehen 2008 nach 6 Jahren und bis heute ohne Störung.

Ich weiß nicht warum ihr da großartig mit Schraubstock,Hammer und Lineal rummachen wollt,zumal das immer wieder passieren wird das die Deckel sich verbiegen.Den Rep. Satz für knapp 30,- Euro gekauft ausgetauscht und fertig,ist eines der günstigsten reparaturen am SL das sollte man sich bei so einem Auto noch leisten können.Ich hab meinen 2012 gebraucht gekauft EZ.2005 war auch eines meiner ersten Probleme,seit ich die neuen Deckel eingebaut habe ist Ruhe.

Hoffentlich haben die Reparatur Spezis dann auch immer Hammer und Schraubstock dabei,ich hatte Glück das es vor der Garage passiert ist,dumme Sache wenn der Deckel senkrecht steht und nichts mehr geht weder auf noch zu.

hallo.

hatte schon jemand probleme mit der kleinen klappe hinten am verdeck.

meine geht auf der linken seite nicht mehr von alleine runter. bleibt oben stehen (siehe foto). drück ich das teil mit dem finger nach unten bleibt es unten wie es sein soll.

feder ist noch dran (sonst würde es wahrscheinlich nicht unten bleiben)

eventeull ausgeleiert?

gibt es hierfür ein ein rep set?

und wer kann tipps zum ausbau / einbau geben?

gruß gamby

20170621-200507
20170621-200512

Ich würde sagen deine Klappe hat Leerlauf,das heißt die Feder ist zwar noch da aber übt keinen Druck mehr aus.Die Feder muß die Klappe zu drücken,auf wird sie durch das Dachgestänge gedrückt.Wenn du die kleine Klappe bei geöffnetem Dach mit dem Finger anhebst und dann los läßt drückt die federkraft wenn alles in Ordnung ist die Klappe wieder nach unten bzw. zu.Das ist ne Krankheit und kommt wohl öfter vor,bei mir war es so das ich beim Kauf bzw. bei der Probefahrt die eine Klappe fast verloren hätte,die hing nur noch am seidenen Faden.Es gibt keine ersatzteile man kann nur die komplette Abdeckung tauschen ca. knapp 300,- Euro,oder versuchen eine gute gebraucht zu bekommen.

Zitat:

@achim.56 schrieb am 21. Juni 2017 um 23:36:03 Uhr:

Ich würde sagen deine Klappe hat Leerlauf,das heißt die Feder ist zwar noch da aber übt keinen Druck mehr aus.Die Feder muß die Klappe zu drücken,auf wird sie durch das Dachgestänge gedrückt.Wenn du die kleine Klappe bei geöffnetem Dach mit dem Finger anhebst und dann los läßt drückt die federkraft wenn alles in Ordnung ist die Klappe wieder nach unten bzw. zu.Das ist ne Krankheit und kommt wohl öfter vor,bei mir war es so das ich beim Kauf bzw. bei der Probefahrt die eine Klappe fast verloren hätte,die hing nur noch am seidenen Faden.Es gibt keine ersatzteile man kann nur die komplette Abdeckung tauschen ca. knapp 300,- Euro,oder versuchen eine gute gebraucht zu bekommen.

hallo achim. genau so ist es.

wenn ich die klappe mit dem finger hochziehe, bleibt sie oben.

auf der gegenseite ziehe ich hoch und die feder zieht die klappe nach loslassen wieder runter.

wegen einer 5 cent feder 300.- euro ausgeben? (das sind dann hoffentlich beide klappen als set für den preis....??)

wie hast du dein problem gelöst?

hast du eine ersatzteil nummer für die klappe?

wie erfolgt der umtausch, wenn ich das ersatzteil habe?

gibt es eine anleitung oder ergibt sich das bei halb geöffnetem dach von selbst?

gruß gamby

Ich hatte Glück das ich eine neuwertige gebrauchte im großen Auktionshaus e...... ergattern konnte in schwarz sind die schon mal zu bekommen,gekostet hatte die auch noch knapp 200,- euro.Der Preis von 300,- bezieht sich auf eine Seite,ja ist schon ein teurer spass wegen einer Feder.Aber ich würde das Teil mal ausbauen ist recht einfach,nach hinten sind ein paar Schrauben sonst größtenteil sind Clipse,nach vorne muß die Chromabdeckung zur Tür hin abgeschraubt werden,geht recht fix.Wenn deine Feder noch da ist vermute ich mal das da eine kleine Kunststoffnase weggebrochen ist die die Feder auf Spannung hält,ich hab mal gesehen das das jemand mit einer Heißklebepistole fixiert hatte,wenn aber doch ein stück deiner Feder fehlt dann wirds schwierig.Bau mal das ganze Teil aus dann kannst es besser sehen wie es funktioniert,ansonsten mit der anderen Seite vergleichen dann hast du einen genauen Überblick zwischen defekte und funktionierender Klappe.Ist schon ärgerlich was an so einem tollen Auto alles kaputt gehen kann,aber andersrum früher sind uns die Autos unterm Hintern weggerostet und wurden meist keine 10 Jahre alt.

Ich hatte genau das gleiche Problem wie Gamby. Der Grund war, dass die mittlere Nase, wo die Rückziehfeder eingehakt ist, weggebrochen ist....diese kleine Klappen sind auch eine "Sollbruchstelle" beim R230.

Wenn du Pech hast und alle 3 Nasen abbrechen, dann fliegt dir das ganze Teil mal weg. Da es diese Klappen nicht einzeln gibt, kostet der Austausch beim MB mehrere Hundert Euronen.

Am 230/231er Forum haben sich viele ein "Provisorium" gebastelt....mir hat ein netter Azubi bei MB eine Öse aus Draht gebastelt und mit Heisskleber befestigt, wo man dann die Feder wieder einhaken kann.

weiß jemand wie das teil genau heißt - damit ich im auktionshaus danach suchen kann.

ich schau mir mal die kontruktion genauer an, wenn mal ein kühler regnerischer samstag kommt.......

Hallo

Zum Thema kleine Klappen. Nicht die Feder ist das Problem, welche die Klappe lediglich zuzieht. Beim Öffnen drückt die Dachmechanik die Klappen auf.

Die Klappen sind aus Kunststoff und ebenfalls die Halterungen und Bohrungen, die beide Teile mit einem 2mm starken Stahlstift zusammenhalten. Die drei Ösen die am Hauptbauteil sind haben eine Stärke von weniger als 1mm. Mit der Zeit brechen diese ab und die Klappe hält nicht mehr, im schlimmsten Fall fliegt sie weg, und einzeln gibt es sie nicht. Aber auf die Halterungen an den kleinen Klappen für den Metallstift brechen mit der Zeit und es folgt das gleiche Ergebnis.

Ich habe die Halterungen auf beiden Seiten abgeschnitten und mir eine Halterung/Scharnier komplett aus Messing gebaut, zusammen gelötet und anschließend schwarz lackiert. Es ist zwar ein Aufwand von einigen Stunden aber immer noch billiger als der Gang zum Freundlichen und dann der gleiche Ärger in 8 Jahren wieder. (Ich hoffe mein Schätzchen begleitet mich noch so lange)

Ich bin erst seit kurzem hier aktiv, vorher hauptsächlich Leser aufgrund Zeitmangel. Im SL R230 Forum bin ich schon einige Jahre. Ich selbst habe einen 55er und meine Gattin einen 500er. An beiden Autos musste ich die Klappen schon machen.

Gruß Andi

Scharniere-kleine-abdeckklappe-1
Scharniere-kleine-abdeckklappe-2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Seitenklappen vom Dach defekt